Mini Diary KW 10 | 17

Das Internet hat mich in Marrakesch am Wochenende im Stich gelassen, weshalb ich diesen Post ungeplant erst heute bringen kann. Man kann zwar Mails checken und auch mal ein Instagram-Bild hochladen, aber Bilder hochladen war leider nicht drinnen. Nun bin ich ja wieder in Hamburg – leider mit einer Erkältung und super doofen Halsschmerzen, die mir gerade die Laune vermiesen. Bevor es also für mich richtig in die Woche geht, kommt hier mein kleiner Rückblick der letzten Woche:

 

Montag

Nach dem Haarewaschen bzw. -trockenen brauche ich immer eine Haarcreme. Da mein Favorit, die Finish Cream von Sachajuan, gerade alle ist, suche ich nach Ersatz, der Montagmorgen wie gerufen in der Post zu mir kommt: die originale BRISK Frisiercreme. Nicht nur für Männerhaar top, wie mir neulich mein Freund und Make-up Artist Michael Mayer verriet, sondern für alle Menschen, die gerne einen dezenten, unsichtbaren Halt in den Haaren haben. Die Inhaltsstoffe sind bei Sachajuan besser, aber das Ergebnis ist top und sehr natürlich.

 

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Dienstag

Während in Paris CHANEL doch tatsächlich eine Rakete während der Fashionweek zündet, passiert an meinem Tag nicht viel. Ich krümme mich vor Periodenschmerzen und muss an meinen Brief an Frau Eube denken. Blogger spielen so oft die heile Welt vor, aber sprechen sie erst mal aus, dass sie auch ihre Tage, Kopfweh oder mieseste Tage haben, heißt es entweder „jammer doch nicht“ oder „will doch keiner wissen“. Kann beides absolut verstehen, muss aber auch gestehen, dass es gar nicht so einfach ist, auf dem schmalen Grad zwischen Beidem zu tänzeln. Da ich in meinem Mini Diary immer sehr lebensnah erzähle, verrate ich euch einfach: Ich sitze mit Schmerzen wie ein nasser Satz in meinem Bürosessel und würde lieber nach Hause. Lässt zwar meine Selbstständigkeit zu, aber der Berg Arbeit nicht. Mantra: Immer schön an Freitag denken, immer schön an Freitag denken, immer schön… Auch Schokolade & Ibuprofen helfen :)

 

Foxycheeks Beautyblogger Diary
Abends gehe ins Theater – da war ich jahrelang (!) nicht mehr. Ich schäme mich. Aber Scham beiseite: Der Abend war fantastisch und Der Spieler (Thalia Theater Hamburg) eine tolle Inszenierung. Danke an Leontine fürs spontane Mitnehmen – tat unheimlich gut!

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Mittwoch

Ich fiebere den ganzen Tag mit meiner Bürokollegin und Freundin Melodie Michelberger mit, die zusammen mit anderen Frauen seit Wochen den SISTER HOOD MARCH geplant hat. Zusammen auf die Straße, für Gleichstellung und Solidarität! Nach bewegenden Ansprachen unterschiedlicher Frauen kullern mir die Tränen über die Wangen, als wir losgehen und im strömenden Regen für alle Frauen weltweit ein Zeichen setzen. Für alle, die an diesem Tag nicht dabei sein konnten, für alle, die nicht die gleichen privilegierten Rechte haben, die wir genießen dürfen. Es bewegt mich, dass so viele an diesem Abend dabei waren: Frauen, Kinder, Männer, Menschen unterschiedlichster Herkunft, viele mit Plakaten, die über unseren Köpfen prangerten. Unvergesslich und einer vieler „Women’s March“, die alle am Weltfrauentag weltweit durch die Straßen zogen.

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Donnerstag

Momentan trage ich fast jeden Tag Brille – hat die Augenärztin empfohlen. Ich wechsle immer wieder gerne, habe momentan aber nur zwei Gestelle, die meine aktuelle Dioptrin-Zahl haben. Mittlerweile bin ich ein kleiner Maulwurf und bei -4,5 angelangt, hoffe stark, das wird nicht noch schlimmer. Neben meiner braunen Mykita-Brille, trage ich momentan wahnsinnig gerne meine VIU Brille, auf die ich unheimlich oft auf Instagram-Stories angesprochen werde. Das Modell heißt THE CAT und gibt es in mehreren Farben – ich habe mich gegen das gefleckte Havanna-Acetat entschieden und fühle mich richtig wohl mit dem Modell.

Foxycheeks Beautyblogger Diary

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Freitag

Gut gemeinter Rat: Schaut euch niemals (niemals!) in einen Spiegel auf einer Flugzeugtoilette, wenn ihr nur wenig Schlaf hattet. Die Dinger verdoppeln Porengröße und Augenringe!

Gegen Trockenheit im Gesicht habe ich auf Reisen immer ein Feuchtigkeitsspray dabei – dieses Mal das herrlich duftende Miracle Water von Elizabeth Arden. Wunderbar erfrischend und ein wenig entknitternd. Gibt es ganz bald im Handel und wird nachgekauft! Gegen die angesprochene Augenpartie, die vielmehr wegen den Trockenheitsfältchen schlimmer wirken als sonst, gehe ich mit dem Miracle Wand von Charlotte Tilbury vor – eine Seite des Stiftes beinhaltet Pinsel und Augencreme, die andere eine weitere Pinselspitze mit einem lichtreflektierenden Concealer. Hilft sofort, wenn auch nicht perfekt, da nicht deckend. Muss aber auch nicht, immerhin geht es für knapp 4 Tage in den Mini-Urlaub…

Abends sind wir (Der Gute Leben, Norman und ich) gut in Marrakesch gelandet – leider nicht unser gesamtes Gepäck. „Ist mir noch nie passiert!“ habe ich mir gerade neulich mal gedacht. Also los auf den Markt und Unterwäsche und ein frisches Shirt kaufen. Quittung? Gibt es nicht (oder besser gesagt: kaum) und somit kann hier gar nichts bei der Fluggesellschaft eingereicht werden. Den Abend lassen wir in einem kleinen Café ausklingen, das überraschend gutes Essen hat, das uns milde stimmt.

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Samstag & Sonntag

Der erste Schock ist schnell überwunden, ich verstehe, was das Universum mir sagen will. Weniger ist manchmal mehr und so verbringen wir eine wunderschöne erste Zeit in Marrakesch ohne unsere Sachen, die dann am Samstagabend, dank Einsatz unseres Hosts, wieder zu uns kommen. Es ist schon sehr nützlich, wenn man jemanden hier vor Ort hat, der die Sprache(n) spricht und sich in Notfällen mit den Locals unterhalten kann.

Zu Marrakesch selbst kommt ganz sicher noch ein City Guide, denn nun, nach drei Besuchen in dieser Stadt, kann ich sehr klar sagen, was meine Highlights und Empfehlungen sind.

Foxycheeks Beautyblogger Diary

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Online entdeckt

Wie toll ist bitte dieses rote Kleid?

 

 

Beauty Favourites der Woche

Notiz an mich selbst: Das Handgepäck besser packen, nämlich so, dass man alles für eine Nacht dabei hat. Was ich, neben den oben genannten Produkten, zufällig in meiner Kosmetiktasche mit hatte: Mein geliebtes Fine Deo, dass es jetzt, exklusiv für die Lufthansa als Travel-Edition (Tube) gibt, und die Sun Drops von Dr. Barbara Sturm. Dazu gab es irre viele Fragen auf Instagram – ich werde ganz sicher noch ausführlich berichten und euch noch mehr von Dr. Barbara Sturm erzählen.

 

Foxycheeks Beautyblogger Diary

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Song der Woche

Für meinen Flug habe ich mir ein paar Songs bei Spotify „runter geladen“, damit ich sie im Flugzeug auch offline hören kann. Mich beruhigt es immer, wenn ich während dem Flug Musik hören kann, vor allem, wenn ich meine dicken Kopfhörer mithabe und keine Motorengeräusche und nervige Stimmen hören kann. „Minimum“ von Charlie Cunningham ist der erste Song der Spotify „Frühlings-Playlist“ und wird euch bestimmt genau so gut gefallen wie mir :)

Charlie Cunningham kommt übrigens für viele Konzerte im Frühling nach Deutschland!

 

 

Upcoming

Die kommende Woche bin ich in Hamburg, bevor es am Sonntag nach Bologna geht. Ich fahre zur Cosmoprof – eine der größten Beautymessen weltweit. Ich bin gespannt, welche Trends ich aufschnappen und welche Marken ich auf dem riesengroßen Messegelände entdecken werde…

12 Comments

  • Antworten März 14, 2017

    Anne

    Liebe Hanna,

    was für ein schönes Diary. Habe auf Instagram schon die Bilder aus Marokko bewundern dürfen und habe wieder eine große Sehnsucht verspürt, dort hin zu reisen. In diesem Jahr wird es nicht dazu kommen, aber dafür werde ich mir definitiv einen Teetisch mit Silbertablett kaufen…..wenigstens etwas. Kurier Dich gut aus! So schön es ist, von Dir zu lesen, wichtiger ist, dass Du gesund bist! Gute Besserung!

  • Antworten März 14, 2017

    Charli

    Hallo Hanna,
    Brisk kenne ich nur von der Bartpflege meines Bruders. :)
    Die Brille gefällt mir sehr gut, ich bin jetzt aber verwirrt: Für mich sieht sie nach dem gefleckten Modell aus, oder hast du dich tatsächlich dagegen entschieden? Ich habe mich auf der Blickfang in Hamburg bei VIU in die Saskia Diez Sonnenbrillen verguckt, aber der Preis überstieg leider mein Taschengeld. ;(
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    LG Charli von https://frischgelesen.de

    • März 14, 2017

      Hanna

      Genau, die Farbe der Brille ist „Havanna grau“. Die Saskia Diez Brille gefällt mir auch total gut :)

  • Antworten März 14, 2017

    Laetitia

    Liebe Hanna,
    vielen Dank für Dein Report. Ich finde es schön, dass Du uns schreibst wie es Dir wirklich geht. Es ist das Menschliche an Deinem Blog, das mir sehr gefällt. In Zeiten in denen alles funktionieren muss, tut es uns auch gut zu wissen, dass der Alltag bei Dir oder anderen eben nicht immer rosig sein kann. Erhol Dich gut. Der Frühling kommt und er wird Dir bestimmt neue Kraft schenken.
    Liebe Grüße von Laetitia

  • Antworten März 14, 2017

    Vicky

    Ich fliege nächste Woche mit meiner Schwester & Mami wieder nach Marrakech <3 Aber unser Trip mit Clinique im September war auch suuuuper schön!
    Drücke die Daumen, dass die Tipps noch vor dem 26. kommen :)

    Busserl aus Wien!

    • März 14, 2017

      Hanna

      Liebste Vicky, ich versuche den Post noch diese Woche fertig zu machen. Viele Spots & Tipps kennst Du ja schon, aber ich konnte noch ein paar mehr entdecken, die euch bestimmt gefallen werden (LA FAMILLE – traumhaft!). Ich wünsche euch jetzt schon mal eine mega gute Zeit – das Wetter ist ja schon mal 1A vor Ort <3

  • Antworten März 14, 2017

    Sassi

    Das „Vogue“-Outfit mit Brille <3 Ich weiß, du willst mehr Farben tragen, aber ich liebe es! :) Und zum verlorenen Gepäck… Ich hab mir Kaffee über mein Laptop gekippt, dann funktioniert mein WLAN nicht, kann meine Telefonrechnung für meinen Steuerberater nicht ausdrucken, weil mein Online-Account bei meinem Anbieter auch nicht funzt und hab mich beim Ausfüllen meines KSK-Antrags so oft verschrieben, dass ich den nun noch mal anfordern muss. Ganz abgesehen davon, dass ich zwei Tage fast gar nicht arbeiten konnte, weil ja #internetkaputt. So startet man gern in die Freiberuflichkeit! Da hilft nur der Satz: SCHEIß egal, wird wieder Und dein Urlaub scheint trotzdem wundervoll gewesen zu sein und vor allem: buntbuntbunt :)

  • Antworten März 14, 2017

    Romy

    Wo gibt’s denn die Travelversion von Fine für Lufthansa? Absolutes Lieblinsdeo und die Tube wäre echt noch besser als der Topf, daher nehm ich gern jeden Hinweis entgegen :-)
    Danke!

  • Antworten März 14, 2017

    Melanie

    Über den Hinweis mit der Travel Edition des Fine Deos wäre ich Dir auch sehr dankbar. Ist das Deo so zuverlässig wie ein Antitranspirant, da ich im Sommer leider stärker schwitze und bislang nur Rexona zuverlässig bei mir wirkt.
    Danke, wie immer ein tolles Mini Diary. Ich warte jede Woche sehnsüchtig darauf und auf Deine Makeup Lieblinge.
    Ich war bislang nicht soooo sehr von den Dr. Barbara Sturm Produkten begeistert. Bin auf Deine Erfahrungen mit den Sun Drops gespannt. Diese lachen mich nämlich seit ihrem Erscheinen an.

    Herzliche Grüße

    Melanie

    • März 15, 2017

      Hanna

      Liebe Melanie, natürliche Deos verhindern nicht, dass man schwitzt, aber dass man riecht. Ich habe SO viel getestet und FINE ist mein allerliebstes – auf das kann ich mich zu 100% verlassen. Danke für den Reminder: Ich mache nächste Woche wieder mal einen Post zu meinen Make-up Lieblingen, davon habe ich gerade SO viele! :)

  • Antworten März 14, 2017

    vivien_noir

    Ich habe noch nie von Fine Deo gehört, bin aber treue Anhängerin von Schmidt’s Deocreme, und so kritisch wie ich immer bin, heißt ein Nachkauf schon wirklich viel! Ich kann es sehr empfehlen, die Soapwalla-Creme habe ich zwar auch, vertrage ich aber nicht so gut, weil sie wohl nicht so fein vermahlen wurde. Ich durchsuche gerade die österreichischen Onlineshops, leider gibt es das nämlich nur in Wien!

    Deine Brille ist die erste Brille überhaupt, die mir so gut gefällt, dass ich mein Brillenträgerdasein gar nicht so schlecht finde. Ich überlege wirklich schon, mir einen Optiker zu suchen, damit ich sie probieren kann! Die Musterung gefällt mir ganz besonders gut. Ein bisschen bin ich aber auch stolz darauf, dass ich meine letzte Brille wirklich „zu Ende“ getragen habe, also sie wirklich auch Austausch bedarf. Kommt meiner Philosophie vom aufbrauchen statt ansammeln sehr entgegen! Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie man Brillen eigentlich entsorgt. Zurück zum Optiker ja wohl kaum!

    • März 18, 2017

      Romy

      Hallo Vivien-Noir,

      es gibt doch verschiedene Organisationen, die Brillen sammeln und kostenlos an Bedürftige verteilen (immer schauen, dass da auch Optiker involviert sind, um eine fachgerechte Amnpassung zu garantieren). Zum Beispiel die Rote Brille http://www.die-rote-brille.de/.
      Gibt es sicherlich in Österreich auch.

Leave a Reply