Mini Diary KW 43 | 17

Hello Tuesday! Momentan schaffe ich es nicht vorzuarbeiten, weshalb ich am Montag nicht nur Admin-Kram machen muss, sondern auch das Diary tippe. Deswegen kam es in den letzten Wochen immer erst am Dienstag online und ich hoffe, dass sich das bald wieder ändert.

Neben dem Blog kümmere ich mich gerade um ehrenamtliche Sachen und Spendenaktionen. Ich möchte mich nicht übernehmen, aber ich sage ja immer: Wer konsumieren kann, kann auch spenden und sich wenigstens EINER Sache annehmen. Das habe ich gerade in den Angriff genommen. Wana Limar hat gerade auf diese Aktion von Visions4Children aufmerksam gemacht (Wana unterstützt langfristig die Organisation), die ich gerne, abgesehen von dem, was mir in Hamburg möglich ist zu unterstützen, gerne mit euch auch teilen möchte. Bei Insta Stories ist mir so ein ernstes Anliegen zu kurzlebig, weshalb ich gerne diesen Platz und meine Reichweite nutzen möchte, es zu verbreiten. Ich weiß, Blog + Charity hat manchmal einen komischen Beigeschmack und ist ein Tanz auf einem schmalen Grad, weil es immer um Konsum geht. Richtig. Aber ich glaube es geht beides und behaupte deshalb ja immer: Wer das eine kann, kann das andere schon lange. Und wer nicht kann oder möchte, der sollte sich durch meine Zeile nicht gepieckst fühlen. Ich lasse es bloß nicht unversucht und finde, dass man, so viel Schönes man hat und zeigt, auch mal etwas anderes ansprechen kann.

In eigener Sache

Ich suche auch gerade eine kleine Wohnung in Hamburg für einen syrischen Mann, der bei uns in der Nachbarschaft arbeitet. Wer Erfahrung in so einer Sache (Begleitung bei der Wohnungssuche) oder vielleicht sogar einen Tipp oder eine Immobilie hat, möge sich bitte bei mir melden. Dann kann ich die ganze Geschichte erzählen… Es ist immer die Frage: Wo anfangen? Wo aufhören? Welcher Schuh ist mir zu groß? Welchen habe ich noch nicht probiert? Aber ich fange jetzt einfach mal mit einem Einzelfall an und hoffe, dass ein Wunder geschieht oder mir jemand weiter helfen kann… Es ist mir sehr wichtig und ich habe lange überlegt, ob ich es mit euch teile, aber zusammen sind wir einfach viel mehr Augen und Ohren als ich alleine. Die Umstände in den Flüchtlingsunterkünften ist nämlich unfassbar schlecht und wäre an einer anderen Stelle, vor allem in der Hamburger Politik, zu diskutieren.

So viel zum ernsten Teil dieses Posts. Ich bitte um Verständnis für die kurzen Zeilen, ich zügle mich, weil ich sonst wieder einen Roman schreibe. Ihr kennt mich ;)

Und nun zurück zum Blogpost und Inhalt dessen – dem Rückblick der letzten Woche. Schon KW 43!

 

Montag

Am Montag mache ich wie so oft meinen Redaktionsplan. Das ist mir sehr wichtig! Leider gelingt mir bei weitem nicht jeden Tag ein Post – dazu sind meine Ansprüche an Text, Recherche und Bildmaterial einfach zu hoch. Dennoch: Post-Ideen und einen groben Fahrplan trage ich alle 14 Tage in meinen Kalender ein. Den habe ich euch schon ein paar Mal gezeigt – er ist von Bando und aktuell nur noch via Asos* zu bekommen, sonst restlos ausverkauft. Go for it! Der Kalender ist einfach spitze und macht mit seinen kleinen Überraschungen und positiven Notizen einfach so viel Spaß!

 

 

Dienstag

Mein klitzekleines Video für &otherstories Beauty geht online! Mein Instagram-Post kommt super gut an und ich plane jetzt in Zukunft ein paar mehr Videos zu machen – gerade bei Auftragetechniken, kann man einfach so gut sehen, wie andere es machen. Dann vielleicht nicht mehr im Zeitraffermodus, sondern langsam, aber für den Lippenstift passte es in meinen Augen super.

Die Farbe heißt übrigens Raisin Égal„* und stammt aus der Natural Beauty Line von &otherstoires names PARIS ATELIER. Es war wirklich schwer mir eine Farbe auszusuchen und ich habe bewusst mal nicht zu rot gegriffen, sondern mich an dunklen Lippen geübt. Viele Fragen gab es, auch per Mail und Direct Message, übrigens zu Wimperntusche, Pulli und den Ohrringen.

Die Auflösung:
– Die Mascara kommt von Isadora* (Stretch Lash Mascara) und ist die Beste, die ich im letzten halben Jahr ausprobiert habe. Hat mich echt vom Hocker gerissen!
– Nagellack: „Azalea Noir“ – ebenso aus der neuen dekorativen Beauty-Linie von &otherstories (nur in den Stores zu bekommen – nicht online bestellbar)
Base-* und Top-Coat* sind von ANNY und haben ein top Preis- Leistungsverhältnis! Die Kombi hat ganz wunderbar 5 Tage gehalten.
– Der Pulli ist von Iris von Arnim*, die Ohrringe ebenso von &otherstories* (ausverkauft – sehr gute Alternative: hier*)

 

https://www.instagram.com/p/BaoBeB9He3j/?taken-by=foxycheeks

 

 

 

Mittwoch

Gratulation an Nina Kastens! Die Hamburger Schmuckdesignerin hat eine neue Schmuckkollektion entworfen: Für EDITED hat Nina die Sternzeichen als bezaubernde Kettenanhänger umgesetzt. Das erste Mal, das ich freiwillig den Krebs (Juli-Kind) trage, weil er einfach so hübsch aussieht! Alle Motive kommen mit einer zarten Kette und sind einfach vergoldet (Kette: Sterling Silver, 18K vergoldet / Anhänger aus Kupfer, 18K vergoldet).

 

 

 

Donnerstag

Kiko überrascht mich immer wieder. Gerade die limitierten Kollektionen haben es mir angetan und ich bin wie ein Angler auf der Suche nach dem größten Fisch. Denn: Sucht man, findet man bei Kiko immer wieder unfassbar gute Make-up Produkte, die, wie alles von der italienischen Marke, bezahlbar ist.

Die KIKO Herbst-Kollektion* liegt schon etwas länger auf meinem Schreibtisch – so richtig habe ich sie mir erst am Mittwoch angesehen. Packaging hat Kiko ja echt drauf – gerade die saisonalen Kollektionen sind immer wieder auffallend schön. Meine Favoriten:

  • Der Lip Stylo Lippenstift*: Super cremige Textur, die dann leicht matt wird und extrem lange hält. Großartig!
  • Sehr sehr schön auch der dazu passende, butterweiche Lippen-Konturstift*. Auch solo als ultra-langhaltende Lippenfarbe zu tragen!
  • Die Magnetic Eyeshadows* kennen bestimmt schon viele von euch. Sie sind zu Recht Bestseller und hinterlassen Staunen: Hohe Pigmentierung und subtiler Schimmer bei super guter Haltbarkeit – für sagenhafte 12,95. So eine Qualität sucht man oft vergeblich bei High-End Produkten!
  • Softer, wunderschlöner Baked Highlighter* und Weichzeichner für Wangenknochen und die Augenpartie! Auch als Lidschatten zu tragen!
  • Zartes Puderrouge* für frische Wangen – ganz ohne Schimmerpigmente. Echt toll! Farbe: 01 New Coral

In den Läden sind Farben immer wieder ausverkauft, bei den Kollektionen muss man echt schnell sein. Schaut unbedingt mal online vorbei, da konnte ich schon oft besonders beliebte Kollektionsprodukte (gerade Lippenstifte) ergattern.

 

 

 

Freitag

Zeit für meine Haare! Das letzte Mal habe ich sie im Mai in Wien geschnitten und gefärbt. Da war ich so happy, dass ich mich seitdem nicht mehr getraut habe, jemanden anderen ran zu lassen als Alex Gosch – in meinen Augen die Beste! Die Farbe geht momentan noch, dennoch suche ich immer wieder nach günstigen Flügen nach Wien, eine Reise, die ich gleich mit einem Besuch bei meiner Familie und Freunden verknüpfen würde – oder eben umgekehrt ;)

Jetzt war es dennoch Zeit für einen Haarschnitt und ich habe mich in gute Hände begeben: Jörg Oppermann ist nicht nur ein wunderbarer und charmanter Mann, er schneidet viele Promis, u.a., Claudia Schiffer, und hat sich am Freitag meinem Haar gewidmet. Dazu hab es ein wunderbares Treatment für Kopfhaut und Längen von La Biosthetique, was wieder Glanz und Kraft in meine Naturwellen gebracht hat. Die hat mir der Maestro aber raus geföhnt und ich muss schon sagen: Ich mag mich mich glattem Haar!

 

 

Samstag

Samstag mache ich NIX! Naja nicht ganz: Bin endlich auf den STRANGER THINGS Zug aufgesprungen und kann mich jetzt, nachdem ich MAD MEN beendet habe, auch kaum noch von der Serie los reißen. Wer guckt noch die zweite Staffel?

 

 

Sonntag

Sonntag wache ich morgens mit einer solchen Energie auf, die ich in die Wohnung stecke: Ebay Kleinanzeigen, Wäsche, Kleiderschrank / Tictail. Die orangefarbenen Rosen habe ich bei einem kleinen Blumenladen entdeckt und konnte nicht dran vorbei gehen – stehen jetzt bei uns im Wohnzimmer… Apropos Wohnzimmer: Da stehen schon die ersten Duftkerzen. Endlich!

Duftkerze: Paddywax (sooo lecker! riecht nach einem würzigen Bratapfel), Keramikvase: Vintage (Aldo Londi)

 

Online entdeckt

Pastelltöne sind bei mir immer willkommen. Gerade gefallen mir sanfte Rosétöne und schmeichelnde Cremefarben sehr gut. Passt überraschend gut zu Schwarz!

 

Oh, ich wollte euch unbedingt mal wieder meine aktuelle Beauty-Wunschliste zeigen. Hier ist bei weitem nicht alles zu sehen, aber nachdem ich mal wieder bei Cult Beauty gestöbert habe, sind mir wieder mal die Augen über gegangen…

 

 

Lieblingsoutfit

In London hatte ich sie das erste Mal gesehen und seitdem überlegt: Yes or No? Die Rede ist von den Claudie Pierlot Boots, die ich mir nun doch endlich bestellt habe. Und ich könnte glücklicher nicht sein! Sie sind dick, warm und passen perfekt zu Kleidern, die ich im Winter zu dickeren Strumpfhosen trage. Ich werde sie den ganzen Winter tragen! Und fange jetzt im Herbst schon mal damit an…

Den flauschigen Mantel habe ich mir für das Foto von Saskia geliehen (ist mir viel zu groß, die Mütze ist, ihr fragt immer wieder, von Isabel Marant *(leider überall ausverkauft) – Tasche von Alesya Orlova.

 

 

Lesetipp / Link der Woche

Über meine zuckerfreie Zeit spreche und schreibe ich gerne. Die nächste Phase plane ich für 2018, weil ich das Gefühl, das ich während dieser Zeit hatte, sehr vermisse. Darüber schreibe ich auch für das Vichy Online Magazin – im Teil 1 erkläre ich, warum ich damit angefangen habe und wie ich mich auf Monate ohne Zucker vorbereitet habe. Den Teil 2 werde ich, sobald er online ist, auch mit euch teilen. Hier geht es zum ersten „Zuckerfrei“ Artikel. Falls ihr es auch schon mal gemacht oder einfach Fragen habt, teilt eure Erfahrung gerne bei Facebook (Vichy Deutschland) mit mir!

 

 

Song der Woche

Die zweite Noel Gallagher Single ist draußen! Und ich bin höchst erfreut: FORT KNOX ist gut, so was von gut und lässt mich über die erste Single (Holy Mountain) hinweg sehen. Für Fans ist das Behind The Scenes Video sehr interessant und bei mir wächst die Freude auf die beiden Konzerte (Hamburg und Berlin) im kommenden Jahr. Die Frage: Wird Fort Knox Opener oder Schlusslied der Gigs? Das ganze Album „Who Built the Moon?„* erscheint dann am 24.11. – habe ich schon als Vinyl* vorbestellt. Die Magie dieser Band bzw. dieses Musiker lässt mich auch 2017 nicht los!

 

 

 

Upcoming

Durch den Feiertag am Dienstag ist die Woche kurz. Ich habe mir vorgenommen morgen nicht zu arbeiten und mich weiter um Haus, Keller, Kleiderschrank zu kümmern. Mein Tictail Shop ist übrigens fast fertig, ich hoffe, dass ich in den kommenden 14 Tagen meinen kleinen Second-Hand Onlineshop mit euch teilen kann…

 

Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung und Gusto

Dieser Artikel enthalt Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Wer diese nicht nutzen möchte, den bitte ich Google oder Suchmaschinen auf den entsprechenden Onlineshops zu benutzen.
Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service von mir.

18 Comments

  • Antworten Oktober 31, 2017

    Melanie

    Freu! Du steckst soviel Mühe und Arbeit in deine Diaries, das wollte ich mal gesagt haben! Und ich finde es ganz toll, dass du dich um Dinge abseits des Konsums kümmerst! Das ist so wichtig!

    Schönen Feiertag heute :) Habt ihr morgen auch in Hamburg? Mir wurde gesagt, dass dieses Jahr in ganz Deutschland ist (steht aber in keinem Kalender, ich glaube es stimmt gar nicht).

    Liebe Grüße

    • Oktober 31, 2017

      Hanna

      Liebe Melanie, danke für Deine Worte, leider weiß ich, dass ich mit meiner Einleitung nicht alle Köpfe erreichen kann. Wie haben heute einen Feiertag, aber morgen nicht. Allerheiligen gibt es nur im Süden und in meiner Heimat Österreich, wo es einfach mehrere (katholische) Feiertage gibt. :)

  • Antworten Oktober 31, 2017

    Kora

    Wenn ich das schon wieder lese: „ein wunderbarer und charmanter Mann, er schneidet viele Promis, u.a., Claudia Schiffer….“ – wenn Du über solche Kontakte verfügst und den puren Luxus lebst und für ne Friese nach Wien fliegst, dann könntest Du doch dem Syrer eine 1-Zimmer-Wohnung sponsoren! Dein Blog ist sowas von dekandent geworden! Mein Vorschlag: 1x 200€-Pullover und ein Promi-Haarschnitt weniger im Monat und der Syrer hätte eine Bleibe! So einfach ist das! Ohne weitere Worte!

    • Oktober 31, 2017

      Hanna

      Liebe Kora, genau so etwas habe ich schon geahnt… weil leider manche Menschen einfach nicht differenzieren können. Für meine Frise fliege ich nicht nach Wien – na, das wär’s! Ich bin Österreicherin und kann es wenn mit einem Besuch zu hause verbinden, oder umgekehrt. „Den puren Luxus leben“ – nun ja… Ich hab einen sehr komfortablen Job, den ich nicht immer hatte und nicht immer haben werde. Da wird man auf einen „Promi-Haarschnitt“ wie viele andere Redakteure eingeladen, was wirklich luxuriös aber in meinem Geschäft auch völlig normal ist.

      Ich finde es zu schnell gedacht, dass ich mir einen 200 Euro-Pulli leisten kann und somit ja auch eine andere Wohnung bezahlen könnte. Ich traue meinen Lesern den Gedankensprung zu: Selbst arbeiten, sich selbst etwas leisten können und dennoch sich zu engagieren. Oder gerade: Deswegen! Ich gehe auch, wie in der Einleitung beschrieben, hier einen schmalen Grad ein, auf Blogs bekommen die Leute das oft in den falschen Hals… Aber ich bin bereit diesen zu gehen, auch wenn Du, Kora, dann als Leserin raus bist. Für Sachen, die mir am Herzen liegen werde ich hier nicht meinen Mund halten. Das passiert auf viel zu vielen Blogs, in viel zu vielen Zeitschriften. Auch von meiner Seite: Ohne weitere Worte! Tschüß!

  • Antworten Oktober 31, 2017

    Kathy

    Hallo Kora,
    ernstgemeinte Frage: weißt du dass Blogger/Journalisten viele Sachen und Services zum testen und darüber schreiben vergünstigt oder kostenlos zur verfügung gestellt bekommen? Weißt du aus erster Hand wie es bei Hanna auf dem Konto aussieht?
    Ich finde es richtig, wenn einem was wichtig ist seine Ressourcen zu nutzen und vielleicht ist in diesem Fall ist die Erreichbarkeit vieler Menschen Hannas Ressource. Warum nicht, wenn man am Ende vielleicht was gutes erreichen kann?

    So wie ich den Text verstanden habe, möchte der Herr nicht seine Wohnung bezahlt bekommen, er sucht lediglich eine und wenn er arbeitet (wie ich es dem Text entnehmen kann) verfügt er über ein kleines Einkommen und muss nur die richtige Immobilie bekommen – das ist in vielen Städten unabhängig von Herkunft und Einkommen nicht so einfach und dann als Flüchtling meist leider doppelt schwer.

    Es ist leider immer so: haters are gonna hate. Wie schade um deine Zeit Kora, dass du sie mit überflüssige und schlechte Energie verschwendest.

  • Antworten Oktober 31, 2017

    Lisa

    Liebe Hanna,

    wie fallen die Claudie Pierlot Stiefel denn aus? Die sind ja traumhaft schön!

    • Oktober 31, 2017

      Hanna

      Liebe Lisa, ich bin immer zwischen 39 und 40 und das war ich bei den Stiefeln auch – fallen also größengetreu aus. Am Ende habe ich die 40er behalten, weil ich im Winter immer gerne mal noch eine Sohle reinlege oder als Option dickere Socken anziehen möchte. Hilft Dir das? Herzliche Grüße! Hanna

    • Oktober 31, 2017

      Lisa

      Ja das hilft mir sehr! Danke dir!

  • Antworten November 1, 2017

    Anne

    Liebe Hanna,

    die Einleitung finde ich richtig gut!!!! Klar, man kann nicht allen helfen, aber wenn man schon eine Person unterstützt, ist doch immerhin schon mal einem geholfen. Stell Dir vor, wenn jeder Mensch einem anderem hilft, sähe die Welt schon ganz anders aus….. Es ist wichtig, die Augen offen zu halten und etwas zu tun, wenn man damit konfrontiert wird. Egal, ob Mensch oder Tier oder Umwelt. Bitte mach weiter so.

    Das Outfit mit dem Teddy-Mantel ist mal wieder sehr gelungen. Wenn es nach mir ginge, könntest Du viel mehr Outfits posten. Zu den Haaren sage ich nichts, will ich auch haben! Habs ja schon mal erwähnt: Kiko liebe ich auch. Da stimmt für mich alles, ob Farben, Qualität und der Preis. Nur eine Foundation habe ich für mich dort noch nicht gefunden. Apropos – hast Du die Ordinary Make-up`s schon getestet? Das interessiert mich brennend.

    Liebe Grüße!

  • Antworten November 1, 2017

    Jen

    Es ist so unfassbar peinlich von dir zu verlangen, aufgrund deines Einkommens jemand anderen mitzufinanzieren. Denkt das mal zuende: Dann müssten sehr viele Menschen in diesem Land keinen FInger mehr rühren, während andere für sie mit arbeiten. Das hat nichts mit sozial sein zu tun, sondern ist schlicht einseitig und falsch. Ganz abgesehen davon, dass diesen Menschen damit nicht geholfen wäre: Im Gegenteil, sie wären abhängig und würden behandelt werden wie unmündige Kinder. Das will doch keiner.
    Hilfe zur Selbsthilfe ist der richtige Weg, den du, liebe Hannah, sehr vorbildlich gehen möchtest. Dafür verdienst du Respekt und sonst nichts.

  • Antworten November 1, 2017

    nora

    Liebe Hanna,
    ich finde du solltest die ganzen Entschuldigungen und Relativierungen bezüglich deines Lebens/Jobs/Tätigkeiten etc. unter den Posts einfach grundsätzlich weglassen. Wenn ich mir vorstelle, dass du dich jedes Mal beim Verfassen deiner Artikel mit diesen potenziellen Anfeindungen beschäftigst, ist das doch schon ermüdend genug. Alle, die dir folgen und auch etwas abstrahieren können, lesen auch zwischen den Zeilen, dass du dich um die Umwelt und Mitmenschen kümmerst und für das, was du hast, arbeitest. Du bist in dem, was du hier tust, ob man es jetzt geschmacklich und inhaltlich mag, die authentischste und beste Bloggerin, die ich (virtuell) kenne. Schön, dass es dich gibt! Und ich hoffe, das wird dir auch oft genug abseits dieser Kommentarliste gesagt!
    Nora

  • Antworten November 2, 2017

    Constanze

    Darf man trotzdem fragen, woher dieser wunderhübsche Flauschmantel von Saskia herkommt?
    Und wie glaube ich schon unter zwei andere Posts drunter geschrieben: Haters gonna hate.

    • November 2, 2017

      Hanna

      Liebe Constanze, aber klar doch! Den Mantel hat Saskia letztes Jahr bei H&M gekauft – vielleicht findest Du ihn ja bei Kleiderkreisel und Co. wieder!? Liebe Grüße! xx Hanna

    • November 2, 2017

      Constanze

      Dank dir! :)

  • Antworten November 2, 2017

    vivien_noir

    Ich mag, dass du dich immer sehr engagierst: sei es für gute Artikel mit umfassender Information und schöne, vielsagende Bilder, oder um Menschliches.

    @ Kleider im Winter: Ich suche immer Möglichkeiten, im kalten Herbst- und Winterwetter meine geliebten Röcke und Kleider zu tragen, aber so richtig, richtig, richtig warme Strumpfhosen habe ich noch nicht gefunden! Dabei dachte ich schon, ich hätte alle Thermostrumpfis durchprobiert… für kleine Empfehlungen bin ich sehr offen :)

    @ „Ausmisten“: Ich sammle schon Kleidung und Dinge, die ich bei einem Privatflohmarkt in meiner Wohnung weitergeben möchte. Es ist so schwierig! Aber die Jahreszeitenumstellung ist eine gute Zeit dafür.
    Während also vieles raus muss, überlege ich (nach sehr langer Standhaftigkeit) immer öfter, ob ich mir nicht doch ein Parfum von Acqua Colonia zulege. Die Flakons sind wunderschön! Sie erinnern mich an die geschliffene Rumkaraffe von Oma, die nie gefüllt wurde, aber immer auf einem silbernen Teller auf der Kommode stand. Dieser „Vintage“-Touch gefällt mir, und dass ich den duftenden Inhalt sehr ansprechend finde, habe ich auch beim zugehörigen Artikel schon angemerkt. Jetzt müsste ich nur noch alle Sorten durchschnuppern :)

  • Antworten November 2, 2017

    Nora

    Ich finde es ganz klasse, dass du mit uns deine ehrenamtliche Arbeit teilst! Mich persönlich bewegt so etwas mehr dazu mal selbst zu schauen wie viel ich zurück gebe im Leben. Das Diary hat mir unglaublich gut gefallen, richtig viel Energie steckt zwischen den Zeilen!
    Freue mich auf die weiteren Posts :)

  • Antworten November 3, 2017

    Anne

    Liebe Hanna, machst du das Patenschaftsprogramm für Geflüchtete zufällig über einen Verein? Ich wohne seit ein paar Monaten in Hamburg und würde sowas gern wieder machen, bin aber bei der riesigen Anzahl an Organisationen etwas überfordert. Falls du einen Tipp preisgeben könntest, würde ich mich sehr freuen! Herzliche Grüße, Anne.

    • November 6, 2017

      Hanna

      Liebe Anne, in Hamburg wurde mir die Wohnbrücke genannt. Vielleicht gibt es das auch in Deiner Stadt?! Ich bin noch ganz am Anfang und kann Dir nicht so gut weiterhelfen, sorry! :(

Leave a Reply