Under Thrasher

Mein erstes Thrasher-T-Shirt hatte ich mit 16. Ich hatte gerade meine Ballettkarriere an den Nagel gehängt und mir von meinem ersten Grafikjob ein Skateboard gekauft, da wehte ein wilder Wind durch mein Leben. So empfand ich es zumindest damals und feierte die Skate- und Snowboardszene in der ich nicht zuhause war, aber die eine Faszination auf mich ausübte.

Manchmal überlegte ich was passieren würde, wenn ich Profi-Snowboarderin wäre. Ich sah mich die Pisten runter heizen, waghalsige Sprünge ausüben und durch den Tiefschnee (Powder!) gleiten. Als gebürtige Österreicherin konnte ich schon damals sehr gut snowboarden, aber meine Kenntnisse lagen weit unter meinen Träumen. Mein Lieblingsvideo zu der Zeit: Das Forum Snowboards TRUE LIFE Video, das ich mehrmals die Woche, machmal auch nachts schaute. Ich sah mich vor meinem inneren Auge durch die Luft fliegen und fand es gar nicht schlimm, dass die Realität auf der Piste anders aussah.

Kurz danach fing ich an zu skaten, oder sagen wir vielmehr: Ich habe versucht zu skaten. Ich traf mich mit einer Freundin, die eine grandiose Skateboarderin war und wollte mir ein paar Skills abschauen. Ich war aber zu ängstlich, hatte Angst um meine Haut (Schürfwunden!) und eine weitere gebrochene Hand, denn schon im Alter von 7 Jahren hatte ich mir den rechten Arm bei einem Skateboardsturz gebrochen.

Das Thrasher-Shirt aus dieser Zeit existiert leider nicht mehr, ich habe mir dann aber Jahre später wieder eines gekauft. Trasher, das US Skateboard Mag, hat nie aufgehört Shirts und Sweater zu drucken, nur waren diese vor ein paar Jahren gar nicht so einfach zu bekommen – besonders die Damen-Version. Umso glücklicher war ich, als ich vor knapp 10 Jahren eines ergatterte! Das Shirt habe ich übrigens immer noch, es hat wirklich eine tolle Qualität, auch wenn der schwarze Druck mittlerweile ein wenig grau geworden ist…

 

THRASHER feierte 2016 sein Comeback, konnte viel mehr in den letzten Monaten sogar einen Hype verbuchen, was dem Magazin so gar nicht gefiel. Im Interview mit dem Hypebeast Magazine ließ Jake Phelps, Editor-In-Chief und Thrasher-Urgestein, verlauten, dass sie not amused seien, dass die T-Shirts von Rihanna & Co. getragen werden. Zitat: „We don’t send boxes to Justin Bieber or Rihanna or those fucking clowns. The pavement is where the real shit is. Blood and scabs, does it get realer than that?“

Auch mir brannte es etwas auf der Seele, dass plötzlich etwas, das ich jahrelang als Heiligtum gehütet hatte, nun auf Brüsten von Moderedakteurinnen prangte. Kennt ihr das Gefühl, den leichten Ärger, wenn eine Sache, die ihr seid Jahren schätzt und trägt, plötzlich in Mode kommt und so abgenudelt wird, dass ihr es nicht mehr sehen könnt? Genau so fühlte ich bei meinem geliebten T-Shirt, das mich wohl ein Leben lang an meine jugendlichen Träume und dieses ganz bestimmte Gefühl, das man nur mit 16 einmal im Leben hat, erinnert. Gebucht, reserviert, gepachtet habe ich es natürlich nicht, weder ist es (siehe oben) jemals geglückt die besten Bretter der Welt zu beherrschen – versteht mich nicht falsch…

Neulich habe ich mir ein neues Trasher T-Shirt geholt – dieses Mal aber mit dem legendären Flame Motiv und als Herrenschitt (Größe S). Ich liebe es in Kombination mit Röcken und femininen Blazern und ganz besonders zu meinem &otherstories Samtkleid, in das ich ohnehin ganz verschossen bin. Der Schnitt ist herrlich weit, dennoch nicht unförmig und je nach Kombination, ist es mal mehr alltagstauglich und mal mehr festlich. Ein tolles Stück für die Weihnachtszeit, bei der ich noch viele Termine habe. Das Trasher Shirt lasse ich dann aber lieber zuhause…

TRASHER / Foxycheeks Hanna Schumi TRASHER / Foxycheeks Hanna Schumi TRASHER / Foxycheeks Hanna Schumi

Pictures by Yelda Yilmaz

5 Comments

  • Antworten November 30, 2016

    Laetitia

    Liebe Hanna,
    Es sind ganz tolle Bilder. Die Kombination finde ich super gelungen. Das gefällt mir sehr sehr gut.
    Liebe Grüße von Laetitia

  • Antworten Dezember 1, 2016

    Elvira

    tolles Outfit,sieht so schön schick und lässig aus

  • Antworten Dezember 1, 2016

    Constanze

    Oh, dieses Kleid habe ich gerade auch nach Hause bestellt. Ich bin schon so lange auf ein Slipdress aus, und dieses MUSSTE ich haben. Sieht sehr hübsch aus bei dir.

  • Antworten Dezember 1, 2016

    Neele

    Ich kann sehr gut verstehen, dass man es etwas seltsam findet, dass momentan jeder mit einem Trasher, oder auch gerne genommen, Band Shirt herum läuft. Meiner Meinung nach, sollten diese Shirts nur diejenigen tragen, die wie du auch eine Verbindung dazu haben. Es gibt doch so viele andere schöne Shirts, deswegen verstehe ich das auch nicht so ganz… Naja, Geschmäcker sind eben verschieden ;) Dein Look ist jedenfalls sehr cool. Sonnige Grüße, Neele

  • Antworten Dezember 1, 2016

    katha

    Ganz ehrlich, ich ärgere mich total, wenn Leute Trasher Shirts tragen und noch nie auf nem Brett standen, den Bandshirt-Vergleich finde ich da sehr passend… :D

Leave a Reply