Mini Diary KW 20 | 17

Da ich gestern den halben Tag noch in Wien und auf der Reise zurück nach Hause war, kommt erst heute mein Mini Diary, das sonst ja immer montags kommt. Mit dabei: Meine neuen Haare! Ich könnte wirklich glücklicher nicht sein. Ich war wirklich noch nie so euphorisch – muss mich ständig im Spiegel ansehen und Fotos machen, weil ich es nicht glauben kann. Wer was wie wo wann – lest selbst:

 

Montag

Oh my… Ich bekomme nicht genug von schönen, neuen Beautyprodukten, manchmal ist es aber echt viel, was (auch oft ungefragt) auf meinem Schreibtisch landet. Mit dabei sind aber auch ganz viele neue tolle Produkte, von denen ich bald erzählen werde.

 

 

Dienstag

Einmal die Woche gönnen wir uns im Büro einen Salat. Unser liebster: von Stadtsalat. Mag teuer scheinen, aber die Portionen sind riesig und die Qualität wirklich top. So fällt es mir sehr leicht Salat zu essen, vor allem wenn Süßkartoffel, Avocado und Reis mit dabei ist.

 

 

Mittwoch

Auf meinen Termin bei Svjetlana (Reviderm Skinmedicy Hamburg) freue ich mich schon seit meiner Rückkehr aus Amerika. Meine Haut hat sehr während der Reise gelitten – zum einen, weil ich Milch getrunken habe und zum zweiten, da ich bei jedem Langstreckenflug Pickel bekomme. Die Mikrodermabrasion und eine Ausreinigung war eine echte Wohltat, auch wenn ich dieses Mal sehr empfindlich war.

 

 

Donnerstag

Donnerstag morgen schaue ich mir die kommende Herbst-Winter-Kollektion von Ivy & Oak an. Ich fasse es kurz zusammen: Alles nach meinem Geschmack! Obwohl es an diesem Tag draußen fast 30 Grad hat, schreibe ich meine innerliche Wunschliste mit wunderschönen Strickteilen und Kleidern, die ich im Herbst und Winter tragen möchte. Das Label hatte ich übrigens ganz lange nicht auf dem Zettel (gibt es u.a. bei Zalando) und bin ganz verliebt in die erwachsenen Schnitte, die tolle Qualität und die raffinierten Stoffe. Wann kommt bitte dieser geniale Karo-Blazer in den Onlineshop?

 

 

Meine liebste Bürokollegin Melodie Michelberger lädt 45 Frauen aus Hamburg zum Dinner ins IZAKYA, die an diesem Tag eröffnen. Das Konzept kommt aus Amsterdam und verbindet in wunderschönem, dunklen Ambiente japanische und südamerikanische Küche. Dass das geht, beweist das rund 14-köpfige Team in der Küche, die auch vegetarische Köstlichkeiten zaubern können. Danke für diesen wundervollen Abend, Melodie! Tolle Gespräche, super Essen – nur die Musik, die muss das Izakaya in Zukunft ein wenig runter drehen, sonst wird das nix in Hamburg…

 

 

Freitag

Ich bin den ganzen Tag fleißig, verlasse weder das Office noch meinen Schreibtisch. Nichts zu berichten!

 

 

Samstag

Das Wochenende in Wien schien lange so weit weg, vielleicht besonders, weil ich meine Haare die letzten Wochen wirklich scheußlich fand und ein Friseurbesuch in Wien geplant war. Warum dort? Meine Freundin Alex Gosch (schon mal vormerken – Instagram coming soon!) ist eine großartige Hair-Stylistin und eine begnandete Coloristin. Ich gehe nicht zu weit wenn ich sage: Das ist Alex’ Berufung! Sie hat mir damals mit 14 schon meine erdbeerroten Haare gefärbt und ist heute die Einzige, die ich noch meine Haare färben / strähnen lasse. Die Vergangenheit hat mich gelehrt: Färben will gelernt sein und nachdem ein paar Unfälle auf meinem Kopf passiert sind, waren meine Längen plötzlich gelblich, viel zu hell und nicht mehr ansehnlich. Alex hat meine Haare nicht nur gerettet, sie hat mir genau das gegeben, von dem ich geträumt hatte: Eine Farbe, die wie meine aussieht, nur besser. Das hat viel Fingerspitzengefühl verlangt, weil sie gegen das Desaster gegen arbeiten musste und gleichzeitig etwas Neues, Schönes für mich kreiert hat. Und jetzt? Könnte ich glücklicher nicht sein! Ich war wirklich ungelogen noch nie so happy mit meinen Haaren (ob Schnitt oder Farbe) und werde nun wohl öfter in die Heimat bzw. Wien fliegen, weil ich wirklich nur noch schwer jemandem meine Haare anvertrauen kann… Ich wünschte, ich könnte nun jeden Tag so aussehen!

Wenn ihr in Wien seid oder lebt: Alex ist aktuell bei Bertram K. (Neubaugasse 28, 1070 Wien), einem ganz wundervollen Salon wie ich finde. Falls ihr Lust auf Farbe, krass Veränderungen, etwas Verrücktes (rosa Haare, Regenbogenhaare etc.) oder auch softe Töne, wie bei mir habt – geht zu ihr! Alex hat’s einfach drauf  

 

 

Sonntag

Endlich ist es so weit! Nach einem fantastischen Tag in Wien inkl. Eiernockerl, Sonnenschein und Stadtbummel mit Eis, spielen KISS in der Stadthalle. Normans Geburtstagsgeschenk war auch ein Geschenk an mich selbst: KISS liefern, in Bestform, eines der besten Konzerte ab, die ich je gesehen habe. Die Bühnenshow ist nicht zu toppen und steigert sich den ganzen Abend, bis zum fulminanten Finale. Made for lovin’ you!

Unser Hotel, das Ruby Marie, hätte besser nicht sein können! Es lag direkt an der Mariahilferstraße und somit in Fußnähe zur Stadthalle. Ich habe zwei Nächte fantastisch geschlafen, was bestätigt, dass ich ein neues Bett / Matratze brauche… Unser Zimmer war so schön, dass ich am Montagmorgen (dazu dann nächste Woche noch mehr) Tränen in den Augen hatte, weil ich mich so wohl gefühlt habe. Das Hotel selbst war einfach der Knüller – von der Einrichtung, über das Zimmer bis zur Dachterrasse. Kaum zu glauben, dass das in Wien ist, oder? Wir kommen auf jeden Fall wieder! Ein Ruby Hotel wird 2018 auch in Hamburg eröffnen und ich freue mich sehr, dass diese kleine Kette nun auch in den Norden kommt. Ich möchte unbedingt noch die anderen Ruby Hotels besuchen, werde aber das Ruby Marie immer einen besonderen Platz in meinem Herzen geben

 

 

Online entdeckt

Ich bin momentan voll auf dem Gelb-Trip, was mir zusammen mit Rot gute Laune schenkt. Wie toll sind bitte diese Aeyde Mules?

 

 

Link der Woche

Seit Anfang des Jahres schreibe ich für das Vichy Online-Magazin und freue mich jedes Mal, wenn ein Blogpost online geht. Neben meiner Hautgeschichte, meiner erster Artikel, mag ich das Interview mit Alex Holscher (Très Click) besonders gerne und reihe nun ein weiteres Herzensthema in meine Reihe als Autorin für Vichy ein.

Ich hatte euch hier schon davon erzählt – ich habe mich vor Wochen mal an das „Experiment Milchfrei“ gewagt – meiner Haut zuliebe. Warum und was passiert ist, erzähle ich in meinem neuesten Artikel für das LeVichy Mag: Der Selbsttest – Ohne Milch zu reiner Haut.

 

 

Song der Woche

Rauf und runter: KISS war diese Woche natürlich auf meiner Nummer eins! Einer meiner Lieblingshits: Black Diamond. War live fast noch schöner – ich hätte heulen können! Das Video hier ist übrigens von 1975 – unfassbar, wenn man bedenkt, dass Paul Stanley heute knapp 65 Jahre alt ist und noch immer so aussieht (und rum hüpft) wie damals! Großer Respekt an diese Band, die einfach einen Riesenspaß auf der Bühne haben und wirklich alles geben. Falls ihr die Chance habt, die Truppe noch mal wo live zu sehen – tut es! Man wird es nicht vergessen…

 

 

Upcoming

Ich freue mich auf eine komplette Woche in Hamburg und den Feiertag, den ich im Büro verbringen werde. Keine Anrufe, keine Mails – nur konzentriertes Arbeiten und Schreiben.

 

23 Comments

  • Antworten Mai 23, 2017

    Lisa

    Warst du nicht vor Kurzem erst in Paris beim Frisör? Da hast du doch total von Farbe und Schnitt geschwärmt. Oder vertue ich mich da jetzt?
    Wie auch immer, die neue Farbe gefällt mir richtig gut!

    • Mai 23, 2017

      Hanna

      Liebe Lisa, ich möchte mich ehrlich gesagt nicht für meinen Frisörbesuch rechtfertigen müssen… Ich erzähle Dir aber schnell was dazu: Mein Frisörbesuch in Paris ist sehr lange her (2. März) – ich hatte kein Datum dazu geschrieben, wollte aber im Nachgang auf jeden Fall darüber berichten, weil ich es wirklich toll bei David Mallett fand. Die Farbe (war keine richtige Coloration) war allerdings sehr schnell raus gewaschen und dann kamen gelbe Strähnen zum Vorschein, die, gekoppelt mit zwei (!) Färbefehlern von zwei Frisörbesuchen davor (ich sag nur „Rot-Pigmente“!) ein Desaster auf meinem Kopf verursachten. Die Sonne auf Hawaii hat dann ihr übriges dazu getan – am Ende ist das ganze Kuddlmuddl noch raus gewachsen (siehe vorher Bild), was ja normal ist nach 8 Wochen. Ich bin SEHR happy, dass Alex mich gerettet, meine Highlights ausgebessert / angeglichen und eine passende Tönung für mich gefunden hat. :)

    • Mai 24, 2017

      Lisa

      Liebe Hanna,
      ich wollte dir wirklich nicht das Gefühl geben dich rechtfertigen zu müssen. Ehrlich nicht.
      Mir kam, als treue Leserin, die Zeitspanne zwischen den beiden Frisörbesuchen einfach so kurz vor. Ich war bloß irritiert weil du ja von deinem Termin bei David Mallet so geschwärmt hast und dann liest man relativ kurz darauf dass du so unzufrieden warst mit deinen Haaren. Danke aber auf jeden Fall für deine Rückmeldung. Jetzt macht es für mich viel mehr Sinn.
      Alex hat wirklich großartige Arbeit geleistet. Auf den Vergleichsbildern sieht man einen riesigen Unterschied in der Farbe und auch beim Schnitt.
      Ich habe mir den Salon und ihren Namen gleich notiert :)

  • Antworten Mai 23, 2017

    Elisabeth Green

    Das Deo von Ursa Major habe ich auch und mag es sehr gerne. Bin gespannt, wie du es findest… Die Haare sehen top aus ;) Liebe Grüße

  • Antworten Mai 23, 2017

    vivien_noir

    Uiii, so ein voller Schreibtisch mit wunderhübschen Produkten! Dass das eine Menge Arbeit bedeutet, kann ich mir vorstellen. Was machst du eigentlich mit den Produkten, die für deine Bedürfnisse weniger geeignet sind? Schaffst du es, sie weiterzugeben, bevor sie ablaufen, oder schlummern sie in einem kleinen Vorratskistchen?
    Ich kann mich auch noch an deine Begeisterung über den Pariser Friseur erinnern (und war ganz mitgerissen davon)! Wie toll, dass deine diesmalige Empfehlung viel näher (bei mir :D) liegt! Deine Wellen finde ich ja sehr, sehr charmant, und glatt sehen deine „neuen“ Haare wunderbar elegant-französisch aus. Ich werde mir Alexandra auf jeden Fall merken.
    Ebenso hübsch wie deine Haare finde ich den grünen Mantel! Und ich gebe zu, Ivy&Oak hatte ich zwar schon gehört, aber nicht mehr im Hinterkopf. Danke für’s Erinnern! Ich finde ihre Schnitte auch ganz toll.

  • Antworten Mai 23, 2017

    alex

    Haare vorher fand ich schöner, muss wohl am Foto liegen, anders kann ichs mir nicht erklären.

  • Antworten Mai 23, 2017

    Anna

    Liebe Hanna, ich finde Deinen Vichyblog super interessant und gut gemacht. Ich habe auch mit Hautunreinheiten zu kämpfen und hab schon Produkte ausprobiert, die Du vorgestellt hast (Drying Lotion!!!). Bei dieser Kooperation frage ich mich aber, ob Du auch die Produkte wirklich empfehlen würdest, da sie vorher nie auf Deinem Blog aufgetaucht sind. Hast Du sie erst neu kennengelernt? Würde mich über eine Detailvorstellung der einzelnen Produkte sehr freuen. LG nach HH

    • Mai 24, 2017

      Hanna

      Liebe Anna, die Idee mit einer Detailvorstellung der Produktreihe finde ich klasse – danke dafür! Ich kenne die Normaderm-Serie schon seit ich ein Teenie bin, mehr dazu erzähle ich in den Post hier und hier. Seitdem ist die Range richtig groß geworden, ich lerne nun, neben meinen alten Lieblingen, nach und nach alles kennen. Ich verwende nicht alles regelmäßig, habe aber meine Favoriten, die ich immer wieder einbaue, wenn meine Haut sehr unrein ist. Die Normaderm BB Cream benutze ich schon seit Jahren (darüber habe ich auch schon oft geschrieben), die ist wirklich genial. Meine neueste Entdeckung ist das Mizellenwasser für unreine Haut, das mir bei meiner unreinen Haut wie gerufen kommt, da sie zwei Dinge kombiniert. Nächste Woche kommt ein Post zu der neuen Sonnencreme von Vichy, die genau für meinen Hautzustand gemacht ist und es mir leicht macht, im Sommer Sonnenschutz zu tragen. Im Onlinemag berichte ich übrigens nicht nur über Produkte, sondern um alles, was das Thema „unreine Haut“ ausmacht – sehr interessant finde ich zum Beispiel auch den Zusammenhang zwischen Ernährung, Darm und Haut.

    • Mai 26, 2017

      vivien_noir

      Auf den Sonnenschutz bin ich schon sehr gespannt, denn der ist bei meiner (unreinen, Misch-) Alabasterhaut immer ein großes Thema!

  • Antworten Mai 24, 2017

    Anne

    Liebe Hanna,

    die Haare sind ja mal wunderschön. Gibt es außer dem Glätteisen noch ein Wundermittel, was sie so glänzend macht. Genial! Deine naturgelockten Haare himmel ich ja trotzdem an. Sie haben alles, was ich mit meinem Krauskopf nicht hin bekomme: Glanz und Bewegung. Hach ja….

    Liebe Grüße

    • Mai 24, 2017

      Hanna

      Liebe Anne, wie lieb von Dir, Danke! Meine Haare glänzen generell ganz gut, aber es wird immer besonders schön mit einem Haaröl. Momentan benutze ich das von Gisou, Alex hat mir ein Öl von Kerastase in die Längen geknetet :)

  • Antworten Mai 24, 2017

    charlotte

    Liebe Hanna, kannst du deine Freundin auch für ein wirklich schönes Blond empfehlen? Ich lass schon über 20 Jahre Strähnchen machen und was soll ich sagen, die Farbe wird nicht besser, sondern immer mieser. Und glaub mir, ich habe schon alles durchprobiert was es gibt. Ob angebliche „Spitzenfriseure“ im extrem hochpreisigen Segment, über Salons, wo ich früher top zufrieden war, über DM, über Empfehlungen, doch mein Blond wird immer hässlicher und meine Haarqualität (auch ich hab etwas Naturwelle) immer schlechter. Ich finds eigenartig, dass sich alle Technologien verbessern, aber niemand mehr ein tolles, zum Typ passendes Blond hinkriegt, das nicht schon von weitem schreit: „Hallo, ich bin nicht echt…“ Und ich hab den Beweis anhand alter Fotos: es ging sehr wohl mal…Ich hab über den Salon nachgelesen, er hat gute aber auch grottenschlechte Kritiken, deshalb wäre es total nett, mir etwas darüber zu sagen. Braun oder brünett kann Alex ja anscheinend ganz gut… Vielen Dank! C.

    • Mai 24, 2017

      Hanna

      Liebe Charlotte, eine Ferndiagnose ist bei Haut wie Haar sehr sehr schwierig. Ich frage sie mal, ob Du ihr direkt schreiben kannst – Bilder helfen da sicher! Weißt Du, wenn viel gefäbrt wird, addiert sich alles über die Zeit, oft kann man da schwer was ändern oder ausbessern, wenn das Haar einfach kaputt ist. Dann muss es auswachsen, bevor man wieder loslegen kann, so schlimm sich das jetzt anhört. Alex kann Dir da sicher noch mehr dazu erzählen – selbst bei mir kämpfen wir nun mit einem Rotstich, der mir vor Monaten rein gefäbrt wurde, ohne dass ich es wollte oder wusste. Was ich zu Salon-Bewertungen sagen möchte: Ich traue diesen niemals, außer es wird über den Besitzer selbst geschrieben. In jedem Salon kommen und gehen Frisöre, manche sind nur Wochen oder Monate da und hinterlassen oft Bewertungen, die dann, liest man sie, gar nicht mehr zum Salon passen. Leider ist die Zufriedenheit nach einem Frisörbesuch subjektiv und die Leute schreiben oft krasse Sachen. Das kommt vor allem daher, dass Frauen und Männer sich leider nicht gut ausdrücken können, was sie wollen oder utopische Vorstellungen haben, von dem, was bei einem Besuch mit Schnitt und Farbe möglich ist. Das haben mir schon viele Hair-Stylisten erzählt, die an den Kunden auch regelrecht verzweifeln, weil der Kunde oder die Kundin dann Bilder von Stars mit haben oder sich einen Schnitt wünschen, der mit der gegebenen Haarstruktur nicht möglich ist. Anstatt mit dem Frisör noch mal drüber zu reden, hagelt es dann einfach böse Zeilen, was ich sehr unfair finde.

  • Antworten Mai 24, 2017

    charlotte

    Liebe Hanna, da magst du recht haben. Ich hab auch eher auf das Lob bzw. die Kritik bezüglich färben oder Blond gelesen.
    Utopische Vorstellungen habe ich keine, denn wie gesagt, ich weiß ja, dass man mit meinem Haar ein sehr schönes Blond machen konnte. Ich war lange blond und wurde dann so Straßenköterwhatever. Also meine Ausgangshaarfarbe ist nicht megadunkel. Wieso ich nun seit einigen Jahren kein Glück mehr hab, egal wo ich hin empfohlen werde, wissen die Götter ;)
    Deine Haarfarbe von Alex find ich sehr schön und du bist ja auch mega zufrieden, was mich freut! Danke für deine Antwort!

    • Mai 24, 2017

      Hanna

      Meinte ja auch nicht, dass DU eine utopische Vorstellung hast, sondern viele Kunden – generell gesprochen. Ich glaube auch, dass es für jeden Kopf eine super Lösung und für Dich ein mega schönes Blond gibt, mit dem Du Dich wohl fühlen wirst. Ich frag Alex mal!

  • Antworten Mai 24, 2017

    charlotte

    Vielen Dank, das ist sehr nett!!!

  • Antworten Mai 24, 2017

    Uli

    Liebe Hanna, woher ist denn das tolle lange Blumenkleid? (Deine Kleider werden immer schöner!! :-)) Liebe Grüsse! Uli

    • Mai 24, 2017

      Hanna

      Liebe Uli, das ist von Zara (letztes Jahr) :) vielleicht ergatterst Du es bei Kleiderkreisel und Co.?

  • Antworten Mai 24, 2017

    little t.

    Liebe Hanna, und noch eine Kleiderfrage (siehe Kommentar von Uli). :o) Allerdings habe ich mich gerade wie Du immer so nett schreibst SCHOCKVERLIEBT in das weiße (?) Kleid mit den schwarzen und braunen Punkten, welches Du auf den Frisörfotos before trägst. Magst Du mir verraten, woher Du das Kleid hast??? Ich warte sehnsüchtig …. Liebe Grüße, Little t.

    • Mai 24, 2017

      Hanna

      Liebe Little T., das Kleid ist von H&M, allerdings schon etwas älter. Schau unbedingt mal bei Mädchenflohmarkt, Kleiderkreisel & Co. – da findet man ja solche Teile oft wieder :)

  • Antworten Mai 24, 2017

    Gabi

    Liebe Hanna, auch ich finde Deine Artikel im Vichy Online-Magazin sehr interessant.
    Das Normaderm Mizellenwasser und das Normaderm Hyalu Spot Anti Pickel Gel habe ich mir letzte Woche gekauft und bin damit total begeistert. Freue mich schon auf den Post zur neuen Vichy Sonnencreme .
    Deine Haare sind sehr schön, die Farbe, die Strähnen, der Glanz – wunderschön.
    Ganz liebe Grüße aus der Südoststeiermark
    Gabi

  • Antworten Mai 24, 2017

    Christine

    Liebe Hanna,

    die blau-weiß gestreifte Bluse mit der Schleife sieht echt toll aus und passt Dir ganz wunderbar! Wo gibt’s die denn zu kaufen?
    Viele Grüße, Christine

    • Mai 24, 2017

      Hanna

      Herzlichen Dank! Die ist von Mango, aber schon ein paar Monate alt… Ich werde versuchen euch in Zukunft noch mehr aktuelle Outfits bzw. Dinge zum Nachshoppen zu zeigen und für alle wieder einen Onlineflohmarkt einzurichten :)

Leave a Reply