Foxy goes Bambi!

‚Wo bekomme ich ein angemessenes Kleid her?‘ war die erste Frage, die mir durch den Kopf schoss, als ich von Schwarzkopf zum BAMBI eingeladen wurde. Das Kleid habe ich mir am Abend davor bei H&M gekauft. Das klingt jetzt ziemlich schlecht vorbereitet, war aber reiner Zufall. Das Kleid ist aus der aktuellen Holiday Collection – eine Verkäuferin brachte es mir vor Verkaufsstart ein Traum in Rot, auf den ich am Tag der Veranstaltung sehr oft angesprochen wurde. Dann hieß es: noch einmal schlafen und ab nach Berlin.

Meine liebe Freundin Kathy, die mich zum BAMBI begleiten durfte, und ich trafen uns im Grand Hyatt Berlin, das offizielle Hotel für die Verleihung, die direkt neben an statt finden sollte. ‚Was ziehst Du an? Was hast Du mit?‘ fragten wir uns gegenseitig, obwohl wir natürlich genau wussten (gut 78 What’s App Nachrichten später), was wir beide im Gepäck hatten. Während wir unsere Schuhe, Handtaschen und Kleider auf dem Bett im Hotelzimmer ausbreiteten, fühlte es sich an wie die Vorbereitungen zum Abi-Ball, auch wenn ich mich daran nur noch schemenhaft erinnere. Ich blieb bei meinem roten Kleid und ließ meine schwarzen Alternativen im Koffer. Kathy wählte ein Kleid von &otherstories, wo man übrigens noch viele andere lange festliche Kleider findet. Unsere Outfits standen also fest – es fehlte nur noch der perfekte Look für Haare und Make-up.

Mein Look

Für meine Haare war Schwarzkopf und das Team rund um Armin Morbach verantwortlich. Ich habe mich sehr gefreut, dass mir das Styling abgenommen wurde, denn vor großen Events stresst mich dieser Part immer am meisten. Jakob, mein Hairstylist, riet uns beiden von einer Hochsteckfrisur ab, die manchmal ziemlich altbacken wirken kann. Er hat mir dann meine, mittlerweile schulterlangen Haare, mit einem dicken Lockenstab in sanfte Wellen verwandelt (Hitzeschutz: Schutzengel von got2b), diese danach mit den Fingern aufgelockert und den Look mit dem Drei Wetter Taft (Ohrwurm garantiert) fixiert. Lucky me: die Frisur hielt nicht nur den ganzen Abend, sondern auch noch zwei weitere Tage, an denen ich mich an den Beachwaves erfreuen durfte.

Die Freude war groß, als ich Make-up Artist Loni Baur backstage erblickte. Wie ihr vielleicht wisst, kenne ich Loni schon eine ganze Weile und ich schätze sie ungemein für ihre kreative Arbeit und vor allem für ihre Technik. Sie und ihr Team waren an diesem Abend für das Make-up aller geladenen Gäste von Schwarzkopf verantwortlich und ich war überglücklich, dass Loni mich persönlich geschminkt hat.

Für den Red Carpet Look haben wir uns auf ein zurück gehaltenes Make-up und rote Lippen, passend zum Kleid, entschieden. Ohne Lippenstift fühle ich mich einfach nackt – Loni hat meinen Wunsch sofort supportet. Während Loni mit den sanftesten Bewegungen beim Gesicht auf Vordermann brachte, hatten wir die Gelegenheit für einen kleinen Beautyplausch, bei dem ich mich total entspannen konnte. Denn ich muss zugeben: ein bisschen aufgeregt war ich dann schon, als ich draußen die Massen kreischen hörte, auch wenn dies natürlich den großen deutschen Stars galt.

Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015

Rotes Kleid, roter Teppich

Bevor die aber über den roten Teppich kamen, schreiteten erst Hilary Swank und Rita Ora als internationale Sternchen über den Teppich. Wir durften bei den Journalisten dicht am Roten Teppich stehen, Fotos knipsen und das Geschehen hautnah mit erleben. Eine Sache, die live noch viel mehr Spaß macht, als es sich anhört. Ich habe innerlich Fashion-Jury gespielt und für mich einige der Roben bewertet. Mein Resümee: Rita Oras Flausch-Traum mit Schleppe war nicht zu übertreffen, Heidi Klum ist schrecklich abgemagert und steckte etwas verloren in ihrer lila Mega-Robe, Palina Roschinsky war wie immer erfrischend anders und Toni Garn überraschte alle in einem mintfarbenen Jumpsuit. Big love für Barbara Schöneberger, deren gestreiftes Kleid ich zu gerne auch getragen hätte.

Wir (Kate von NieWunschfrei, das Blogger Bazaar Trio, Alex von TrésClick und zwei der Femtastic Girls) hatten dann auch noch die Chance, auf dem Roten Teppich zu posieren. Note to myself: Rot und Rot mag sich nicht, deswegen trage wohl auch so wenige Stars rote Kleider am roten Teppich. Auf dem Gruppenfoto sieht man gut, dass das Rot sich überall hin reflektiert. Neben meinem Bauch ist auf dem Bild eine Lücke der Rückwand zu sehen, die durch die rote Reflektion im Hintergrund ausgefüllt wird und mir einen lustigen spitzen Bauch zaubert. Gott sei Dank nur eine optische Täuschung. Trotzdem fühlte ich mich pudelwohl in dem zarten roten Kleid – eine gute Wahl für diesen besonderen Abend.

Während der Gala muss die Presse draußen bleiben – nur wenige dürfen in den Saal, wo ziemlich pünktlich die BAMBI-Gala los ging. In der Presselounge, wo viele Journalisten stundenlang eifrig arbeiteten und Bilder an die Nachrichtenagenturen schickten, musste ich erst mal etwas essen. Dank Spanx (Triumph! The best!) hatte ich keine großen Ausbeulungen unter meinem Kleid zu befürchten. Wir verfolgten die Gala auf den großen Monitoren und widmeten uns die meiste Zeit unserem Hobby und Beruf: Social Media!

An diesem Abend habe ich nämlich, dank der Blogger Bazaar Girls, Snapchat in mein Herz geschlossen und meine ersten Videos hoch geladen. Aufregend! Dazu bald mehr. Auf Instagram habe ich auch einige Eindrücke geteilt, den Rest der Bilder habe ich mir für diesen Artikel aufgehoben.

Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015

Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015
Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015Party Party!

Nach der Verleihung ging es zur After Show Party, die mich besonders amüsierte. Neben leckeren Häppchen (Sushi für Kathy, Nudeln mit Parmesan für Hanna), gab es drei Gläser Champagner, super Musik und viele Stars und Sternchen, die sich in der Menge an mir vorbei schoben. Mein Highlight war aber die Photobox, an der man sein eigenes Gliss Kur Shampoo gestalten konnte. Was für ein nettes Souvenir! Das Fläschchen steht jetzt in unserem Badezimmer und ich muss schmunzeln, wenn ich mich selbst beim Haarewaschen anlache.

Große Erkenntnis an diesem Abend: ich bin ganz schön schüchtern, vor allem, wenn es um Stars geht. Selfies mit Stars haben mich noch nie groß interessiert – es gibt wohl nur eine handvoll Celebrities, die ich um ein gemeinsames Foto bitten würde (Noel Gallagher, Garance Doré, Jeanne Dammas, Lisa Eldridge und Christophe Robin). Kathy und Kate haben zu spätere Stunde Otto angesprochen, Alex von Trés Click bat sogar Toni Garn UND Lena Gerke. Und ich? War in den 90ern schon keine Autogrammjägerin und schaue mir heutzutage Prominente auch lieber aus der Ferne an (außer ich habe ein offizielles Interview).

Lange habe ich an diesem Abend nicht durch gehalten. Um 0.30 Uhr verließen mich die Kräfte auf den High Heels (obwohl die Schuhe wirklich sehr bequem sind) und ich sehnte mich nach meinem Hotelbett. Auf dem Nachhauseweg (im Schneckentempo) musste ich aber noch ein Erinnerungsfoto mit großen Bambi machen, denn dieser Abend, wird mir bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben…

Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015
Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015

Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015Bambi Schwarzkopf / Foxycheeks 2015

BAMBI Essentials

Kleid: H&M Holiday | Goldene Sandalen: Office Shoes | Ring: Sophie by Sophie | Kette: Nina Kastens | Nagellack: By Terry | Topcoat: Nails Inc. 45 Second  |  Lippenstift zum Nachziehen: Absolution | Duft: Ambre Impériale von Van Cleef & Arpels | Clutch: Bijou Brigitte | iphone (Kamera war nicht erlaubt) & der Presseausweis

bambi_polaroid19 bambi_polaroid20 bambi_polaroid21

Fotos Roten Teppich: Schwarzkopf PR
Fotos / Schnappschüsse: Kathy Vick. Danke für Deine wundervolle Begleitung an diesem Abend, liebste Freundin!

In Zusammenarbeit mit Schwarzkopf Deutschland.

5 Comments

  • Antworten November 23, 2015

    nicole

    Hammer Kleid! So hübsch! <3

  • Antworten November 23, 2015

    Janna

    Liebe Hanna,

    ein tolles Outfit, sehr glamourös. <3

    Ich lese deinen Blog jetzt schon sehr lange und mag die Themen, die du behandelst sehr gern.
    Allerdings gibt es eine Sache, die mich schon lange stört und bislang habe ich mich nicht getraut es zu sagen, aber du solltest deine Texte von jemandem gegenlesen lassen, denn sie enthalten sehr oft viele Fehler.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich finde nur, dass es den Gesamtauftritt deines hübschen Blogs schmälert, da es einfach den Eindruck erweckt, als hättest du die Themen runtergetippt ohne selbst drüberzulesen.

    Liebste Grüße,

    Janna

    • November 25, 2015

      Teresa

      Liebe Hanna,
      ich muss mich an dieser Stelle meiner Vorrednerin anschließen.
      Bisher habe ich Dir auch nie geschrieben, da ich dachte, ich wäre die Einzige, die sich oft an Deiner Orthografie stört.
      Ich liiiiiebe Deinen Blog und die Artikel, bin teilweise mehrmals am Tag auf Deiner Seite, aber die Schreibfehler stören – so finde ich – erheblich den Lesefluss.
      Ich bin selbst überhaupt nicht „vom Fach“, finde aber, dass sich die Fehler in letzter Zeit häufen, was eventuell mit der größeren Anzahl an Beiträgen zusammenhängt.
      Wie gesagt, ist es auch von mir wirklich nur gut gemeinte Kritik.
      Und so oder so bin ich Fan von Deiner Arbeit :)
      Liebste Grüße!

    • November 25, 2015

      Hanna

      Liebe Terese, danke für Dein positives und kritisches Feedback. Ich werde mir noch mehr Mühe mit den Buchstaben geben. Liebe Grüße! Hanna

    • November 25, 2015

      Hanna

      Liebe Janna, danke für Dein Feedback! Ich werde mir noch mehr Mühe geben. Herzliche Grüße! xx Hanna

Leave a Reply