Blue Jeans, White Shirt

Mit dieser Headline schenke ich euch nicht nur einen Lana del Ray Ohrwurm, sondern eine super Antwort auf die Frage: Was ziehe ich bloß an? Ein weißes Hemd zu Blue Jeans geht immer. Passt zu Pumps, Ballerinas, zu Sneakern oder Loafern. Schuhe und Accessoires können diesem simplen Look immer wieder eine neue Richtung geben. Es kann dramtischer werden, greift man zu roten Heels und rotem Lippenstift; kann mädchenhafter sein, trägt man Ballerinas und einen Zopf.

Blue Jeans, White Shirt

Ich habe dieses Mal ganz bewusst auf weiße Turnschuhe verzichtet. Ich muss ehrlich sein: Ich trage sie zu oft. Seitdem bleiben die good old Stan Smith öfter mal im Schrank, auch wenn sie, in meinen Augen, wunderbar zu einem weißen Damenhemd passen. Kommen jetzt öfter zum Einsatz: meine neuen Plateaus in Nude. Frischer Wind im foxy Kleiderschrank! Ich bin mir noch nicht sicher, wie oft ich sie tragen werde, deshalb habe ich ein günstiges Paar gewählt und nicht gleich dieses hübsche Modell von Stella McCartney gekauft. Was soll ich sagen? Die neue Höhe gefällt mir ausgesprochen gut!

Nur auf die Jeans konnte ich dieses Mal nicht verzichten. Die ist so super bequem, dass ich sie gerade nicht ausziehen möchte. Note to myself: Whistles macht nicht nur gute Cashmerepullis, sondern auch gute Jeans. Merken. Der Bund sitzt bei meinem Modell ein bisschen höher und ist so super bequem, dass ich mich frage, wie ich ernsthaft Anfang der 2000er Hüftjeans tragen konnte. War das denn nicht unangenehm? Ich erinnere mich kaum daran.

Ich habe mal gezählt: ich besitze 4 weiße Hemden und alle haben seine Berechtigung, in meinen Augen. Eines hat nur eine kurze Knopfleiste, eines ist aus Oxford-Stoff und kommt von Muji, das andere ist ganz schmal, sodass man es toll mit Röcken tragen kann und das vierte Modell, das ich in den Bildern trage, hat verkürzte Ärmel und extra groß geschnitten. Ich mag das Spiel mit dem weißem Stoff – das weiße Hemd ist für mich ein wichtiges Teil im Kleiderschrank. Wichtig ist mir immer nur eines: 100% Baumwolle. Ich bin schon lange aus dem Polyester-Club ausgetreten, da es meine Haut überhaupt nicht gut verträgt. Alternativ mag ich weiße Seidenhemden sehr gerne, die ich gerne bei &othersstories kaufe.

Nude forever

Erinnert ihr euch an diesen Post? Lange hatte ich nach einem Shopper gesucht und mich am Ende für das nudefarbene Modell von Saint Laurent entschieden, die damals schon mein Favorit war. Die Tasche gibt es, neben den Standardfarben wie Schwarz und Burgund, jede Saison in neuen Farben. Mir gefällt besonders das aktuelle dunkle Rosé, aber auch das zeitlose Modell in Cognac. Wichtig ist mir bei offenen Shoppern, dass ein kleines Beutelchen die wichtigen Dingen vor Langfingern schützt und auch für mich zusammen hält. Im Schnitt wühlt eine Frau nämlich 76 Tage ihres Lebens in ihrer Handtasche auf der Suche nach Schlüssel und Lippenstift… Unglaublich, oder? Deshalb habe ich immer verschiedene kleine Beutel mit und nutze das hübsche flache Täschchen, das bei der Tasche schon dabei war.

Die Tasche ist meine erste Wahl, wenn ich zu Terminen gehe und den Laptop mitnehmen muss – der passt da nämlich spielend leicht rein, auch wenn die Tasche dann etwas schwer wird. Ich sehe es bei all meinen Taschen übrigens so: aufpassen, aber nicht verrückt machen, auch wenn sie teuer war. Ich stelle all meine Taschen auf den Boden, schmeiße sie auf den Beifahrersitz und reise damit vollbepackt. Die gut Qualität der Tasche hält das locker aus und wird mich bestimmt einige Jahre begleiten. Das helle Leder lässt sich übrigens leicht mit einem feuchten Lappen reinigen; für besonders dunkle Stellen greife ich zum Schmutzradierer, was man gewiss nicht bei jedem Leder machen kann.

Foxycheeks / Hanna Schumi

 

Oversized-Hemd: Zara (ähnlich hier oder hier)
Jeans: Whistles
Tasche: Saint Laurent via UNGER (ähnlich hier und hier)
Schuhe: Zara (ähnlich hier)
Armkettchen: Piece Of Mind / Armreif: Asos / Ring: &otherstories 
Nagellack: Pink Tie, Guerlain
Lippenstift: YSL Rouge Volupté No. 49

 
Foxycheeks / Hanna Schumi Foxycheeks / Hanna Schumi  Foxycheeks / Hanna SchumiFoxycheeks / Hanna Schumi

Fotos: Yelda Yilmaz

15 Comments

  • Antworten April 12, 2016

    Elisabeth Green

    Super Outfit für den Alltag!

  • Antworten April 12, 2016

    Ines

    Lieblingsbloggerin. Sehr symphatisch, kein verhungertes Püppchen, keine Marken die ein halbes Vermögen kosten (hust, bis auf die Tasche). Dickes LOOOVE

    • April 12, 2016

      Hanna

      Danke liebe Ines! Wie lieb von Dir. <3 Ich finde, es lohnt sich manchmal in solche Teile zu investieren :) Bei Schuhen und Taschen spare ich gerne mal.

  • Antworten April 12, 2016

    Jenny

    Du siehst toll aus und strahlst so unfassbar schön – fantastischer Bilder!!

  • Antworten April 12, 2016

    minnie

    Ohhhh – was sehe ich da? ich sage schon mal: herzlichen Glückwunsch! ;-))

    • April 12, 2016

      Hanna

      Na, lass Dich mal nicht von einer Oversizedbluse in die Irre führen liebe Minnie. Und lieber Tipp von mir: Unterstelle nie einer Frau die Schwangerschaft, außer Du weißt es. Geht meistens nur nach hinten los…

  • Antworten April 12, 2016

    Milli

    Du siehst wundervoll aus , Hanna ! Ich habe dich ja erst kürzlich entdeckt , hier bleibe ich , dein Blog ist fantastisch . Bin froh , dich gefunden zu haben .

    Liebe Grüße , ( auch aus Hamburg ) Milli

    • April 13, 2016

      Hanna

      Merci cherie! Danke für Deine lieben Worte Milli! xx

  • Antworten April 14, 2016

    Anne

    Ich traue mich langsam aber sicher an weiß ran (bisher regieren in meinem Kleiderschrank – bis auf wenige Ausnahmen – dunkle Farben). Was mich da brenned interessieren würde: was trägst Du denn unter so einer Bluse drunter, damit es schick, aber nicht spießig wirkt. Schwarz? Weiß? Nude? Ich bin bisher ein wenig ratlos und scheine noch nicht die perfekte Lösung für weiße Tshirts und Blusen gefunden zu haben…

    • April 14, 2016

      Hanna

      Liebe Anne, in der Tat ein gutes Thema. Ich mag es nicht, wenn Weiß oder Schwarz durchblitzt, wenn dann richtig Farbe! Aber ich greife eigentlich immer zu NUDE. Entweder ist der Stoff dick genug, dann reicht ein nudefarbener BH; Ist mir das zu wenig, trage ich ein hautfarbenes zartes Hemdchen drunter. Das geht immer. Entweder aus Seide (gibt es z.B. online bei Boden) oder ganz zarter Baumwolle – z.B. von Hanro, dass es auch mit V-Ausschnitt gibt. Muss man mögen, fühlt sich aber gerade unter engeren weißen Tops & Shirts super an: http://rstyle.me/n/bndpw2s7qe. Darauf ist immer Verlass ;)

    • April 22, 2016

      Anne

      Lieben Dank für die Tipps, ich probier mich einfach mal durch unterschiedliche Möglichkeiten durch :)

  • Antworten April 15, 2016

    Nellah

    Hihi, hätte Minnies Kommentar gar nicht verstanden! Habe die Fotos vergrößert und nach einem Verlobungsring Ausschau gehalten- auf der Suche was es zu gratulieren gibt! Du siehst fantastisch aus!!!! Strahlend schön wie immer!

    • April 15, 2016

      Hanna

      Liebste Nellah, hihi, wie süß von Dir! Danke! xx

  • Antworten April 18, 2016

    Ruth

    Liebe Hanna,
    ich hätte mal eine Fachfrage: wir sind zu einer Feier im Queen Elizabeth-Saal im Castle von Edinbourgh eingeladen; der dresscode ist regal – ich bin leider hoffnungslos überfordert; ich habe sogar schon den Gastgeber gefragt; der Schotte nur: come as you are – ich ziehe nur meinen Schottenrock an, aber ohne alles Gedöns; hm, das hilft natürlich nicht wirklich weiter, zumal er ein Perfektionist ist mit sehr ausgeprägtem guten Geschmack (siehe Feiern vorher)
    Was machen wir denn jetzt
    Hänna hilf!
    Alles Liebe Ruth

    • April 18, 2016

      Hanna

      Liebe Ruth, das klingt ja toll! Also, ich würde ein unkompliziertes Cocktailkleid und Pumps anziehen. Damit liegt man ja nie verkehrt. Oder: eine dunkle Hose, Pumps, Seidenbluse, kleine Clutch. Schmuck, gut sitzendes Haar, ein roter Lippenstift und hübsch lackierte Nägel werten jedes Outfit auf. Wenn er einen Schottenrock trägt, wird es feierlich werden, deshalb mein Motto: Man ist nie overdressed und schon gar nicht im Queen Elizabeth-Saal im Castle von Edinbourgh. Ein Kleid geht immer – wie z.B. dieses Modell von APC oder dieses Teil von Edited. Gehen beide mit Sneakern oder Sandalen privat – und mit Ballerinas oder einfachen Heels zu feierlichen Anlässen. Ah! Und die Wickelkleider von Diane von Fürstenberg passen auch IMMER! Zeitlos, klassisch, wandelbar. Und jetzt: Enjoy! Wünsche euch ganz viel Spaß in Schottland! xx Hanna

Leave a Reply