Mini Diary KW 39 | 17

Monday Monday! Ich freue mich so sehr, dass das MINI DIARY auch nach fast einem Jahr immer noch so gut bei euch ankommt. Manchmal gelingt es mir nicht euch diesen Post so schnell fertig zu machen, wie ich ihn gerne online hätte. Ich bitte um Nachsicht: Dieser Artikel frisst mehr Zeit, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Ist er fertig, fühlt er sich immer wie ein Roman an – es steckt wirklich viel Liebe und viele Einzelheiten in jedem einzelnen Mini Diary.

Apropos Einzelheiten: Auch der Rückblick der Kalenderwoche 39 ist gespickt mit vielen Bildern und Erinnerungen, die ich euch frisch aus Paris mitgebracht habe. Los geht’s:

 

 

Montag

Beauty News am Montag: NARS kommt nach Deutschland! Schon lange munkelte man, dass die US-Brand hier endlich wieder erhältlich sein wird, nun es ist aber gewiss: Ab November wird es NARS bei Oberpollinger in München geben. Weitere Städte werden peu à peu folgen. Eine neue Foundation wird es auch geben – dazu diese Woche mehr in den Beauty News!

 

 

 

Dienstag

Obsession! Fornasetti begeistert mich seit Jahren. Die Vintage-Grafiken, die vom italienischen Künstler Piero Fornasetti erfunden und vom Unternehmen heute weiter geführt werden, kennen bestimmt viele von euch von den berühmten Tellern, die immer ein Motiv haben: Das Gesicht der Opernsängerin Lina Cavalieri – in hunderten Abwandlungen. [Lesetipp: Mehr dazu hier]. Dieses findet man auch auf den wunderschönen, luxuriösen Duftkerzen, mit denen Fornasetti ein echter Raumklassiker gelungen ist. Sie begeistern kurzfristig mit einem betörendem Duft, aber auch langfristig, denn die hochwertigen Porzellan-Dosen möchte man, ist Wachs und Docht verschwunden, doch einfach auf einer Kommode stehen haben. So geht es zumindest mir – besonders die neuen Motive (siehe unten) haben es mir angetan… Gibt es zum Beispiel in München (und online) bei Ludwig Beck*:

 

 

 

Mittwoch – Paris, Paris!

Closed präsentierten zur Paris Fashion Week nicht nur eine neue Kollektion (nämlich die mit Francois Girbaud), sondern auch einen ganz besonderen Pop-Up Store, der noch bis zum 30.  November in Paris zu besuchen ist. Leicht zu finden in der Rue Poitou, es ist das Eckhaus mit den rosa lackierten Wänden im EG. Ausgestattet mit allen Pedal Pusher und einigen weiteren Modellen, ist es ein leichtes, ein neues Lieblingsmodell zu finden. Nicht zuletzt durch den charmanten und versierten Verkäufer Florent, der mir bei meiner dunkelgrauen Pedal Pusher* zu einer Nummer kleiner geraten hat. Dieser Rat war Gold wert! Denn die Hose saß im Laden eng, nun sitzt sie aber perfekt und ich bin mir sicher, dass ich mir das Modell noch in einer anderen Waschung holen werde. Gibt es nicht nur in Denim, sondern auch in Samt, Stoff und Baumwollmischungen. Perfekter Schnitt für mich!

 

 

Donnerstag

Termine Termine! Am Vormittag schaue ich bei einem meiner absoluten Pariser Lieblingslabels im Showroom vorbei, was sommerliche Gefühle in mir weckt: Die Ba&Sh SS18 Kollektion wird bunt und feminin – immer mit einem gewissen Touch Parisienne und Boho, wie man es von dem Design-Duo Barbara & Sharon, daher übrigens auch der Name, gewohnt ist. Mein Favorit: Der gestreifte Blazer (samt Hose!) und die nudefarbene Lederjacke, die ich zu gerne in meinem Kleiderschrank wüsste.

 

Weiter ging es mit Veja, wo ich auch im Showroom dem Pariser Team „Hallo“ sagte. Tolles Office, tolles Team – und mein Lieblingsmodell war schnell gefunden. Würde sich übrigens auch ganz gut zu meiner Traumjacke von ba&sh machen!

 

Ich bekomme noch Herzklopfen, wenn ich dran denke: Am Donnerstag Nachmittag habe ich endlich mal Ben Gorham, Kopf hinter Byredo, getroffen. Wie ein schüchternes Reh stand ich vor seinen neuen Entwürfen, dieses Mal nicht Parfum sondern Leder-Accessoires, und habe mich nicht getraut ihn persönlich anzusprechen. Den Mut muss ich mir noch aufladen, steht der Mann doch auf meiner Liste von Menschen aus der Beauty-Branche, die ich unbedingt mal interviewen möchte.

 

Danach hatte ich noch zwei Termine, die ich leider nicht mehr wahr nehmen konnte, da mich die Migräne in mein Hotelbett gezwungen hat. Wenn selbst Schmerzmittel nichts mehr helfen, hilft nur noch: Vorhänge zu und schlafen! Das habe ich dann ausgedehnt bis Freitag gemacht…

 

 

Freitag

Freitag habe ich mich für ein paar Stunden in ein Café gesetzt und gearbeitet, bevor es am frühen Nachmittag auch schon zu Kaviar Gauche backstage ging. Dazu ausführlich ein Beitrag heute Nachmittag. So viel sei aber verraten: Viel Rosé bei der kommenden Kaviar Gauche Kollektion ’18 La Vie en Rose. Dazu gab es beerige Lippen von Catrice und einen super Glow, zu dem ich später noch mehr erzähle:

Bild © Cathleen Wolf / PR Kaviar Gauche

 

 

 

Samstag

Hangover! Am Flughafen kaufe ich mir ein großes Wasser und diese gesund anmutenden Chips. Sau lecker! Eine gute Alternative für alle, die eine Gluten-Unverträglichkeit haben – schmeckt aber auch mir sehr. Ich hoffe, dass ich sie noch woanders günstiger bekommen – Flughafenpreise sprengen bekanntlich jeden normalen Handelspreis…

 

Sonntag – Zurück zu Hause

… bin ich wieder zuhause. Der Tag überrascht uns mit azurblauem Himmel, klarer Luft und einer bunt schillernden Laubpracht, die wir uns im Sachsenwald in allen Facetten ansehen können. Ehrlich gesagt will ich seit Jahren nur aus einem Grund dorthin: Am Rand des Geländes, gleich neben dem Schmetterlingshaus, ist ein kleiner Hof, auf dem Mini Ponys wohnen. Ich bin keine große Pferdenärrin, aber bei Mini Ponys wird mir immer ganz anders ums Herz!

 

 

Lieblingsoutfit

Ich habe sooo viele Komplimente für mein pinkes Blazerkleid bekommen, dass ich mich ganz geschmeichelt fühle. Es ist von Topshop* – ich hatte es online bei Zalando entdeckt. Schuhe*: Ganni (back in stock!), Tasche*: Victoria Beckham.

 

 

 

Online entdeckt

Überall Teddyfell und andere Faux Fur Jacken – ein Trend, der diesen Winter nicht zu übersehen ist. Dazu kommt diese Woche noch ein eigener Artikel, aber auch hier, auf meiner Wunschliste, hat sich das eine oder andere kuschelige Teil schon eingeschlichen. Mit dabei: Eine Tasche von Isabel Marant*, die ich in der Boutique in Paris, direkt neben meinem Hotel, entdeckt habe. Ehrlich gesagt habe ich so ein Modell schon ewig gesucht, hatte ich doch vor Jahren mal eine ähnliche Tasche, die mir dann irreparabel gerissen ist. Wäre ideal für Jobs, bei denen ich meine Kamera(s) mitbringen muss – ich kenne mich: Für eine schöne Tasche finde ich immer einen Grund sie zu kaufen. Meine absolute Schwäche!

 

 

 

Featured! Lesetipp der Woche

Schon das zweite Mal darf ich mich über ein VOGUE Feature freuen: In dem Online-Interview erzähle ich, wie ich meine Hände und Nägel pflege und verrate ganz schön viele Geheimnisse und Tipps. Also ein Lesetipp in eigener Sache, der mich mächtig stolz macht :)

 

 

 

Song der Woche

Letzte Woche, rauf und runter: Hurricane von MS MR. Kannte ich schon, aber direkt, ganz laut, über Kopfhörer ist das Lied schon ein besonderer Genuss. Oder im Auto! Ein hervorragender Song für eine Autofahrt am Sonntag:

 

 

Upcoming

Diese Woche steht ganz viel Arbeit und einige Termine an. Ich treffe eine wahnsinnig interessante und neue Marke, von der ich euch schon bald mehr erzählen darf :) Den Feiertag möchte ich morgen nicht wahrnehmen und arbeiten. Habt ihr was Schönes geplant oder auch heute schon frei?

 

Anzeige / Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung und Gusto

Dieser Artikel enthalt Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Wer diese nicht nutzen möchte, den bitte ich Google oder Suchmaschinen auf den entsprechenden Onlineshops zu benutzen.
Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service von mir.

MerkenMerken

8 Comments

  • Antworten Oktober 2, 2017

    Imke

    Wie immer ein schönes Mini Diary. Und stress dich nicht, auch ein Mini Diary, dass man später erscheint erfreut deine Leser, ganz sicher :-*

    Liebe Grüße, Imke

  • Antworten Oktober 2, 2017

    Anna

    Ich bin eigentlich eine sehr stille Leserin, aber heute MUSS ich einfach mal was sagen!
    Liebe Hanna,
    du bist eine riesige Inspirationsquelle. Ich liebe deinen Style und deine positive Art. Danke, dass du uns alle immer wieder aufs Neue begeistert.
    Deine Mini Diaries lese ich jede Woche und liebe jedes Einzelne <3
    … mein Geldbeutel leider nicht so ;)

    Mach weiter so!
    Anna

  • Antworten Oktober 2, 2017

    Renalda

    Hanna, wie immer ein tolles buntes positives bezauberndes Diary! Du siehst im pinkem Kleid einfach WOW aus – da können es nur Komplimente regnen. Und ich kann auch an keinem Ponnypferdchen vorbei ohne es mitnehmen zu wollen :)
    Eine schöne Woche!
    Renalda

  • Antworten Oktober 3, 2017

    Anne

    Liebe Hanna,
    vielen Dank für das mal wieder sehr inspirative Mini-Diary! Die Fornasetti-Duftkerzen sind ja mal was ganz Besonderes und eine tolle Geschenkidee. Hast Du die Haare dunkler getönt? Auf dem Foto mit dem Blazerkleid wirken sie fast schwarz.

    • Oktober 3, 2017

      Hanna

      Liebe Anne, sieht tatsächlich so aus, aber habe nichts verändert – trage nur den Scheitel in der Mitte. Deswegen sieht man meine hellen Strähnen nicht und mehr Naturhaarfarbe und die ist Dunkelbraun :)

  • Antworten Oktober 4, 2017

    vivien_noir

    Mir gefallen die Porzellangefäße mit diesen schönen Vintage-Drucken sehr gut, und ich werde mich wahrscheinlich nach einer günstigeren Option umsehen. Oder nach Kunstdrucken in diesem Stil :)

    Mir ist auch aufgefallen, dass deine Haare auf dem Foto mit dem pinken Kleid dunkler wirken – und wie toll dir das steht! Du wirkst damit beinahe italienisch-französisch, auf jeden Fall aber super-stylish!

    Ich reiße mich mit dem Herbst-Einkauf noch zusammen, bis Ende Oktober unser Tauschmarkt über die Bühne geht. Dort finde ich immer so eine Unmenge großartiger Teile, dass ich gar nicht mehr einzukaufen brauche :D

  • Antworten Oktober 5, 2017

    Karla

    Frau Schumi! Der Mittelscheitel steht Ihnen aber ganz ausgesprochen gut!

    • Oktober 6, 2017

      Hanna

      Danke Karla!

Leave a Reply