52 Stunden in London

London. Eine meiner absoluten Lieblingsstädte. Nenne ich gerne nach Paris und war lange meine Traumstadt, die mich durch sehr hohe Mieten an einem Umzug gehindert hat. Aber auch wenn ich heute könnte, und eine bezahlbare schöne Wohnung hätte, würde ich sofort nach England ziehen. Ich liebe das britische Flair, die unterschiedlichen Stadtteile in London und natürlich die vielen Shoppingmöglichkeiten, die sich in der Stadt bieten. Das Essen hat sich in den letzten 10 Jahren auch gemausert und dank internationalen Einflüssen kann man in London wirklich sehr gut essen gehen. Sehr teuer und wunderschön: Sketch, das berühmte rosarote Restaurant. Da war ich dieses Mal nicht, aber habe viele andere schöne Spots entdeckt.

London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks

Zweieinhalb Tage London, 52 Stunden und viele Eindrücke. Eine kleine Zusammenfassung:

  • Aufgefallen: Die meisten Briten sind wahnsinnig nett und höflich. Ich blieb an einer U-Bahn Station mit meinem Koffer am Eingang stecken und legte den Eintritt zur Subway lahm. Ich wurde von einer Dame aus der U-Bahn-Aufsicht gerettet, die sofort herbei eilte und mir meinen Koffer mit den Worten ‚Here you go Darling‘ wieder überreichte. Dabei war sie nicht sonderlich gut gelaunt, aber Platz für ein nettes Wort hatte sie trotzdem.
  • Überraschung: Hugh Grant auf der Straße gesehen (und direkt in die Augen gestarrt, weil mir nicht gleich einfiel, woher ich den Herr kenne)
  • Bester Kaffee: bei Giraffe
  • Bestes Frühstück: Avocado auf glutenfreiem Zwiebelbrot mit dem besten Smoothie der Welt: bei Tanya’s Cafe (Raw!)
  • Bestes Sandwich: Tomate-Mozzarella mit Basilikum auf dunklem Toast – sogar komplett zuckerfrei, die genaue Inhaltsangabe macht diesen Satz möglich. Gekauft in der Marks & Spencer Food Hall
  • Bester Beauty-Stop: am Charlotte Tilbury Counter / Selfridges. Hier wird mit viel Leidenschaft und ohne Blick auf die Uhr geschminkt. Meine Make-up Artistin war wahnsinnig nett und erzählte mir, während sie mir die Foundation auftrug, von ihrem Trip nach Deutschland.
  • Die Enttäuschung: Harrods wirkte nicht mehr begehrlich auf mich. Das Beauty-Department hat zwar gute Marken, wirkt aber, wie auch die anderen Abteilungen, verstaubt und altbacken auf mich. Schade!
  • Nice: ich hatte die Chance in den Fruit Tower, das Headquarter von Innocent Smoothies in London, zu schauen und viele zuckerfreie Drinks und eine wahnsinnig lustige Firma kennen zu lernen. Wusstet ihr, dass 20% an die wohltätigen Innocent Foundation gespendet werden, wenn man einen Smoothie mit einem der gestricketn Mützen kauft? Die kleinen Mützchen werden übrigens freiwillig von Hand (!) von tausenden Innocent-Fans weltweit gestrickt. Ich konnte selbst sehen, wie tütenweise die kleinen Häubchen im Headquarter in London ankommen, die dann an die Abfüllfabrik weiter geleitet werden. Vielleicht ein guter Grund, mal wieder mit dem Stricken anzufangen? Ich konnte vor Ort auch viele Innocent getränke probieren, die es noch nicht in Deutschland gibt – wie das leckere Kokosnusswasser, dem ich komplett verfallen bin…
  • Großes Do: Internationale Magazine kaufen. Neuer Liebling: Living etc.
  • Großes Don’t: Im Hotel frühstücken. Das gilt natürlich nicht für jedes Hotel, aber erstens esse ich keine Würstchen, zweitens kein Pulver-Rührei und drittens schon gar keine Baked Beans morgens. Viele der kleinen Coffee-Shops haben leckeren Kaffee und teilweise sogar super gesunde Snacks und Brötchen.
  • Erkenntnis: Online finde ich bei Anthropologie und J.Crew immer immer so viel – in den Londoner Läden selber finde ich aber selten etwas, was mich live wirklich anspricht. Wart ihr auch schon mal da? Geht euch das auch so?
  • Souvenir: das Indeed Labs Hydraluron Moisture Boosing Facial Serum. Really nice!
  • Hotel No. 1: My Hotel Chelsea. Sehr empfehlenswert!
  • Hotel No. 2: Thistle.  Leider nicht empfehlenswert.

London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks London City Trip Tipps / Foxycheeks

5 Comments

  • Antworten Oktober 17, 2015

    juli

    liebe hanna, woher hast du die schönen sneaker?

    • Oktober 18, 2015

      Hanna

      Liebe Juli, das sind Stan Smith von Adidas! Schau mal hier. Liebe Grüße!

  • Antworten Oktober 18, 2015

    Lavenderprovince

    Hallo! :D Ein toller Aufenthalt in London! Für mich ist es auch immer einen Besuch wert, auch wenn ich schon oft dort war, entdecke ich immer etwas anderes. Apropos Innocent: Ich war in Wien am Fashion Camp Vienna, wo auch Innocent vertreten war und uns zeigte, wie man die Mützchen strickt. Gestern Abend noch stellte ich meine dann endlich fertig und schwupps, sind Mr. und Mrs. Innocent auch auf meinem Instagram Profil zu sehen… :D

    Schau, das ist mein Eindruck von London – ich war zuletzt im Sommer dort und erlebte es dieses Mal ganz anders als sonst! Toll fand ich Covent Garden und das Viertel rund um die Carnaby Street (ist aber kein Geheimtipp). ;) Auch das große Kaufhaus Liberty hat es mit angetan.

    https://lavenderprovince.wordpress.com/2015/09/29/franzoesisch-french-london/

    Alles Liebe, Heli

  • Antworten Oktober 26, 2015

    Sara

    Gibt es dieses wunderbare la garçon Shirt noch irgendwo? Ich habe mich verliebt!

    • Oktober 26, 2015

      Hanna

      Liebe Sara, ja, das gibt es bei Sézane, schau mal hier! :)

Leave a Reply