Best of: Oil Cleanser

So langsam ist es bei fast jeder Marke angekommen: Double Cleansing bzw. das Reinigen mit Öl. Das geht mit Kokosöl, was mir aber nicht so gut bekommt, da bevorzuge ich, ehrlich gesagt auch wegen der Handlichkeit, einen der vielen „Oil Cleanser“ die es mittlerweile auch in Deutschland gibt. Ich habe in den letzten Monaten sehr viele getestet und war nicht immer zufrieden: Schlieren auf den Augen (verschwommener Blick nach dem Reinigen), kein reines Gefühl nach dem Abwaschen oder eine schlechte Lösefähigkeit von Make-up & Co. Einige Produkte haben mir auch regelrecht die Poren verstopft – Unreinheiten waren die Folge, was ja absolut kontraproduktiv ist.

Double Cleansing

Step 1 Oil Cleanser + Step 2 Gel Cleanser = Super reine Haut!

Double Cleansing funktioniert einfach: Der Öl-Cleanser wird auf das trockene (!) bzw. auch auf das noch geschminkte (!) Gesicht aufgetragen, einmassiert, dann mit Wasser emulgiert und abgewaschen. Am Ende sieht man, wie Foundation, Mascara & Co. in den Ausguss rinnt… Um eine optimale Reinigung zu haben, wird mit einem zweiten Waschgang nachgelegt – dazu nimmt man einfach ein mildes Reinigungs-Gel und/oder ein Mizellenwasser. In meinem Fall ist es also fast schon „Triple Cleansing“ da ich immer, nach dem Reinigungsgel, noch Mizellen- und Gesichtswasser verwende.

Seitdem ich das so mache, habe ich bessere und reine Haut, ich habe das Gefühl, dass Make-up bei mir richtig in die Poren kriecht. Für mich ist daher das Wattepad, im letzten Step, immer der Parameter, ob die Haut wirklich REIN ist. Wattepad sauber? Haut sauber!

 

Oil Cleanser / Foxycheeks Hanna Schumi

 

Meine liebsten Oil Cleanser

Egal ob Winter oder Sommer – die Reinigung mit Öl ist für mich keine Frage der Jahreszeit, da es hier um den Reinigungs- und nicht um den Pflege-Effekt geht. Ich praktiziere das Ritual schon lange und konnte schon viele Lieblinge sammeln, die ich in diesem Post für euch zusammen getragen habe. Ich behaupte mal: Die Öle sind für alle Hauttypen geeignet – ich würde eher den Cleanser danach dann gut auf den Hauttyp (trocken, unrein, etc.) anpassen, damit die Haut danach nicht spannt.

 

Dermalogica – PreCleanse

Mit diesem Öl fing die große Double Cleanse Liebe an. Das Pre Cleanse von Dermalogica hatte mir vor einigen Jahren Juliette von Oh My Cream in Paris empfohlen, die es als Basis ihrer Reinigungsroutine anpries. Seitdem bin ich, wie man so schön sagt, hooked! Das Öl ist sehr dünnflüssig, super sanft und angenehm auf der Haut. Ideal für Einsteiger und alle, die eine empfindliche Augenpartie haben. Da brennt nämlich nix!

 

bareMinerals – Total Cleansing Oil

Super leichtes, himmlisch duftendes (Lavendel, Mandarine) Reinigungsöl von bareMinerals mit einer schönen INCI-Liste (Hinweis: mit Parfüm!) und 5 verschiedenen, reinigenden Ölen. Mit Kontakt von Wasser entsteht eine herrlich duftende Milch, die das ganze Make-up eliminiert und auch Mascara sanft entfernt.

 

By Terry – Cellularose Cleansing Oil

By Terry Fans werden es schon kennen, Rosenfans werden es lieben: Das Cellularose Cleansing Öl von By Terry ist nicht nur was für reifere Haut, sondern für alle, die auf luxuriöse Pflege abfahren. Das Öl ist reichhaltig und angereichert mit nativen Zellen der weißen Rose. Kamelien-, Candeia-, Oliven- und Jojobaöl reinigen, ohne einen Film auf der Haut zu hinterlassen. Der Rosenduft ist ein Extragoodie, das ich bei allen By Terry Produkten sehr schätze.

 

Shiseido – Perfect Cleansing Oil

Der Name ist Programm: Das Perfect Cleansing Oil von Shiseido ist schon ziemlich perfekt und bringt sogar wasserfestes Make-up zum Schmelzen. Die super leichte Textur wird auch Leuten gefallen, die Öl sonst nicht so gerne haben oder die sich ans Reinigung mit Öl ran wagen wollen. Duftet nur zart und reinigt dank dem enthaltenen Traubenkernöl. Shiseido hat sich, für den besonderen Reinigungseffekt, hier noch eine neue Technologie zu Nutze gemacht: das „Smooth Clear Ingredient“ verspricht eine porentiefe Reinigung, da es sich um die Schmutzpartikel legt, diese umhüllt und mit dem Öl, bzw. dann mit der Wasser-Öl-Emulsion, abträgt. Quietschsauber, ohne eine spannende Haut zu hinterlassen!

 

Alpha H – Liquid Laser Cleansing Oil

Das Liquid Laser Cleansing Oil von Alpha H ist extra so entwickelt worden, dass es den Ansprüchen von reiferer Haut gerecht wird. Mit dabei sind nämlich viele antioxidative Wirkstoffe wie Ferulasäure und Extrakte aus der weißen Maulbeere, die u.a. für den hohen Vitamin E Gehalt bekannt ist. Das Öl ist deutlich dicker als andere, wirkt sehr feuchtigkeitsspendend und schafft auch eine dicke Schicht Make-up im Nu vom Gesicht.

 

Biotherm – Total Renew Oil

Nennt sich Reinigungsöl, ist aber eher etwas zwischen Öl und Gel und somit DAS Einsteigerprodukt dieses Postes und für alle genial, die einfach mal mit Double Cleansing starten wollen. Aufgetragen wird es aber gleich wie ein flüssiges Reinigungsöl – aufs trockene Gesicht, mit Make-up, in kreisenden Bewegungen massieren, mit Wasser aufschäumen und abwaschen. Voilà! Mascara war noch nie so einfach zu entfernen… Dafür ist u.a. der Wirkstoff L. Saccharina verantwortlich, der wie ein Magnet wirken und Make-up, Schmutz und Unreinheiten regelrecht ansaugen soll. Die enthaltenen pflanzlichen Öle (Passiosnfrucht, Aprikose, Mais, Reiskleie) machen noch einen Benefit aus: den fruchtig-frischen Duft. Sehr lecker!

 

Clinique – Take The Day Off Cleansing Oil

Ein Dauerbrenner in meinem Badezimmer und bald aufgebraucht, deswegen wurden meine Augen gerade sehr groß, als ich das Produkt nicht mehr auf der Clinique Website auftauchte. Der Grund: Das Produkt gibt es (noch) nicht in Deutschland. Sehr schade, denn ich bin mir sicher, dass das Öl einigen von euch & allen Clinique-Fans gut gefallen wird. Das flüssige und ultra leichte Reinigungsöl von Clinique geht für mich immer, passt immer und macht einfach Spaß in der Anwendung. Duftet nicht, ist schnell und einfach im ganzen Gesicht verteilt und brennt, wie alle vorgestellten Produkte, nicht in und um die Augen, wenn man die Mascara sanft mit dem Öl löst. Bitte Clinique: Bringt dieses tolle Produkt auch nach Deutschland!

 

Boscia – MakeUp-BreakUp Cleansing Oil

Das MakeUp-BreakUp Cleansing Oil musste ich haben, nachdem ich es bei unzähligen US-Youtubern gesehen hatte. Auch Claire Marshall schwärmt davon in den höchsten Tönen und ich kann verstehen warum: Nachdem ich es bei Sephora bestellt hatte, war schnell die halbe Falsche aufgebraucht, da ich es wochenlang abends verwendet hatte. Das Produkt enthält 4 natürliche Öle und Aminosäure, die klärend und reinigend wirken. Allerdings: Über den Eucalyptus lässt sich streiten. Meine Haut reizt es nicht, ich fühle mich danach eher revitalisiert und sehr erfrischt. Ich hoffe, dass es Boscia eines Tages nach Deutschland schafft und ich noch mehr von dieser Marke testen kann…

 

Oil Cleanser / Foxycheeks Hanna Schumi

Oil Cleanser / Foxycheeks Hanna Schumi

 

Eines noch…

Ich LIEBE es meine BEST OFs zu zeigen und für solche Artikel Produkte zu „sammeln“ bzw. nach und nach zu testen. Solche Posts sind aber quasi nie abgeschlossen – ich teste ja weiter und entdecke oft danach weitere sehr gute Beautyprodukte, die ich dann danach z.B. in meinen Favourites Erwähnung finden. Es ist mir unmöglich ALLE Produkte eine Kategorie auf dem Markt zu testen, auch wenn ich immer versuche populäre, nischige und natürliche Produkte, so wie alle Preisklassen, zu berücksichtigen. Wenn ich über ein Produkt nicht spreche, heißt es entweder, dass ich es nicht kenne / noch nicht getestet habe oder nicht mag. Wenn ihr eine Frage zu einem bestimmten Produkt habt oder wissen wollt, ob ich es mir schon angesehen habe, schreibt mir einfach eine Mail oder hinterlasst einen Kommentar. Ich bin auch immer sehr gespannt auf eure Empfehlungen und Erfahrungen! Feel free to share :)

26 Comments

  • Antworten April 6, 2017

    Nike

    Mir gefällt das Öl von Caudalie sehr gut – verwende es erst seit kurzem und bin sehr zufrieden.

  • Antworten April 6, 2017

    Laura

    Da ich ein großer Clinique Fan bin werde ich das gleich mal testen :-)
    Wieder ein sehr schöner Artikel geworden und genau deswegen liebe ich deinen Blog, du gehst auf unterschiedliche Bedürfnisse und Preiskategorien ein, find ich ganz toll!

  • Antworten April 6, 2017

    Michèle

    Das Camomile Öl, sowie die Camomile Cleansing Butter von The Body Shop sind toll. Ganz mild und die Cleansing Butter kann man bedenkenlos auf Reisen mitnehmen. Da ist mir schon der ein oder andere Öl Reiniger vorher im Kulturbeutel ausgelaufen ;)

    • April 6, 2017

      Hanna

      Oh no – was ne Sauerei! Die Cleansing Butter kenne und liebe ich auch – dazu ist auch ein anderer Post in Planung. Der Cleansing Balm vom Emma Hardie liebe ich nämlich auch sehr!

    • April 7, 2017

      Anja

      Die Camomile Produkte von The Body Shop sind aber leider alles andere als mild. Sowohl das Öl als auch die Butter sind sehr reizend parfümiert. Das Cleansing Oil von Una Brennan mochte ich auch total gerne, war aber ebenfalls reizend beduftet. Magimania hat über diese Produkte einen ziemlich interessanten Artikel darüber geschrieben und als Fazit gibt es aktuell tatsächlich nur den Take the Day off Balm von Clinique, der komplett reizfrei ist…

    • April 8, 2017

      Hanna

      Liebe Anja, danke für Deinen Kommentar! Zu Cleansing Balms kommt noch was, da teste ich aktuell! Die Sache mit dem Parfüm ist ja immer nur dann kritisch, wenn man es nicht verträgt. Mir tut es Gott sei Dank gar nix, aber ich sehe es so: Je reizfreier ein Produkt, desto besser für alle. Das Balea Reinigungsöl werde ich mir heute noch holen und ansehen. Liebe Grüße!

  • Antworten April 6, 2017

    Inga

    Moin, moin!
    Welches Mizellenwasser eignet sich für Mischhaut?

    • April 6, 2017

      Hanna

      Liebe Inga, soweit ich das einschätzen kann: Fast jedes! Hast Du denn schon was getestet? Ich finde das von Garnier, das von Dior, Guerlain, Bioderma und Codage großartig :)

  • Antworten April 6, 2017

    Lena

    Meine Favoriten:
    1. In Fiore Lustra Illuminating Cleansing Essence
    2. De Mamiel Pure Calm Cleansing Dew
    3. Antonia Burell Natural Glow Cleansing Oil

  • Antworten April 6, 2017

    Anna

    Liebe Hanna, gibt es auch einen Oil Cleanser aus der Drogerie, das Du empfehlen kannst? Lieben Dank

    • April 6, 2017

      Nina

      Ich habe mal das von der DM Eignenmarke probiert und fand es zum Austesten von Reinigungsöl nicht schlecht.
      Liebe Grüße
      Nina

    • April 7, 2017

      vivien_noir

      Ich nutze für meine Mischhaut aktuell ein Alverde-Massageöl mit Wildrose aus dem DM, das wirklich gut funktioniert, und es ist auch eine gute Menge drin. Wird aber offiziell als Massageöl verkauft! Bei denen musst du nur aufpassen, dass keine Minze oder ähnliche ätherischen Öle drin sind. Jojobaöl funktioniert auch bei so gut wie jeder Haut sehr gut, das gibt’s von Apeiron auch im DM.

    • April 7, 2017

      Anja

      Das Balea Reinigungsöl soll super mild, reizfrei formuliert sein und sehr gute Arbeit bei der Reinigung leisten :)

  • Antworten April 6, 2017

    Nina

    Hallo Hanna,
    super Thema, super Post! Und das genau zum richtigen Zeitpunkt, brauche nämlich dringend ein neues Öl. Was hälst du von dem Reinigungsöl von Origins? Irgendwelche Erfahrungswerte?

    Liebe Grüße
    Nina

  • Antworten April 6, 2017

    Anna

    Mein absoluter Holy Grail bei den Reinigungsölen ist das von Caudalie. Es ist super effektiv, mild, reizt nicht, duftet herrlich nach Mandeln und ist mit knapp 15€ preislich sehr fair. Grosse Liebe<3

  • Antworten April 6, 2017

    Anne

    Hi Hanna,
    das Reinigungsoel von L‘ occitane mag ich gern, ist sehr mild und pflegend.
    Es war mir uebrigens eine besondere Freude, Dich und Deine sehr angenehme Fotografin heute im KaDeWe getroffen zu haben. Wie schoen, dass Du im realen Leben mindestens so huebsch und sympathisch und freundlich bist wie auf Deinem Blog. Ich war die grosse Blonde mit schwarzem Oberteil in der Schlange. Alles Gute fuer Euch und gute Fahrt zurueck nach Hamburg.
    Liebe Gruesse,
    Anne

    • April 6, 2017

      Hanna

      Liebe Anne, ich freue mich so sehr, dass Du Hallo gesagt hast! Das ist immer das Allerschönste für mich. Ich hoffe, Deine Minuten mit Charlotte waren so nett, wie erhofft? Das Reinigungsöl von L’Occitane kenne ich noch gar nicht – muss ich mir unbedingt ansehen. Danke für den Tipp! :)

  • Antworten April 6, 2017

    Anne

    Unbedingt testen solltest du auch das Reinigungsöl von Balea. Preislich und von den Inhaltsstoffen einfach unschlagbar!
    Lg Anne

    • April 7, 2017

      Hanna

      Danke für den Tipp! Werde ich mir auf jeden Fall anschauen!

  • Antworten April 7, 2017

    Nicole

    Ich benutze seit längerem vom Bielenda (polnische Kosmetikmarke) das Argan Cleansing Face Oil und bin damit sehr glücklich. Zuvor hatte ich mal von Banali Clean it zero probiert, was auch gut war, aber ich bin wohl ein Fan von flüssigen Oil Cleansern. :)

  • Antworten April 7, 2017

    Natalie

    Ich bin kein Beautymädchen und hatte von Double Cleansing noch nie was gehört. Allerdings frage ich mich wirklich ob es gut für die Haut ist, wenn man sie dermaßen malträtiert mit verschiedensten Produkten.

    Ich bin seit langer Zeit bei Paulas Choice: Waschgel, Cleanser, BHA Peeling, ggf. Serum und dann Fluid/Creme. Das finde ich schon einen echten Act. Jetzt noch ein Step mehr? Ich meine, wenn es wirklich DEN Unterschied macht, werde ich es wohl doch probieren müssen. ;-)

    • April 7, 2017

      Hanna

      Liebe Natalie, ich verstehe Deinen Punkt, aber das Make-up muss ja runter und nur ein Gel alleine tut das ja selten. Ich nutze das Öl richtig als Ritual und massiere damit richtig meine Haut. Danach rinnt das Make-up runter und ich freue mich über das erfrischende Gel als Step danach… Ich behandle meine Haut immer mit Fürsorge und Liebe, rubbel nicht und sehe es als Liebes-Einheit für mein Antlitz ;)

    • April 7, 2017

      vivien_noir

      Ich habe kürzlich Paula’s Choice ausprobiert und war extrem enttäuscht von beiden Komplettserien, die ich mir geleistet habe! Die Haut brannte bei echt jedem Produkt (nur nicht bei den BHA-Säuren), war stark gerötet, wurde plötzlich empfindlich und fettig, glänzte stark und war einfach sichtbar irritiert. Als ich dann noch die Inhaltsstoffe bei Codecheck.org abcheckte, wurde mir beinahe schlecht…
      Ich bleibe bei meiner minimalistischen Naturkosmetik-Routine, und habe kürzlich auch wieder (ohne Beeinflussung) mit Oil Cleansing begonnen, und für meine Haut macht’s den positiven Unterschied! Sie braucht danach meistens nicht einmal eine Creme, und das sehe ich sehr positiv.

    • April 8, 2017

      Hanna

      Liebe Vivien, jede Haut ist anders – der eine kann starke chemische Peelings ab, der andere mag die Peeling von PC (wie ich) und Du schwörst auf NK. Ist doch klasse! Und ich freue mich, dass die das Reinigen mit Öl auch so gerne magst :)

    • April 7, 2017

      Natalie

      Danke für das Feedback. Ich bin überzeugt und suche mir gerade eins der Produkte zum Testen aus. ;-)

  • Antworten April 7, 2017

    hanne

    Hallo Hanna,
    eie Freundin nutzt reines Bio-Kokosöl zum Abschminken, danach ein Gesichtswasser. Ich hab das mit dem Kokosöl (was ja eher eine feste Masse ist) mal versucht und musste danach die Augen sehr „nachspülen“, weil es brannte. Gibt es aus deiner Sicht etwas, was neben diesem Brennen dagegen spricht?

    Und wo ich gerade dabei bin: Gibt es ein Naturkosmetik Miszellenwasser, das du empfehlen kannst?

Leave a Reply