Mini Diary KW 14 | 18

Eyeyey! Die Woche rast. Am Sonntag noch wirkte meine Reise so lange und die Aussicht auf den nächsten Samstag lang – heute ist es aber schon Donnerstag und gleich geht es nach Berlin, Freitagabend wieder nach Hamburg. Während ich die Zeilen schreibe, sitze ich in Wien auf der Terrasse meines Hotels in Wien – ein Lüftchen weht, die Sonne scheint. Gerade habe ich Zeit mal schnell zurück zu blicken: Was ist letzte Woche passiert? Ich bin aus meiner Komfortzone gekrochen, habe SO viele schöne neue Dinge entdeckt und durch Zufall eine ganz besondere Band gefunden. Hier, alles en detail:

 

 

Neues Beauty-Label entdeckt

Werde ich jemals genug haben von Lippenstiften? Ich denke nicht. Gerade habe ich Pinch Of Color* beim Stöbern auf Cult Beauty* entdeckt und direkt zwei Farben bestellt. Super: Es gibt gerade eine Aktion, bei der man einen Lippie geschenkt bekommt, wenn man für mindestens 35 Pfund Pinch Of Color Produkte einkauft. Das bedeutet: 2 Lippenstifte + einer Gratis (Farbe „Aria“). Die habe ich bestellt und ich bin gespannt, ob ich euch nächste Woche schon davon erzählen kann…

Pinch Of Color ist so interessant, weil die Produkte ohne Wasser auskommen – auch der Highlighter, das Make-up und der innovative Lip Oil Tint*. Warum die Marke auf Wasser verzichtet, kann man hier (auf der Marken Website) nachlesen. Damit sind sie, im Gegensatz zu der Behauptung auf der Website, bei nicht die ersten, die dieses Konzept verfolgen, aber setzen damit ein Zeichen in Hinblick auf Ressourcen und Verträglichkeit. Denn: Viele wasserlosen Marken erzählen auch von einem positiven Feedback von Leuten mit empfindlicher Haut. Wasser ist übrigens oft bis zu 80% in Kosmetikprodukten enthalten und wird z.B. durch pures Aloe Vera (siehe Santaverde) ersetzt. Super interessant! Ich werde das verfolgen…

 

 

Auf Instagram entdeckt

Ich bin immer noch auf der Suche nach einer Tasche, die meine uralte Begleiterin von Zara, die nach knapp 10 Jahren bald auseinander fallen wird, ersetzen könnte. Mein Anspruch: Groß und klein genug für Handgepäck (es muss viel rein gehen, aber das Ding soll nicht so groß sein wie ein Weekender, sodass ich sie am Tag auch, wenn es sein muss, gut herum tragen kann) und mein Laptop, sowie meine Kamera und eine Flasche Wasser müssen rein passen. Klingt easy, ist es aber nicht und ich habe schon überlegt, ob ich mir einen Rucksack kaufe.

Vielleicht ist Senreve (hier: Instagram) die Antwort auf beides – ein Taschenlabel, das ich auf Instagram entdeckt habe. Im Auge: Die MAESTRA Bag, die es in vielen Farben und zwei Größen gibt und die auf unterschiedliche Weise getragen werden kann. Ob Crossbody, über die Schulter, kurz gehalten als Handtasche oder als Rucksack – die Tasche scheint meinen Ansprüchen wirklich gerecht zu werden. Ich mag das Multitaskin-Prinzip, weil ich auf Reisen mit meinem Gepäck auch gerne flexibel bleiben möchte. Meine Traumfarben sind klassische Töne: Cream, Sand oder Black – auch wenn Lavendel eine charmanter Farbtupfer wäre. Die Taschen werden in Italien unter fairen Bedingungen per Hand gefertigt, was den Preis rechtfertig. Es wird gespart! Oder ich wünsche mir das Teil zum Geburtstag – sind ja nur noch 3 Monate…

Bilder: Senreve Instagram

 

 

Online entdeckt

Ich sehe Streifen! Momentan lachen mich überall kleine, feine, große, breite, bunte, schwarze, weiße… Streifen an. Sie schmiegen sich an Shirts, Hosen oder Kleider und sehen mit den ersten Sonnenstrahlen einfach super aus. Zeit meinen Selbstbräuner mal wieder raus zu holen!

 

 

Offline entdeckt

Ich schau super gerne bei VAU in Hamburg vorbei. Ob Mode oder Interior & Accessoires – die beiden Läden in der Hegestraße treffen immer meinen Geschmack. Bei meinem letzten Besuch am Wochenende ist mir der Ohrschmuck von Maria Black aufgefallen, den ich sonst nur online bewundert habe. Entscheiden konnte ich mich nicht, deswegen ist meine Wunschliste voll mit kleinen und großen Ohrringen des dänischen Schmuck-Labels…

Bilder: PR / Website: Maria Black

 

New In & Beauty Talk

Mei, ich und Drunk Elephant… Eigentlich hätte ich es auch gut bei Sephora nachbestellen können, aber meine Freundin Kathy hatte, durch Verwandte in den USA, gerade die Möglichkeit ein Päckchen nach Deutschland schicken zu lassen und da hab ich einfach mit bestellt. Meine Ausbeute? Der Jelly Cleanser, das TLC Babyfacial und das Marula Öl, sowie ein paar Pröbchen, die es on top dazu gab. Außerdem im Paket: der Tarte Shape Tape Concealer, den es exklusiv bei ULTA in den USA gibt. Darauf bin ich besonders gespannt!

Das Bild unten, hat mir Kathy geschickt, als die Bestellung bei ihr ankam. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass meine „Sehnsucht“ danach da besonders groß war. Auch Kathy zu sehen! Gott sei Dank bin ich morgen wieder in Berlin und freue mich, sie kräftig umarmen zu können und bei einem Kaffee ein bisschen „Beauty Talk“ zu betreiben. Kathy hat nämlich in den letzten Tagen auch Drunk Elephant zum ersten Mal ausprobiert und ich bin SO gespannt, was sie sagt.

Tipp für alle, die sich für Drunk Elephant und für Fruchstäure generell interessieren:
Gerade gibt es auf Sephora.com ein Acid Set*, bei dem man die drei Säure-Bestseller sowie das beruhigende Gesichtsöl zum Vorteilspreis ausprobieren kann und ein Mini-Set, das fast alle Drunk Elephant Produkte zum Ausprobieren anbietet.

 

 

Ihr fragt – ich antworte

Viele Fragen gab es zu meiner Maniküre letzte Woche. Wo genau? Und wie kann man die buchen?

Die Antwort: Die wohl schönste Maniküre aller Zeiten kommt von Fulda, die sich vor Kurzem mit ihrem Studio in Altona nieder gelassen hat. Genauer gesagt ist ihr Beauty-Reich in der Bahrenfelderstr. 183 – direkt unter dem bekannten türkischen Haarsalon, der im Schaufenster mit Stammkunde Fatih Akni wirbt. Dann geht man die Treppen im Laden runter und wird von einer strahlenden Fulda empfangen, die in ihren Räumlichkeiten alles rund um Nägel anbietet. Ich hatte eine medizinische Fußpflege (mit Lack) und eine Maniküre, die ihr auf dem Foto bewundern könnt. Einfach P E R F E K T ! Habe ich an den Händen, ich kann es ja selbst auch ganz gut, von einem Profi noch nie so erlebt.

Das Beste: Wenn ihr einen Termin bei Fulda ausmacht, bekommt ihr als Leserinnen 15% Rabatt auf alle Leistungen! Einfach nur Bescheid geben, dass ihr über mich kommt und die erste Sommer-Pediküre (und Maniküre!) genießen. Ihr werdet begeistert sein!

Fuldas Website ist noch nicht online. Aber bald! Wenn ihr einen Termin buchen wollt, schreibt mir eine Mail oder hinterlasst einen Kommentar, dann schicke ich euch sofort ihre Nummer. Das ist der einfachste Weg, bis alles online ist.

 

Lieblingsoutfit

Zeit für kurze Jacken! Neben dem klassischen Trench, liebe ich nach wie vor Bomberjacken. Richtig gute, feminine Schnitte hat Closed*, die auch den Kurz-Trend überstanden haben und einfach zeitlos, immer tragbar sind – im Sommer dann, im ähnlichen Schnitt, abgelöst durch ein luftiges Blouson*. Tipp: Zwei Farben sind bei Closed aktuell im Sale*!

Die Jacke trage ich (siehe Foto) mit meiner geliebten Kimomo Jeans von Monki*, Reebok Sneakern und einer Tasche von Rika, die ich am Wochenende im MILI Store mal anprobiert habe. Entzückend, nicht wahr?

 

 

Raus aus der Komfortzone

Am Sonntag war es so weit und ich konnte mein Ticket für Noel Gallagher lösen, das so lange auf unserem Kühlschrank hing. Mein Lieblingsmusiker spielte am Abend im Mehr Theater am Großmarkt in Hamburg und brachte die Menge zum Toben. Mich auch! Auch wenn es längst nicht mehr so verrückt zugeht unter den (ehemaligen Oasis-) Fans, waren die Zuschauer so was von laut und textsicher – was Mr. Gallagher ein Lächeln kostete. Generell war er samt Bühnenbild ein Augenschmaus und gab, neben seinen Solo-Tracks, auch Oasis-Songs zu gute. Warum er noch Wonderwall spielt, bleibt dahin gestellt – ich finde, den Hit hat er auf einem Konzert mit seinen High Flying Birds nicht nötig.

Ich habe tatsächlich noch für sein Konzert in Berlin kommende Woche und hoffe, dass ich es dorthin schaffe, weil ich am nächsten Tag wieder in Hamburg sein muss. Wer noch keine Tickets hat: Geht hin. Noel Gallagher ist live eine Granate – damals wie heute.

Ach, was das übrigens mit der Überschrift und der Komfortzone zu tun hat: Ich war alleine da. Alleine hin, alleine mit singen, alleine jaulen, alleine nach Hause. War erst total ungewohnt und unbequem – und dann konnte ich es genießen und habe mir vorgenommen, dass ab und an mal machen. Ich kann ja auch gut alleine mit mir essen gehen, also werde ich Alleingang-Konzerte nun auch ein wenig üben, bis sich das nicht mehr so komisch anfühlt. Vielleicht bei LOVE A im Übel & Gefährlich?

 

 

 

 

 

Workshop Tipp

Ich kenne viele Menschen, für die dieser Workshop goldrichtig wäre:

Mein Freund Eleftherios, Senior Art Direktor und Gründer der Marke Alice & Logan, macht eine individuelle Bildsprache für jeden möglich, zugänglich und verständlich. Für wen das was ist? Für alle, die sich zeigen wollen. Ob Neugründer, Selbstständige, kleine oder größere Marken, Menschen, die Ideen im Kopf haben, diese aber nicht visualisieren können oder Dich, wenn Du z.B. Deinen Instagram Kanal oder Deine Website mit Bildern insgesamt verbessern willst.

Mehr zum THE MAKERS Workshop am 28. April (9.00 bis 16.30) findest Du bei Facebook (Event) oder bei Eventbrite, wo man auch gleich die Tickets für den Tages-Workshop bekommt.

 

 

 

Song der Woche

Ein ganz besonderer und ein besonderer Tipp: Ya Sîdî ist die Titelmelodie der Netflix Serie Marseille und so kam ich auf die französische Band Orange Blossom, die meinen Musikhorizont erweitert hat. Sängerin Leïla Bounous singt in verschiedenen Sprachen und vermischt mit ihrer Band die arabische mit der westlichen Welt auf eine ganz wunderschöne Weise. Ich habe letzte Woche beide Alben rauf und runter gehört und wünsche mir, dass ich Orange Blossom eines Tages live sehen kann. Einige Youtube-Videos deuten darauf hin, dass das ein besonderes Erlebnis ist. Bis dahin, bleiben mir Songs wie Ya Sîdî mit so traurig-schönen Texten und Leïla berauschender Stimme, die mich echt in den Bann ziehen…

 

 

Habt tolle Tage!

Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung und Gusto.
Dieser Post kann werbliche Inhalte enthalten.
Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten.
Momentan bin ich gezwungen meine redaktionelle Freiheit so zu kennzeichnen und so zu schützen.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Wer diese nicht nutzen möchte, den bitte ich Google oder Suchmaschinen auf den entsprechenden Onlineshops zu benutzen.
Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service von mir.

24 Comments

  • Antworten April 12, 2018

    Jen

    Der Titelsong von Marseille ist mir auch im Gedächnis geblieben. Werde mir gleich das ganze Album anhören. Danke dafür, Hanna. LG Jen

  • Antworten April 12, 2018

    Christa

    Liebe Hanna, magst Du mal einen Post zu Selbstbräunern machen? Es gibt ja mittlerweile soo viele unterschiedliche Produkte, Texturen und Tools. Viele liebe Grüße, Christa

  • Antworten April 12, 2018

    Anette Kriete

    Liebe Hannah,

    schau mal auf die Seite von „Lotz of Elza“ ein kleines neues Taschenlabel mit sehr günstigen Preisen.
    Vielleicht findest du dort deine Tasche….

    Liebe Grüße von Anette

  • Antworten April 12, 2018

    Peggy

    Liebe Hanna,

    ich habe Fulda direkt bei Instagram angeschrieben (schon letzten Samstag mit Bitte um einen Termin und mit Handynr.), in der Hoffnung, endlich jemanden gefunden zu haben, aber sie antwortet leider nicht…

    Das ist wirklich schade. Viele Grüße, Peggy

    • April 12, 2018

      Hanna

      Hab Dir direkt geschrieben, schau mal im Postfach

    • April 12, 2018

      Peggy

      Hallo zusammen,

      damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Habe Fulda angerufen und sie macht alles möglich.
      Wollte das nach Hannas und Fuldas Bemühungen hier nicht so stehenlassen. Also: go Girls!

      Viele Grüße,

      Peggy

  • Antworten April 12, 2018

    Isa

    Schönes diary mal wieder. Motiviert mich grad, dass du allein auf dem Konzert warst, hab ich mir auch vorgenommen. Und: ich möchte bitte auch Fuldas Nummer: medizinische Fußpflege mit Lack in DER Qualität klingt zu schön. Freu mich riesig über den Tipp

  • Antworten April 12, 2018

    Esra

    Ein schöner Rückblick mal wieder! Das Outfit sieht toll aus, besonders die rote Tasche :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  • Antworten April 13, 2018

    Sophie

    Wie immer ein tolles Diary und sooo viel Inspiration!
    Auf drunken elephant bin ich schon sehr gespannt, bin im Sommer beruflich öfters in der Bay Area und werde sicher sehr oft bei Sephora vorbei schauen. Und einen Blouson von Closed in einem wunderschönen blau-grün Ton habe ich mir letzte Woche beim österreichischen Woman Day auch geleistet.
    Bzgl. Tasche kann ich dir die Hunter Schultertasche von Mandarina Duck (sie haben auch ein zweites sehr ähnliches Modell) sehr empfehlen. Verwende sie als Businesstasche und sie ist einfach perfekt. Notebook, Ladegerät, Block, 1l Kosmetiktascherl und vieles mehr passt perfekt rein, sie ist robust, langlebig und hat einen sehr guten Preis. Und man kann sie als Handtasche und Rucksack verwenden —> Genial.
    Verwende sie auch sehr gerne als Shopper oder zum Lebensmitteleinkauf, für den City Trip oder wie gesagt, als Businesstasche.

    Schönes WE und liebe Grüße aus Wien,
    Sophie

    • April 14, 2018

      Hanna

      Danke für den Tipp, liebe Sophie! Schau ich mir gleich mal an :)

  • Antworten April 13, 2018

    Christine

    Hallo Hanna,

    die Maniküre sieht super aus, will gerne mal deinen Tip versuchen! Bitte schick mir gerne die Kontaktdaten per Mail. Letztes Jahr war ich nach einem deiner Beiträge bei Pretty Feet Spa und war hellauf begeistert!
    Viele Grüße

  • Antworten April 14, 2018

    Viktoria

    Hallo,

    Eleophant Drunk hört sich sehr gut an. Würdest Du das auch Frauen empfehlen, die noch stillen? Das wird seltens thematisiert. Meine bei Paula mal gelesen zu haben, dass Säuren nicht gut sein sollten. Danke vorab!

  • Antworten April 14, 2018

    Anne

    Liebe Hanna,
    danke, das sind ja wieder tolle Tipps von Dir! Bitte sende mir auch die Kontaktdaten von Fulda. Danke! Schönes WE!
    Liebe Grüße,
    Anne

    • April 14, 2018

      Hanna

      Du hast post!

  • Antworten April 14, 2018

    Anne

    …leiwand!1000 Dank,
    Anne

  • Antworten April 14, 2018

    Stef

    Liebe Hanna,
    die Mani sieht SUPER aus. Magst Du so lieb sein und mir auch die Kontaktdaten von Fulda schicken. Das wäre Klasse.
    Danke Dir und viele Grüße, Stef

  • Antworten April 15, 2018

    Tanja

    Prima, dass du alleine auf einem Konzert warst! Ich gehe auch oefter alleine – natuerlich ist es netter mit Freunden, aber quatschen soll man waehrend des Konzerts ja eh nicht (!!!! wenn sich mal alle dran halten wuerden..), sondern die Musik genießen!
    Ich sehe Noel am Dienstag und werde ihn von dir grueßen :-)

  • Antworten April 16, 2018

    vivien_noir

    Deine Anmerkungen zu Wasser in Kosmetik haben mich an 2 Dinge erinnert:
    1. Die Naturkosmetikmarke ESSE verwendet statt Wasser Rotbuschtee, weil er so gute Eigenschaften für die Haut hat. In meiner Stamm-Naturkosmetikboutique gibt es sehr viele Kunden, die Fans „seit dem ersten Auftrag“ sind.

    2. Der Härtegrad von Wasser bzw. der Kalk darin könnte für sehr viele Hautprobleme verantwortlich sein. Besonders auf und nach meiner Asien-Reise war meine Kopfhaut (seit 16 Jahren seborrhoisches Ekzem) wie verwandelt! In Asien ist das Wasser so weich, dass man selbst nach dem Abwaschen des Duschgels noch das Gefühl hat, man sei voll eingeseift – aber die Kopfhaut hat sich innerhalb von nur 4 Tagen fast 100%ig regeneriert, war schuppenfrei und einfach entspannt. Hielt drei Wochen an und wurde immer besser – genauso wie der Haarausfall und die Gesichtshaut!
    Dann: kaum daheim und wieder mit hartem Wasser gewaschen, war die ganze Haut wieder wie (zurück-)verwandelt und das Ekzem kam mit einer Wucht zurück wie schon seit Jahren nicht mehr, und ich kämpfe über 1,5 Monate nach der Rückkehr immer noch damit, die Intensität und Ausdehnung des Ekzems wenigstens wieder auf das Niveau von vor der Reise runterzudrücken. Ich habe währenddessen übrigens die Ernährung nicht besonders verändert, deshalb sind meine Beobachtungen gut vergleichbar.

  • Antworten April 18, 2018

    SAskia

    Liebe Hanna! ICh bin auch gerade auf Taschen Suche, allerdings eine Crossbody in die auch mein Moleskine KAlender etc. reingeht. Hatte mir eine JErome Dreyfuss bestellt, aber die sind so schlecht verarbeitet leider, dass ich sie wieder zurückgeschickt habe. Meinst du in die schöne RIKA Tasche ginge ein Kalender rein?
    Danke und lg,
    Saskia

    • April 19, 2018

      Hanna

      Liebe Saskia, die Rika Tasche ist nicht groß, aber mein kleiner Kalender geht ganz sicher rein. Schau einfach mal nach den Maßen – dann bist Du auf der sicheren Seite :)

  • Antworten April 19, 2018

    Evelyn

    Liebe Hanna,

    nachdem du so sehr von der Maniküre geschwärmt hast, habe ich mir das Bild nun gefühlte 30x angesehen. Was macht für dich eine richtig, richtig gute Maniküre aus? Was hat Fulda alles richtig gemacht? Vom Bild alleine komme ich nicht ganz drauf (aber tolle Handmassagen sieht man da auch nicht so gut :D). Ein Post über Maniküre wäre da ja ganz fein, falls du gerade einen auf Schiene hast, würde ich mich freuen! Und sonst warte ich einfach ein bisschen :)

  • Antworten April 21, 2018

    Greta

    Liebe Hanna, gerne würde ich für meinen nächsten Hamburg-Besuch einen Termin bei Fulda machen. Könntest du mir ihre Nummer schreiben?

    Vielen Dank
    Greta

  • Antworten Mai 11, 2018

    Julia

    Liebe Hanna,
    ich würde mich auch sehr über Fuldas Nummer freuen!
    War übrigens ebenfalls schon auf Deinen Tipp hin bei Pretty Feet und sehr begeistert, liegt für mich allerdings nicht ganz so praktisch, deshalb würde ich gern mal Fulda ausprobieren …
    Vielen Dank – Deine Tipps sind wirklich immer Gold wert!
    Liebe Grüße
    Julia

    • Mai 11, 2018

      Hanna

      Liebe Julia, Du hast Post! :) Und danke für das Kompliment!

Leave a Reply