Mini Diary KW 23 | 17

Hui, schon wieder Montag? Diese Woche war so voll gepackt, emotional, melancholisch und schön zugleich, dass ich gestern ganz erschöpft um 21 Uhr ins Bett gefallen bin… Gerade bin ich in Graz und bleibe noch bis Donnerstag, bis es wieder zurück nach Hamburg geht. Das miese Grau-Regen-Wetter vermisse ich ehrlich nicht, denn hier ist es herrlich sommerlich. Was war sonst außer schönem Wetter? Ich erzähle es euch:

 

 

Montag

Bin immer noch dabei, das Büro aufzuräumen – da fallen mir auch aufgebrauchte Produkte in die Hände. Der Nagellackentferner von Fresh Therapies ist in meinen Augen einfach unschlagbar. Er schafft es sogar roten oder dunklen Nagellack schlierenlos (sonst ist doch immer alles rund um den Nagel verschmiert!) zu entfernen und gleichzeitig die Nagelhaut zu pflegen. Einziger Wehrmutstropfen: Man braucht mehr Geduld, als bei handelsüblichen, aggressiveren Nagellackentfernern. Die Mühe lohnt sich aber mit dieser natürlichen Alternative – wird sofort nachgekauft!

 

 

Dienstag

Wenn eine Tasche perfekt ist, dann hol sie Dir zwei mal. Oder wie? Das geht natürlich nicht immer, aber meine Mini Bucket Bag von Alesya Orlova in rosa ist eines meiner Lieblingsstücke und habe ich mir schon lange in schwarz gewünscht. Ich finde sie wunderschön und darf euch verraten, dass ich schon bald eine kleine Überraschung für euch habe…

 

 

Mittwoch

Ich schlafe sehr wenig und stehe um 4 Uhr morgens auf. Dementsprechend fertig sehe ich aus, als ich endlich in Klagenfurt lande. Okay, jetzt mal im Ernst: Richtig arge Müdigkeit kann ich mir nicht weg schminken, stehe zu meinen Trockenheitsfältchen in der Augenpartie und freue mich immerhin über meinen Teint und den schönen Lippenstift (beides Revlon – siehe Blogpost letzte Woche).

 

 

Donnerstag

Ach. Kein einfacher Tag für mich. Sehr emotional und privat, ich möchte gar nicht zu viel mit euch teilen… Ein Ende ist aber auch immer ein Start für etwas und ich freue mich, dass es allen gut geht und es immer Schlimmeres gibt. Räumliche Trennungen sind immer etwas schwer für mich, aber ich übe mich gerade in neuen Blickwinkeln…

 

Freitag

Kleiner Bummel in der Klagenfurter Innenstadt. Wie immer mache ich einen Abstecher zu Buffa (Kramergasse 2) – mein Optiker des Vertrauens in Österreich. Die Auswahl dort ist immer ganz besonders – auch wenn bekannte Marken vertreten sind, schafft es das Team immer, ganz besondere Modelle aus den Kollektionen zu wählen. Meine Wahl: Das Retro-Modell von Prada. Gut, ne?

 

Außerdem mal zu Stefanel – war ich ewig nicht mehr! Vielleicht ein bisschen verrückt sich im Juni einen dicken Strickpulli zu kaufen, aber ich finde ihn umwerfend. Aber warum zur Hölle macht man weiße Hosen, bei denen man ALLES durch sehen kann?

 

 

Samstag

Besuch bei der Eierhütte. Die Hütte nennt sich eigentlich „Genusshof“ und liegt bei Friesach (in Kärnten). Es ist wortwörtlich eine klitzekleine Holzhütte, in der die Familie Kramm-Eder lauter Köstlichkeiten zum Kauf anbietet. Bedienung gibt es aber keine – Butter, Fleisch, Eier oder Likör (es gibt immer was anderes, nicht immer das gleiche) nimmt man sich selbst und bezahlt mit reinem Herzen und einem guten Gewissen in die Kasse. Die Kasnudel sind eine der Besten die ich je gegessen habe! Mehr dazu gibt es bei Facebook oder online. Einzigartig und immer einen Besuch wert!

 

 

Sonntag

Sonntag geht’s nach Graz, aber dann muss gearbeitet werden. Ich habe mir ein Zimmer im Hotel Daniel reserviert, was ich solide, aber ausbaufähig finde. Ob das Hotel in meinen Graz Guide kommt, den ich für euch plane? Mal sehen…

 

 

Online entdeckt

Dran gibt es für mich nix zu rütteln: Jeansjacken sind toll! Und wie toll ist bitte eine weiße Jeansjacke? Ja, man muss schon aufpassen, damit man damit nicht aussieht wie Dieter Bohlen oder Zahnarzt-Sprechstundenhilfe aus Eppendorf, aber ich trage dazu ja weder eine weiße Jeans (wobei… auch schon wieder cool! Ist doch auch ein Trend, non?) noch Tod’s Slipper (also, nix gegen Tod’s und Slipper!). Genug mit den Klischees, aber her mit der weißen Jeansjacke! Ob Schwarz, blau, weiß – eine Jeansjacke ist für mich für mich auch diesen Sommer die beste Wahl, wenn ich eine Jacke über werfen will…

 

 

 

Lieblingsoutfit

Rot steht mir! Das habe ich lange nicht so gesehen bzw. mich in Rot sehr unwohl gefühlt. Momentan könnte ich aber jeden Tag Rot tragen (oder Blau!) und deshalb ist wohl auch bei meinem Outfit der Woche die rote Bluse von &otherstories dabei. Für die habe ich schon SO viele Komplimente bekommen, gibt es leider nicht mehr im Laden (… wie wäre es mit diesem hübschen Blüschen?). Mit dabei: Meine neue kleine Bucket Bag von Alesya Orlova und meine Levi’s 501 CT, die ich mir zu Weihnachten gekauft und seitdem etwas vergessen hatte. Dabei ist die nicht nur saubequem, sondern hat die schönste Waschung EVER…

 

 

Lesetipp / Link der Woche

Kennt ihr Lucy Williams? Ich könnte mir momentan jede Stunde ein neues Bild von ihr ansehen. Ich weiß wie schwer es ist Bilder aussehen zu lassen, als ob weder gestylt noch gepost wurde… Lucy hat es einfach drauf und ist obendrein noch sau sympathisch – nachzulesen z.B. in dem Interview mit der deutschen Vogue. Ihr Instagram-Kanal ist mindestens genau so charmant wie ihr Blog FashionMeNow, auf dem ich sehr gerne auch in älteren Beiträgen stöbere. Sehr inspirierend!

https://www.instagram.com/p/BVGBC1-D5hD/

 

 

Song der Woche

Der erste Song den ich in Kärnten ganz bewusst gehört habe, war tatsächlich „I am from Austria“ von Rainhard Fendrich. Der Song wurde gerade bei Ö3, einem österreichischen Radiosender, zum No. 1 Hit der Österreicher gewählt – als „Song des Lebens“. Auch mir kullert immer mal wieder eine Träne runter, wenn ich den Rainhard so melancholisch singen höre…

 

 

Upcoming

Noch ein bisschen Heimat einatmen und dann am Donnerstagabend wieder zurück nach Hamburg. Auch wenn ich während meiner Reise immer wieder arbeite und fleißig bin, brauche ich dringend wieder mal ein paar Tage im Büro. Freue mich aber natürlich aus vielen Gründen auf Hamburg und hab wenig Wehmut, weil ich schon bald wieder in Kärnten bin :)

18 Comments

  • Antworten Juni 12, 2017

    Anne

    Liebe Hanna,
    das war ja eine turbulente Woche für Dich. Ich weiß nicht, worum es geht, aber wünsche Dir, dass Dein Leben bald wieder in Balance ist und es Dir gut geht. Ja – manchmal muss ein Ende sein, damit es weiter geht.
    Im Frühling hatte ich mir eine orange-rote Bluse gekauft, weil ich Rot total liebe. Ich bringe es noch nicht fertig, sie anzuziehen. Neulich versucht, aber die Leuchtkraft war dann doch zu groß.
    Also, an Dir sieht eine Jeansjacke ganz sicher nicht aus wie Dieter Bohlen. Kannst Du Dich an Miami Vice erinnern? Ich warte darauf, dass die jungen Männer wieder mit weißem Anzug, Schnäuzer und Strähnchen-Vokuhila rumlaufen.
    Manche weißen Hosen sind wirklich so durchsichtig, dass man die kleinste Delle sehen kann.. Da suche ich noch eine Jeans aus festem Stoff.
    Du hattest in einem Artikel mal geschrieben, dass Du die hd liquid coverage von Catrice manchmal benutzt, ist die Revlon Colorstay denn von der Deckkraft ähnlich ? Vor zig Jahren hatte ich sie ja und kann mich gar nicht mehr so erinnern. Damals hat sie gut gedeckt.
    Ich wünsche Dir noch gute Tage in Österreich und eine eben solche Woche und besseren Schlaf!
    Ganz liebe Grüße

    Anne

  • Antworten Juni 12, 2017

    Elisabeth Green

    Hey, den Nagellackentferner möchte ich auch schon länger ausprobieren, war bisher aber zu geizig *hehe. Na mal gucken…
    Viele Grüße
    Elisabeth

  • Antworten Juni 12, 2017

    Tonia

    Gruß nach Austria!
    Aber diese Brille (auch wenn sie von Prada ist) ….. bitte nicht kaufen! Die ist zum Weglaufen. Solche Brillen hat meine Oma zu Hauf in der Schublade. Da gibt es schönere und frischere Brillen, die Dir bestimmt besser stehen. :-) Schick mal Sonne rüber in den Norden! Spielst Du mit dem Gedanken nach Austria zurückzugehen?

    • Juni 12, 2017

      Hanna

      Liebe Tonia, dann hat Deine Oma aber einen saugeilen Geschmack! :)

  • Antworten Juni 12, 2017

    Lisa

    Hanna, ich schätze es wirklich sehr, dass du dein Privatleben nicht auf dem Blog komplett breittrittst und dennoch durchblicken lässt dass es auch mal nicht nur happy happy Sonnenschein gibt.
    Hoffe es geht dir trotz allem gut!

    Den Fresh Therapies Nagellackentferner habe ich durch dich kennengelernt und bin mittlerweile bei Flasche Nummer 2. Der ist wirklich großartig.

    Die Prada Brille finde ich so überhaupt gar nicht zum davonlaufen. So ein Blödsinn. Die ist toll und steht dir 1A!

    Lucy Williams kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tipp!

    X

  • Antworten Juni 12, 2017

    Laetitia

    Liebe Hanna,
    vielen Dank für Dein Diary. Also, ich fand die Brille klasse:)
    Du trägst ein Holiday Sweater! Ich hätte ihn auch so gern oder auch ein T-shirt davon. Leider war es bei Anita Hass ganz schnell ausverkauft:(
    Genieß die Zeit in Graz. Ganz liebe Grüße von Laetitia

    • Juni 12, 2017

      Hanna

      Liebe Laetitia, schau mal beim Holiday Magazin selbst – da kann man eigentlich immer alles bestellen. So auch einen mintfarbenen (!) Sweater. :)

  • Antworten Juni 12, 2017

    vivien_noir

    Den Nagellackentferner von Fresh Therapies habe ich trotz des recht happigen Preises schon auf meiner Wunschliste – ich gehe immer weiter in Richtung natürliche Kosmetik und weniger Plastik, und warte eigentlich nur mehr ungeduldig darauf, dass der aktuelle von benecos endlich leer wird!

    Deine Taschenliebe verstehe ich komplett – hat mich auch umgehend erwischt! Ich bin seit ich denken kann ein „Beutelmensch“ :) übrigens, ich wusste nicht, dass Orlov auf dänisch „Laub“ heißt, und Orlová der Name der weiblichen Mitglieder der noblen russischen Orlov-Familie ist, die viele Staatsmänner, Soldaten und Diplomaten hervorgebracht hat. Finde ich beides aber so interessant, dass ich es erwähnen wollte.

    Ach, und das weiße-Hosen-Problem… das wird wohl nie wer lösen. Heute trage ich meine weiße Marlenehose – und musste sogar die hautfarbene Unterwäsche noch gegen was anderes wechseln, weil man sie so deutlich sehen konnte! Dabei schaue ich eh schon darauf, eher blickdichtere Stoffe zu wählen… na, was soll’s.

    Für’s Private wünsche ich dir und deiner Mama alles Gute, ich hoffe, die „Veränderung“ ist halbwegs gut gegangen. Ich glaube, eine leise Ahnung zu haben, worum es geht, aber das ist nicht wichtig – ich flüstere nur noch leise dazu: Gefühle sind gut, auch die weniger schönen. Ich freue mich, dass du so gut zwischen privat und öffentlich bzw. Beruf trennen kannst. Bei sehr vielen Bloggern scheint es an diesem Punkt Schwierigkeiten zu geben, aber deine Zurückhaltung tut hier (vermutlich beiden Seiten) sehr gut.

  • Antworten Juni 12, 2017

    Ann-Kathrin

    Oh wow, da bin ich ja gespannt auf die Alesya Orlóva News/Überraschung. Ich liebe ihre Taschen <3
    Von dem Nagellackentferner von fresh therapies bin ich auch begeistert. Seitdem kommt nichts anderes mehr an meine Nägel :)

    Alles Liebe und viel positive Energie :)

  • Antworten Juni 12, 2017

    Neele

    Oh ich liebe Lucy Williams!!! Ich stalke sie regelrecht ;)

    Die Brille und Rot stehen dir wirklich ganz ausgezeichnet.

    Ich war diese Woche auch sehr emotional, wir mussten die Wohnung von meinem lieben Opa räumen :( Ich fühle also mit dir, und hoffe, es geht dir bald wieder besser! Und danke, dass du auch so private Gefühle mit uns Lesern teilst.

    Liebe Grüße aus Freiburg, Neele

    • Juni 12, 2017

      Hanna

      Oh weh liebe Neele, i feel you! :(

  • Antworten Juni 12, 2017

    Anke

    Ach Hanna, ich weiß schon gar nicht mehr was ich Montags ohne deinen Wochenrückblick machen würden. Ich finde du triffst immer den richtigen Ton und meist auch meinen Geschmack (was die Kassen insbesondere auch bei &otherstories klingeln lässt :)
    Daher vielen Dank für das was tust und das du es schafft mich jeden Montag Abend wieder aufs Neue so gut zu unterhalten (die anderen Artikel lese ich natürlich auch, aber der Wochenrückblick ist mein heimlicher Favourit :)
    Liebe Grüße und alles Gute für dich, Anke

  • Antworten Juni 13, 2017

    Laetitia

    Oh, vielen Dank liebe Hanna für den Tipp! Das freut mich:) da werde ich mal schauen. Liebste Grüße

  • Antworten Juni 13, 2017

    Jen

    Ich möchte dir an dieser Stelle auch sagen, dass deine Posts immer so bedacht sind und auch, wenn du „oberflächliche“ Themen behandelst, gibst du ihnen immer so einen Schuss Authentizät und ja, auch Tiefe… schwer zu beschreiben.
    Es ist jedenfalls eine Freude, dich zu lesen. Alles Gute und nie vergessen, There’s a crack in everything, that’s how the light gets in!

  • Antworten Juni 14, 2017

    Anne

    Liebe Hanna,

    wunderbarer Post, danke Dir. Den Fresh-Lackentferner hab ich auf Deine Empfehlung vor Monaten bestellt- sehr gut und pflegend. Ich finde es absolut phantastisch und mutig von Dir, diesen Song der Woche zu präsentieren, trotz des Risikos, dass wir Piefkes nichts davon mitschneiden. Einige (wie ich) aber doch- mein Mann ist auch Österreicher und ich liebe Eure ganz besondere Art! Leiwand!

    Baba,
    Anne

  • Antworten Juni 15, 2017

    Franziska

    Liebe Hanna,
    danke für Deinen wundervollen Blog und die immer so persönlich und liebevoll geschriebenen Mini Diary-Ausgaben!
    Ich drücke dir alle Daumen, dass Du durch die nicht so einfache Zeit gut „durchkommst“ und gestärkter herausgehst.
    Hoffentlich ist es jetzt nicht komplett unpassend, aber: Ende Juni ist ein Kurzurlaub in Klagenfurt geplant und da wollte ich Dich fragen,ob Du ein Café oder Bistro oder irgendwas anderes in Klagenfurt empfehlen kannst.
    Tausend Dank und liebe Grüße
    Franziska

  • Antworten Juni 20, 2017

    Nina

    Hallo Hanna,
    ich liebe deine Mini Diaries :-) Sag mal, welche Größe hast du denn in dem Holiday Sweater? Ich schleiche schon länger drum herum.
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
    Liebe Grüße
    Nina

    • Juni 20, 2017

      Hanna

      Liebe Nina, ich glaube, ich habe M und der passt ja perfekt :)

Leave a Reply