Beautyinterview mit Sibylle Voss / Jubel Hamburg

Als ich Sibylle Voss das erste Mal auf einem Geburtstag traf, haben wir uns, wir kannten uns keine 10 Minuten, sofort über alle möglichen Beauty-Themen ausgetauscht. Vom Lippenstift, über ihre Lieblingsprodukte bis hin zu echten Frauenthemen – herrlich, tabulos mit einer Frau zu quatschen! Es war so, als ob ich Sibylle ewig kennen würde, als ob wir schon ewig befreundet sind und uns auf einer Geburtstagsfeier wieder sehen. Wie oft hat man das im Leben!? Sibylle ist nicht nur aus diesem Grund ein echter Girlcrush, ich bin richtig verknallt in ihre langen Haare, ihren ganz eigenen Look, die großen Augen und in ihre super unkomplizierte, offene und herzliche Art. Sibylle muss man einfach gern haben!

Die zweifache Mama lebt mit ihrer Familie in einem wunderschönen Bungalow in Hamburg, wo ich sie vor ein paar Wochne zum Interview traf. Ihre Wohnung ist voller Designschätze und tollen Kunstobjekten, dabei aber ganz unaufgeregt und authentisch, dass man sich sofort wie zuhause fühlt. Es ist eine dieser Wohnungen, wo man am liebsten sofort einziehen möchte oder hofft, dass sie irgendwann bei Airbnb zu buchen ist. Tatsächlich habe ich an diesem Wochenende das erste mal dem Gedanken gespielt, auch irgendwann ein bisschen mehr ins Grüne zu ziehen. Das Haus macht Lust auf ein bisschen Ruhe im Leben, auf einen Garten, einen eigenen Keller und auf eine offene Wohnküche, wie Sibylle und ihr Mann das damals geplant und umgesetzt haben. Der Bungalow sah nämlich beim Einzug ganz anders aus und wurde von Grund auf renoviert. So entstand ein tolles Fleckchen Wohnraum in Hamburg – modern, hell, offen und unheimlich gemütlich.

Jubel in Hülle und Fülle

Sibylle Voss ist nicht nur eine der coolsten und entspanntesten Frauen (und Mamas!) die ich kenne, sondern auch der Kopf hinter ihrem Schmucklabel JUBEL, das sie in der Babypause gründete. Der Clou sind die Perlen ihrer Armbändchen, die einst ihrer Ur-Großmutter gehörten, die lange eine Stickerei am Jungfernstieg in Hamburg geführt hat. Als das Lager aufgelöst wurde, rettete Sibylles Mutter mehrere Kilogramm Perlen, mit denen Sibylle schon als Kind für Freunde und Bekannte zarte Armkettchen bastelte. Ihre Leidenschaft hat sie bis heute behalten und gründete vor wenigen Monaten JUBEL, ihr eigenes Label – inspiriert von von der kreativen Handwerkskunst ihrer Familie und ihren Erfahrungen aus der Modebranche, die sie in den Ateliers von Donna Karan in New York und Stella McCartney in London gesammelt hat. Die antiken Perlen ihrer Schmuckstücke tragen alle eine Geschichte, die Armbänder das transparente Etikett der Handarbeit und die Alle Metallteile sind entweder aus 925er Silber oder vergoldet. Kaufen kann man die filigranen Schmuck im Jubel Onlineshop; Sibylle fertig übrigens auch nach individuellern Wünschen an.

Es war richtig aufregend für mich, gemeinsam mit Sibylle ihr Beautyregal zu durchstöbern und für die Bilder ihre liebsten Produkte aus dem Schrank zu holen. Es war so viel dabei, das ich noch nicht kannte und nun unbedingt mal ausprobieren möchte. Sibylle ist aber nicht nur ein Beauty-Lover, sondern sammelt auch Vintagestücke, von denen sie mir einige gezeigt hat. Zu ihrer Sammlung gehören unter anderem wunderschöne hellblaue Dries van Noten Pumps, ein umgenähter Kimono, den sie oft trägt, und schwarze Lackpumps von Repetto, die mir persönlich ausgesprochen gut gefallen. Diese und viele weitere Impressionen habe ich für euch festgehalten. Welche Beauty-Produkte sie täglich verwendet und wo das bezaubernde Blüschen her ist, verrät uns Sibylle im Interview:

 

Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / FoxycheeksBeauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / FoxycheeksBeauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / FoxycheeksBeauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks

 

 

Sibylle Voss, 36, JUBEL Hamburg

Foxycheeks: Liebe Sybille, auf meinem Blog hatte ich im Mai einen Text zum Thema Botox und Hyaluron – mich nervt meine Zornesfalte. Wie stehst Du zu dem Thema?
Sibylle: Ach ich finde, dass sollte jeder so halten wie er möchte. Bei mir steht das momentan nicht zur Debatte aber ich habe nichts dagegen, dem normalen Lauf der Natur ein Schnippchen zu schlagen. Unters Messer legen würde ich mich nicht und Botox ist sicher mit Vorsicht zu geniessen aber ein bisschen Hyaluron hat noch keinem geschadet, oder?!

Was würdest Du unbedingt gerne mal ausprobieren? Mich interessiert Needleing ja sehr!
Davon habe ich ehrlich gesagt noch nie etwas gehört, aber gäbe es eine Methode um dauerhaft Körperbehaarung zu entfernen, würde ich das gerne ausprobieren. Die ständige Beine, Achseln und Co – Rasiererei nervt doch wirklich.

Du gehst öfter zu einer Kosmetikerin, wenn ich mich richtig erinnere. Kannst Du uns diese empfehlen? Mit welchen Produkten arbeitet die?
Das stimmt! Ich gehe ca. alle drei Monate zu einer reizenden jungen Dame deren Namen ich leider vergessen habe. Sie arbeitet jedoch in der Praxis von Frau Dr. Lau in Winterhude (die übrigens eine sehr gute Hautärztin ist, falls jemand einen Tipp braucht). Die Kosmetikerin arbeitet hauptsächlich mit Produkten von Caudalie und Dermascence, die ich mir dann natürlich auch brav alle angeschafft habe. (Sibylle lacht laut)

Ich sehe schon – Du hast einiges der Marken in Deinem Badezimmerschrank! Was verwendest Du denn morgens und abends? Wie sieht Dein Beauty-Regime aus?
Morgens unter der Dusche wasche ich mein Gesicht einfach nur mit klarem Wasser, anschließend erfrische ich es mit dem Gesichtstonic von Caudalie. Es folgen das Polyphenol Serum, die Polyphenol Augencreme und Sonnenschutz (mit hohem Lichtschutzfaktor) – alles von Caudalie. Abends reinige ich mein Gesicht mit dem Gesichts-Reinigungsöl von Tao. Das entfernt auch Augenmake-up und ist sehr sanft. Tao finde ich übrigens super spannend. Die Marke gibt es ja nur bei Hautärzten und ausgewählten Kosmetikerinnen – dort habe ich auch das Gesichtsöl entdeckt.

Anschließend nehme ich abends wieder Gesichtswasser, Serum und Augencreme von Caudalie und die Phytosabal Gesichtscreme von Dermascence. Ich mische auch gerne mal die MelaBlock Creme, ebenfalls von Dermasence, in meine Nachtpflege. Das ist ein Aufhellungsfluid, das gegen Pigmentflecken und kleine Pickelmale helfen soll.

Gibt es ein Produkt, egal ob Pflege oder Make-up, dass Du immer zuhause haben musst?
Da gibt es die Gardeners Handtherapy Handcreme von Crabtree & Evelyn, mit der ich ein bisschen obsessiv bin. Ich würde so weit gehen und sagen ‚Ohne sie kann ich schwer leben‘.
Aber im Ernst: All‘ diese Produkte sind toll und schön zu haben, was ich aber wirklich immer und regelmäßig haben muß, da ich sonst beauty- und auch anderweitig nicht zu gebrauchen bin, ist: Schlaf!

 

Hat sich Deine Routine verändert, seitdem Du Kinder hast? Was machst Du, wenn Du extrem wenig Zeit hast?
Da ändert sich schon ein bisschen was. Wo man sich früher die Nägel lackiert hat und in der anschließenden Trocknungsphase genüsslich eine Zeitschrift durchblätterte, tue ich das heute zwischen kochen, aufräumen und windelwechseln (und dann wieder von vorne, da es meist nicht klappt). Besonders morgens muss es ja meist ruckizucki gehen. Also eine schnelle Dusche, kein großes Haarstyling und einfaches, natürliches Makeup-das mag ich eh am liebsten. Ich hatte mir auch mal mit wirklich gutem Vorsatz so einen Lockenstab gekauft, mit dem man irre schick die Haare machen kann, aber leider habe ich hier kein Talent, keine Nerven und auch keine Zeit. Das arme Ding langweilt sich seit Monaten in der Schublade…

Wie pflegst Du Deine wunderschönen langen Haare?
Lange Haare brauchen auf jeden Fall ein bisschen mehr Pflege und Zuwendung als kurze Haare. Ich finde lange Haare sehr schön aber nur, wenn sie gesund und gepflegt aussehen. Ich benutze wechselnde Shampoos, da entscheide ich mich einfach spontan im Laden. Manchmal verwende ich auch gerne Trockenshampoo (momentan Ei Mi von Wella Professionals) nur habe ich leider noch nicht das optimale gefunden. Viele versprechen, keinen weißen Schleier zu hinterlassen, aber bisher habe ich noch keines gefunden, dass dieses Versprechen wirklich hält. Durch die Länge meiner Haare benutze ich außerdem immer eine gute Spülung (Frizz Ease von John Frieda), sonst gibt es kein Durchkommen mehr mit der Bürste. Einmal in der Woche lasse ich über Nacht eine Haarkur einwirken. Außerdem gehe ich ganz regelmäßig zum Spitzenschneiden zu meinem Friseur Daryl Collins in Ottensen – der ist unaufgeregt, das mag ich.

Wie lustig! Zu ihm wollte ich auch schon immer mal gehen, irgendwie sind da total viele Leute gerade und schwärmen von ihm… Andere Frage: Stibbitzt Du auch mal was von den Kindern?
…noch bin ich nicht aufgeflogen, aber ich stibitze tatsächlich ständig von Ihnen! Für die Kinder haben wir immer die Calendula Shampoo- und Waschlotion von Weleda da und die ist mit seiner cremigen Konsistenz und angenehmen Duft auch eins meiner liebsten Duschlotionen. Und das hier mag sich komisch anhören, aber: Ich benutze als Erste-Hilfe bei aufkommenden Pickelchen sehr gerne die Wund- & Heilsalbe von Mirfulan, eigentlich eine wirksame Popo-Creme für Kinder. Die riecht unschön, hilft aber spitzenmäßig!

Über Lippenstift haben wir uns auch unterhalten, als wir uns das erste Mal gesehen haben. Verrate mir doch mal DEINE Lieblinge!
Hach, wo anfangen, wo aufhören… Ich habe viele Lieblinge und lasse mir auch gerne ständig etwas Neues andrehen. Mein All-Time-Favourite ist und bleibt jedoch ‚Rouge Volupte Perle‘ von YSL, obwohl ‚Precious Rose‘ von Givenchy auch nicht in meiner Handtasche fehlen darf. Und dann ist da auch noch der durchsichtige ‚Lip Glow‘ von Dior, der einfach immer geht. Die MAC Lippenstifte sollen ja auch toll sein! Die muss ich mir demnächst mal ansehen…

Sag, wie sieht Dein restliches Make-up aus? 

Wenn es morgens ganz schnell gehen muss, benutze ich die BB Cream mit Lichtschutzfaktor von Clinique oder Luxsit. Rötungen oder Augenschatten decke ich dann noch gegebenenfalls mit einem Concealer, ebenfalls von Clinique, ab. Wimperntusche, Augenbrauen bürsten – fertig! Habe ich allerdings Zeit und Lust, darf es auch ein bisschen mehr sein. Dann grundiere ich gerne mit dem Photo Finish Primer von Smashbox und ziehe einen dezenten Eyeliner mit dem Luminizer von L’Oreal. Ich fürchte, der wird gar nicht mehr verkauft – hier brauche ich dringend mal einen Tipp für einen Ersatz! Als Wimperntusche benutze ich übrigens immer und nur die von Lancome (Hypnôse Drama) – die ist einfach die Allerbeste!

Neben Deinen BB-Creams habe ich auf Deinem Sideboard nur einen Duft entdecken können. Lebst Du in Duft-Monogamie? 
Ich bin tatsächlich ein monogam veranlagter Mensch und das nicht nur auf der Duft-Ebene (sogar auch bei Nagellack!). Ich benutze immer und jahrelang denselben Duft. Zuletzt habe ich gerne Flowerbomb von Victor & Rolf verwendet, der ist mir gerade aber zu blumig. Momentan benutze ich ehrlich gesagt gar nichts und bin auf der Suche nach einem neuen Parfum. Das kann aber dauern und muss mich dann irgendwie finden. Gerade erst habe den Tipp bekommen, bei Harald Lubner in der Hamburger Innenstadt mal vorbei zu gehen, da dieser so viele einzigartige und hochwertige Düfte hat. Ich finde wichtig, dass ein Duft wirklich besonders ist – dann darf der auch gerne mal ein bisschen mehr kosten.

Du hast gerade Deine „Nagellack-Monogamie“ angesprochen. Magst Du denn nur eine bestimmte Farbe?
Wie vorhin angedeutet, bin ich hier wirklich eine treue Seele und gar nicht offen für Neues wie Grau oder andere Töne. Das gefällt mir nicht. Ich trage oft und gerne auf den Fingernägeln, und ganzjährig auf den Fußnägeln, ein Knallrot. Das habe ich von meiner Mutter übernommen. Meine zwei Lieblingsfarben sind Lacquered Up und Really Red – beide von Essie.

 

Du bist ja eine echte Vintage-Jägerin. Verrätst Du uns, wo man so tolle Teile schießt? Wo kaufst Du am liebsten? 
Ja, ich bin eine Jägerin und Sammlerin. Dabei gehe ich überhaupt nicht gerne klassisch in der Innenstadt shoppen und Onlineshopping ist auch nicht so mein Ding. Ich kaufe sehr wenig, dafür aber hochwertig. Die tollsten Sachen finde ich in Second-Hand-Läden oder auf dem Flohmarkt. Ich scanne dort alles in Ruhe durch und schlage bei den Schätzen zu. Diese begleiten mich dann Jahrzehnte. Ich schaue besonders gerne in kleinen Städten in Second-Hand-Shops vorbei, da kann man am besten stöbern. In Kappeln gab es zum Beispiel lange einen Laden, wo ich diverse Male fündig wurde.

Wo gehst Du in Hamburg sonst noch gerne shoppen?
Ich gehe echt wenig bummlen und shoppen, aber wenn, besuche ich sehr gerne Lengeloh & Peter’son in Eppendorf. Der Laden gehört meiner Freundin Wiebke – dort verkauft sie übrigens auch meinen heißgeliebten Bokelberg-Print „Der Panther“ mit dem Rilke-Gedicht. Sonst gibt es dort eine schöne Auswahl an skandinavischen und französischen Labels. Direkt ums Eck, in der Hegestraße, kann man dann noch Vanessa, mit der habe ich damals studiert, und ihren Laden VAU besuchen. Dort habe ich übrigens die tolle schwarze ACNE Tasche (siehe Foto) gekauft.

Was ist Dein Lieblingsstück in Deiner Sammlung?
Eine bunte vintage Jaquard-Strickjacke von Yves Saint Laurent die ich vor 10 Jahren mit meiner Schwester in New York gekauft habe.

Und darf ich fragen, woher Deine entzückende Bluse ist?
Ist die nicht toll?! Die ist von einer lieben Freundin geliehen. Yves Saint Laurent vintage natürlich!

Zum Abschluss: Beschreibe Dich in zwei Worten:
I am rebel ;-)

 

Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks

Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks
Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / FoxycheeksBeauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks
Beauty Interview Sibylle Voss / Jubel Hamburg / Foxycheeks

 

2 Comments

  • Antworten Juni 15, 2016

    Mareike

    Hey! Ich habe eine Frage: könntet ihr mir verraten, woher diese tollen neonpinkfarbenen Saugnapfhalter im Badezimmer sind. Die sind ja fantastisch, die könnten sofort in meine Küche einziehen. Würde mich sehr über eine kurz Info freuen = )

  • Antworten Juni 17, 2016

    Sibylle Voss

    Hallo Mareike!
    Ja die sind spitze und halten sogar richtig gut! Ich habe sie damals bei Hema Online bestellt.
    Lieber Gruß
    Sibylle

Leave a Reply