Neu gekauft

Mama went wild! Ein paar Rabattaktionen, eine verlockende Goodie-Box und zu viel Zeit am Flughafen haben zu dem Inhalt dieses Posts geführt. Sprich: Ich hab‘ mir in den letzten zwei Monaten ein paar schöne neue Beauty-Produkte gekauft, die ich vor mir selbst mit „ist mein Job“ rechtfertigen kann. Ich bin gespannt, ob ihr einiges davon kennt und wenn ja, wie ihr es findet.

Es folgt noch ein „Nachgekauft“ Post diese Woche, denn neben neuen Artikeln, habe ich auch einige Lieblinge ein zweites (oder sogar drittes Mal) nachgekauft. Dort erkläre ich auch, warum und wann ich mir Beauty Artikel selbst kaufe, warum und wann ich Produkte nachkaufe und warum man nicht nur bei selbst gekauften Artikeln auf Blogs eine ehrliche Meinung erwarten sollte…

Heute schon mal: Neue Gesichtspflege und Make-up, teilweise schon ausprobiert, teilweise bin ich selbst noch gespannt, wie es sich mit uns entwickelt…

 

 

 

N E W  I N

Skincare

Sarah Chapman Overnight Facial

Jeder Skincare-Junkie kennt dieses Produkt, obwohl es die Marke nicht mal in Deutschland gibt: Das Skinesis Overnight Facial von Sarah Chapmann ist ein Bestseller in den USA und in den UK und es erreichten mich bereits erste Zeilen von euch via Instagram, wie toll diese Nachtpflege sein soll. Viel kann ich dazu noch nicht sagen, außer dass sich die Textur wie ein Trockenöl anfühlt und der Duft lecker, aber recht intensiv ist. Werde ich bestimmt in den kommenden Wochen testen und mal prüfen, ob an dem Hype was dran ist. Gekauft habe ich es übrigens bei Lookfantastic, die vor zwei Wochen eine satte Prozentaktion (30% auf alles!) hatten, bei der ich kräftig zugeschlagen habe.

 

 

Murad City Skin Age Defense Broad Spectrum SPF 50 PA ++++

Lang lang ist’s her mit Murad… Es war eine der ersten Dr. Brands, die mich dazu gebracht haben, mich mehr mit Inhalts- bzw. Wirkstoffen auseinander zu setzen. Die Marke habe ich immer mal wieder im Auge – vor allem bei Sephora US. Neulich habe ich Murad dann wieder bei Lookfantastic gesehen und mir bei meiner großen Bestellung ein interessantes Produkt in den Warenkorb gelegt: Der City Skin Age Defense Sonnenschutz – rein mineralisch. Damit gibt es echt keine Ausreden mehr! Denn obwohl die Formel rein mineralisch ist und mit SPF 50 einen hohen Sonnenschutz aufweist, gibt es kein Weißeln, kein Kleben, keine dicken Schichten. Es ist einfach unglaublich! Der Suncreen fühlt sich eher wie ein Primer an und genau so verwende ich ihn auch – nach der Feuchtigkeitspflege und vor dem Make-up und zwar im ganzen Gesicht. So macht Sonnenschutz Sinn und Spaß!

 

 

Herbivore PRISM

Meine Freundin Kathy und ich haben uns ewig per sms beraten: Testen oder sein lassen? Wir beide sind Skincare-Junkies, sie ein Herbivore-Fan und ich für alles zu haben, wo „Acid“ drauf steht. PRISM von Herbivore fiel also in unser beider Beuteschema und am Ende haben wir es uns beide bestellt. Ich habe meine Flasche von Space NK und werde ab kommender Woche für euch testen. Das Produkt ist ungewöhnlich, arbeitet das Serum mit 5% natürlicher Fruchtsäure und verspricht „Exfolierung“ und somit eine strahlendere, reinere Haut. Funktioniert für mich bislang nur als Peeling, aber ich gebe dem Serum eine Chance – ich bin einfach sehr neugierig!

 

 

Shu Uemura Cleansing Oil Shampoo

Ach ja, die lieben Schuppen… Meine sehr dicken Haare machen es meiner Kopfhaut nicht immer leicht: Die Kopfhaut ist oft trocken, schuppt auch immer wieder mal. Wenn mein Ekzem (dazu muss ich mal einen Artikel schreiben!) mich in Ruhe lässt, wasche ich aktuell mit sanften Shampoos und bringe immer wieder mal ausbalancierte Schuppenshampoos ins Spiel. Neben den Spezialshampoos (Ekzeme, juckende Kopfhaut, etc.) probiere ich jetzt mal das Cleansing Oil Shampoo von Shu Uemura – übrigens meine Shu-Uemura-Premiere! Es hat entzündungshemmende Wirkstoffe und soll die Kopfhaut sanft von Schuppen befreien. Auch wenn viele etwas anderes behaupten: Immer noch ein Tabuthema!

 

 

 

N E W  I N

Make-up

NARS Powermatte Lip Pigment ‚Light my fire‘

Als sie raus kamen, waren sie hoffnungslos vergriffen. Weltweit. Gott sei Dank gibt es längst wieder Nachschub und bei einer der Douglas Rabatt Aktionen (20% auf alles) habe ich dann zugeschlagen: Light my fire sollte meine erste NARS Powermatte Farbe werden, hatte ich sie doch schon so oft probiert. Die Qualität ist unglaublich toll: Eine absolut opaque Farbe, die aber auch sehr leicht auf den Lippen ist. Hält super, klebt nicht und macht total Lust wieder mehr mit Farbe zu experimentieren – die federleichte Textur lädt quasi dazu ein.

 

Hourglass Veil Translucent Setting Powder

Das Hyaluronic Hydra Powder von By Terry hat einst meine Abneigung gegenüber Puder verändert. Wäre ich keine Beautybloggerin würde ich es wohl nachkaufen, aber ihr fragt immer wieder nach günstigeren Alternativen und die lerne ich nur kennen, wenn ich sie teste. Also habe ich mir die Reisegröße des relativ neuen Translucent Setting Powders von Hourglass bestellt und bin super gespannt, ob die Reviews nicht täuschen. Ich trage Puder übrigens nur unter den Augen, in der Mitte der Stirn, auf der Nase und am Kinn auf um den T-Zonen-Glanz zu nehmen. Ich werde berichten!

 

 

Lumene Watercolor Blush

Lumene habe ich in einem Kaufhaus in Malmö entdeckt: Eine junge günstige dekorative Marke mit einigen interessanten Produkten. Getestet habe ich vor Ort das Watercolor Blush und es leider nicht mitgekommen. Danach habe ich es mir bei Lookfantastic betellt und seitdem trage ich es täglich: Das wasserbasierte Rouge hat eine ganz zarte und natürliche Tönung und schenkt innerhalb von Sekunden frische Bäckchen. Und was für welche! Vorhin, vor dem Spiegel, war ich mir sicher, dass ich noch nie ein so schönes Blush hatte – auf jeden Fall hab ich noch nie für eines SO viele Komplimente bekommen.

 

 

Sephora Collection Face Shimmering Powder

Eigentlich wollte ich mir einen kleinen Beauty-Herzenswunsch erfüllen und mir, als wir auf Kreta waren, einen der Diorskin Nude Illuminizier kaufen. Das gepresste Luxus-Puder ist vielmehr ein Highlighter und stand so lange auf meiner Wunschliste, weil ich bislang nichts vergleichbares gefunden hatte: Ganz feiner, zarter Schimmer, keine Glitzerpartikel und ein fast gelartiges, nicht-pudriges Finish. Mit einem zufälligen Blick ins Sephora Regal habe ich dann knapp 30 Euro gespart, weil ich das Face Shimmering Powder entdeckt habe, das, so ein Swatch im Laden, keinen Unterschied zu dem Dior-Highlighter gemacht hat. Sie sehen identisch aus! Das Schimmerpuder von Sephora kostet knapp ein Drittel und gibt es in zwei Farben – eine kühler, eine etwas wärmer. ich habe mich für No. 02 Natural Glow entschieden und bin soo happy mit dem Dupe. Tupfe ich mir in die Augenwinkel, als Lidschatten auf die Augen oder verwende das Puder mit einem Pinsel als Highlighter. Ein wunderschönes Produkt!

 

 

Delilah Take Cover Radiant Cream Concealer

Eigentlich könnte ich ja nach dem By Terry Densiliss Concealer einen Punkt machen. Eigentlich! Es ist und bleibt der Concealer, der zwar teuer scheinen mag, aber auf voller Länge einfach wirklich überzeugt. Ich gebe die Suche aber nicht auf, ein ähnlich gutes oder gar vergleichbares Produkt zu finden, dass vielleicht nicht knapp 53 Euro kostet, auch wenn ich, ich wiederhole mich, den Preis gerechtfertigt finde. Deshalb habe ich mir den Delilah Take Cover Radiant Cream Concealer bestellt. Die Marke kannte ich nicht, hatte sie bei SPACE NK entdeckt und mich mal schnell durch das Sortiment geklickt. Die Produkte sind für Frauen, die einen strahlenden „glowy“ und natürlichen Look lieben. Kann der Concealer dies erfüllen? Ich bin noch skeptisch – die ersten beiden Male hat er mich ehrlich gesagt nicht umgehauen, was nichts heißen muss. Die gute Nachricht:  Man sieht ihn nicht auf der Haut! Ein Benefit, den für mich ein Concealer erfüllen muss, ich brauch‘ keine dicke Paste unter den Augen. Ich werde weiter testen und bin gespannt, ob er eines Tages in meinen Favoriten landet…

 

 

 

Dior Rouge Dior Ultra Rouge No. 770 Ultra Love

Gesehen, aufgetragen, verliebt, gekauft. Ich habe mich hinreißen lassen und bereue es nicht, denn die neue Rouge Dior Ultra Rouge Kollektion ist einfach ein Traum! Sie feiert ROT in allen Nuancen und ich konnte mich kaum entscheiden, welche Farbe ich nehme. Am Ende habe ich mich für die No. 770 Ultra Love entschieden: Ein sattes, angenehmes Pink-Rot, samtig auf den Lippen, langhaltend, schmeichelnd. Dior macht seit Jahren sehr gute Lippenstifte und  Rouge Dior Kollektion enttäuscht mich nicht. Ich bin mir sogar sicher, dass ich mir noch zwei weitere Töne (Ultra Mad & Ultra Star) zulegen werde.

 

 

Dior Dior Vernis No. 770 LOVE

Passend zum Lippenstift, habe ich mir den Nagellack in 770 LOVE gekauft. Ich muss gestehen, dass ich mir an jenem Tag etwas gönnen wollte und das Flughafen Duty Free Shops, nach einem langen Tag unterwegs, sehr verlockend auf mich wirken. Ich bin aber super happy mit meinem Kauf, weil ich erstens die Dior-Pinsel super finde und zweitens die Farbe ein softer Übergang von sommerlichen Nuancen zu satteren, herbstlichen Farben ist.

 

 

Giorgio Armani Eye Tint ‚Rose Ashes‘

Ein simpler, wunderschöner Lidschatten für jeden Tag, den ich kaum auf Fotos festhalten kann, der aber dennoch deutlich sichtbar ist. Das Licht reflektiert beim Tragen die zarten Schimmerpigmente – es schimmert bräunlich rosa – eine schöne Ergänzung zu meinen grünen Augen, die durch die zarte Farbe richtig leuchten! Hält übrigens super auf dem Auge, trage ich dennoch mit einer Base. Immer noch und immer gerne die Primer Potion von Urban Decay, da ist einfach Verlass drauf.

 

 

Kevyn Aucoin The Molton Lip Color ‚Kate‘

Oh Gott, noch ein Lippenstift? Ich musste selber mit mir schimpfen und dieser Kauf war wohl wirklich unnötig. Dennoch kann ich sagen, dass ich immerhin keine ähnliche Farbe besitze und Kevin Aucoin Produkte bislang nie enttäuscht haben. Bislang. Dunkle Farben sind tricky, dunkle matte Farben umso mehr. Trotz Kevin Aucoin Qualität ist das dunkle Rot schwer aufzutragen: Man muss schon sehr langsam und präzise arbeiten, damit es nicht „dirty“ aussieht. Auf der Lippe ist es am Ende nicht regelmäßig, was an den verschiedenen Schichten liegen mag. Alles in allem bin ich nicht happy, mag aber sein, dass die helleren Farben aufgetragen besser aussehen.

 

Redaktioneller Beitrag. Selbstgekaufte Produkte.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

 

3 Comments

  • Antworten Oktober 11, 2018

    Lotte

    Liebe Hanna, was für ein toller Artikel! Über einen Artikel zu deinen Kopfhautproblemen würde ich mich sehr freuen. Habe ähnliche Probleme und bisher leider noch keine Lösung gefunden.

  • Antworten Oktober 12, 2018

    Esra

    Oh, das sind tolle Produkte, danke für´s Vorstellen :) Den flüssigen Lidschatten muss ich mir merken!

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  • Antworten Oktober 13, 2018

    Theresa

    Oh Mann Hannah, 80 % der gezeigten Produkte brauche ich jetzt auch. Wie schön ist der Lidschatten? und das Rouge? Habe mir jetzt erst einmal alles abgespeichert und Stück für Stück wird das eine oder andere Teil in meinem Warenkorb landen.

    Machst du eigentlich noch deine Skincare Treatments bei Reviderm in Hamburg? Darüber habe ich immer so gerne gelesen :) (hoffentlich kann ich das auch bald einmal ausprobieren)

    Ganz liebe Grüße
    Theresa

Leave a Reply