Darphin – French Beauty Chic

Wie ihr wisst, liebe ich es Marken genau kennen zu lernen, die Geschichte und die Menschen hinter dem Markennamen zu erfahren. Bei einer unzähligen Anzahl an Beautybrands wird mir das in meiner Karriere nicht mit allen möglich sein, aber ich versuch mir wöchentlich neue Beautyprodukte und neue Unternehmen anzusehen. Meist sind das brandneue Marken, aber auch ganz oft entdecke ich Namen online oder im Regal, mit denen ich mich noch nie auseinander gesetzt habe, die aber eine beachtenswerte Geschichte hinter ihrem Markenlogo haben. Oft steckt nicht viel hinter einem Namen und oft so viel, dass ich mich frage, warum ich noch nie zuvor Berührungspunkte mit dieser einen Marke hatte. So war es auch bei Darphin, deren Produkte schon bei meiner Oma im Badezimmer standen. Angesehen hatte ich sie mir aber dennoch noch nie und das möchte ich mit diesem Post ändern und stelle euch kurz die Markengeschichte und die zwei fabelhaften Neuheiten vor…

 

Die Darphin Story

Darphin war eine der ersten Marken, die ein Serum heraus brachte – bis heute Herzstück des Sortiment, das durch viele verschiedene Pflegeprodukte ergänzt wird. Gegründet wurde die Marke in den späten 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts von Pierre Darphin, ein Pariser Kinesiologe, der 1958 das erste Darphin Institut eröffnete, in dem, nach seinem Wunsch, dem ganzen Körper Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Er verstand die Haut und das Aussehen als ein Zusammenspiel aus vielen Faktoren und stellte in seinen Räumlichkeiten Kosmetikerinnen, Masseure aber auch andere Experten ein – damals eine echte Innovation.

Darphin / Foxycheeks Hanna Schumi

Das „Darphin Institut de Beauté“ gibt es bis heute und befindet sich ganz in der Nähe des Place Vendôme in Paris. Das Schönheitsinstitut ist nicht nur äußerst beliebt bei den Französinnen, sondern lockt auch internationales Publikum in die Behandlungskabinen, in denen immer noch die legendären Gesichtsmassagen durch geführt werden. Diese fußen auf die Erkenntnisse von Pierre Darphin, der zum Beispiel die Darphin Tiefemassage entwickelte, um einen sofortigen Lifting-Effekt im Gesicht sichtbar zu machen. Weil die Massagen für die Marke, damals wie heute, so wahnsinnig wichtig ist, werden die Kosmetikerinnen, die behandelnd arbeiten, ganz besonders geschult. Ihnen sagt man nach, dass sie magische Finger haben und das dürfte auch der Grund sein, warum man lange im Voraus ein Treatment im Institut buchen muss. Ein Besuch bei Darphin in Paris ist aber nicht nur wegen den Behandlungen ein Genuss – alleine das Gebäude mit seiner Geschichte ist spannend. Das Institut befindet sich nämlich in einer alten Villa, zwischen der ehemaligen Residenz der Marquise de Pompadour und der Heimat von Sophie de Condorcet. Im Innenhof gelegen ist man geschützt von den Geräuschen der Großstadt und kann so ganz ungestört die speziellen Druckmassage-Techniken genießen.

Darphin Vendôme Institute
350, rue du Faubourg Saint Honoré
Paris – Frankreich
Bitte unbedingt vorher anrufen & einen Termin buchen!
+33 1 47 03 17 70

Pssst: Nicht nur die coolen ‚French Girls‘ sind begeistert: Dita von Teese bekannte sich auf Into The Gloss offiziell als Darphin Fan. Aber auch Grande Dame Catherine Deneuve und Schauspielerin Susan Sarandon benutzen liebend gerne die Produkte aus der French Pharamcie. Très jolie!

 

Darphin / Foxycheeks Hanna Schumi

 

 

Ein Schutzschild für den Frühling

Letztes Jahr habe ich angefangen, ganz konsequent und täglich Sonnenschutz zu tragen. Nicht in den düsteren Wintermonaten, aber von März bis Oktober habe ich im Alltag darauf geachtet. Wer Make-up trägt und ein bisschen ausprobiert und recherchiert, merkt schnell, dass es nicht wahnsinnig viele Produkte mit Lichtschutzfaktor gibt, über die man unkompliziert eine Foundation auftragen kann. Der Nachteil: Es bilden sich schnell unansehnliche Schichten oder die Creme hinterlässt einen weißen Film, gegen die Make-up & Concealer auch nicht ankommen. Ein weiterer Nachteil, den viele Frauen kennen: Pickel und unreine Haut – eine normale Sonnencreme funktioniert bei mir persönlich leider gar nicht. Gute Nachricht: Immer mehr Marken erkennen diese Probleme und entwickeln clevere, zarte Fluids, mit denen man geschützt ist, die aber ohne besagte Nachteile auskommen.

Auch eine der Frühlingsneuheiten von Darphin ist genau nach diesem Schema entwickelt worden: Das Intral Environmental Lightwight Shield mit SPF 50. Kurz gesagt: Ein super zartes, getöntes Fluis, das mit 100% mineralischen UVA- und UVB-Filtern arbeitet und die Haut somit täglich für negativen Umwelteinflüssen schützt. Mir persönlich gefällt daran besonders gut, dass es wirklich nicht sichtbar auf der Haut ist, auch für die Augenpartie verwendet werden kann (kriecht nicht!) und eine ideale Make-up Basis darstellt. Das Fluid wird direkt nach der Tagespflege aufgetragen, reizt die Haut nicht und verstopft keine Poren. Das kleine Fläschchen (30 ml) ist ideal für die Handtasche und Flugreisen (ich versuche mich immer auch im Flieger zu schützen), dennoch würde ich mir noch in einer größeren Version für zuhause wünschen.

Die zweite Neuheit im Darphin-Regal ist auch genau nach meinem Geschmack und passt perfekt in mein momentanes Beuteschema: Der Intral Mousse Cleanser. Ich verwende momentan gerne einen Reinigungsschaum, weil ich das Gefühl habe, dass Gel Cleanser meine Haut austrocknen. Das wird sich im Frühjahr/Sommer wieder ändern, momentan möchte ich aber meine Haut so gut es geht beruhigen und auch bei der Reinigung keine Feuchtigkeit verlieren. Der Mousse Cleanser von Darphin hat trotz Zartheit eine gute Pflegekraft, entfernt bei mir in zwei Durchgängen sogar Make-up, Mascara und alles, was tagsüber auf der Haut lag. So spült es auch meinen UV-Schutz weg und macht meine Haut bereit für die gerade so nötige Feuchtigkeitspflege. Der Cleanser enthält zu 89% natürliche Inhaltsstoffe, bruhigt mit Kamille und spendet dank Alge und Kokosnuss Feuchtigkeit. Das erklärt auch den wunderschönen Duft, den ich mir sehr für ein Schaumbad oder in der Dusche wünschen würde. Liebes Darphin-Team, wäre das nicht eine schöne Produktidee?

Dazu passend würde mich übrigens die Darphin CC Cream und das das Redness Relief Soothing Serum interessieren – außerdem lachen mich die Kiwi Maske und die schützende Feuchtigkeitscreme an.

Meine Frage an euch: Habt ihr denn schon mal was von Darphin probiert und Erfahrungen mit den Produkten der Apotheken-Marke? Gibt es Marken, deren Geschichte ihr besonders interessant findet oder Storys, die ihr hier gerne mal lesen würdet?

 

Darphin / Foxycheeks Hanna Schumi

 

 

Giveaway!

Heute habe ich wieder ein Giveaway für euch: Ihr könnt die beiden Darphin Neuheiten (siehe oben) und das Essential Oil Elixir gewinnen. Mitmachen kann man dieses Mal nur per Instagram (nicht in diesem Post, nicht bei Facebook). In dem Instagram-Post heute erfahrt ihr euch, wie ihr eines von zwei Darphin Sets (im Wert von 127 €) gewinnen könnt.

Good luck girls!

 

Darphin / Foxycheeks Hanna Schumi

In Zusammenarbeit mit Darphin

13 Comments

  • Antworten Januar 29, 2017

    Saskia

    Die Marke hört sich ziemlich interessant an. Ich habe von ihr zuvor nichts gehört und bin doch ziemlich neugierig geworden. Ich habe gerade gecheckt, ob die Produkte auch in meiner Nähe verkauft werden. Und siehe da: Es gibt bei uns in der City gleich drei Apotheken, die die Produkte anbieten. Danke für den Tipp!

  • Antworten Januar 29, 2017

    Nadja

    Hallo und Danke für’s Vorstellen der Marke! Mich interessiert das Intral Environmental Lightwight Shield mit SPF 50 brennend und ich würde gerne einen Blick auf die Inci werfen. Leider finde ich dazu im www nichts und meiner super empfindlichen Rosacea-Haut kann ich nicht mal eben so neue Produkte zumuten, ohne zu wissen, was sich darin versteckt. Würdest du mir hier helfen? Liebe Grüße

    • Januar 29, 2017

      Margarita

      Hallo Nadja,
      Schau mal diese Online Apotheke scheint die unter „Composition“ aufzuführen.
      http://www.cocooncenter.com/darphin-intral-voile-protecteur-urbain-environmental-spf-50-30-ml/29676.html

      Hoffentlich ist das auch das, was auf der Packung steht :-)

    • Januar 29, 2017

      Hanna

      Danke auch in meinem Namen! Werde das Feedback gleich mal an Darphin weiter geben – Inhaltsstoffe sollten schon online zu finden sein. Ich hätte sie euch morgen gerne abgetippt, bin nämlich sehr zufrieden damit. Liebe Grüße! xx Hanna

    • Januar 29, 2017

      Nadja

      @Margarita: Tausend Dank!! Das sieht sehr gut aus und wird sofort bestellt. :-)

  • Antworten Januar 29, 2017

    Margarita

    Hi Hanna!
    Ich kenne die Marke seit einigen Jahren und die Serie Intral sehr gut. Ich hatte mal eine Zeit lang extrem sensibilisierte Haut und wollte Produkte, die für diese designed sind. Da ich noch nie Paranoia im Bezug auf ätherische/natürliche Öle hatte, habe ich nicht lange gezögert, die ganze Serie intral gekauft und mich verliebt. Am meisten nachgekauft habe ich nach dem Kennenlernen die Reinigungsmilch und das Tonic. Das Serum hatte mich, ehrlich gesagt und im direkten Vergleich mit dem Caudalie SOS Serum, nie wirklich im Sinne „redness relief“ überzeugt. Fantastisch sind die Cremes gegen Rötungen und die sind auch nötig als Zwischenschritt bei der Verwendung der CC Cream. Die mag ich auch sehr gerne, aber wie gesagt, sie braucht eine gut vorbereitete Haut, ein bisschen wie Chanels Vitalumiere Aqua.
    Freu mich schon auf die neuen Produkte der Serie und wünsche dir viel Spaß beim Kennenlernen der Marke!

    • Januar 29, 2017

      Hanna

      Liebe Margarita, danke für Dein ausführliches Feedback! Die CC Cream hole ich mir jetzt auf jeden Fall, das Tonic interessiert mich auch sehr. Ich bin richtig angetan von der Marke und sehr gespannt, was ich noch entdecken werde. Liebe Grüße!

    • Januar 30, 2017

      Laetitia

      Danke liebe Margarita, der Link ist sehr gut. Offensichtlich sind keine Duftstoffe zu erkennen. Das ist bei mir entscheidend, da ich Allergien auf bestimmte Duftstoffe habe. Also mache ich doch auf Insta mit, auch wenn die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen sehr gering ist;)
      Liebe Grüße von Laetitia

  • Antworten Januar 29, 2017

    Annette

    Hallo, Darphin benutze ich jetzt seit ungefähr zwei Jahren und ich bin wirklich zufrieden. Meine Haut ist leider sehr zickig und nimmt manches übel. Die Intralserie ruft keine Rötungen, Pickelalarme und dergleichen hervor. Zudem sind die Produkte mit normalem Make-up gut kombinierbar. Mein Lieblingsprodukt ist die CC-Creme, die durchaus eine Foundation ersetzen kann. Übrigens hatte mit meine Apothekerin die Produkte empfohlen. Ich kann die Empfehlung nur weitergeben!

    • Januar 29, 2017

      Hanna

      Liebe Annette, danke für Dein Feedback – besonders zur CC Cream! Die werde ich mir jetzt holen, ich mag solche Produkte für den Alltag total gerne. :)

  • Antworten Januar 29, 2017

    Nina

    Liebe Hanna,
    das klingt total interessant. Ich lege ja großen Wert auf täglichen Sonnenschutz und das Fluid klingt super.
    Die CC Cream schaue ich mir auch einmal an; ich suche immer noch nach einer guten Lösung für jeden Tag. Meine Haut ist etwas zickig.
    Super soll ja Jane Iredale sein. Hast du das schon mal getestet?
    Zudem noch ein Tipp:
    Ich habe verfolgt, dass du schon lange mit Botox für die Zornesfalte „liebäugelst“. Mir ging es immer ähnlich, aber ich hatte Sorge vor einem starren Maskengesicht.
    Der Tipp vom Doc: Einfach die halbe Dosis spritzen. Das habe ich nun Freitag machen lassen und bin super happy.
    Liebe Grüße und danke für deinen tollen Blog!
    Nina

    • Januar 29, 2017

      Hanna

      Liebe Nina, Jane Iredale habe ich noch nicht getestet, aber es demnächst vor! Herzlichen Dank für Deine Worte zu Botox – genau das habe ich auch vor. Ich möchte es auf keinen Fall übertreiben, aber die Falte auch nicht wachsen lassen. Liebste Grüße! Hanna

  • Antworten Januar 31, 2017

    Nora

    Vielen Dank für den tollen Tipp mit dem Sonnenschutz! Das muss ich wirklich gleich mal ausprobieren. Hier in Deutschland finde ich ist es so schwierig eine gute Creme mit Lichtschutzfaktor zu finden, die nicht alle Poren verstopft, aber gleichzeitig beschränkt sich der „reine“ Sonnenschutz nur auf die Urlaubssonnencremes, die ich mir einfach im Alltag nicht ins Gesicht schmieren will.

    Bin gespannt ob du uns noch weiter über die Produkte berichtest :)

Leave a Reply