Westman Atelier

Westman Atelier ist mir vor einigen Monaten das erste mal in die Hände gefallen – digital gesehen. Ich bin mal wieder von Seite zu Seite gesprungen und landete irgendwann bei Barneys, wo Gucci Westmans Make-up Brand exklusiv launchte. Das Packaging: Wunderschön! Schlicht, simpel, genau wie die Farben, die auf ein natürliches, glowy Finish deuten ließen. Mein Beuteschema! Eine SMS später war meine Bestellung an eine Freundin aufgegeben, die bald darauf nach Amerika reisen wollte. Aber dann kam alles anders…

 

Gucci Westman

Gucci Westman ist Make-up Artist, Best-Friends mit Gwyneth Paltrow und Cameron Diaz, die bei ihrer Hochzeit angeblich den Brautstrauß gefangen hat. Mit Jennifer Aniston arbeitet sie seit über 20 Jahren, für die Red Carpet Looks übernimmt Gucci für Anne Hathaway oder Julian Moore die Verantwortung und kürzlich hat sich selbst Jimmy Fallon hat sich neulich von ihr zeigen lassen, dass die Produkte für jede Frau und jeden Mann geeignet und sehr einfach aufzutragen sind.

Gucci ist bekannt für makellose Haut, ein natürliches Make-up und für DEN Glow, nach den sich alle sehnen. Wer Make-up Artist schon mal über die Schulter sehen durfte oder sich mit einem Künstler ausgetauscht hat wird schnell verstehen, dass ein vermeintlich einfacher Look der schwierigste ist: Minimal Make-up oder No-Makeup zu schminken ist verdammt schwer! Hier kommt es auf Produkte und die richtige Technik an – zu guter letzt aber auch auf die Haut der Trägerin. Make-up ist nur so schön, wie die Basis – die Haut. Der frische Teint ist zu Gucci Westmanns Markenzeichen geworden – die Visagistin wird dafür für Shows, Kampagnen und Editorials gebucht oder eben von Stars in Hollywood angerufen, die auf das gewisse Etwas in ihrer Handschrift setzen.

 

Westman Atelier

Als Beauty Creative Director bei Lancôme und Revlon hat Gucci über die Jahre viel Erfahrung gesammelt. Als Profi auf beiden Seiten versteht sie was Kunden wollen, welche Farben und Texturen im Alltag tragbar sind und welche Produkte ihr persönlich, als Profi, noch auf dem Markt fehlen. So fing auch alles an, wie so oft, wenn Professionals merken, dass es eine Lücke gibt, wenn die Performance an Grenzen kommt oder die Industrie in eine andere Richtung geht. Gucci, bekannt für den „Second Skin Look“ wollte wieder zurück zur Echtheit, zu echter, gut aussehender Haut ohne Retouch und mit viel natürlichem Glow. Drei Jahre entwickelte sie ihre Brand und im Frühjahr letzten Jahres war es dann soweit: Westman Atelier launchte mit sechs Make-up Produkten und drei Pinseln, die von einer der ältesten Pinsel-Manufakturen in Japan hergestellt werden.

Niche Beauty ist gelungen die begehrte Brand nach Deutschland zu holen – exklusiv für Europa. Das wurde letzte Woche in Hamburg bei UZWEI (Große Bleichen 23-27, Hamburg) gefeiert. Das Make-up war aber nicht nur an diesem Abend für die Presse und die geladenen Gäste dort zu sehen: Uzwei ist der erste Verkaufspunkt für die amerikanische Beauty-Brand! Wer also in Hamburg wohnt oder zu Besuch ist, kann sich die luxuriöse Serie live vor Ort ansehen, testen und seine Favoriten auch mit nach Hause nehmen.

Gucci Westman war an dem Abend persönlich anwesend und ich habe es mir nicht nehmen lassen ihr Hallo zu sagen und mich zu erkennen gegeben: Ich habe für Niche Beauty im Vorfeld ein Interview mit der bekannten Make-up Artistin geführt, dass ihr in der aktuellen Ausgabe des Niche Beauty Magazines nachlesen könnt (gibt es bei jeder Bestellung gratis). Dabei konnte ich sie schon ein Stück weit kennen lernen – sie in Persona zu treffen, war aber noch das fehlende Puzzleteil in meinem Bild und es war mir eine Ehre, dass sie dann noch selbst Hand anlegte und mir ein natürliches Contouring verpasste. Seitdem habe ich keine Angst mehr vor dem braunen Stick, den ich erst ganz kritisch betrachtet habe. Nicht nur dazu gab es etliche Fragen von euch – ihr wolltet wissen, was meine Favourites sind und wie ich Westman Atelier finde und ich habe bereits einen Artikel angekündigt. Und hier ist er! Und meine ausführliche Meinung zu der kompletten Range:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Make-up en detail

Westman Atelier ist unisex – das betont Gucci immer wieder. Sehr sympathisch, denn auch ich versuche immer wieder meine Texte nicht ausschließlich an Frauen zu richten, sondern mit einer neutralen Ansprache alle anzusprechen, die Interesse an Beauty und Make-up haben.

Alle Produkte funktionieren miteinander kombiniert – egal in welcher Reihenfolge. Die alte Regel „Cremeprodukt auf Cremeprodukt und Puderprodukt auf Puderprodukt“ ist damit nicht vom Tisch, aber Gucci beweist mit ihrer Marke, dass es tatsächlich auch ohne Regeln und ohne Verspieltheit geht. Die Range ist easy – die Ergebnisse, alleine schon wegen der sehr klug ausgewählten Farben, natürlich, frisch, alltagstauglich und erwachsen. Ihr „Signature Look“, der Glow, kommt automatisch, da die Produkte niemals matt aber auch niemals zu „shiny“ sind – man kommt den Glow beim Auftragen quasi von selbst dahin. Ich persönlich freue mich besonders, dass Produkte wie der Contour Stick und der Bronzer so außergewöhnlich gut gelungen sind: Die Farben sind perfekt! Das sage ich nicht oft, aber in diesem Fall ist es angemessen und ich möchte alle ermutigen, die sich an diese beiden Themen noch nicht ran getraut haben, es mit diesen beiden Produkten zu versuchen.

Ein paar Wort zur Verpackung: Westman Atelier sieht nicht nur hübsch aus, sondern liegt verdammt gut in der Hand. Das liegt daran, dass die Produkte relativ schwer sind und die Haptik von Mastermind Guci gut überdacht wurde. Ob Pinsel, Döschen oder Stick: Ich freue mich richtig Westman Atelier in die Hand zu nehmen und zu öffnen – und auch wieder zu schließen! Die Sticks klicken durch einen Magnetverschluss beim Aufsetzen der Kappe, wie bei einem überdimensional großen Lippenstift. Wenn ihr die Chance habt, schaut mal im Uzwei vorbei, nehmt die Produkte in die Hand und probiert alles aus – es ist ein schöne Moment für alle, die Make-up so sehr lieben wie ich es tue…

Neben den optischen Benefits, die Verpkommt Westman Atelier mit pflegenden Inhaltsstoffen in den Produkten daher: Die Foundation ist zum Beispiel mit nährenden und entzündungshemmenden Wirkstoffen angereichert – voller Antioxidantien, von denen wir ja ehrlich gesagt nicht genug bekommen kann. In keinem der Produkten kommen vor: Parabene, Sulfate, PEGs, Phthalates, Formaldehyd, Mineral-Öl, Gluten und Retinol. Damit ist die gesamte Range schon sehr grün – aber diese Bezeichnung legt ohnehin jeder für sich selbst aus. Ich finde es schon mal bemerkenswert eine Foundation ohne Silikon zu haben und fühle mich sicher, weil so viele andere Wirkstoffe ausgeschlossen, dafür Antioxidantien mit aufgenommen wurden. Gucci sagt, dass sie so natürlich wie möglich sein möchte (INCIs), aber auch möchte, dass ihre Texturen funtkionieren und nur da synthetische Stoffe verwendet, wo es aktuell noch nicht anders geht.

Kleiner Hinweis zu den Sticks: Diese können entweder direkt auf das Gesicht aufgetragen werden – oder man nimmt die Farbe mit dem Finger oder Pinsel ab und verblendet diese dann. Gucci selbst sagte, als wir ihr live bei einem Look zugesehen haben, dass sie beides mag und mal mit Fingern und mal mit ihren Pinseln arbeitet. Einfach ausprobieren, herum probieren, experimentierfreudig werden…

Notiz: Auf den Bildern trage ich ausschließlich Westman Atelier und habe nur ein wenig mit Brauen-Mascara und Wimperntusche ergänzt, das aber sehr dezent gelassen, damit ihr die Produkte sehen könnt :)

 

 

Vital Skin Foundation Stick

Mit der Foundation habe ich mich am Anfang schwer getan: Ich finde die Textur relativ trocken – eine Fakt, über den ich persönlich aber oft bei Stick-Foundations stolpere und noch mehr bei dieser, da sie ohne Silikon (!) formuliert ist. Finger oder Pinsel? Pinsel und Finger? Am Ende geht hier probieren über studieren und für mich funktioniert eine Mischung aus beidem – einfach auftragen und spielen, verblenden und einarbeiten. Am schönsten wird das Ergebnis, wenn ich eine sehr nährende Pflege als Basis darunter trage – im besten Fall ein Öl-Serum wie das von Agent Nateur oder sogar ein nicht fettendes Gesichtsöl wie das Marula Oil von African Botanics. Am Ende werde ich immer (!) wenn ich die Foundation trage auf meinen Teint angesprochen – vielleicht weil man damit so gezielt arbeiten kann und nicht zugekleistert aussieht.

Gucci empfiehlt zwei bis drei Farben in ihrem Interview (siehe Magazine), was ich aus ihrer Sicht verstehen kann – alle Make-up Artist arbeiten mit mehreren Farben an einem Gesicht – aber es irgendwann dann auch nicht bezahlbar bleibt. Deswegen meine Empfehlung: Eine Foundation-Farbe wählen und mit dem Contour Stick, Blush und den Highlightern Tiefe und Wärme schaffen. Die Foundation ist aktuell in 11 Farben erhältlich und ich bin mir sicher, dass Westman Atelier für alle Frauen dieser Erde die Shades noch ausbauen wird. Meine Farbe ist „Atelier III“ – für manche Partien könnte ich auch den Ton No. II nehmen.

Ein tolles Zitat dazu: „Ich liebe die Kontrolle, die man mit diesem Stick hat: Man kann damit gezielt arbeiten und ausgewählte Partien abdecken. Man wird nicht verleitet zu viel zu nutzen und „überschminkt“ auszusehen. Außerdem ist die Formulierung so, dass sie den ganzen Tag über geschmeidig bleibt und nicht fleckig oder trocken wird.“ – Gucci Westman.

 

Face Trace Contour Stick

Keine Angst vorm Konturieren! Das ist mit Abstand die beste Creme-Contour-Farbe, die ich je ausprobiert habe. Aschig, aber nicht zu staubig, matt im Finish, aber nicht zu mau. Einfach aufzutragen (man malt quasi wirklich einen Strich direkt unter den Wangenknochen) und easy zu verblenden. Ich schaffe das am Besten mit meinem Mittelfinger, es klappt aber auch mit einem Pinsel – je nach Voreliebe. Ist in meinen Augen DAS Produkt für alle, die sich im Alltag ein bisschen Form im Gesicht wünschen und ein klarer Favorit für alle, die sich, wie ich, eher schüchtern ans Contouring heran wagen. Go for it! Es ist wirklich einfach und man kann damit nichts falsch machen. Funktioniert auch als matte Lidschattenbase für Tiefe unter den geöffneten Wimpern…

 

Baby Cheeks Blush Sticks

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ein riesengroßer Cream-Blush Fan: Schnell und einfach aufzutupfen und sieht immer so schön frisch aus. Gucci hat für ihre aktuellen Range drei Rouge-Farben entwickelt, die entweder einzeln oder gemischt getragen werden können: Minette (helles Korall), Petal (frisches Altrosé), Poppet (Pink) und Dou Dou (ein beeriger Ton) sind wirklich 1A Rouge-Töne, die ich auf die Bäckchen auftupfe, aber auch gerne für die Augen und für die Lippen verwende. Bei meinen Stories heute gab es zahlreiche Fragen dazu und die Antwort ist: Ich trage keinen Lippenstift sondern eine Mischung aus Dou Dou und Petal, die, aufgetupft oder wie ein Lippenstift aufgetragen, wie ein semi-matter Lidschatten aussehen. Ich LIEBE ja Multi-Use-Produkte und bin ganz begeistert von diesem Trio, das man so herrlich kreuz und quer mischen, aufmalen oder auftupfen kann.

 

Beauty Butter Powder Bronzer

Butterweicher Bronzer (daher der Name!) der Frische schenkt und es selbst Bronzer-Anfängern ermöglicht mit dem allgegenwertigen „sonnengeküssten“ Look zu starten. Neben der außergewöhnlichen, Textur, sticht heraus, dass der Bronzer ohne Schimmerpartikel auskommt und genau den richtigen Ton zwischen „zu rot“, „zu gelb“ und „zu aschig“ trifft. Die Nuance hat Gucci für alle Hauttpyen entwickelt und kann problemlos aufgebaut werden – weniger ist mehr! Der Bronzer kann auch als Rouge oder Lidschatten getragen werden – funktioniert in jedem Fall als eine absolut natürlich wirkende Nuance, die dem Gesicht Leben einhaucht und den Look vollendet.

 

Super Loaded Tinted Highlighter

Den Highlighter habe ich erst nicht verstanden und ihn deswegen erst nicht so beachtet und unterschätzt. Und dann hat in Gucci an dem Presseabend live aufgetragen (erst auf das Model, dann später auf meine Wangen) und dann hat es Klick gemacht! Seitdem ist es wohl mein Lieblingsprodukt aus der Range. Gucci hat den cremigen getönten Highlighter von den Wangen bis hin zu den Schläfen auslaufen lassen und mir dazu erzählt: „That’s how you bring color in the whole face!“ Funktioniert fantastisch in Kombi mit Rouge und Bronzer und gibt dem Gesicht das gewisse Etwas – den Glow, den ihr auch auf meinen Fotos sehen könnt! Trage ich übrigens auch als Lidschatten: Durch den rosaroten Unterton leuchten meine grünen Augen dadurch noch mehr. Ein außergewöhnlicher, wirklich toller und multifunktionaler Highlighter, der in dem schweren Döschen (plus Spiegel!) ein ganz besonderen Make-up Stück ist.

 

Lit Up Highlighting Stick

Transparenter Highlighting-Balm mit super-zarten Halo-Pigmenten. Finde ich persönlich auf nackter Haut wunderschön, kann aber auch unter den Brauen oder auf den Lippen getragen werden. Absoluter Clou: Ein bisschen davon über dem Make-up am Ende auf die Schläfen tupfen und den Look mit einem Klecks in die inneren Augenwinkel abschließen. Schimmert raffiniert – ein echter „Erwachsenen Glow“ wie Hatice Schmidt sagen würde! Mein Tipp: Den Balm als absolut letzten Step, das wäre bei mir nach einem Setting oder Feuchtigkeitsspray, noch mal auf die Wangenknochen und auf den Lippenbogen tupfen – setzt noch mal richtige Highlight-Akzente. Kann man auch auf den Lippenstift (z.B. nur in die Mitte des Mundes) tupfen! Einfach mal ein bisschen herum experiemntieren…

 

 

 

 

Mein Westman Atelier Make-up Look

Vital Skin Foundation Stick
Farbe: Atelier III

Face Trace Contour Stick
nur unter den Wangenknochen

Baby Cheeks Blush Stick
Farbe:’Petal‘

Blush Sticks ‚Petal‘ & ‚Dou Dou‘
gemixt als Lippenstift

Super Loaded Tinted Highlight
als Highlighter & Lidschatten

Lit Up Highlight Stick
on top auf die höchsten Stellen getupft

ergänzt durch eine Schicht Mascara und Borw Mascara

 

 

 

 

 

 

Westman Atelier Brushes

Kurze Version: Super stabile, vegane Pinsel mit Nylon-Härchen. Lange Version: Luxuriöse Beauty-Pinsel mit butterweichen Borsten – man kann wirklich kaum glauben, dass diese aus Nylon sind, so zarte gleiten diese über die Haut. Die Griffe bestehen aus Hartholz-Birke – gewonnen in einem FSC (Forest Stewardship Council)-zertifizierten Wald in Osteuropa. Die Pinsel werden in Handarbeit bei einem der ältesten japanischen Pinselhersteller gefertigt. Die Qualität kann sich sehen lassen und fühlt man beim Auftragen. Weitere Benefit: Die Borsten nehmen gut Farbe auf, geben aber auch wieder ab. Sieht man z.B. bei der Anwendung der Blushes sehr gut.

Meine Favoriten sind der Powder Brush (funktioniert super mit dem Bronzer) und der Blender Brush, den ich für alle cremigen Texturen nehme. Der Foundation Brush fehlt mir noch in meiner „Sammlung“.

 

 

 

Instagram Giveaway

Schaut mal heute Abend bei Instagram vorbei – dort wartet ein kleines Giveaway auf euch!
Good luck & enjoy!

 

 

 

Werbung
In Collaboration with Niche-Beauty.com

 

Fotos
Badezimmer: Yelda Yilmaz
Stills auf Weiß / Selfies: Hanna Schumi

 

 

19 Comments

  • Antworten Februar 11, 2019

    Claudia

    Alles, ich will alles :-)

  • Antworten Februar 11, 2019

    Maya

    Liebe Hanna,

    genau auf einen solchen Review habe ich gewartet und Deine Fotos sind ein Traum. Danke dafür…

    ch konnte aber natürlich nicht abwarten und habe mir den Vital Skin Foundation Stick (ebenfalls in der Farbe III) und den Baby Cheeks Blush Stick in der Farbe Poppet bestellt habe.
    Bronzer und Highlighter werde ich ebenfalls noch kaufen, weil die beiden Produkte einfach wunderschön sind und ich regelrecht verliebt bin.

    Beim Foundation Stick ist mir die Farbauswahl wirklich schwer gefallen und ich habe lange recherchiert. Foundation online zu kaufen ist nicht gerade einfach, aber III passt bei mir ziemlich perfekt. Und das obwohl die Farbe im Stick selbst recht dunkel aussieht und auch als Swatch auf meinem Handrücken nicht ideal aussieht. Sobald ich die Farbe mit dem Pinsel oder Beautyblender einarbeite passt sie sich perfekt meinem Hautton an. Toll finde ich außerdem, dass man sie aufbauen kann. Etwaige rötliche Stellen kann ich damit perfekt abdecken. Zudem ist der Stick wirklich butterweich.

    Zu trocken ist mir der Stick übrigens nicht, liegt aber sicher auch an meiner Mischhaut. Ich benutze sogar darunter einen eher mattierenden Primer (Daydream Mineral Primer von Coola), damit sich die Foundation nicht zu schnell abträgt.

    Den Blush finde ich ebenfalls toll und auch dieser lässt sich spielend einarbeiten. Hier benutze ich einen Finger um die Farbe einzuklopfen.

    Ich bin bis jetzt ziemlich begeistert von den Produkten und kann sie ebenfalls 100% weiterempfehlen…

    • Februar 11, 2019

      Hanna

      Liebe Maya, Danke für Dein persönliches Feedback! Freue mich, dass Du auch so begeistert bist. Ich finde gerade beim Blush, dass man wirklich krasse Unterschiede zu günstigeren Alternativen sieht und merkt… Gerade beim, Du sagst es, einarbeiten! Außerdem schätze ich es, dass man die Farben und Texturen eben auch für andere Partien verwenden und den Blush-Stick auch als Lippenstift tragen kann. Der Tinted Highlighter wird Dir gefallen – ich bin gerade richtig vernarrt in ihn, brauch eigentlich nur das und sehe schon frisch aus. Wirklich sehr gelungen!

  • Antworten Februar 12, 2019

    Catrin

    Liebe Hanna,
    vielen Dank für die Vorstellung der einzelnen Produkte. Ich war schon im Vorfeld so angefixt, dass ich mir am Sonntag den Foundation Stick Nr. V sowie das Blush Petal bestellt habe.
    Ich bin mega gespannt wie sich die Produkte auf meiner Haut machen. Und wer weiß…ggfs. kommt noch das ein oder andere Produkt dazu. Dann aber erst im nächsten Monat. ;-)

    Lieben Gruß
    Catrin

    • Februar 12, 2019

      Hanna

      Liebe Catrin, kann ich verstehen! Bin gespannt was Du sagst. Ich bin wirklich der Meinung, dass man mit keinem einzigen Produkt unglücklich sein kann. :)

  • Antworten Februar 12, 2019

    Kirsten

    Mal wieder ein toller Artikel Hanna, jetzt will ich nicht nur den Bronzer sondern bitte auch den Foundation Stick, den Highlighter und den Blush, Mist :), und die Fotos sind super schön geworden.

    • Februar 12, 2019

      Hanna

      Danke vielmals liebste Kirsten!

    • Februar 15, 2019

      Catrin

      Liebe Hanna,
      die Sachen sind endlich da und ich bin begeistert. Bei der Foundation habe ich für mich zum Glück die richtige Farbe gewählt und sie fühlt sich toll an.
      Die mitgelieferten Probefarben werde ich demnächst testen.
      Das Blush ist ebenfalls toll und fühlt sich auf der Haut sowie auf den Lippen sehr gut an.

      Lieben Gruß
      Catrin

    • Februar 17, 2019

      Hanna

      Liebe Catrin, Danke für Dein Feedback! Ich selbst bin ganz hin und weg, auch langfristig gesehen, was für eine tolle Qualität die Produkte haben und wie schön das Finish ist. Es arbeitet sich quasi wie von selbst und zeigt, dass man nicht immer selbst „Schuld“ ist, wenn Farben fleckig werden etc.… Gerade beim Contour-Stick sehe ich das – damit kann das wirklich jeder! Freue mich, dass Du auch so eine Freude hast :)

  • Antworten Februar 12, 2019

    Sarah

    Vielen dank für deinen tollen Beitrag!
    Oh man, ich wurde auch schon wieder in den Bann gezogen…
    Habe am Wochenende den Highlighter-Stick bestellt und bin schon sehr gespannt darauf.
    Die Foundation steht auch meiner Wunschliste, ich hoffe dass ich durch das mitgelieferte Booklet meine Farbe ermitteln kann.
    Liebe Grüße
    Sarah

  • Antworten Februar 12, 2019

    Esra

    Wow, erst muss ich sagen, dass deine Bluse so so schön ist :) Die ganzen Sticks klingen interessant und sehen viel versprechend aus!

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  • Antworten Februar 14, 2019

    vivien_noir

    Sehr spannend – Gucci Westman wurde mir erst vor Kurzem ein Begriff. Ich mag die „optische Haptik“ der Stifte schon jetzt, bloß vom Sehen! Sie wirken wunderbar beständig und wertig. Vielleicht ergibt sich einmal die Möglichkeit, sie live zu testen, denn mit Stick-Produkten wurde meine Haut bisher noch nie wirklich glücklich, weil sie vermutlich zu fettreich für mich waren, und bald ölig-fleckig wurden. Dennoch, oder gerade deswegen bin ich durch deinen Artikel umso neugieriger geworden!

  • Antworten Februar 14, 2019

    Bettina

    Liebe Hanna,
    ich bin sooooo froh, dass Niche Beauty Westman Atelier nach Deutschland gebracht hat.
    Eine Frage an Dich: Ähnelt der Highlighter Stick dem RMS Beauty Living Luminzer? Wo ist Deiner Meinung nach der Unterschied?
    Ich danke Dir für eine Antwort!

    • Februar 14, 2019

      Hanna

      Liebe Bettina, nein, keine Ähnlichkeit. Erklärung: Der RMS Living Luminizer ist komplett cremig und der Balm selbst hat eine Farbe – eben diesen hellen Schimmer. Der WA Highlighter ist viel fester und es wirkt so, als ob der Balm selbst transparent, aber mit Schimmerpartikeln versehen ist. Diese sind wiederum von blau bis lila – mit dem bekannten „Halo(graphic)“ Schimmer. Ich hoffe, Du kannst Dir vorstellen was ich meine – herzliche Grüße! Hanna

  • Antworten Februar 22, 2019

    Nicole

    Es stimmt: einen no Make-up Look zu schminken ist echt schwer.
    Mir hat es ja bereits die Verpackung sehr angetan, aber ich halte mich mit dem Kauf noch zurück, da ich zunächst noch zwei Produkte aufbrauchen will, bevor ich mir neue kaufe.

  • Antworten Februar 23, 2019

    Jennifer

    Ich liebe dein Oberteil!
    Woher ist es?

    Herzliche Grüße
    Jennifer

    • Februar 24, 2019

      Hanna

      Liebe Jennifer, das ist von Claudie Pierlot – schau mal hier! :)

  • Antworten März 11, 2019

    Nadja

    Liebe Hanna-ich wohne zum Glück in Hamburg und habe mir die Produkte angesehen…und Foundation sowie Blush und Highlighter mitgenommen. Beim ersten Auftragen der Foundation dachte ich, es ist keine Offenbarung-aber nach einem weiteren Blick in den Spiegel-sah ich ein unglaubliches Ergebnis. Die Haut ist ausgeglichen, eben…aber nicht zugekleistert und es ist ein natürlicher Glow. Der Highlighter ist Liebe auf den ersten Blick-als Highlighter, aber auch als Lidschatten…ich musste mir jetzt auch noch den Bronzer und einen weiteren Rougeton holen-der auch wirklich großartig als Lippenstift funktioniert. Ich danke dir für deine Inspiration-es arbeitet alles so perfekt und unangestrengt miteinander und zaubert ein unglaublich natürliches, aber perfektes Ergebnis. Tausend Dank!

    • März 12, 2019

      Hanna

      Liebe Nadja, Danke für Deinen kleinen Erfahrungsbericht! Das gleicht so ungefähr dem, was ich mit den Produkten erlebt habe… Erst dachte ich: Joa, ganz nett! Und dann, in der Anwendung, war ich richtig und ehrlich begeistert. Den Super Loaded Highlighter trage ich gerade jeden Tag und lieb es, wie schnell er dem Gesicht Wärme und gleichzeitig Frische schenkt. Ich kann es kaum erwarten, dass Gucci ihre Range erweitert und hoffe auf Augenbrauenprodukte in dieser Qualität! :)

Leave a reply

Kommentieren ist zur Zeit aus technischen Gründen nicht möglich.