Mini Diary KW 16 | 18

Pah! Da hab ich ein Weilchen gebraucht… Aber nun ist es online. Die Wochen sind gerade so durchwachsen und ich habe momentan einen komischen Tagesrhythmus – morgens brauche ich ewig um wach zu werden und am 17 Uhr geht bei mir die Post ab. Das war doch immer anders rum! Versteh‘ ich nicht…

Auf jeden Fall habe ich wieder einige Neuheiten und Inspiration für euch und wünsche euch ein super gutes Wochenende! Wir hören uns am Sonntag wieder :)

 

Proud!

Diese Woche bin ich, ich muss diese Info vorziehen, weil ihr das kommende Woche nicht mehr in der ganzen Pracht sehen könnt, das Gesicht der aktuellen Niche Beauty BLOGGER EDIT Kampagne! Neben Hatice Schmidt und The Daily Dose zeige ich euch diese Woche meine Niche Beauty Lieblinge – auf der Website und im Newsletter. Diesen solltet ihr unbedingt abonnieren! Denn damit gibt es am Sonntag eine kleine Überraschung und aktuell immer wieder Produkt und Beautytipps von mir.

Hier gibt es noch ein Interview mit mir zu lesen. Hat mir sehr viel Spaß gemacht! Sowieso ein großes DANKE an das Niche Beauty Team für so eine schöne Idee und Umsetzung – ich liebe es mit euch zu arbeiten!

 

 

 

Für mehr Realität…

auf Instagram. Vor einiger Zeit bin ich allen Accounts entfolgt, die mich nicht inspirieren oder die mir ein blödes Gefühl geben. Das ist bei jedem eine subjektive Auswahl, die sich, nun überarbeitet, gut anfühlt. Was konsumiere ich? Was wird mir gezeigt? Was möchte ich sehen? Ich werde niemals Leute verstehen, die doofe, kritische und vor allem inhaltslose Kommentare und Beleidigungen unter Bilder schreiben – meine Zeit ist mir für so etwas zu schade, außer ich habe konstruktive Kritik oder wirklich was, auch in meinen Augen, etwas zu sagen. Darüber wurde ja schon viel gesprochen, wie auch über den Fakt, dass auf Instagram nur ein klitzekleiner Teil eines jeweiligen Lebens zu sehen ist. Dabei spreche ich von absurd inszenierten Bildern, retuschierten Fotos und einer Welt, die ganz weit weg ist von dem, was wir täglich erleben. Auch ich kann mich davon nicht frei machen, bin ich ein Freund von toll geknipsten Fotos, einer einheitlichen Bildsprache und einer ansprechenden Ästhetik. Im Gegenzug zu einem hübschen Feed, genieße ich bei vielen Accounts dafür in den Stories sympathische, ungekünstelte Momente, die ungeschminkte Wahrheit, Witz und Charme, die ich für das Format sehr passend finde. Ich versuche in meinen Insta Stories mehr auf meinen Alltag einzugehen, ohne dabei immer die Kamera dabei zu haben – da steh‘ ich persönlich ja gar nicht drauf.

Letzte Woche habe ich angefangen ein paar besonders reale Momente mit euch zu teilen. Danke an dieser Stelle für euren lieben Worte und unheimlich vielen Nachrichten dazu! Mir ist es unglaublich wichtig zu zeigen, dass ich auch nicht immer schöne Hände, super Haut und perfekte Momente habe. Ich zeige zwar auch sonst super viele Bilder oder Videos ohne Filter (ganz schlimm finde ich ja diese Weichzeichner, von dem Hundeohrenfilter mal ganz abgesehen…), aber meine spontanen Bilder mit der Überschrift „Für mehr Realität auf Instagram“ hat in meinem Postfach eine Welle der Begeisterung aufgerufen. Hey, es bin nur ich, weiße Winterbeinchen, ein hässlicher Hintergrund und eine Bratpfanne! Aber genau so sah mein Freitagabend nun mal aus – es kann nicht jedes Bild wie aus der Werbung entsprungen sein. Und muss es auch nicht.

 

 

 

2 x Lieblingsoutfit

Genau mein Wetter! Also: Lange Hose und nackte Füße. Momentan trage ich super oft meine Ganni ‚Sabine‘ Pumps, die es jetzt auch in anderen Farben gibt. Hach! Tausche ich fürs Autofahren dann mit Sneakern (siehe Bild) – den Mantel ziehe ich auch immer beim Fahren aus. Apropos Mantel: Den Oversized-Trench habe ich mir von Anabel geliehen, ich liebe ihn, aber muss sagen, dass er ihr eindeutig besser steht. Leihen ist doch manchmal auch einfach cool, oder?

Jeans: Closed (Pedeal Pusher)*
Coat: &otherstories (sold out) aber es gibt diesen hier*
Pumps: Ganni*
Blazer: Art du Basic
Seidentop: Princess Tam Tam (sehr ähnlich via Boden*)
Tasche: Victoria Beckham Half Moon Bag*

 

 

 

Richtig gerne mochte ich auch mein Easy-Going Outfit, das ich am, ähm, Montag anhatte:

Jeans: m.i.H
(sorry, aber das ist echt die beste Brand für meinen Poschi)
Jacke: A.P.C.
Brille: Céline (Modell CATY – in Schwarz hier)
Pullover: Iris von Arnim (sold out)
Sneaker: Vans
Tasche: Victoria Beckham Half Moon Bag*
Tuch: Nina Kastens

 

 

 

 

Online entdeckt

Ganni Ganni Ganni! Ich mag Ganni ja – meine Liebe ist aber nicht bedingungs- und grenzenlos. Mal finde ich die Sachen weniger gut, mal könnte ich alles in meinen Kleiderschrank beamen. So geht es mir gerade – super schöne Schnitte, Farben und frische Kombinationen! Yes, I am a Ganni girl ❤

 

 

 

Besuch im Büro!

Am Ende der Woche hat mich Designerin Theresa Schmucker in unserem neuen Büro besucht. Theresa kennt ihr vielleicht von meinem Post „Die perfekte schwarze Tasche“ – ihre handgemachten hübschen Stücke haben sehr vielen Leserinnen gefallen. Auch ich habe mich in ein Modell verliebt, dass mir Theresa persönlich vorbei gebracht hat. Ist sie nicht wunderschön? Das nudefarbene Leder wird aber nicht so jungfräulich bleiben, sondern mit der Zeit Patina bekommen. Auch wenn ich sie so wunderschön finde, freue ich mich, dass sie und ich jetzt eine kleine Reise gemeinsam machen und wir in ein paar Jahren einfach gemeinsam älter aussehen. Danke liebe Theresa für die Tasche, für Deinen Besuch und für wieder ins Bewusstsein rufen, wie viele tolle Designer für lokal in Deutschland oder direkt in der Stadt haben. Großartig!

 

 

 

New In

Ich habe gerade ganz viele wunderschöne neue Dinge auf meinem Schreibtisch! Noch habe ich nicht alles getestet, aber ein paar Dinge kann ich euch schon verraten:

  • der neue Rodial Vit C Cleanser * ist super! Kann man morgens und abends verwenden, aber gerade morgens macht er sofort wach und die Haut so herrlich bereit für den Tag
  • das Playa Haaröl* wird ein Langzeitfavorit. Kann ich jetzt schon sagen! Klebt nicht in den Händen, pappt nicht in den Haaren und pflegt meine trockenen Längen 1A.
  • die luxuriöse Chantecaille Lidschatten-Palette* stand lange auf meiner Wunschliste. Nun ist sie mein! Und ich trage sie jeden, wirklich jeden Tag. Wunderschön!
  • Back in stock: Der Densiliss Concealer von By Terry*. Mein liebster Concealer of all time – musste ich mir einfach wieder nachbestellen.
  • La Roche Posay hat neue Sonnenschutzcremes, die ich alle in Griechenland Ende Mai testen werde. Verspricht auch für empfindliche Haut zu sein. Klingt sehr gut!
  • Real Techniques hat einen Pinselhalter raus gebracht, der ohne Saugnapf (hält eh nicht) und bohren (übertrieben!) hält. Eine tolle Sache für den Badezimmerspiegel!

Interessiert euch gerade irgendwas besonders? Habt ihr was am Counter / in der Werbung etc. gesehen, über das ihr gerne lesen würdet? :)

 

 

Kleiner Streifzug – Offline entdeckt

Ich geh selten in die Stadt bummeln… Aber am Wochenende war es mal wieder so weit und, ohne Blick auf die Uhr, habe ich es sehr genossen! Am liebsten gehe ich ja ins Alsterhaus, weil ich da so viele verschiedene Lieblingsmarken auf einen Fleck habe. Ich konnte nicht widerstehen auch kurz im „French Corner“ zu stöbern und hätte am liebsten die halbe Claudie Pierlot Kollektion mitgenommen. Wie süß sind bitte die Kleider? Wie cool die VEJA Sneaker?

 

Online entdeckt

Billie ist eine Beautybrand für Frauen und beschäftigt sich mit einem Hassthema: Rasur. Wenn man aber Billie so ansieht, könnte das schon echt viel Spaß machen, wenn man die hübschen Rasierer und Produkte (Shave Cream, Duschgel / Shave Cream, Body Lotion) im Bad stehen hat – sie klingen auf jeden Fall toll. Gibt es momentan nur in Amerika, aber wie ihr wisst, ist das für einen Beauty-Freak wie mich schon lange kein Hinderniss mehr…

 

 

Hallo Susanne!

Die meisten von euch kennen Susanne Kaufmann bereits, denn mit ihren Produkten kommt man irgendwann in Berührung, wenn man hochwertige Kosmetik schätzt. Die Österreicherin führt nicht nur erfolgreich das Hotel Post in Bezau (Vorarlberg, Österreich), sondern hat für sage und schreibe 15 Jahre ihre eigene Kosmetiklinie auf den Markt gebracht, die sich seitdem stetig und ganz prächtig entwickelt hat. Die letzten Neuzugänge sind das Handpeeling und das Handserum, das ich schon testen durfte. Besonders letzteres ist sagenhaft! Susannes neuester Clou ist eine Ampullen-Kur (heißt: Pollution Skin Defense System), die man über 15 Tage zuhause durchführt (5 x Vitamin C, 5 x Ectoin und5  x Q10) und so seine Haut wieder neu aufbaut. Darauf bin ich super gespannt und hoffe, dass ich eine Packung zum Testen bekomme, weil mir das Team, rund um Susanne Kaufmann, einfach so sehr davon vorgeschwärmt hat. Damit wird übrigens auch während den Treatments gearbeitet, die man in exklusiven Spas und Spa-Hotels findet – weltweit. Gerade erst ist die Marke in einen medical Spa in New York eingezogen, wo die Zukunft schon begonnen hat: Dort wird mit medizinischen, kosmetischen aber auch mit Naturkosmetik gearbeitet – selbstverständlich auch mit den eigenen Massage-Techniken, die man sonst nur im Hotel Post findet.

 

 

 

Song der Woche

Achtung, Ohrwurm-Gefahr! Gameshow von Two Door Cinema Club ist einfach so in mein Ohr geflattert und sitzt da fest wie eingemütliches Vogelnest, in das auch andere Hits fliegen, aber die Gameshow einfach nicht mehr raus gehen will. Sehr geil zum Autofahren! Aber sagt bitte kommende Woche nicht, ich hätte euch nicht vorgewarnt, falls ihr auch ein Song-Vogelnest in eurem Kopf habt…

 

 

Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung und Gusto.
Dieser Post kann werbliche Inhalte enthalten.
Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten.
Momentan bin ich gezwungen meine redaktionelle Freiheit so zu kennzeichnen und so zu schützen.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Wer diese nicht nutzen möchte, den bitte ich Google oder Suchmaschinen auf den entsprechenden Onlineshops zu benutzen.
Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service von mir.

9 Comments

  • Antworten April 28, 2018

    alex

    Beim 1. Bild von dir auf der strasse dachte ich, wasn das für ne komische tasche, bis ich gemerkt hab, das ist ne pfanne! Ok, ich brauch ne brille, sofort!

  • Antworten April 28, 2018

    Sophie

    Wenn die ersten Sonnenstrahlen rauskommen packt mich die Sunscreen Manie.
    Ganz schlimm Interessieren mich momentan vor allem mineralischer Sonnenschutz bzw.nicht Zuviel Chemie…Bin gerade am mich durchprobieren:Alga Maris ist schon einer meiner Favoriten, und Mimitika & Coola find ich auch super interessant.Hast du die schon mal ausprobiert?

    Lg Sophie

  • Antworten April 28, 2018

    Esra

    Toller Rückblick wie immer! Ich liebe ja deine Outfits, besonders der Easy-Going-Look hat es mir angetan :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  • Antworten April 29, 2018

    Sabine Christ

    Hallo Hanna,
    ich freue mich immer sehr über Deine Musik Empfehlungen, die mir schon viele neue Lieblingslieder beschert haben!
    An dieser Stelle vielen Dank für die Ohrwürmer!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Antworten April 29, 2018

    Laetitia

    Liebe Hanna,
    dein Diary ist wie immer sehr gelungen. Das Interview mit Niche Beauty finde ich auch sehr gut. Täglicher Sonnenschutz ist mir auch schon lange wichtig. Aber leider vertrage ich den chemischen Schutz nicht mehr, ich werde knall rot und die Gesichtshaut ist richtig heiß. Nun nutze ich mineralischen Schutz und es geht. Aber es nicht einfach einen geeigneten zu finden. Der von Avene hat zu braun oder zu weiß gemacht, also 30€ für die Katz. Mit dem von Kiehls komme ich zu recht. Ich freue mich nun auf denStick von Coola. Unbedingt möchte ich noch den von Hampton Sun probieren.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und nochmal vielen Dank für die 12% :) liebe Grüße von Laetitia

    • April 30, 2018

      Hanna

      Liebe Laetitia, ein gutes Thema! Baue gerade schon an einem Post zu Mineralischem Sonnenschutz, weil ich merke, wie viel Bedarf da ist. Leider gibt es, Du sagst es, auch ganz viel Crap da draußen. Ich werde berichten und hoffe, dass er spätestens in einem Monat online ist! xx

  • Antworten April 30, 2018

    vivien_noir

    Liebe Hanna,

    nachdem du so ein gutes Händchen für Taschen hast: kannst du auch Geldtaschen empfehlen?
    Ich suche schon wieder eine neue, denn meine Geldtaschen sind nach einem Jahr durch – auch ausdauernde Materialien wie Cordura besiege ich regelmäßig! Am allerliebsten wäre mir eine im „Herrenformat“, denn die „Damen-Geldtaschen“ sind groß und breit wie Kellnergeldtaschen :) so eine wie die hier wäre ja schon ein Anfang, und mit Druckknopf und größerem Kleingeldfach wäre sie perfekt: https://www.denkefair.de/de/unisex/unisex-geldbörse-blumig/

  • Antworten April 30, 2018

    Constanze

    Total nutzloser Kommentar, aber das Outfit mit dem Seidentop ist ganz furchtbar zauberhaft. :)

    • April 30, 2018

      Hanna

      Haha, liebe Constanze, da musste ich jetzt schmunzeln. Für mich ist der Kommentar ein Kompliment und deswegen nicht nutzlos – DANKE Dir! <3

Leave a Reply