Pretty Backpacks

Schließt sich „schön“ oder „hübsch“ mit dem Wort „Rucksack“ aus? Rucksäcke waren bislang irgendwo ganz tief in meiner Erinnerung, verbunden mit negativen Gefühlen wie Schule, Gewicht (Schulbücher) und auferlegten Zwängen. Ich erinnere mich noch gut an den Moment, als ich mich fragte, ob ich eigentlich auch eine andere Tasche mit in die Schule nehmen könnte, wenn sie nur alles tragen könne. Es folgten einige Versuche, Shopper & Tote Bags als Schultasche zu verwenden, scheiterte dann aber an der Masse an Büchern, die wir täglich mitbringen mussten (war das bei euch auch so?) und am Ende hatte ich wieder einen Rucksack, bis ich die Matura (Abi) absolvierte.

Ich erinnere mich auch ganz intensiv an einen ganz gewissen Rucksack, den ich in Italien erstanden habe. Wir waren damals jedes Jahr im gleichen Ferienort (Jesolo) und unser Urlaub gespickt von kleinen Ausflügen. An einem dieser Ausflüge habe ich als Kind damals meinen Traumrucksack entdeckt – mitten auf einem Markt, als wir nur noch wenig Bargeld hatten, an einem Ort, wo EC-Automaten noch etwas exotisches waren. Ich war wirklich on fire und ganz verliebt in das Teil, das ich Tage zuvor an einer braungebrannten Italienerin gesehen hatte. Das Modell: Ein blaugemusterter Invicta-Rucksack. Die Marke trugen damals wirklich alle Italiener und alles, was ich damals Style-mäßig aufgesaugt habe, passierte in den Sommerferien bzw. in Italien. Es war meine Quelle der Inspiration! Ich sah mich, vor meinem inneren Auge, aufgeheizt vom Sommer, am ersten Schultag mit dem heißen Teil in meine neue Klasse kommen und fühlte mich, alleine bei dem Gedanken, genau so wie die coole braungebrannte Italienerin, die mit ihren lässigen Fußkettchen und wilden Strähnen bis heute in meiner Erinnerung lebt…

Meine Mama, ich vergesse es ihr nie, kramte irgendwie die Hälfte der Summe aus all unseren (Hosen-)Taschen zusammen und feilschte für mich, was das Zeug hielt. Der Händler hatte erbarmen mit uns und ich bin mir sicher, das meine dicken Kindertränen am Ende der Joker waren, die mir den Rucksack in die Hände spielte. Das gute Stück habe ich voller Stolz monatelang auf meinen Schultern getragen und frage mich, ob das blaue Modell von Invicta noch in unserem Besitz ist. Heute wäre es mir wohl zu sportlich, aber alleine der Gedanke daran schenkt mir ein Lächeln, weil ich die Geschichte bis heute so fest in meinem Herzen trage.

 

 

Inspiration
{Collage oben}

Schwarz: Lala Berlin
Blümchen: Jack Willis via ASOS*
Pink: Liebeskind Berlin*
Koffer-Rucksack: Klatta
Hellblau: Stella McCartney*
Vegan: Matt & Nat*
Klassisch: Burberry*
Sportlich: H&M*
Sommerlich: See by Chloé*
Schwarzer Samt: Saint Laurent*

 

Rucksack gesucht!

Gerade bin ich, nachdem ich jahrelang keinen Bedarf an einem Rucksack hatte, wieder auf der Suche nach einem schönen Modell für mich. Mein Anspruch ist nicht hoch, aber mein Geschmack eben 100% Hanna, was die Suche nicht einfach machte. Es schien mir so, als ob alle Rucksäcke momentan gleich aussehen! Ein bisschen Eastpack, ein bisschen Herschel, ein bisschen Michael Kors… Alles nicht meins! Wobei… Diese Aussage muss ich ein bisschen mildern, weil ich dann doch ein zwei Modelle von Herschel entdeckt habe, die ich ganz hübsch finde.

Ich bin auf jeden Fall nach der Suche nach einem Rucksack, nicht zu sportlich, nicht zu bling bling, am liebsten schlicht, aber doch gerne mit einem netten Detail (immer diese Widersprüche!), der meinen Laptop und ein paar mehr Sachen tragen kann, wenn ich auf Reisen bin oder mit dem Fahrrad durch Hamburg düse. Er muss einfach zu schließen sein, einen sicheren Verschluss haben und die Balance zwischen praktisch und chic finden. So habe ich mich auf die Suche gemacht und teile mit euch die schönsten Modelle, die ich dabei entdeckten konnte.

 

Die schönsten Modelle & meine Favoriten

Wer kein Leder tragen möchte, wird bei MATT & NAT und Stella McCartney fündig. Stella hat in meinen Augen wunderschöne Rucksäcke, die meine absoluten Favoriten sind. Diese liegen aber preislich auch deutlich im oberen Preissegment  und ich weiß gerade nicht, ob ich bereit bin, so viel für einen Rucksack auszugeben. Matt & Nat hingegen machen schöne Taschen und Backpacks aus veganem Leder, haben schöne Schnitte und sehr dezente Farben. Mich stört dabei ein wenig die „Hardwear“ (Reißverschlüsse, Zipper, Schnallen etc.), die nicht ganz so wertig aussieht, wie ich mir das vorstelle.

Sportliche und schlichte Modelle hat, ich habe zwei Namen bereits fallen gelassen, gibt es von Herschel, Eastpack, VANS und Mi Pac. Da gibt es echt ein paar ganz schöne Modelle, obwohl ich insgeheim weiß, dass ich mich persönlich nicht dafür entscheiden werde. Ich möchte den Rucksack nicht nur für den Urlaub, sondern möchte den auch mal zu einem Termin mitnehmen können, ohne, dass ich mich dabei an die Schule erinnert fühle… Aber vielleicht ist für euch was dabei?!

Wer es clean und minimalistisch mag, wird bei Embee Studio, Sarah Johann, bei Sandqvist und bei Klatta fündig. Klatta hat ein ganz besonderes Modell für alle, die viel Reisen: Ein kleiner, leichter Koffer, den man sich um die Schulter schnallen kann. Super praktisch, besonders, wenn man nur mit Handgepäck reist.

Einen guten Mix habe ich bei Liebeskin Berlin (der in oliv!), Marc Jacobs und Saint Laurent gefunden, wobei letztere außerhalb meines Budget liegen. Schön sind sie dennoch. Und außerdem ganz weit vorne: Der Rucksack von Lala Berlin! Da gefällt mir wirklich alles – feminin, goldene Details und ein schönes Detail: das dezente Muster. Soll es dieser werden?!

 

 

 

 

– Redaktioneller Content –
Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung und Gusto.
Dieser Post kann werbliche Inhalte enthalten.
Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten.
Momentan bin ich gezwungen meine redaktionelle Freiheit so zu kennzeichnen und so zu schützen.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Wer diese nicht nutzen möchte, den bitte ich Google oder Suchmaschinen auf den entsprechenden Onlineshops zu benutzen.
Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service von mir.

18 Comments

  • Antworten Juni 5, 2018

    Peggy

    Hahahahaaa, die guten alten INVICTA Rucksäcke. Bei meinem Schüleraustausch damals trugen alle Italiener ausschließlich diese Rucksäcke und bodentiefe Daunenmäntel. Was für eine Erinnerung. Diese bunten Dinger. Danke für den Erinnerungsflash am Morgen.

    Liebe Grüße,
    Peggy

  • Antworten Juni 5, 2018

    Nina

    Ich habe mir vor ein paar Monaten einen Lederrucksack aus der Männerabteilung bei COS gekauf und benutze ihn als Schultasche (bin Lehrerin und diese „typischen“ Lehrertaschen sind nicht so meins…). Ich bin total zufrieden, vor allem weil er sowohl vollgestopft als auch mit wenig Inhalt gut aussieht. Ein Laptop passt auch rein, sowie alle meine Schulsachen ;)

    • Juni 5, 2018

      Hanna

      COS! Auch eine super Idee, Danke! :)

  • Antworten Juni 5, 2018

    Theresa

    Liebe Hanna,
    hast du schonmal bei QWSTION geschaut? Das sind ziemlich schlichte Rucksäcke, die sich aber auch easy zum Shopper umfunktionieren lassen. Funktioniert für mich auf Dienstreisen super: Erst als Rucksack tragen und der Laptop ist angenehm verstaut, beim Geschäftstermin angekommen als Tasche tragen und man fühlt sich nicht nach „Schulkind mit Rucksack“.
    Liebe Grüße, Theresa

    • Juni 5, 2018

      Hanna

      Danke für den Tipp, liebe Theresa!

  • Antworten Juni 5, 2018

    Heidi

    Kanken. Es kann nur einen geben.

  • Antworten Juni 5, 2018

    Katja

    Ich finde auch die Rucksäcke von rains super. Praktisch und groß genug für mich als Pendler (Laptop, Unterlagen, Gedöns für 2 Tage).
    Herzliche Grüße.
    Katja

  • Antworten Juni 5, 2018

    Esra

    Deine Auswahl ist so schön, die Chloé Version ist natürlich ein Träumchen :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  • Antworten Juni 6, 2018

    Lena

    Vermutlich nicht ganz das, was du suchst, jedoch finde ich sämtliche Rucksäcke von Freitag toll! Die aus der R-Linie besonders, die sind etwas „schicker“. Ich schleife seit Jahren deren Taschen und Rucksäcke durch die Welt und die halten alles aus und sehen gut dabei aus. Ich liebe Rucksäcke, weil sie einfach so unfassbar praktisch sind. Ich bin viel unterwegs und mit Koffer in der Bahn ist es z.B. mit Rucksack immer einfacher. Tasche rutscht, hängt im Weg rum oder man hat eine Hand weniger zur Verfügung. Ich finde sogar, dass sportliche Rucksäcke manchmal sehr schick sind. Ich habe einen grauschwarzen mit Leo Muster von Burton – der Hit mit dem passenden Outfit! Rucksäcke habe ich für jede Lebenslage. Ich bin ein Fan :D

  • Antworten Juni 7, 2018

    Linda

    Hallo Hanna,
    du könntest auch mal bei Kipling (https://www.kipling.com/de-de/handbags/type/backpacks/) vorbeischauen.
    Manche Muster sind etwas spießig, es sind aber auch schöne und moderne dabei.
    Die Taschen sind immer gut verarbeitet und leicht.
    Das ist vor allem gut, wenn man eh schon Laptop, Trinkflasche, … mit sich rumträgt.

    Liebe Grüße
    Linda

    • Juni 7, 2018

      Hanna

      Danke für den super Tipp, liebe Linda! Kipling habe ich echt fast vergessen – macht gerade Spaß zu stöbern! :)

  • Antworten Juni 7, 2018

    charlotte

    Ich glaub, ich bin die Einzige hier, die Rucksäcke gar nicht mag.
    Ich find sie nicht schön, zwar praktisch wenn man sie wirklich mit beiden Trägern am Rücken hat,
    aber da hätt ich viel zu viel Angst, dass man in Öffis beklaut wird und nicht merkt, was sich da so
    hinter einem abspielt.
    Sie nur auf einer Schulter zu tragen, bringt meiner Meinung nach nix, ist auch nicht komfortabel.
    Da dann lieber entweder eine Crossbody oder halt ne größere Tasche, wo auch mal ein Laptop reinpasst.

  • Antworten Juni 8, 2018

    Bettina

    Eine kleine Investition: Der Rucksack von Mansur Gavriel. In allen Farben mein persönlicher Rucksack-Traum.
    https://www.mytheresa.com/de-de/leather-backpack-664903.html?catref=category

  • Antworten Juni 8, 2018

    Sarah Johann

    Vielen Dank, dass du an meine Modelle gedacht hast, liebe Hanna <3

  • Antworten Juni 10, 2018

    Sanne

    Hallo Hanna,

    In meiner Schulzeit haben wir alle möglichen Taschen genommen, bloss nicht Schulranzen. Wir haben z.B. Basttaschen getragen. Es gab auch die sogenannte Hirtentasche. Hab ich bis jetzt noch nicht wiederentdeckt. Die Taschen waren aber eigentlich nicht gut für Rücken und Haltung. Im Moment brauche ich meinen Rucksack aus gesundheitlichen Gründen häufig. Es ist ein matt silberner Bree Rucksack und ich liebe ihn. Er passt überall zu und ist leicht. Ich habe auch noch einen lilafarbenen von Mandarina Duck. Da passt aber ein Laptop oder Tablet nicht so gut rein. Ganz vorne bist Du wohl mit einem von Kanken. Lt. meiner Freundin ist das der in Shanghai am meisten kopierte Rucksack. Ein sicheres Zeichen, dass er voll im Trend liegt :-).

    Liebe Grüße

    Sanne

  • Antworten Juni 12, 2018

    Paulina

    Oh Hanna, mir geht es ganz genauso! Ich brauche irgendwie einen Rucksack, weil ich jeden Tag mein Mittagessen ins Büro transportieren muss und vorher mit dem Hund in den Park gehe. Da braucht man einfach freie Hände und es muss irgendwie bequem sein.
    Ich bin auch mit noch keinem richtig glücklich. Entweder zu sportlich oder so bling bling…
    Ich hab ein paar aktuelle Favoriten, sind dir vermutlich auch zu sportlich aber ich dachte ich teile sie mal für den, der mag :)

    https://www.magazin.com/rucksack-slim-backpack-p1546527/?a=59046&c=194758
    https://www.magazin.com/rucksack-hackney-p1522401/?a=69728&c=194758
    https://www.manufactum.de/harolds-rucksack-p1528107/?a=89898&h=38&s=rucksack

    The search will go on!

  • Antworten Juni 15, 2018

    vivien_noir

    Ich trage Rucksäcke seit einigen Jahren sehr gerne – am liebsten trage ich meine zwei kleinen aus schwarzem Leder oder schwarzem Samt. Ich habe aber auch einen großen, der auch ein gepolstertes Laptopfach hat. Der ist von OILL, war eine Special Edition und ist eigentlich ein wertiges Sammlerstück – aber ich mag ihn viel zu gern, um ihn nicht zu verwenden!

    Passend zu deinen verspielten Kleidern und Blusen habe ich ein paar Marken und Modelle für dich gesucht:
    1 – Vielleicht gefallen dir die von Oilily (verspielt, mein Favorit: Serie „Enjoy“)?
    2 – Calvin Klein hat schön schlichte Modelle, die auch zu deinen Crossbody-Taschen gut passen.
    3 – Den NIID Uno II finde ich auch super, aber der ist eher minimalistisch-graphisch gehalten und kantiger. Ich mag aber auch den Herschel-Look… :)
    4 – Dann hat HotStyle noch ganz coole: kantige Form, die an die Fjallraven Kanken erinnert, aber mit Drucken, die eher an Oilily denken lassen. Macht das Ganze weiblicher und lässt gar nicht vermuten, dass da „Business“ darin stecken könnte!
    5 – Oh, die finde ich toll! Society6 (https://society6.com/s?q=backpack&context=backpack) ist mir eingefallen, weil die ebenfalls tolle Drucke anbieten – den „Orange Tree“ by Lisa Möttingen mit Zitronen im Malerei-Stil kann ich mir gut an dir vorstellen.

    Ich drücke dir die Daumen bei der Suche!

  • Antworten Juni 15, 2018

    vivien_noir

    Hach, gerade noch neu entdeckt: Cath Kidston! Da gerate ich auch ins Schwärmen… dabei habe ich gerade in eine Liebeskind-Tasche investiert, das sollte laut meinem gutem Vorsatz eigentlich die letzte für einige Zeit bleiben… Cath Kidston-Rucksäcke gibt’s hier: https://www.cathkidston.com/bags/back-packs/list

Leave a Reply