Mini Diary 22 | 18

Hier ist es: Das überfällige Mini Diary in Maxi-Länge (fast so schön lang wie diese sommerliche Kleid von Leon & Harper* das ich in diesem Moment gerne anhätte, weil es in Hamburg immer noch so schön warm ist!). Ich lasse die Zeilen der letzten, wunderbaren Woche selbst für sich sprechen. Mit dabei ist mal wieder ein Gesicht hinter einer Marke, ein Lieblingsoutfit bzw. neue Pumps, neue Ohrringe und ein Song, den ich immer noch in Dauerschleife höre… Das nächste Mini Diary folgt, und dann habe ich wieder aufgeholt, schon in den kommenden Tagen und ich freue mich wie immer über euer Feedback! Ihr seid einfach die Besten <3 Danke an dieser Stelle für die lieben Zeilen, die ihr mir hier Woche für Woche hinterlässt.

 

 

Online entdeckt

Yellow Mellow! Mir gefällt Gelb schon ein ganzes Weilchen, aber jetzt, mit leicht gebräunter Haut, sieht diese leuchtende Farbe einfach noch besser aus! Da fällt mir ein, dass ich dringend den Post in Sachen „Selbstbräuner“ fertig machen muss…

 

 

 

 

Auf Instagram entdeckt…

… und dann gleich was bestellt: Otiumberg. Leider kamen die Ohrringe erst nach meinem Urlaub an, aber dafür freue ich mich jetzt umso mehr. Ich habe mich für feinen Medium Gold Hoops (im Bild unten) und die Chunky Gold Hoops entschieden und könnte glücklicher nicht sein! Ich bin mir sicher, dass es nicht meine letzte Bestellung war…

 

 

 

Ihr fragt – ich antworte

Oft bekomme ich so viele Nachrichten auf Instagram Direct, dass ich nicht hinter her komme und dann verliere ich eine Frage, was mir leid tut. Eine Frage habe ich mir gemerkt, geht mir nicht aus dem Kopf: Kann man sich Sonnencreme auch auf die Augen schmieren? Antwort:

Ja, man kann. Kommt aber immer drauf an, wie empfindlich die Augen sind und ob die Textur passt. Ganz oft kriechen nämlich die Cremes in die Augen und das kann Brennen verursachen. Ist also bei jedem individuell! Es gibt aber auch Augencremes mit Lichtschutz, die sind dann eben extra für die Augenpartie entwickelt worden. Meine Favoriten: Die Ultrasun Eyecream* (SPF 30) und die Mineral Eye UV Defense Cream von Skin Ceuticals (SPF 30). Es gibt zwar noch viele andere Augencremes mit SPF, aber der liegt meistens bei 15 und das ist mir für den Sommer und gerade für die Augenpartie zu wenig.

 

 

 

Beauty News

Letzte Woche durfte ich Fabian Lligiun kennen lernen und es war mir eine echte Freude den Rahua-Gründer persönlich sprechen zu dürfen! Rahua – die meisten von euch kennen die Naturkosmetikmarke sicher bereits, ich hatte schon öfter über die natürlichen Haarprodukte berichtet, die mich wirklich daran glauben lassen, dass es auch ohne Silikone & Co. bei der Haarpflege geht. Die Geschichte und die Philosophie sind toll und ich hing Mr. lligiun an den Lippen, als er von seinen Reisen in den Amazonas berichtete. Jetzt gibt es zwei ganz neue Produkte bzw. eine Miniserie: Das Hydration Shampoo und der Hydration Conditioner ist super für alle, die sich eine glänzende Mähne wünschen und gegen Frizz vorgehen wollen.

Ich habe es bereits getestet und bin vollkommen happy mit dem Ergebnis! Die Haar lassen sich super nach der Wäsche durchkämmen und stehen nach dem Trocknen nicht so kreuz und quer, wie sie das sonst mal gerne machen… Und das Beste: Die Kopfhaut macht auch mit.

 

 

 

Lieblingsoutfit

Ihr seht es oben! Beziehungsweise: ich mochte alles, was ich mit meinen neuen roten Pumps tragen konnte :) Gefällt mir zur Jeans am Besten und ich freue mich, dass sie so wahnsinnig bequem sind. Man geht darin wie auf Butter und sind einfach perfekt für den Alltag. habe sie bei &otherstories* entdeckt und ich überlege, ob ich sie mir noch in Schwarz bestellen soll…

 

 

 

 

 

Nail art

Ich hab mal wieder die Nagelfolien von alfa k Paris raus gekramt, weil ich keine Lust auf Farbe, sondern auf etwas ganz Besonderes hatte! Die Sticker sind einfach eine super Abwechslung und brachten mir super viele Komplimente ein. :)

 

 

Neu auf meinem Schreibtisch:

 

 

(1)
Bei Rose bin ich ja immer vorsichtig… Geht nicht immer bei mir. Riecht mir oft zu sehr nach Omi, aufdringlich oder „altfadrisch“. Das mit wenigen Ausnahmen und so eine lag letzte Woche in meinem Postfach: Merme Berlin hat ein erfrischenes Gesichtsspray lanciert, das zart (!) nach Rose duftet und sofort erfrischt. Das Facial Antioxidant Mist ist ein reines Rosenwasser (bulgarische Damaszenerrose), soll den ph-Balance der Haut wieder herstellen und befeuchtet gleichzeitig so oft man möchte: Vor der Pflege, nach dem Make-up oder einfach zwischendurch, wenn die Wärme etwas unerträglich scheint…

(2)
Kennt ihr schon Kia-Charlotta? Die neue Nagellackmarke aus Deutschland setzt auf Natürlichkeit und vegane, nicht schädliche Nagellacke. Neben 15 aktuellen Farben gibt es auch einen Base- und einen Topcoat. Ich bin super gespannt, wie die Haltbarkeit ist und werde berichten!

(3)
News aus dem Sturm-Labor! Dr. Barbara Sturms neueste Produkte gehen mit dem Trend, der ein wichtiger ist: Viele neue Pflegeprodukte schützen gegen die immer stärker werdenden Umwelteinflüsse. Das nennt sich in der Fachsprache „Anti-Pollution“ und genau so heißen auch die News für schöne Haut – einmal als Serum (Anti-Pollution Drops*) und einmal als Nahrungsergänzung (Anti-Pollution Food Kapseln*). Das Serum soll übrigens auch gegen blaues Licht schützen – ein Thema, über dass ich in diesem Monat noch mal sprechen werde, weil es einfach irre ist, dass nicht nur die Sonne, sondern auch unsere Handys und Computer unsere Haut rapide altern lassen!

(4)
Diese beiden Jo Malone Düfte sind nicht neu auf dem Markt, aber neu auf meinem Schreibtisch: Honey & Crocus* und Oat & Cornflower*, beide von Jo Malone, sind einfach so schöne Sommerdüfte, dass ich sie hier mit rein nehmen musste. Wird besonders allen Damen gefallen, die warme, weiche und leicht (!) süßliche Düfte lieben. Ich könnte mich auf jeden Fall in beide reinlegen, darin baden… Soooo lecker finde ich das Duo!

(5)
Bitte hasst mich nicht für diese ausdrückliche Empfehlung! Das neue Make-up von La Prairie heißt Skin Caviar Essence-In-Foundation* und ist, genau so wie das flüssige Make-up der Marke, einfach nur genial. Die Cushion-Foundation kann man mit dem beiliegenden Schwämmchen, aber auch mit Beautyblender oder Pinsel easy einarbeiten und ist unsichtbar auf der Haut. Und das meine ich wirklich so wie ich es schreibe! Es ist eine der wenigen Foundations, die ein makelloses Hautbild schenken und gleichzeitig nicht als Schicht auf der Haut wahr genommen wird – weder als farbige noch als pudrige Schicht. Deckkraft: Mittel, lässt sich auch ein wenig aufbauen, deckt auch gut um die Augen Schatten schon etwas ab, man muss nicht mehr viel Concealer nehmen. Mich hat ja damals schon die Skin Caviar Foundation* wirklich vom Hocker gerissen (ich liebe und schätze es immer noch sehr!) und auch bei dieser Lancierung bin ich sprachlos: Das nenne ich Perfektion! Auch wenn die Foundation sehr teuer ist, möchte ich euch bitten: Traut euch an den Counter ran und probiert es einfach mal aus. Meine Farbe ist übrigens N-20 Pure Ivory und die passt perfekt.

PS: Voraussetzung für ein makelloses Make-up ist immer eine super Haut und regelmäßiges peelen. Make-up sieht auf jeder Haut anders aus, ich spreche auf meinem Blog immer nur für mich und meine Erfahrungen / Ergebnisse…

 

 

 

 

Gehört

SWISSMISS war einer der ersten Blogs, die ich gelesen und abonniert habe. Damals, als Blogs noch mehr „Schnipsel zusammentragen“ waren, war Tina Roth Eisenberg eine der Ersten, die es geschafft hat, tausende Menschen mit ihrer Selektion zu begeistern. Ihr ganze Geschichte kann man sich im Role Model Podcast anhören (englisch) – perfekt für eine lange Autofahrt, wenn man im Stau steht oder wenn ihr neben dem Arbeiten auch gut Interviews hören könnt… Sehr interessant und inspirierend! Danke an Melodie für den super Tipp!

 

 

 

Featured

Danke an die Women’s Health für dieses mega schöne Feature! Ich freue mich wirklich und bin in schöner Begleitung einige meiner Beauty-Blogger-Kolleginnen! :)

 

Und auch das Medpex Magazin hat mich gefeatured: Darin sind meine Hände bzw. zwei meiner Nagel-Looks zu finden. Vielen lieben Dank!

 

 

 

Song der Woche

Durch einen witzigen Zufall habe ich eine Band entdeckt, die mir in meiner Jugend so viel bedeutet hat: Garbage. Ich hatte sie wirklich fast vergessen, bis ich auf Facebook ein Video bei einer Kollegin sah, was mich dann sozusagen wieder in das Garbage-Universum beamte. Mein liebster Song damals wie heute: PUSH IT. Letzte Woche auf Dauerschleife! Das Video ist ein Klassiker von damals und bis heute wirklich weird.

Aber auch die anderen Garbage-Songs und Alben laufen bei mir gerade auf Hochtouren und Spotify mixt dann munter weitere 90er Hits dazu, die bei mir auch fast in Vergssenheit geraten wären… Ein schöner Flashback!

 

 

Habt morgen einen tollen Start in die Woche!

Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung und Gusto.
Dieser Post kann werbliche Inhalte enthalten.
Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten.
Momentan bin ich gezwungen meine redaktionelle Freiheit so zu kennzeichnen und so zu schützen.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Wer diese nicht nutzen möchte, den bitte ich Google oder Suchmaschinen auf den entsprechenden Onlineshops zu benutzen.
Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service von mir.

15 Comments

  • Antworten Juni 10, 2018

    Tine

    Ach ja, Garbage…. an die habe ich ewig nicht gedacht. Toll, dass du mir die wieder in Erinnerung gerufen hast. Mein Lieblingstitel war Ready to go oder hieß er let it go? Egal, du weißt sicher, welchen ich meine.
    Ich freue mich, dass du immer wieder in Zeitschriften genannt wirst-deinen Blog mag ich unheimlich gerne, weil er irgendwie zeitlos ist-bin schon einige Jahre älter als du, aber dein Blog spricht mich sehr an.
    Weiter so!

    Liebe Grüße
    Tine

  • Antworten Juni 10, 2018

    Sonja

    Liebe Hanna, Dein Lieblingsoutfit ist wirklich toll. Im Grunde ganz einfach, mit dem bestmöglichen Effekt. Steht Dir super und ich bin drauf und dran, mir auch mal ein paar rote Schuhe zu gönnen. Ich freue mich auch für Dich, dass Du in Zeitungen die Anerkennung der „Industrie“ kriegst. Verdient hast Du es! Und ich bin sicher, dass Du jedes Herz der dadurch hoffentlich neu gewonnenen Leser gewinnen wirst!
    Hab eine schöne Woche!
    lg,
    Sonja

  • Antworten Juni 11, 2018

    Saskia

    Wieder ein toller Beitrag. Den Tipp mit dem Sonnenschutz für die Augenpartie kann ich gerne ergänzen: Diese kleinen Sticks eignen sich hervorragend, um mit ihnen über die Augenpartie zu gehen. Ich habe eine ganz empfindliche und jede normale Creme brennt bzw. lässt meine Augen den ganzen Tag tränen. Ich benutze also eine ganz normale Augenpflege und trage einen schützenden Film mit einem Stick mit LSF 50 drüber auf. Die Variante funktioniert richtig gut…

  • Antworten Juni 11, 2018

    Christine

    Guten Morgen, liebe Hanna, toll das meine laaaaange und schwere Woche mit Deinem Artikel beginnt.

    • Juni 11, 2018

      Hanna

      Danke für das tolle Kompliment, liebe Christine!

  • Antworten Juni 11, 2018

    Jen

    Hallo Hanna, ich trage auch super gerne weiße Blusen. Geht einfach immer und lässt sich vielfältig kombinieren. Dein Outfit oben gefällt mir deshalb besonders gut. Kannst du vielleicht einen guten T-Shirt-BH empfehlen? Finde ich im Sommer immer schwierig: muss gut sitzen und es soll sich nichts durchdrücken.
    LG Jen

    • Juni 11, 2018

      Hanna

      Liebe Jen, ja, kann ich tatsächlich! Ich habe ganz viele von Wolford. Die sind etwas teurer, aber sehen auch nach mehreren Wäschen noch immer neu aus und sitzen wirklich 1A! Ich spreche vom Sheer Touch Bügel BH – der ist genial und absolut unsichtbar!

  • Antworten Juni 11, 2018

    charlotte

    Das Outfit mit gelbem Oberteil, Jeans und Basttasche sieht super aus!!!
    Würd ich eins zu eins so übernehmen :)
    Schönen Wochenstart!

  • Antworten Juni 11, 2018

    Sabine

    Ich finde es so was von sympathisch wie Du über das La Prairie Produkt schreibst. Und nein, ich hasse Dich nicht dafür. Ganz im Gegenteil.

  • Antworten Juni 11, 2018

    Sarah Maria

    Liebe Hanna. Möglicherweise geht es besonders jetzt zu dieser Zeit ja mehreren so: Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit sorgen bei mir für viel Frizz und etliche abstehende gekräuselte Haare direkt beim Ansatz… Hast du einen Tipp abgesehen von DEN richtigen Haarpflegeprodukten (Shampoo-Lieblinge und Co finde ich nämlich immer sehr individuell)? Viele liebe Grüße vom Bodensee, Sarah Maria

    • Juni 12, 2018

      Hanna

      Liebe Maria, ich kenne das Problem! Ich verwende generell gerne Haarcremes, die mir auch im Sommer gegen Frizz helfen. Ich mag die Creme von John Frieda, den neuen Beauty Balm von Wella Invigo Wonder Balm, das Finishing Serum von Iles Formula oder die Haarcreme von Christoph Robin. Es funktionieren auch leichte, nicht zu fettige Öle, die ich erst in den Längen verteile und nur mit dem Rest in den Fingern über meinen Kopf fahre. Ich liebe das Öl von Davines (geht auch bei dünnem Haar), das neue Haaröl von Sisley und den Klassiker von Leonor Greyl. Die machen übrigens auch eine tolle Haarcreme :)

  • Antworten Juni 11, 2018

    Ann-Kathrin

    Liebe Hanna, wieder schön, mit deinem Mini Diary in die Woche zu starten.
    Eine Frage: Du hattest mich vor einigen Wochen ganz schön mit der Dampfbürste angefixt. Hatte gehofft, dass das die Lösung für knittrige Blusen und Röcke sein könnte, die man nicht so leicht bügeln kann. Im Internet finde ich dazu aber kaum Bewertungen. Kommt da eventuell noch ein kleiner Bericht von deiner Seite aus?
    Liebe Grüße

    • Juni 12, 2018

      Hanna

      Liebe Ann-Kathrin, bin schon dran! Post folgt. Vorab schon mal: Das Ding kann einfach wirklich alles und jeden Stoff steamen. Gerade bei leichten Stoffen und Seide, wo man sich schnell vertun kann, ist es DIE Erfindung für mich! Das einzige was nicht so gut geht sind stark verknitterte, dicke Baumwollhemden, die vielleicht schlecht gewaschen oder nass nicht glatt gezogen wurden. Da ist das Bügeleisen stärker. Aber dennoch ist die Dampfbürste für mich wirklich unabdingbar und auf Reisen oder auch im Alltag ein echter Helfer :)

    • Juni 13, 2018

      Ann-Kathrin

      Danke dir Hanna, für dein erstes Feedback! Genau das hatte ich gehofft. Ich finde es immer so blöd, für Kleider und Blusen dann direkt das Bügeleisen auszupacken. Und oft wird es dadurch nur schlimmer.. Bin super gespannt auf deinen Bericht. Dein Blog ist und bleibt eine große Freude
      Liebe Grüße

  • Antworten Juni 15, 2018

    vivien_noir

    Garbage! <3
    Diese Foundation würde ich mir gerne mal auftragen lassen… das klingt beinahe schon utopisch! Sollte es tatsächlich einmal geschehen, werde ich natürlich berichten :)

Leave a Reply