Das perfekte weiße T-Shirt

In meinem Kleiderschrank muss immer ein weißes T-Shirt sein. Aber was heißt „eines“ – ich besitze immer mehrere, ganz unterschiedliche und trage sie mindestens zwei Mal wöchentlich. Weiße T-Shirts gehen in meinen Augen immer, ob klassisch zur Jeans, zum Rock oder zur Hose, gepaart mit Blazer oder Lederjacke. Wenn ich gar nicht weiß, was ich anziehen soll, entscheide ich mich immer für eine simple Jeans, ein weißes T-Shirt und schwarze Pumps (Termin) oder Sneakers (Office). Dazu ein roter Lippenstift und ein bisschen Schmuck und man ist sofort „angezogen“.

Irgendwann habe ich aufgehört billige weiße T-Shitrts zu kaufen, weil ich bemerkt habe, dass die nur ausleiern und man nur eine kurze Freude daran hat, von der schlechten Qualität mal ganz abgesehen. Das habe ich zum Anlass genommen, diesen Post zu machen und euch 9 weiße T-Shirts vorzustellen, die einfach super sitzen und unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Einige der genannten Labels sind unter dem Begriff „Fair Fashion“ zu finden – eine Sache, die immer wichtiger wird. Tatsächlich sind alle Modelle, trotz toller Qualität und guter Produktion, bezahlbar – ich habe euch zu jedem T-Shirts Infos, Preis und Eckdaten zusammen geschrieben und bin mir sicher, dass ihr unter der Auswahl auch euren persönlichen Favoriten finden werdet.

Falls ihr noch einen Tipp habt: Immer her damit! Mein Kleiderschrank und ich können nicht genug von dem Besten aller Basics bekommen und sind immer offen für Neues ;)

 

 

01. PRÉ ‚Pima‘

Material: 100% Pima-Baumwolle, GOTS zertifiziert
Wo produziert: Peru
Meine Größe: Unixes M
Xtra: Hergestellt mit der speziellen Interlock-Technik, welche es mit 190g pro Quadratmeter dicker und haltbarer macht. 
: 35,-
Shop: pre-studios.com

Note: Pré kommt aus Berlin, hat eine tolle Philosophie und eine transparente Herstellung. Der lockere Schnitt des T-Shirts, übrigens unisex, passt perfekt zu Jeans und wirkt dank dickerem Stoff sehr wertig.

 

 

02. Armed Angels ‚Mari‘

Material: 100% Bio-Baumwolle, GOTS zertifiziert
Wo produziert: Portugal
Meine Größe: Damen M
Xtra: zertifiziert von GOTS, Fairtrade, Fair Wear Foundation
: 19,90,-
Shop:  armedangels.de

Note: Das Label kennen bestimmt einige von euch – Armed Angels kommen aus Deutschland und produzieren unter fairen Bedingungen. Das Modell „Mari“ ist weich, zart und feminin geschnitten. Passt super unter Kleider und Blazer!

 

 

 

03. Hessnatur Zero Waste Shirt

Material: Bio-Baumwolle
Wo produziert: Griechenland
Meine Größe: Damen M
Xtra: produziert ohne Ressourcenverschwendung (ohne Abfall) beim Zuschnitt
: leider nicht mehr im Shop
Shop: leider nicht mehr erhältlich, jedoch immer andere Zero Waste Produkte und tolle weiße Shirts, ein ganz ähnliches unter hessnatur.com

Note: Hessnatur macht nicht nur tolle Möbel und Wohnaccessoires, sondern ist schon längst eine der besten Anlaufadressen in Sachen „Fair Fashion“ geworden. Ich kaufe schon lange Basics bei Hessnatur und finde im Shop, ob off- oder online, immer wieder tolle (weiße) T-Shirts in den unterschiedlichsten Schnitten – unbedingt mal durch scrollen oder in einem Store vorbei schauen. Ganz besonders toll finde ich die Idee der „Zero Waste Modelle“, bei der kein Abfall bei der Herstellung eines Kleidungsstücks übrig bleibt. Ökologisch und so smart!

 

 

 

04. JAN `N JUNE ‚Vector‘

Material: Bio-Leinen, GOTS zertifiziert
Wo produziert: Polen
Meine Größe: Damen S, loose fit
Xtra: Eco und Fair Fashion made in Hamburg
: 60,-
Wo zu bekommen: jannjune.com

Note: Jula und Anna sind zusammen JAN `N JUNE – ein Eco Fashion Label aus Hamburg. Im Onlineshop gibt es einige tolle T-Shirts und Basics – unter anderem auch das Modell ‚Vector‘, das ganz weich und soft am Oberkörper liegt. Der V-Ausschnitt ist ungewöhnlich für mich, ist aber so tief, dass er schon wieder lässig aussieht. Der Stoff ist hochwertig, die Verarbeitung top. Mehr davon!

 

 

05. Stefan Brandt ‚Enno‘ / Mein Material-Favorit

Material: Pima-Baumwolle, GOTS zertifiziert; durch hauseigene Techniken zu besonders elastischen Single-Jersey verarbeitet
Wo produziert: Ecuador, eigene Produktion
Meine Größe: Herren S
Xtra: Weltneuheit, die man wirklich spürt, sehr interessante Firmenphilosophie um Gründer Stefan Brandt, Physiker (Promotion in Materialwissenschaften)
: 69,90,-
Shop: www.stefanbrandt.com

Shop: Zu Stefan Brandt und seinem Unternehmen könnte ich einen eigenen Artikel schreiben, so viel steckt hinter dem gleichnamigen Label, das, was die Qualität angeht mein absoluter Favorit ist. Entdeckt habe ich es bei einem Freund, dessen Shirts auch nach Monaten immer noch fantastisch aussahen und sich so unglaublich toll anfühlten. Die Baumwolle ist unheimlich weich, ganz soft und ein echter Hautschmeichler – so etwas habe ich wirklich selten auf der Haut getragen. Gearbeitet wird unter dem Motto „Designed in Hamburg, Made in Ecuador“ – mehr zum Label und der ganz besonderen und fairen Produktion gibt es hier. Und wer weiß? Vielleicht schreibe ich eines Tages wirklich noch mal einen ganzen Artikel über meine liebste Neu-Entdeckung..

 

 

06. Lanius ‚Basic Shirt‘

Material: Bio-Leinen, GOTS zertifiziert
Wo produziert: China
Meine Größe: Damen 40
Xtra:  es gibt außerdem tolle vegane und auch Charity Shirts von dem Kölner Label
: leider nicht mehr erhältlich, jedoch andere tolle (weiße) Shirts im Sale
Shopshop.lanius-koeln.de

Note: Lanius ist DER Tipp für alle, die auf nachhaltige Mode setzen und dennoch nichts „Altbackenes“, aber schön geschnittene, klassische Kleidungsstücke wollen. Der Onlineshop hat viele tolle Basics – unter anderem auch weiße T-Shirts in fantastischer Qualität. Ich liebe mein Lanius Shirt, weil es weiblich geschnitten ist und dennoch nicht zu eng am Körper liegt. Besonders schön finde ich die Optik, die ein wenig transparent anmutet – gibt dem Outfit noch mal ganz ’ne andere Richtung.

 

 

07. Closed, Basic Shirt

Material: 100% Baumwolle
Wo produziert: Portugal
Meine Größe: Damen 38
Xtra: immer noch ein Familienunternehmen, produzieren dort wo die Ursprünge ihrer Materialien liegen
: um die 50,-
Shop: ähnliches hier

Shop: Was viele nicht wissen: Closed produziert alle Kleidungsstücke unter fairen Bedingungen für die Hersteller. Dass ich das Label liebe, wissen treue Leser ganz bestimmt schon, dass Closed super Basics macht, ist auch längst kein Geheimnis mehr. Das super softe weiße Shirt schmiegt sich um den Körper und passt sich der Form an. Gibt es 1:1 leider nicht mehr im Onlinestore, aber dieser hat viele andere schöne weiße T-Shirts in petto – einfach mal durch klicken.

 

 

08. better b. good ‚ts002‘ / Mein Preis-Leistungs-Favorit

Material: Bio-Baumwolle, Fair Wear Foundation zertifiziert
Wo produziert: die Info müssen wir leider nachliefern
Meine Größe: Männer S
Xtra: Basic Produkte für Männer; aus Wien, Österreich
: sagenhafte 25,-
Shopbetter-b-good.com

Note: Better B Good stehen für faires, nachhaltiges Design und kommen aus meiner Heimat Österreich. Mein Shirt hat eine mega tolle Qualität und ihr seht es ja selbst im Bild: sitzt 1A. Bitte nicht täuschen lassen: Die Produkte sind unisex und passen Frauen und Männern. Das T-Shirt ist unschlagbar günstig – da gibt es keine Ausrede mehr T-Shirts bei Hasi&Mausi zu kaufen. Mehr zu better b. good könnt ihr hier nachlesen.

 

 

09. Trigema ‚Basic Shirt‘

Material: DELUXE Baumwolle
Wo produziert: Deutschland
Hanna trägt: Unixes M
Xtra:  Bis Größe 5XL erhältlich
: 24,50,-
Wo zu bekommenwww.trigema.de

Note: Habt ihr schon mal die Trigema Doku gesehen? Seitdem bin ich Fan der deutschen Marke, die besonders durch seinen Gründer und die fairen Arbeitsbedingungen bekannt wurde. Trigema produziert in Deutschland und hat mich noch nie in Sachen Qualität enttäuscht. Es gibt sehr viele gute weiße Shirts im Portfolio (einfach bei den ganzen Swarowski-Modellen drüber hinweg schauen) – ich habe mich für einen lockeren Schnitt entschieden, weil ich eng anliegende T-Shirts nicht so gerne mag. Tipp: Wer mal in St. Peter Ording ist: Dort gibt es ein Trigema Outlet bzw. Testladen, wo man stark reduzierte Basics absahnen kann.

 

Fotos: Yelda Yilmaz

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

20 Comments

  • Antworten August 18, 2017

    Anna

    DAS ist mal gut zu wissen – bin nächste Woche in SPO und shoppe gerade nach weissen Tshirts :) Danke für den Tip!

  • Antworten August 18, 2017

    Lisa

    Suuuuper Artikel!! Ich bin quasi auf Dauersuche was qualitativ hochwertige T-Shirts und Kleidung im Allgemeinen angeht.
    Werde gleich mal ein paar bestellen.
    Mein Pré T-Shirt ist ja leider noch immer nicht angekommen :/

  • Antworten August 18, 2017

    Dunja

    Ich trage gerade Jan ’n June ‚Otto‘ am Leibe und Ava hat eine Himbeere in der Hand – mal sehen, wer gewinnt.
    Überlege mir ‚Otto‘ à la Jobs einfach 50 mal zu bestellen. Selten so gerne ein weißes Shirt getragen. : )

    X

  • Antworten August 18, 2017

    Susanne

    … und wer im Rheinland lebt, kann dort ins Bad Honnefer Trigema-Outlet (nahe Bonn). Auch da muss man die Perlen zwischen den Shirts mit ziemlich gewagten Applikationen suchen, aber es lohnt sich.

  • Antworten August 18, 2017

    Laetitia

    Hi Hanna,
    vielen Dank für diese Übersicht, sehr schöne Outfits. Ich gebe Dir Recht was Closed angeht. Ich bin seit meinem ersten gekauften Teil (Baumwollschal in blau gemustert vor mind.6 Jahren gekauft) einfach nur begeistert. Die Basics halten wirklich viele, viele Maschinengänge. Die Qualität ist 1a. Der puristische Stil meiner. Hessnatur hatte ich auch schon vor ein paar Jahren probiert (das bestellte Kleid war zu groß) die Qualität war auch ausgesprochen gut. Ach Hanna, tolle Auswahl von Dir. Ich werde Pré nun probieren, bin schon gespannt. Merci

  • Antworten August 18, 2017

    Magdalena

    Ganz tolle Zusammenstellung – hat Lesezeichenpotential, zum immer-mal-wieder-nachschauen. Generell auch schöne Inspiration zu fairen Marken, bei denen ich von manchen auch noch nie gehört habe – danke dir sehr!

  • Antworten August 18, 2017

    Helge-Sophie

    Hasi und Mausi…Süß :-)
    Toller Artikel.Gestehe, dass ich meine Basics eher mal eben so abgreife…
    Neulich hab ich in meine T-Shirt Sammlung gespäht, und entdeckt dass ich nur noch eins aus meiner Schwangerschaft habe.Das sieht nicht wirklich schick ausWerde mir nun ein Schätzchen gönnen….

  • Antworten August 19, 2017

    Christina

    Liebe Hanna, bin ja schon seit Jahren eine ~schreibfaule~ stille Leserin deines Blogs, danke für diese tolle Auswahl an Shirts und dann gleich dazu passende schöne Trage-Fotos!
    Habe mir gleich 3 Favoriten ausgeguckt : 05. Stefan Brandt , 07. Closed und 08. Better b.
    Liebe Grüße aus Berlin und allen ein schönes Wochenende

  • Antworten August 19, 2017

    Nieke

    Liebe Hanna,
    danke für diesen tollen und informativen Artikel!
    Ich bin mir sicher, dass dadurch endlich meine Suche nach dem perfekten weißen T-Shirt ein Ende hat :)

  • Antworten August 19, 2017

    Stephanie

    Super toller Artikel! Genial, dass du damit eben echte Alternativen zu fast fashion zeigst und dazu ermutigst auf Langlebigkeit zu setzen :-) Richtig gut zusammengestellt. Danke dafür!

    Funktionschnitt aus Köln sind übrigens auch super für schicke basic T-Shirts und preislich voll in Ordnung.

    Liebe Grüße

  • Antworten August 19, 2017

    Jenny

    Toller Guide! Bei Hessnatur ist dein wunderhübsches Shirt sogar im Sale :)

  • Antworten August 20, 2017

    Birgit

    Danke für den Artikel, werde alle verlinkten Shops als Lesezeichen setzen und bei der Klamottensuche da starten. Kennst du Folkdays? Auch ein toller Shop für Accessoires und Schmuck und Philosophie.
    Liebe Grüße
    Birgit

    • August 20, 2017

      Hanna

      Das freut mich liebe Birgit! Ja, ich kenne Folkdays sehr gut und finde wunderschön und toll, was das Team da zaubert :)

  • Antworten August 20, 2017

    Sabine

    Liebe Hanna, toller Post. Bitte nur noch schnell Armed Angles in Armed Angels umändern…

    • August 20, 2017

      Hanna

      Ups! und Danke!

  • Antworten August 20, 2017

    nicola

    ganz, ganz toller post <3

  • Antworten August 21, 2017

    Vienne

    Ich bin immer auf der Suche nach gute weißen T-Shirts. Umso besser, dass du gleich eine ganze Sammlung zusammengestellt hast!
    Im Moment mag ich die von Vela am liebsten. Die gibt´s im Doppelpack um 29 Euro und in vielen unterschiedlichen Farben.

  • Antworten August 21, 2017

    vivien_noir

    Ich bin so begeistert, dass du FAIRE Shirts vorstellst! Ich trage zwar nie weiß, denn es steht mir leider gar nicht (auch wenn ich für die letzte Laufstegaktion wieder weiß zugeteilt bekommen habe, aber mit der „Farbe“ werde ich einfach nicht mehr warm) – aber ich kenne viele der Marken und kann bestätigen, dass z.B. die Qualität von Hessnatur sehr, sehr langlebig ist.

    Meine Oma hat weiße Wäsche übrigens nach dem Waschen noch nass in die sonnenbeschienene grüne Wiese gelegt. Was sich paradox anhört („die bekommen doch gleich wieder Flecken“), hat aber einen guten Hintergrund: die Wäsche wird nicht fleckig, sondern wird von der Sonne ganz natürlich und chemiefrei gebleicht und bleibt viel so länger weiß. Und solange keiner draufsteigt, gibt’s auch keine neuen Flecken. Wer keine Wiese hat: auf den Wäschetrockner in die pralle Sonne legen!

  • Antworten August 26, 2017

    Kristiane

    Liebe Hanna, sag, kannst Du mir verraten was Du drunter trägst? Es sieht so aus, als würde sich rein gar nichts abzeichnen. Ich liebe weiße TShirts, verzweifle aber immer wieder an der Frage was ich darunter tragen könnte. Ohne irgendetwas scheinen die Brustwarzen durch und bis heute habe ich nichts gefunden, dass mich am Ende dann nicht doch irgendwie stört.
    Dazu sollte ich erwähnen, dass ich dank kleiner Brüste, keine BHs tragen muss und es tatsächlich auch meist als unbequem und überflüssig empfinde. Hast Du vielleicht einen Rat für mich?

  • Antworten August 29, 2017

    Romy

    Oh, ich hab mich riesig über den Artikel gefreut, da das Thema „das beste weiße T-Shirt“ in meiner Berufsgilde und unter den Kolleginnen ein Dauerthema ist, wenn man nicht so auf Blusenbügeln steht.
    Immer schade ist es nur, wenn auch total verständlich, dass es bei kleinen Labels mit der Hin- und Herschickerei so aufwendig und teuer ist. Da sollte es doch mal irgendein Start-up schaffen, eine Plattform zu generieren, die die Masse dahinter packt, so dass die Versandkosten im Rahmen bleiben, denn wenn man die Katze so im Sack kauft und die Schnitte gar nicht kennt, ist die Durchfallquote leider meist recht hoch.
    Nun mag man sagen „dann geh doch in den Laden“. Hab ich versucht. Gestern. Zwei Läden, die Jan ’n June führen sollten abgeklappert. Keiner der beiden Läden hatte auch nur 1 Teil :-(

Leave a Reply