Mini Diary KW 17 | 16

Mit einer gehörigen Verspätung kommt heute mein kleiner Wochenrückblick der letzten Tage. Das soll aber eine Ausnahme bleiben und ab nächsten Montag heißt es dann wieder: Pünktlich wie die Maurer – online um spätestens 9 Uhr. Auslassen geht aber gar nicht, gerade, weil die letzte Woche so wundervoll war. Nach einem kurzen Abstecher in Düsseldorf ging es nämlich in meine absolute Lieblingsstadt Paris, wo ich erst beruflich und dann privat ein paar Tage verbrachte. Nicole von Der Gute Leben begleitete mich über das Wochenende durch die hübschen Gassen und Boutiquen – dank ihrer Beratung wurde ich auch fündig! Dazu weiter unten, jetzt starte ich erst mal mit dem vergangenen Montag aus der KW 17:

 

Montag

Einige Stücke der aktuellen Tom Ford „Soleil Color“ Sommerkollektion trudelt im Büro ein – große Freude in Foxy’s Office! Die limitierte Kollektion erinnert mich an Italien und die leuchtenden Farben der Amalfiküste, die perfekt zu dem sonnengeküssten Teint passen, die die italienische Sonne mit sich bringt. Mein Favorit: der pinke Lippenstift Aphrodite. Schön wie eine Göttin der Liebe kann ich damit die noch kühleren Tage bestreiten… Ganz besonders finde ich auch den neuen Sonnen-Sommer-Duft von Tom Ford, den ich euch noch an einer anderen Stelle vorstellen möchte.

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

Dienstag

Von Pixi (by Petra) kannte ich bislang nur das Glow Tonic, dass ich damals in London gekauft habe. Das Gesichtswasser hat Ruhm erlangt, nachdem Skin-Guru Carolin Hirons und UK-Beautyblogger (Viviannadoesmakeup & Lilypebbles) in den höchsten Tönen von den Resultaten schwärmten. Ich selbst kann bestätigen, dass das Peeling-Tonic (5% Glykolsäure) ein super Hautbild zaubert und finde es schade, dass ich es eine ganze Weile vergessen hatte, wohl auch, weil es schwer zu bekommen war. Nun gibt es das Tonic, und viele andere Pixi-Produkte, endlich bei Douglas und einem Nachkauf steht somit nichts mehr im Wege. Seitdem benutze ich den Toner wieder jeden Tag morgens und abends und freue mich, dass auch dieses Mal meine Haut so positiv darauf reagiert.

 

Am Dienstag hatte ich die Chance mir alle Pixi-Produkte mal näher anzusehen: Amanda Bell, eine der berühmtesten Make-up Artists aus den UK, erklärte mir persönlich die Highlights aus der Kollektion und empfahl mir das Make-up Fixing Spray auch einige der dekorativen Produkte, die sie mir gleich aufgetragen hat. Meine Favs: der Correcting Concealer (bye bye Augenringe!), der Bronzer, der leichte rote Lippenstift, das super praktische Augenbrauen-Duo und das zarte Cremeblush, das ich ab sofort immer in der Tasche habe.

Leider nicht in Deutschland erhältlich: das Pixi Hydrating Mist. Lucky me: Ich fliege morgen nach England und hoffe, das Hype-Produkt in einem der britischen Beauty-Stores zu ergattern (oder es bald über Cult Beauty zu bestellen)… Btw: Amanda ist eine wahnsinnig inspirierende Person und ich hoffe, dass ich irgendwann ein ausführliches Interview mit der Make-up Artistin machen kann.

Processed with VSCO with c2 preset Processed with VSCO with c2 preset

 

Aufgehübscht ging es für mich zum Optiker. Hintergrund: Bei einem Augenarztbesuch stellte sich heraus, dass ich nicht -3.5 Dioptrien habe, sondern bereits bei -4.25 gelandet bin. Hilfe! Das erklärt einiges, zum Beispiel, warum mir mein Freund beim Autofahren Schilder vorlesen muss. Absolut gefährlich! Da ich Ketten wie Fielmann & Co. nicht traue (hier wurden mir leider schon mal komplett falsche Gläser angepasst, die mir fast meine Augen ruiniert hätten), wähle ich bei einem Brillenkauf immer kleine Läden, die nicht nur tolle Marken führen, sondern auch ihr Handwerk verstehen. Ich hätte es dieses Mal bei Bellevue in Hamburg nicht besser treffen können, da ich noch nie so geduldig und geschult beraten wurde, wie in dem wunderschönen neuen Laden an der Bleichenbrücke.

Unten seht ihr alle Modelle, die in die engere Auswahl gekommen sind, darunter Mykita, Götti und ein Modell von Reiz. Für was ich mich am Ende entschieden habe, zeige ich euch dann in einer Woche, wenn meine Brille dann, angepasst auf meine Stärke und Sehgewohnheiten, fertig zum Abholen ist. Bin aufgeregt! Denn meine Augenärztin hat mir verordnet, mindestens drei Tage die Woche Brille zu tragen, was ich mit dem neuen Gestell liebend gerne machen werde…

Bei Bellevue gibt es übrigens auch die Sonnenbrille aus dem Film „Frühstück by Tiffanys“, die von Oliver Goldsmith wieder aufgelegt wurde. Ist bereits auf meiner Wunschliste – damit lässt es sich ganz Holy-esc einen Schaufensterbummel in Hamburg machen…

Processed with VSCO with c2 preset Processed with VSCO with c2 preset

 

 

Nach der erfolgreichen Brillensuche, gibt es noch einen schnellen Showroom-Besuch. Mit einer großen Überraschung: Ich bin ganz angetan von der kommenden Tommy Hilfiger Kollektion! Die stillt die Sehnsüchte der inneren Matrosin in mir und greift alle erdenklichen maritimen Themen auf, ohne dabei zu kitschig oder gewollt rüber zu kommen. Mein Favorit: die Seidenbluse mit Print. So chic!

Weitere Highlights habe ich bei Bally gesichtet, einem Label, dass gerade mit dem Fahrtwind der Modebranche durch das Land braust. Viele der Stücke lösen in mir einen „Haben-Wollen-Reflex“ aus, da sie wirklich einzigartig sind. Aber trotzdem muss ich Kritik an dem Modehaus üben: Fell und Pelz geht gar nicht. Ich finde, dass es 2016 nicht nötig ist das noch in den Kollektionen zu zeigen und nicht mit Alternativen zu arbeiten. Bally, bitte am Ball bleiben! Die monochrome Handtasche wandert am Ende dann auf meine Wunschliste…

Processed with VSCO with c2 preset Processed with VSCO with c2 preset

 

Mittwoch

Ich habe die Ehre Guy Tang, Instagram-Phänomen und weltbekannter Färbe-Experte aus den USA, zum Presse-Frühstück zu treffen. Woop! Super interessant, was er erzählt und genau erklärt, wie er seine Farben mischt und mit den neuen Pure Tones von Schwarzkopf arbeitet. Sein Model, Beautybloggerin und Make-up Artist Jkissa, trägt bei diesem Termin eine seiner „Kreationen“ auf dem Kopf – halb Hellblau, halb Lavendel – siehe unten. Genauer könnt ihr euch das Ergebnis auf ihrem Instagram-Account (Jkissa) ansehen. Weniger später ist Blogger-Kollegin Vreni Frost dran und lässt Guy Tang einfach machen. Das Ergebnis: Ein hellblauer Pastelltraum (siehe Video), der sich nahtlos in ihre quietschbunte Garderobe einfügt.

https://www.instagram.com/p/BEtqGhFjKRs/

Processed with VSCO with c2 preset Processed with VSCO with c2 preset

 

Donnerstag

Es geht nach Paris! My Little Box, meine liebste Beauty-Box, die es nun endlich auch in Deutschland gibt, lädt eine bunte Blogger-Truppe in die französische Hauptstadt ein und weiht mit uns gemeinsam das neue Hotel Panache ein. Wir sind tatsächlich die ersten Gäste des Hauses und ich hätte mit der Wahl glücklicher nicht sein können. Mein Zimmer war so wunderschön! Am Lunch muss das Panache-Team noch ein bisschen üben, aber das Frühstück war hervorragend, wenn auch ungewohnt süß. Die Räumlichkeiten schreien auf jeden Fall #interiorgoals und machen Lust, meine Wohnung komplett neu einzurichten…

Foxycheeks Beautyblogger Diary Foxycheeks Beautyblogger Diary  Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Freitag

Weitere #interiorgoals habe ich am Freitag im My Little Box Office entdeckt. Es war ja mein zweiter Besuch im MLB HQ – meine Faszination für das hübsche Büro ist in keinster Weise geschrumpft. Die Girls, die dort arbeiten, sind alle super nett und das Office bietet alles, was das Arbeiterherz begehrt – selbst eine Bar, die manchmal am Freitagabend zu einem Feierabenddrink lädt. Ab und an kocht dort mittags auch eine Köchin, die am Freitag auch für uns einen leckeren Mittagstisch gezaubert hat. Da lachte das Instagramherz!

Foxycheeks Beautyblogger Diary Foxycheeks Beautyblogger Diary Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

 

Samstag

Bummeln macht mit einer Freundin in Paris einfach so viel mehr Spaß! Erster Stop: Sephora, what else. Ich habe einiges geshoppt (zeige ich euch diese Woche noch!) und mich prompt in die neuen, matten Cushion Lipcreams verliebt. Davon sind gleich drei Nuancen in die Tüte gewandert (ups!) und auch sonst konnte ich meine Leidenschaft voll und ganz in dem Laden füttern… Danke liebe Nicole, für Deine Geduld – es hat super viel Spaß gemacht mit Dir durch die ganzen neuen Produkte zu stöbern!

Foxycheeks Beautyblogger DiaryFoxycheeks Beautyblogger Diary

 

Und eines steht fest: Wenn ich ein französisches Label liebe, dann Claudie Pierlot. Ich mochte das Brand schon immer, aber nun ist die Liebe final und so dick besiegelt, dass ich nur noch Herzchen in den Augen habe. Ich habe mir eine dunkelblaue Bluse aus der wunderschönen aktuellen Kollektion gegönnt und mir den rosa Blazer, der leider etwas über meinem Budget lag, dick und fett auf meine Wunschliste geschrieben. Er. War. So. Schön.! Würde ich genau so tragen: Blüschen, Jeans, Sandalen. Amour!

Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

Sonntag

Nach einem Frühstück im Hotel Montholon (dazu bald mehr!), mein neuer super bezahlbarer Hotel-Geheimtipp in Paris, starten Nicole und ich, bei schönstem Wetter und Sonnenschein, ins Marais-Viertel. Oh Gott, wie sehr ich es vermisst habe! Hier würde ich gerne leben und wohnen, es schreit einfach an jeder Ecke nach mir und hüllt mich jedes Mal in so viel Wohlgefühl ein, dass ich nicht mal bei einem Besuch wieder ins Hotel spazieren will… Da die Läden auch am Sonntag auf haben, besuchen wir einige der unzähligen Boutiquen und statten auch einen meiner absoluten Lieblingsläden einen Besuch ab: Art du Basic. Dort hatte ich schon öfter mal was gekauft, aber noch nie einen so großen Erfolg gefeiert, wie dieses Mal. Denn ich habe DEN perfekten Blazer für mich gefunden. Happy happy! Und noch noch mehr happy: Es gibt nun auch einen Onlineshop, der einen Parisbesuch natürlich nicht ersetzt, aber die hübschen Teile endlich in greifbare Nähe rückt.

Foxycheeks Beautyblogger Diary Foxycheeks Beautyblogger DiaryFoxycheeks Beautyblogger Diary Foxycheeks Beautyblogger Diary

 

Shopping:

In Paris wurde ich inspiriert: Mit dem Frühling kommen die Farben wieder! In den kommenden Monaten tausche ich dunkle Farben gegen Pink, Hellblau und Cremeweiß, s’il vous plaît!

 

Empty der Woche:

Nun ist es leer: das Kiehl’s Inflight Refreshing Spray. Ich verwende es ausschließlich als Erfrischung auf Reisen und möchte es nie wieder missen. Oft fühle ich mich nämlich schon an den stickigen Flughäfen wie eine kleine Rosine und merke dann spätestens im Flieger, wie meine Haut richtig spannt oder leicht anschwillt. Der leichte Nebel des Spray kühlt das Gesicht sofort und weckt auch verlässlich bei kleinen Nachmittagstiefs. Der Duft: eine Mischung aus Lavendel-, Geranium- und Rosmarinextrakten, die auf mich sofort erfrischend wirken. Mein Umfeld ist auch schon darauf angesprungen und jeder, dem ich es aufsprühe, möchte es auch haben. So gut!

Foxycheeks Beautyblogger Diary

Song der Woche:

Wars von Eliza Shaddad. Braucht keine Worte. Könnte ich immer und immer wieder hören. Gänsehautentzündung!

 

Ich wünsche euch allen eine super gute Woche! Es soll warmen werden und ich hoffe, dass die Sonne auch in Brighton scheint, wo ich die nächsten Tage privaten Urlaub mit meinem Freund machen werde. Ich bin so gespannt auf die Küstenstadt und werde mich natürlich via Instagram und Snapchat (foxycheeks) bei euch melden!

xx Hanna / Foxycheeks

happy

4 Comments

  • Antworten Mai 3, 2016

    Minnja

    Ich bin hin & weg von den genialen Eindrücken. Wow!! Die Bilder sind klasse. Oh ja, der Song der Woche <3 Den liebe ich auch;)

    Liebste Grüße und einen wunderbaren Dienstag wünscht dir
    Claudia von minnja.de

  • Antworten Mai 3, 2016

    Saskia

    Du hast echt ein offenes geschäft diesen sonntag in paris gefunden? Ich war nämlich auch dort und selbst auf der champs-elysee war alles wegen 1.mai geschlossen!

    • Mai 8, 2016

      Hanna

      Liebe Saskia, im Marais war einiges offen, vor allem die kleinen unabhängigen Läden. Hatte das mit dem 1. Mai gar nicht bedacht, aber am Ende trotzdem Glück :)

    • Mai 12, 2016

      Saskia

      Oh du glückliche! Ich habe das auch voll vergessen und dachte mir am ehesten ist noch was auf der Champs-Elysee offen, deshalb bin ich dann nicht mehr ins marais gefahren.

Leave a Reply