Cozy Knits

Strick ist für mich nicht nur ein wichtiges Modethema im Winter – ich nehme den Faden, im wahrsten Sinne des Wortes, im Frühling wieder auf. Oft kann ich Strickpullis im Frühjahr erst so richtig genießen, wenn man nur noch einen Trenchcoat drüber zieht und die dicke Winterjacke zuhause lassen kann.

Strickpullis, ob dünn gestrickt oder grobmaschig, ob einfärbig oder richtig bunt, sind momentan fast täglich meine Antwort auf „Was ziehe ich an?“ und meine erste Wahl, wenn es um ein bequemes Alltags-Outfit geht. Strickteile kann man so herrlich unterschiedlich stylen: Zum Rock, zur Hose und natürlich zur Jeans. Das wird noch einen ganzen Moment so gehen und ich freue mich schon auf die Zeit, wo ich mein Lieblingsoutfit tragen kann: Blue Denim, weißes T-Shirt, ein Strickpullis und bequemes Pumps (oder Ballerinas). Somit sind Strickteile, vielleicht auch, weil der Hamburger Sommer oft auch gar nicht so heiß wird, wohl mein meist getragenes Kleidungsstück (dicht gefolgt von meiner heißt geiebeten Jeans). Das Schöne ist, dass man guten Strick über Jahrzehnte tragen und lieben kann, wenn man sie gut pflegt und gut mit ihnen umgeht.

Zur Pflege komme ich ein anderes Mal zurück, aber schöne Pullover, die dann auch super im Frühling (weiter) tragen kann, möchte ich euch heute schon zeigen.

 

Shoppingtipps

Super schöne Pullover finde ich immer wieder bei COS und Arket, wo ich zum Beispiel nun schon meinen dritten Merino Crew Neck Jumper bestellt habe, weil die Teile einfach so wunderschön sitzen und so dünn sind, dass man sie auch super unter dem Blazer tragen kann. Sehr individuell und hübsch finde ich die neuen Pullis von Valentine Witmeur (wie cool sind bitte diese Cutouts-Pullis?) und Maiami. Stehen beide auf meiner Wunschliste – dicht gefolgt von dem Closed Klassiker aus Alpakawolle*, den ich gerade neulich mal im Laden anprobiert habe.

Acne Studio hat natürlich auch immer super Jumper (vor allem die dicken, grobmaschigen), aber das Geld würde ich mir lieber sparen und in einen Iris von Arnim Pulli investieren. Ihre Stücke sind nicht nur echte Handschmeichler, sondern, in meinen Augen, mit kaum einem anderen Cashmere-Label zu vergleichen. Ich gebe zu, ich erwähnte es bereits, dass jedes Stück eine Investition ist, die man aber, hier komme ich wieder auf die Handhabung und Pflege zu sprechen, auch gerne mal ein Leben lang tragen kann. (Tipp: Unbedingt im Sale schauen – z.B. auch bei Breuninger!)

Viel günstiger, weil auch ganz andere Kategorie, und eine Erwähnung wert: Ich mag die Strickpullis von ba&sh Paris immer total gerne. Die sind immer gut kombinierbar, feminin und haben, trotz Schlichtheit, immer das gewisse Etwas. Wer es noch günstiger will, findet sonst bestimmt was bei &otherstories – da habe ich schon so oft tolle Strickpullis entdeckt, die es das ganze Jahr über im Sortiment gibt und sich auch immer unkompliziert kombinieren lassen.

 

Inspiration – Collage
(siehe oben)

Khaki, Grobstrick: Mango* (Bild links)
Grau + weiße Bündchen: Valentine Witmeur
Rot, simpel, so gut: Arket
Boho Streifen: &otherstories*
Feinstes Cashmere: Iris von Arnim*
Everyday-Piece: Topshop*

 

Haar & Make-up: Michael Mayer
Lippenstift: Elizabeth Arden

 

 

Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung und Gusto.
Dieser Post kann werbliche Inhalte enthalten.
Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten.
Momentan bin ich gezwungen meine redaktionelle Freiheit so zu kennzeichnen und so zu schützen.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Wer diese nicht nutzen möchte, den bitte ich Google oder Suchmaschinen auf den entsprechenden Onlineshops zu benutzen.
Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service von mir.

12 Comments

  • Antworten März 8, 2018

    Helge-Sophie

    Alter Schwede, siehst du toll aus auf dem Foto….

    • März 9, 2018

      Hanna

      Danke Michael. Er ist der Beste – ich wünschte, ich hätte jeden Tag solche Haare :)

  • Antworten März 8, 2018

    Sonja

    Hollywood lässt grüßen auf dem Foto!

    • März 9, 2018

      Hanna

      Awww liebe Sonja. Danke für dieses entzückende Kompliment!

  • Antworten März 9, 2018

    Theresa

    Das ist eine tolle Auswahl an Strickpullovern und Du siehst fabelhaft aus.

    Aus Hamburg kommend ziehe ich meine Merino- und Kaschmirpullover auch das ganze Jahr über an. Bezüglich der ARKET Pullover kann ich Dir nur zustimmen, habe jetzt den vierten bestellt und liebe sie alle. Vor allem verlieren sie auch nach mehrmaligem Waschen nicht die Form. Das ist mir bei den COS Merinopullovern leider öfters passiert.

    btw: Gerade gibt es bei theoutnet einen Sale und es sind auch tolle Strickteile von Iris and Ink reduziert. Ich sag nur: Cut-out-Cashmere

    Liebe Grüße

  • Antworten März 9, 2018

    Lisa

    Oh ja, bitte einen Beitrag zur Pflege!
    Und ich muss dir kurz ein Lob da lassen, ich lese inzwischen nur noch sehr wenige Blogs und deiner ist wohl der, dem ich am regelmäßigsten folge.

    • März 9, 2018

      Hanna

      Mach ich ganz sicher! Hab mich jahrelang selbst gefragt, wie man die verschiedenen Wollarten und vor allem Cashmere pflegt. Für letzteres habe ich viele Tipps bei Iris von Arnim gefunden, die ein super Waschmittel anbieten. Mehr dazu bald! Und herzlichen Dank für Dein liebes Kompliment – das freut mich unheimlich!

  • Antworten März 9, 2018

    ari

    So ein tolles Bild von dir, Hanna!!! <3

    • März 9, 2018

      Hanna

      Merci, liebste Ari! <3

  • Antworten März 10, 2018

    Esra

    Deine Pulli-Auswahl ist toll! Und das Bild ist ja mal super schön :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

    • März 11, 2018

      Hanna

      Danke liebe Esra! :)

  • Antworten März 13, 2018

    vivien_noir

    Wow, was für ein Portrait! Phänomenal hübsch!
    Bei Pullovern bin ich ganz bei dir… ich würde sie nur so gerne ohne Kurzarmshirt darunter tragen, nämlich am liebsten so richtig schön mit Seidentop (Instagram hat mich ganz offensichtlich beeinflusst… aber es ist auch so irrsinnig hübsch!) und ohne Ärmel. Aber ich kann meinen Pullovern auch keine dauernde Wäsche antun. Einen Ausweg gibt’s da wohl nicht, und ich werde weiterhin brav nach Ärmel-Shirts langen. Und Pullis! Sommerstrick, ich komme!

Leave a Reply