Re-Purchase!

Selten habe ich so eine große Anzahl an Beautymarken und -produkten gesehen wie hier in San Francisco. Zum Shopping selbst wird es noch einen Post geben, das Bummeln durch die Stores hat mich aber heute auf eine Idee gebracht, nämlich, euch von 10 Produkten zu erzählen, die ich schon mal hatte, die ich unglaublich toll fand und die ich aber leider etwas vergessen habe (weil ich jobbedingt dann oft lieber wieder was Neues teste). Es sind vor allem Produkte, die ich vor Jahren entdeckt habe, also echte Oldies (but goldies!) oder Hype-Produkte, die ich am Beginn von Foxycheeks gefeiert habe – und das ist immerhin schon 5 Jahre her. Es wird also höchste Zeit ihnen wieder eine Chance zu geben, diese Produkte wieder zu entdecken und sie nach all der Zeit wieder zu kaufen:

 

Supergoop – City Serum

Habe ich mal einen ganzen Sommer getragen, keine Pickel davon bekommen und war rundum, unter dem Make-up geschützt. Das zarte Serum weißelt nicht, macht keine „Würste“, wenn man darüber cremt und Foundation aufträgt und ist einer der unkompliziertesten Sonnenschutzprodukte, die ich je hatte. Das Motto der Brand? „Feel Good SPF you’ll want to wear every single day.“ True that. Leider gibt es Supergoop in Deutschland nicht (mehr), aber eine Bestellung bei Sephora wird ja auch international angeboten. Das könnte ich nutzen, um andere Supergoop Produkte zu testen – mich interessiert nämlich auch die Augencreme (SPF 35), der Everyday Sunscreen (SPF 50) sowie das Setting Spray (SPF 50).

 

REN – 1 Minute Facial

Das Fresh Pressed Serum von Clinique, das bei mir ja ausgezeichnet funktioniert, hat mich wieder drauf gebracht, denn auch das 1 Minute Facial von REN ist mit Vitamin C angereichert. Man trägt es auf die feuchte Haut auf, lässt es eine Minute wirken und spült es ab. Ich erinnere mich an einen tollen Sofort-Effekt und an ein super Hautgefühl. Klarer Fall von „Nachkaufen“ – übrigens auch die REN Glycolatic Mask. War lange ein Hype-Produkt und nun spricht keiner mehr drüber. Ich denke aber immer wieder mal dran…

 

Giorgio Armani – Black Ecstasy

Eyes to Kill von Armani war für mich lange die beste Mascara auf dem Markt – bis „Black Ecstasy“, ebenfalls von Armani, gelauncht wurde. Ich erinnere mich an lange, dichte, getrennte und nahezu perfekte Wimpern. Tiefes Schwarz, tolles Bürstchen, kein Abfärben. Muss ich wieder haben!

 

 

 

Mermaid Hair – Shampoo

Ich erinnere noch, dass ich die letzte Flasche sagenhafte zwei Mal benutzt habe, bis sie mir in die Wanne fiel und alles auslief… Das ist nun über zwei Jahre her und erst gestern habe ich wieder an das duftende Mermaid Shampoo gedacht, dass meine Haare so schön weich und glänzend machte. Hätte ich zu gerne wieder – würde ja perfekt zum kommenden Sommer, wann auch immer der dieses Jahr starten wird, passen… Kann man u.a. bei Niche Beauty bestellen, bei Anthropologie bestellen aber auch direkt bei Mermaid Perfume ordern.

 

Kjaer Weis – Desired Glow Crem Blush

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal einen „Hit The Pan Moment“ hatte. Bei Kjaer Weis hat es auch ein wenig gedauert, aber die Liebe zu Desired Glow hat es dann doch geschafft, dass ich das Rouge nach vielen Monaten aufgebraucht hatte. Sehr toll: Kjaer Weis bietet für alle (!) Produkte, auch die Mascara, Re-Fill Packungen an und somit wird Desired Glow No. 2 einfach ausgetauscht und das wunderschöne, hochwertige Packaging bleibt mir erhalten. Die Farbe ist übrigens ein echter Allrounder, für jeden Hautton geeignet und passt zu jeder Lippenstiftfarbe, zu jedem Look. Desired Glow schenkt sofort eine Wärme ins Gesicht, was gerade auf blasser Haut sensationell aussieht.

 

Tangle Teezer

Der letzte Tangle Teezer wurde erfolgreich von einer Wet Brush verdrängt, die ich bei TK Maxx erstanden hatte. War aber auch okay – irgendwann sind Tangle Teezer auch durch, wenn man so viele und dicke Haare hat wie ich. Auch die Wet Brush musste ich nun aber entsorgen, es hatte sich Wasser innen gesammelt, und so richtig happy bin ich momentan nicht. Also muss wieder ein Tangle Teezer her, mit dem man so herrlich leicht auch nasse Haare entwirren kann. Vielleicht dieses Mal mit Griff?

 

Sunday Riley – Good Genes

Kein Interview, in dem ich Good Genes von Sunday Riley nicht erwähnt hatte. Und dann habe ich Norman kennen gelernt, der sehr empfindlich auf den Geruch reagierte, beteuerte er sogar, dass die Lotion nach Erbochenem riecht. Ich selbst hatte den Duft immer als zitronig eingeordnet, aber viele Leserinnen schrieben mir auch, dass es ein tolles Produkt sei, sie können aber mit dem Duft nicht umgehen. Nun, warum es hier dennoch gelandet ist: Good Genes hat einen sagenhaften Effekt auf meine Haut. Die enthaltene Milchsäure war ein entscheidender Faktor im Kampf gegen meine Unterlagerungen und bescherte mir immer ein tolles Hautbild. Daran musste ich neulich denken, als ich es ebenfalls in einem Interview wieder entdeckt habe und seitdem möchte ich es wieder haben. Der Trick: Eine Feuchtigkeitscreme über das Serum auftragen, das mildert den Geruch. Ausprobieren möchte ich übrigens auch die vielversprechende Tidal Gesichtscreme von Sunday Riley.

 

Face Stockholm – Shower Gel

Das schönste Duschgel, das ich je hatte, war gleichzeitig auch das teuerste. Normalerweise gebe ich dafür nicht (gerne) Geld aus, immerhin reicht es sich mit einer Seife zu waschen oder zu einem günstigen Duschgel zu greifen. Das Shower Gel von Face Stockholm hatte ich von einer Freundin geschenkt bekommen, die weiß, wie sehr ich auf schöne Verpackungen stehe, und hatte damit gleich doppelt ins Schwarze getroffen. Neben der hübschen Flasche ist es Textur und Duft, weshalb das Duschgel auf dieser Liste gelandet ist. Selbst Norman lobte das Produkt, als es bei uns in der Dusche stand, und meinte, dass es außergewöhnlich sei. Genau so schätze ich es auch ein und wünsche mir dieses Luxusprodukt wieder.

 

Clarins – Beauty Flash Balm

Ein Klassiker! Am Anfang der Beautyblog-Szene konnte man überall etwas über den Beauty Flash Balm von Clarins lesen. Ich musste den Balm damals auch haben und fand eine ganz spezielle Verwendung dafür: Kennt ihr das, wenn ihr nach einem langen Tag nicht mehr frisch ausseht und dann versucht euch noch mal zu schminken, um damit alles raus zu holen? Genau dafür funktionierte für mich der Balsam super. Nachdem ich mich einmal mit Mizellenwasser abgeschminkt hatte, nahm ich den Beauty Flash Balm, drückte ihn in mein Gesicht ein (nicht streichen!) und legte die Foundation darüber. Der Soforteffekt ist mir echt im Kopf hängen geblieben. Was ich nicht wusste: Den Balm kann man auch als SOS-Maske verwenden. Noch ein Grund mehr für einen Nachkauf!

 

Chanel – Vitalumière Aqua

Holy, wie oft hatte ich es nachgekauft? Bestimmt 3 oder 4 mal, es war eine meiner meist genutzten und geliebten Foundation. Warum hatte ich so lange nicht mehr dran gedacht? Textur: Flüssig und sehr leicht, Deckkraft: Mittel und genau richtig, Finish: leuchtend, nicht zu matt (was ich liebe!). Das Beste: Man sieht die Vitalumière Aqua Foundation auf der Haut nicht und kann damit unauffällig Rötungen weg zaubern. Ha, brauche ich ganz unbedingt wieder, vor allem für den Sommer! Meine Farbe bei blasser Haut: No. 22 Beige Rosé.

 

15 Comments

  • Antworten Mai 7, 2017

    Cathrin

    Hallo Hannah,
    eigentlich finde ich den Blog gut, aber mich überfordern die englischen Überschriften, wie „Re-Purchase“ und so. Da vergeht mir bei der Überschrift die Lust am Weiterlesen, weil sich das im Text dann so fortsetzt. Ich lese nicht mehr, sondern clicke mich nur noch durch die Bilder. Bleibe doch bei der deutschen Sprache. Danke.

    • Mai 7, 2017

      Hanna

      Liebe Cathrin, danke für Deinen Kommentar! Bestimmt lässt sich für eine Überschrift, wie diese, auch eine deutsche Headline finden. Leider klingen die oft nicht so schön (in meinen Ohren), aber ich nehme so eine Kritik gerne auf und denk mal drüber nach. Verstehe was Du meinst! Es gibt allerdings Worte im Beauty- & Fashionbereich, die sich eingedeutscht haben bzw. wo man mischen kann. Man kann, in meinen Augen, „Reiniger“ oder „Cleanser“ sagen, besser, als ob man ständig eine Wortdoppelung hat – da schreien dann die nächsten. Ein Blog wird immer etwas Persönliches haben, aber ich möchte ja auch, dass ihr die Texte gerne liest. Apropos persönlich: Hanna bitte ohne h, sonst vergeht mir leider auch die Lust auf einen netten Austausch untereinander, wenn nicht mal dafür Zeit bleibt, kurz zu schauen, wie man Namen richtig schreibt. Das ist wie mit einem LG – Zeit für „iebe“ und „rüße“ muss sein. Danke!

    • Mai 8, 2017

      Nicole

      Wenn man beim Arzt von Fachbegriffen in Latein überfordert ist, fragt man höchstens höflich nach statt dessen Arbeit zu kritisieren!
      Dass manche so viel Energie verschwenden auf Blogs rumzuzicken, bleibt mir echt ein Rätsel!
      Hanna, lass dir nichts einreden – weiter so!

  • Antworten Mai 7, 2017

    Lisa

    Hi Hanna! Finde die Idee alte Favoriten zu zeigen super. Da weiß man gleich was du auf Dauer wirklich toll gefunden hast.
    Würde mich freuen wenn du die Kategorie beibehalten würdest :)

    x

    Lisa

  • Antworten Mai 8, 2017

    Nina Kahlert

    Liebe Hanna,

    auch von mir ein kurzer Kommentar, wo ich doch sonst eher „still“ mitlese.
    Vielen Dank für Deinen tollen Blog! Es ist mein absoluter Lieblingsblog und ich freue mich jede Woche auf tolle neue posts von Dir.
    Bitte weiter so, dank Dir habe ich viele neue Sachen entdeckt. Ich bin begeistert! :-)

    Liebste Grüße und weiterhin viel Spaß in San Francisco…Nina

  • Antworten Mai 8, 2017

    Verena

    Das ist ein super Post und eine tolle neue Kategorie! Ich bin gefühlt immer auf der Suche nach der perfekten Mascara und werde mir heute erst mal die von Armani besorgen. Die Marke hatte ich für Mascara nämlich noch gar nicht auf dem Schirm! Bin total gespannt wie ich damit klar komme und hoffe bald auf weitere Posts in dieser Kategorie. Liebe Grüße, Verena

  • Antworten Mai 8, 2017

    Sanne

    Hallo Hanna,
    von mir aus darfst Du schreiben wie Du möchtest – ist ja Dein Blog. Ich trainiere gerade mein Englisch, weil ich mich mit Instagram beschäftige. Ich muss gestehen, ich verstehe manchmal besser die englischen Kommentare als die deutschen. Was aber inzwischen auf manchen Kosmetikprodukten steht, verstehe ich nur nach intensiven Brain-storming. Naja aber das ist ja eine andere Geschichte. Denn Balm von Clarins habe ich gerade getestet und fand ihn auch sehr angenehm. Besonders weil ich gleich das Make-up auftragen konnte.Ich habe oft keine Lust , ein paar Minuten zu warten, bis meine Creme eingezogen ist ( Morgens zählt jede Sekunde, hahaha). Die Tangleteezer Bürste habe ich mir mit Griff gegönnt, da meine Haare aufgrund einer Blondierung nass kaum zu kämmen sind. Aber mit Tangleteezer und Redken one united reisse ich mir nicht noch mehr meiner weniger werdenden Haarpracht aus! Die andere Tangleteezer Bürste (ohne Griff) hat sich eh mein Mann unter den Nagel gerissen. Er geht jetzt stolz mit rosa Bürste zum Sport! Auch stöbert er gerne mal in meine Cremes und Duschsachen. ( Würde er aber nie zugeben!!)Ich freue mich schon auf Deine nächsten Berichte. Ich mag Deinen Blog wirklich am liebsten. Komme gut nach hause.
    Liebe Grüße
    Sanne

  • Antworten Mai 9, 2017

    Gisela Tschida

    Hallo liebe Hanna
    Bin begeisterte Leserin deines Blogs.
    Der ist nicht abgehoben, wie viele andere, immer tolle Berichte und Anregungen.
    Als bekennender Beauty Junkie bin ich immer für Neuheiten zu haben. Zur Zeit halte ich mich in Korea auf, das ist in Sachen Beauty der absolute Wahnsinn. Da solltest du dich auch einmal umschauen.
    Ganz liebe Grüße aus Seoul
    Gisi

    • Mai 9, 2017

      Hanna

      Danke liebe Gisi für dieses wunderschöne Kompliment! Das ehrt mich wirklich sehr. Korean Beauty wird immer größer und ich würde zu gerne bald mal hin und mich im Beauty Paradies umsehen. Das wäre schön, aber wohl auch mein Untergang ;) Genieß es, ich bin immer offen für Tipps! Mit herzlichen Grüßen, xx Hanna

  • Antworten Mai 9, 2017

    Laetitia

    Hallo liebe Hanna,
    mal etwas anderes, ich habe mir gerade Videos von Dir auf YouTube angeschaut. Das für Lancaster finde ich süß, der Traum dazu:-) Das Interview von Point rouge war ja auch interessant aber ich mag an Dir die ganz langen Haaren nicht ganz so. Ich finde kürzere stehen Dir besser. Wirst Du ein schönes Video aus Hawai und/ oder San Francisco zeigen? Ich bin gespannt. Was meinst Du, werden wir in Deutschland eines Tages Glossier Produkte bestellen können. Es wäre so schön! Ich hoffe, dass Du die Reisestrapazen gut überstanden hast. Willkommen zurück, liebe Grüße :-)

    • Mai 9, 2017

      Hanna

      Liebe Laetitia, das Video von Point Rouge ist ja auch schon satte 5 Jahre her – seitdem hat sich so viel verändert! Von meinen Reisen wird es keine Videos geben, weil ich schon mit den Fotos gut beschäftigt war. Aber es wird zwei Posts geben, wo ich all die schönen Eindrücke mit euch teilen werde. Mit lieben Grüßen! xx Hanna

  • Antworten Mai 10, 2017

    vivien_noir

    Supergoop hört sich irgendwie nach Gwyneth Paltrows „Goop“ an.
    „Hit the pan“ – genau das habe ich bei Kjaer Weis auch gedacht und gestaunt, dass das heutzutage tatsächlich noch vorkommt! :D Ich habe meinen letzten Lidschatten gefühlt mit 15 aufgebraucht – richtiges Technosilber war das damals. Seither habe ich immer nur mehr angehäuft… na, höchstens eine „Transition colour“, die ich mal aufgebraucht hätte. Ansonsten ist das Ende der Haltbarkeit wesentlich schneller erreicht als das Pfännchen, aber ich nehm‘ das ehrlich gesagt alles andere als genau, vor allem bei Lidschatten. Trotz aller Minimierungstendenzen träume ich trotzdem von Kjaer Weis.

    Ich persönlich erkenne bei Mascara nie einen Unterschied zwischen „schwarz“ und „superschwarz“. Auch matte oder glänzende Wimpern fallen mir einfach nicht auf! Macht das echt so einen großen Unterschied?

  • Antworten Mai 10, 2017

    Jen

    Good Genes, ich schwöre auch drauf! Mein Tipp: Nicht alleine verwenden. Ich mische immer 2 Drops mit Sunday Rileys Luna Nachtöl, dann riecht es angenehmer und zieht genauso gut ein! Kann man sicher auch mit jeder anderen Nachtpflege kombinieren.
    Danke für diese neue Kategorie, find ich super!
    Ich wünsch mir sonst noch einen Beitrag zu täglichem Sonnenschutz, bin da maßlos überfordert, was gut ist…
    Liebe Grüße!

  • Antworten Mai 14, 2017

    Kirsten

    Deine Collagen sind immer so wunderschön! Mit welchem Programm erstellst du sie und woher bekommst du deine Produktbilder? Dein Blog ist einfach nur ein Traum, wunderschöne Bilder, Texte und Design, von dir kann man noch viel lernen.
    Grüße aus Stuttgart
    Kirsten

    • Mai 14, 2017

      Hanna

      Liebe Kristen, danke für das Kompliment! Hatte Dir bei Deinem letzten Kommentar (Post Summ Straw Bags) schon mal geantwortet, gerne hier noch mal: Meine Collagen baue ich in Indesign oder Photoshop – die Bilder bekomme ich bei den jeweiligen PR Agenturen und im Netz bei den Onlineshops. Herzliche Grüße und viel Freude beim Basteln! :)

Leave a Reply