7 verführerische Rosendüfte

Rosenduft – lange konnte ich damit nichts anfangen. Schuld war eine Rosenmarmelade die ich als Teenager in Grasse (Frankreich) mal gekostet hatte und die mir den Appetit auf die schöne Blume verdorben hatte. Dabei hat die Rose so viele Facetten und jede Sorte duftet anders. Seit ich mich mit Düften mehr auseinander setze, versuche ich mein Herz für alle Nuancen auf zu machen und erstmal nichts abzulehnen – erst die Mischung, das große Ganze, macht den ganzen Duft aus und da können ganz überraschende (und auch ungeliebte) Nuancen dabei sein und den nötigen Twist schenken. Teamwork unter Duftkomponenten, sozusagen. Mir persönlich gefällt die Damaszener Rose besonders gut, aber auch andere Arten können sich so herrlich elegant in Parfüms mischen.

Tatsächlich haben mich mehrere Leserinnen auf die Idee dieses Posts gebracht und gefragt, welche Rosendüfte ich empfehlen kann. Ich habe für euch geschnuppert, recherchiert und gesammelt und kann euch heute meine liebsten Düfte vorstellen, die mal mehr und mal weniger intensiv nach Rose duften.

 

  1. Chloé – Chloé (Eau de Toilette)
    Kein Rosen-Post ohne den Klassiker von Chloé! Viele von euch kennen, tragen und lieben diesen Signatur-Duft aus dem französischen Modehaus. Ich kann ihn sogar blind an Frauen „erschnuppern“ und freue mich immer, weil er mich an meine Tante erinnert. Ihr habe ich diesen Duft vor zwei Jahren zu Weihnachten geschenkt und damit voll ins Schwarze getroffen. Nach Chloé Eau de Parfum, L’Eau de Chloé und Roses de Chloé, kam dann Chloé Eau de Toilette, eine leichtere Version des Klassikers, viel leichter und weicher. Auch hier spielt die weiße Rose die Hauptrolle (Rose Absolue in der Kopfnote), Moschus und Gardenie legen die Basis dar und Magnolie und Bergamotte machen in der Herznote den Duft so modern. Macht keine Kopfschmerzen sondern süchtig!
  2. Premiere Note – Rosa Damas
    Premiere Note ist ein wunderschönes Label aus Paris, das man sich unbedingt näher ansehen sollte. Parfumeurin Mélanie Leroux hat die Erinnerungen an ihre Reisen in fünf Düften festgehalten – Rosa Damas ist einer davon und ein echter Signature-Rosenduft – sehr betörend, nicht zu einfach gestrickt. Ihre Herangehensweise: Um eine ‚Keynote‘ herum, hier ist es die Damaszener Rose, wird das Parfum kreiert, dass mit einer holzigen Basis gekoppelt und dabei perfekt aneinander eingespielt wird. Bei Rose Damas finden wir Rosa Pfeffer aus Peru, Gewürznelken aus Madagaskar und Heckenrose in der Kopfnote, Jasmin, die Damaszener Rose und die Pfingstrose in der Herznote, was in Rosenholz, Amber und Moschus in der Basisnote verankert wird. Ein elegantes florales Duftfest, dass man zu jedem Anlass, jeder Jahreszeit tragen (und übrigens mit den anderen Premiere Note Düften layern) kann.
  3. Kilian – Rose Oud
    Kilian ist Luxus und das ist auch Rose Oud. Dieses Eau de Parfum ist edel, reif – eine süchtig machende Komposition, kreiert von Calice Becker, einer Meisterparfumeurin. Um die Genialität dieses Meisterwerks zu verstehen, muss ich zu einem wunderschönen Text auf Parfumo verlinken, der von einer Dame erzählt, die diesem Kilian-Duft verfallen ist. Sie schreibt: „Man mag es ahnen, ich habe mich in Rose Oud by Kilian verliebt, bin ihm verfallen!“ Wenn man dazu die Möglichkeit hat, dieses Arrangement an Kompositionen zu schnuppern, versteht man warum. Es ist so, als ob die Rose durch Oud einen tiefen Untergrund bekommt und Oud durch die Rose eine gewisse Fröhlichkeit erfährt. Das Ergebnis ist opulent, ohne schwer zu sein, und das Parfum nicht günstig, keine Frage. Es ist aber ein ganz toller, tragbarer Nischenduft, der das Duftliebhaberherz höher schlagen lässt. Übrigens: Alle Kilian Düfte sind nachfüllbar )sehr nachhaltig!) und dann nicht mehr so kostspielig.
  4. Elie Saab – Rose Couture
    Wer Elie Saab Düfte liebt, wird auch diesem Parfüm verfallen sein. Vielleicht erwecke ich bei dem einem oder anderen von euch auch Interesse daran, weil dieses Parfüm (auch als Eau de Toilette erhältlich) einfach göttlich ist. Lieblich fein, feminin und sehr modern – all das trifft auf Rose Couture zu. Neben Rosen und Pfingstrosen-Akkorden, kommen hier Orangenblüten und Jasmin sanft durch und werden durch Sandelholz und Patschuli abgerundet. Der Flakon ist ebenso bezaubernd und ein echtes Juwel auf meiner Kommode.
  5. Annick Goutal – Rose Pompon
    RosenliebhaberInnen werden sich an Rose Pompon nicht satt riechen können, da sich mehrere Rosenarten treffen (Bulgarische Rose, Provence-Rose und Arabische Taif-Rose). Dazu gesellen sich Himbeere, Schwarze Johannisbeere und Rosa Pfeffer, der die nötige Würze mit in Spiel bringt. Eine blumig, sinnlicher Duft von Annick Goutal, dessen hübscher Flakon einen besonderen Platz verdient.
  6. Boucheron – Quatre intense
    Ein wunderschöner, blumiger Duft, der Rose enthält, die sich aber bedeckt gibt und nur begleitend mitschwingt. Die Komposition liest sich wie ein Fruchtcocktail: Grapefruit, Zitrone, Orange und Tangerine (Kopfnoten); Apfel, Jasmin, Pfirsich, Rose und Erdbeere (Herznoten); Karamell, Cashmeran, Vanille, weißer Moschus und Zeder (Basisnoten). Durch die letzten zwei Komponenten wird der Duft erwachsen und nicht zu fruchtig und ist dabei ein perfekter Sommerduft, mit einem kleinen feinen Anteil an Rose.
  7. Creed – Fantasia de Fleurs
    Creed hätte keine besseren Namen für diesen Duft wählen können, denn Fantasia de Fleurs duftet wie ein bunter Blumengarten, ein großer satter Blumenstrauß oder ein Spaziergang auf Madeira – so jedenfalls stelle ich mir diesen vor. Madeira ist ein gutes Stichwort, denn dort hielt sich Kaiserin Sissi gerne auf, für die 1862 dieser Duft kreiert wurde. Es gibt Gerüchte, dass damit ihr bodenlanges Haar parfümiert wurde… Die Hauptakkorde sind Rose und Amber, das Parfüm ist pudrig, blumig und im Abgang findet sich, in Duftsprache gesagt, etwas animalisches. Eine absolut edle und königliche Kreation (ebenso der Flakon!), die auch 2016 herrlich tragbar ist.

 

Rosen Parfüms / Foxycheeks Rosen Parfüms / Foxycheeks Rosen Parfüms / Foxycheeks

5 Comments

  • Antworten Juli 14, 2016

    Modelirium

    ach ich liebe rosendüfte! mein liebster ist der von chloé!! als kind habe ich immer im garten selbst rosendüfte kreiert- die waren katastrophal! deswegen hab ich mich erst wieder vor 2,3 jahren an sie gewagt und seitdem ist es große liebe <3

    liebste grüße aus wien, carina

    ps: ich liebe das erste bild!!!

  • Antworten Juli 14, 2016

    Neele

    Vielen Dank für den tollen Überblick!!! Ich mag Rosendüfte auch sehr, umso mehr freue ich mich über deine Tipps, denn aus der Auswahl kenne und besitze ich nur den Chloé Duft. Mein Freund ist leider kein so großer Rosen Duft Fan, aber vielleicht ist bei deinen Empfehlungen ja einer dabei, den er auch mag. Ganz liebe Grüße aus Freiburg, Neele von http://justafewthings.de

  • Antworten Juli 15, 2016

    shalely

    Ich dachte immer, Rosendüfte mag ich nicht. Bis ich an Charme Rose von Thomas Sabo geschnuppert habe. Es ist immer noch einer meiner liebsten Düfte.Und weil ich ihn so sehr mag, habe ich mich auch mal mit anderen Rosendüften befaßt. Und was soll ich sagen. Ich liebe Rosendüfte einfach :D

  • Antworten Juli 15, 2016

    Helena

    Der „roses de Chloe“ riecht wirklich super! Ganz toll finde ich auch noch den „Roses et Reines“ von l´occitane, der ist zwar eher leicht aber total frisch und natürlich!

  • Antworten Januar 31, 2017

    Anne

    Der Februar steht vor der Tür und in diesem Monat halten mich nur noch Rosendüfte bei Laune. Februar ist mein persönlicher November und für mich der längste Monat überhaupt. Es nimmt kein Ende mit der Kälte und dem Dauergrau, wirklich grausig.

    Einige der von Dir vorgestellten Düfte kenne ich nicht, werde ich mich noch mit befassen. Mein Favorit ist Stella von Stella McCartney, den werde ich immer lieben. Especially Escada Delicate Notes ist ein wunderschöner und leichter Rosenduft. Von Armani Prive Rose Alexandrie hatte ich mal eine Abfüllung, er ist sehr einprägsam und ungewöhnlich, kein Duft für jeden Tag. Von LÒccitane gab es mal eine Edition Rose Aurore, den fand ich für den Sommer ideal. Ich assoziierte ihn mit Tautropfen auf einer Rose an einem frühen Sommermorgen.

Leave a Reply