No Make-up Make-up!

Der beliebteste Look im Alltag? Ein Make-up, das nicht nach Make-up aussieht. Das bedeutet: man unterstreicht seine Vorzüge, kaschiert seine Makel, lässt die Haut frisch und rosig aussehen und arbeitet mit gedeckteren Farben, die das Gesicht ins beste Lichte rücken. Ganz einfach wird dieser Look jetzt mit der No Makeup Makeup Serie von Perricone MD, die vor einigen Monaten Zuwachs bekommen hat. Denn: die No Foundation Foundation und den No Concealer Concealer gibt es schon ein wenig länger. Die beiden kennen einige von euch bereits schon, denn man kann sogar von einem kleinen Hype sprechen, den diese Produkte vor einigen Monaten ausgelöst haben.

Nun sind sie zurück – mit neuem, coolen Packaging und 5 neuen Beauty-Kameraden, die den natürlichen Look perfekt machen. Ich habe mir mal die ganze Range angesehen und diese natürlich auch ausprobiert (siehe Bilder). Ich war sofort begeistert davon und bin es noch immer. Im Detail sieht das so aus:

 

No Foundation Foundation Serum: Das stark getönte Serum warf erst eine große Fragen bei mir auf: Warum braucht man das? Nach einer kleinen Recherche wurde mir klar: Perricone setzt auch beim Make-up auf eine innovative Pflegetechnologie. Man tupft also nach der Feuchtigkeitscreme 3-4 Tropfen auf Stirn, Wangen und Kinn und erhält sofort einen hautverschönenden Effekt. Zeitgleich verspricht das No Foundation Foundation Serum Festigkeit und Hautregeneration durch Neuropeptide. Funktioniert unter jedem Make-up und bleibt bei mir erst Mal auf dem Radar.

No Foundation Foundation: Ja, ich kann schon verstehen, warum schon die erste Version dieser Foundation so viele Fans hat. Sie vereint einfach sehr viele Punkte, die die meisten Frauen bei einer guten Make-up Base suchen: mittlere Deckkraft, ein natürliches Finish, xx Die Haut wirkt zu keinem Zeitpunkt zugekleistert oder angemalt, sie scheint einfach wie ‚verbessert‘ und getuned. Wehrmutstropfen für die, die es genau nehmen: Die Foundation gibt es nur in zwei Hauttönen. Keine Sorge, sie wurde so entwickelt, dass sie den meisten Hauttönen schmeichelt und im Winter (hell – Fair to Light / benutze ich) wie Sommer (dunkel – Light to Medium) passt. Top: Inklusive LSF 30!

No Concealer Concealer: Dank der neuen Verpackung sieht der Perricone Concealer aus, wie man Concealer kennt. Der weiche, spitze Applikator trägt spielend leicht da Farbe auf, wo Schatten und Unebenheiten mich plagen. Mir gefällt besonders die Deckkraft und die Textur, die sich cremig an meine Augenpartie schmiegt. Denn ich finde nichts schlimmer als Concealer, die in Augenfältchen kriechen oder nach wenigen Minuten staubig und trocken werden. Der No Concealer Concealer ist einer meiner liebsten geworden und passt perfekt zu meiner Hautfarbe. Da es ihn leider nur in einem (!) Farbton gibt, bin ich gespannt, ob die Nuance im Sommer immer noch passt. Toller Benefit: Der Concealer schützt mit einem mineralischem Lichtschutzfaktor von 35!

No Bronzer Bronzer: „Keine Angst vor flüssigen Bronzern!“ will mir das kleine Fläschchen sagen; und meine Sorge, es könnte fleckig und schmierig werden ist unberechtigt. Genau so wie die pudrigen Kollegen schafft dieser Bronzer einen frischen Teint, der ein blasses Näschen vertuscht und dem Gesicht ein bisschen Urlaub vorspielt, wo keiner war. Ich trage den Bronzer vorsichtig mit den Fingern auf, da, wo auch sonst der Pinsel entlang fährt und einen die Sonne küsst: entlang der Schläfen, der Wangenknochen, auf Nase und Stirn. Und zuletzt tupfe ich die dunklere Farbe noch zum leichten Konturieren entlang der Kieferknochen und unterhalb des Augenbrauenknochens auf. Easy peasy!

No Blush Blush: Hach, ich komme ins Schwärmen! Das flüssige Cremerouge ist nicht nur einfach aufzutragen (Finger oder Pinsel), es verzeiht Fehler, lässt sich super verblenden und zaubert eine ganz natürliche Frische in mein Gesicht. Benutze ich momentan jeden Tag. Ein Must-have für Blush-Fans!

No Lipstick Lipstick: Tolle ‚Your lips but better Farbe‘. Das leichte Rosé geht einfach immer und fühlt sich toll auf den Lippen an. Mir persönlich ist es zu wenig Farbe, ich bin aber auch ganz schön versaut was bunte Lippen angeht ;) Super für girls, die gerne ein kleines bisschen Lippenfarbe tragen und diese ohne Spiegel auflegen wollen. Easy going!

No Mascara Mascara: Ich finde die Namensgebung der Linie sehr gelungen, nur bei diesem Produkt passt sie nicht. Denn erstens will ich keine Wimperntusche, die man nicht wirklich wahrnimmt, und zweitens hat die Perricone Mascara so viel Wumms, dass ‚No Mascara‘ glatt gelogen wäre. Das Produkt zaubert nämlich, schon mit einem Auftrag, lange, voluminöse und getrennte Wimpern – genau so, wie ich mir das wünsche.

 

Perricone MD / No Makeup Makeup Perricone MD / No Makeup Makeup Perricone MD / No Makeup Makeup

Auf der deutschen Perricone-Website habe ich übrigens noch den den Highlighter und das Lipgloss aus der Range gefunden, die ich irgendwann unbedingt auch noch testen will. Ich warte noch auf eine Perricone Brauen-Produkt, dass für mich die Range vervollständigen würde. Für die Fotos habe ich auf den genialen Superwear Brow Balm von Backstage Make-up zurück gegriffen, den ich euch in einem anderen Post noch vorstellen möchte.

Perricone MD kommt übrigens aus ganz einer anderen Ecke: der Gesichtspflege. Das amerikanische Doktorbrand, gegründet von Dr. Nicolas Perricone, ist bekannt für seine Anti-Aging-Produkte, auf die viele Frauen weltweit schwören. Ich erinnere mich an eine ältere Dame, die mir mal von ‚Falten, so tief wie bei Frau Merkel!‘ berichtete, die sie mit dem Deep Crease Serum stark minimieren konnte. Machen wir uns nix vor: ich habe erste Fältchen und möchte nicht, dass diese schlimmer werden. Das Serum möchte ich also unbedingt noch testen und bleibe auch dem natürlichen Make-up treu, das, so unkompliziert und hübsch wie es ist, einfach fest in mein Beauty-Herz geschlossen habe.

Perricone MD / No Makeup Makeup

4 Comments

  • Antworten März 3, 2016

    Maren

    Oh, und gerade deine Falten machen dich doch erst so wunderbar :)

  • Antworten März 3, 2016

    mia

    oh, die perricone md range würde ich liebend gern mal testen,
    gerade das blush und der concealer machen mich immer ganz kribblig in den fingern!
    problem: die produkte sind einfach so teuer, dass dieser wunsch in unerreichbarer ferne liegt..
    leider leider :'(

    • März 4, 2016

      Amelie

      Ich kann mich Mia anschließen. Finde die Produkte super spannend, aber der Preis ist für mein Beautyherz dann doch zu hoch. Produktproben könnten hier die Leute erst mal überzeugen, sich am Ende vielleicht doch das teure Produkt zu kaufen, aber ich hab noch nie welche irgendwo gesehen, leider :(

    • März 4, 2016

      Hanna

      Liebe Amelie, ich finde auch, dass es besonders bei dekorativer Kosmetik mehr Proben geben müsste!

Leave a Reply