Berlin: Auf Tour mit Berit von The Shopazine

Berlin. Eine Stadt und eine Beziehung, die bei mir lange wachsen musste. Liebe ist es, auch nach 10 Jahren und unzähligen Besuchen, immer noch nicht. Es hilft aber Freunde und Bekannte zu haben, die einem immer wieder Neues zeigen, um sich in bestimmte Ecken und Läden so zu verlieben, dass man immer wieder kommen möchte. Kreuzberg hatte ich schon im letzten Sommer lieb gewonnen, als mir meine Freundin Kathy mal die schönsten Straßen zeigte. Jetzt wollte ich Friedrichshain erkunden und fand in Berit, Founder von The Shopazine, die allerbeste Kieztourführerin. Berit ist nicht nur eine tolle Frau mit einem besonderen Auge für Interior, sondern Supermama (bald von einem zweiten kleinen Wesen), selbstständige Bloggerin und ein unheimlich toller City-Guide, wie ich festgestellt habe. Vor 8 Jahren ist sie zufällig in Friedrichshain gelandet, weil sie bei der Wohnungssuche dort etwas Geeignetes fand. Und dann blieb sie in ihrem Kierz „hängen“ (Hand aufs Herz: das kennen wir alle!) und ist sogar gerade innerhalb weniger Kilometer umgezogen. „Mein kompletter Freundeskreis ist in einem Radius von 1 km um mich herum, so dass mein Kiez wie ein kleines Dorf ist, aus dem ich mich eigentlich fast nicht herausbewegen muss.“ verrät mir Berit, als ich sie letzte Woche in Berlin besuche. Ich war neugierig, denn ihr guter Geschmack ließ mich auf gute Friedrichshain-Tipps hoffen und ich wurde tatsächlich nicht enttäuscht. Ich nehme euch mit auf eine gemütliche Kieztour durch Berlin Friedrichshain mit Berit:

 

Haferkater

Ich hab schon als Kind, im Gegensatz zu allen anderen, Haferbrei geliebt. Immer schön abends zur Sesamstrasse mit Kakaopulver drübergestreut.
Seit Jahren schon weiche ich mein Müsli mit heißem Wasser ein, weil ich es bekömmlicher am Morgen finde.
Dass der Hype um Porridge mittlerweile so groß ist und eigene Frühstücksrestaurants ins Leben ruft, freut mich natürlich.
Der Haferkater (Boxhagener Str. 76-78) ist so klein, dass er eher als Imbiss durchgeht.
Aber ein guter Kaffee und ein Pot frisches Oatmeal mit selbstgemachter Karamelsoße und frischen Früchten auf die Hand ist einfach der perfekte Start in den Tag.

Tipp: Gibt es übrigens auch bald am Hauptbahnhof!

beritberlin

 

Meene Welt

Dieser Supermarkt der besonderen Art hat gerade erst eröffnet.
Das Konzept von Meene Welt (Knorrpromenade, Ecke Wühlischstr.)kennt man bereits seit einiger Zeit aus der Presse und ich freue mich,
dass ich meine Abneigung gegen Plastiktüten und Verpackungen jetzt auch bei mir um die Ecke ausleben kann.
Vom Gewürz über Nudeln bis hin zu Waschmittel oder Gin kann hier alles aus großen Gläsern gekauft werden.

beritberlin2

 

Frida Hain

Bei Frida Hain (Gärntnerstr. 10) überschlägt sich mein Mama- und Musterherz,
so dass selbst ich als Nähmuffel wieder anfange Stoffe zu kaufen und Kindersachen zu nähen.
Man kann einfach nicht Nein sagen und nimmt immer mehr mit als geplant, denn die Entscheidung fällt so schwer.

beritberlin4

 

Hausen

So schön skandinavisch: Hausen (Krossenerstr. 25). In den letzten Monaten bin ich so oft durch den Laden geschlichen und meine Wunschliste an besonderen Interior-Stücken wurde immer größer.
Ich werde sie jetzt mal schnell zum Weihnachtsmann schicken und hoffe, er hat Erbarmen mit meinem vernachlässigten Deko-Herz.

beritberlin5

 

Ella & Monster

Ich kaufe Kinderkleider fast nur Second Hand. Gerade deshalb bekomme ich zwischendurch immer mal wieder den Rappel
und muss bei Ella & Monster (Krossener Str. 18 a) reinspringen, um ein ganz neues quietsch buntes Teil zu kaufen.

Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks

 

Küchenliebe

Oh in meiner neuen Küche fehlt noch so viel…
Deshalb ist die Küchenliebe (Gärtnerstr. 28) immer der erste Anlaufpunkt, wenn ich mal wieder irgendein Kochutensil benötige.
Abgesehen davon kann man hier auch toll Geschenke shoppen!

Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks

 

Fridas Töchter

Der kleine Floristik-Laden Fridas Töchter (Niederbarnimstr. 8) ist ein Farbenmeer und selbst wenn ich nur mit ein paar einzelnen Blumen rausmarschiere,
freue ich mich wie ein König, weil ich weiß, dass sie so schön besonders zusammen aussehen werden.
Vor allem der Weihnachtsbasar Ende November ist ein Muss. Hier findet man immer einen Adventskranz mit einer ganz besonderen Idee, den man sonst nirgends finden würde.

Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks

 

Transit

Der beste Asiate in meinem Kiez.
Hier bin ich regelmäßig, aber in größerem Abstand, weil ich Angst habe, ich könnte sonst zu viel davon bekommen und die Lust daran verlieren.
Das wäre natürlich schrecklich, denn in die kleinen asiatischen Tapas im Transit (Sonntagstr. 28) könnte man sich förmlich reinlegen.
Jeder Besuch wird auch konsequent dorthin geschleppt.

Berit The Shopazine / Berlin Friedrichhain Tipps / Foxycheeks

 

More

Was Berit in Friedrichshain vermisst?
Einen tollen Beautyladen. Obwohl es so viele unterschiedliche Geschäfte gibt, ist das tatsächlich noch eine Lücke, die hoffentlich eines Tages gefüllt wird.
Mehr zu Berit findet ihr übrigens nicht nur auf ihrem Blog The Shopazine, sondern auch auf ihrem Instagram Account und bei Facebook. Klick Klick!

Wie auch schon im Interview mit Fiona von The Dashingrider, darf ich euch, zusammen mit Berit, an dieser Stelle verraten,
dass wir drei uns für die Weihnachtszeit etwas ganz besonderes haben einfallen lassen.
Stichwort: Christmasthreees.
Mehr dazu gibt es schon nächste Woche, bevor es tatsächlich schon Dezember wird und die Weihnachtszeit ganz offiziell los geht…

4 Comments

  • Antworten November 22, 2016

    Dunja

    Beautyladen – Coming soon ; )

  • Antworten November 22, 2016

    Neele

    Ach du meine Güte, so viele tolle Tipps!!! Die muss ich dringend alle mal „abgrasen“ ;) Ich finde Berlin als Touri schön, wohnen kann ich dort allerdings nicht. Ich habe es ein halbes Jahr lang probiert, um dann doch wieder in die Provinz zurück zu kehren. Dennoch ist die Stadt natürlich super cool und ich freue mich jedes Mal dort zu sein. Deshalb danke noch mal für die vielen neuen Ideen und liebe Grüße aus Freiburg, Neele von http://justafewthings.de/

  • Antworten November 22, 2016

    Fräulein Julia

    Immer wieder auch ein bisschen schockierend, wie sich Friedrichshain in den letzten Jahren verändert hat.
    Ich möchte mir fast wünschen, dass dort kein Beautyladen eröffnet und sich der Kiez ein bisschen von seinem Bröselflair behält.
    (Andererseits bin ich natürlich auch ein Fan von hübschen Lädchen zum Stöbern…)

  • Antworten Januar 6, 2017

    Alice Whyden

    Wow! Was anderes kann man gar nicht sagen.
    Ich war schon häufig in Berlin, habe Friedrichshain bisher aber eher wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Nach diesen tollen Tipps, bemerke ich aber, dass das ein großer Fehler war. Bei meiner nächsten Berlintour steht also ein Besuch dieser tollen Locations an.
    Vielen Dank für die Inspiration und die tollen Bilder.

    Alice von whyden.de

Leave a Reply