Kiehl’s Midnight Recovery Concentrrate

In Österreich hatte es sich schon angekündigt und kaum zurück in Deutschland war es nicht mehr zu übersehen: super trockene Haut, die sogar um die Nase aufplatzte und sich an den Wangen anfühlte wie Schmirgelpapier. Als wir los gefahren sind, hatte ich noch eine schön gepflegte Haut, die dank meiner Routine (die muss ich dringend mal vorstellen!) selbst ohne Make-up ganz gut aussah. Ich denke, die starken Temperaturwechsel haben meinem Gesicht ganz schön zu gesetzt und ich brauchte dringend eine Lösung für das Debakel, das mit Foundation noch schlimmer aussah.

SOS!

Noch vor meinem Abflug, inspiriert vom Interview mit Make-up Artist Manu Kopp, habe ich mir das Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate zugelegt. Ich wollte es immer schon mal ausprobieren und wissen, was hinter all den Lobeshymnen steckt. Am ersten Abend, wieder in Hamburg, fiel mir das kleine nachtblaue Fläschchen wieder ein und es war, als ob es mich rufen würde ‚Nimm mich! Nimm mich!‘ als ich überlegte, wie ich meine Beauty Routine gestalten sollte. Ich hatte es bereits in Österreich mit einem klassischen Gesichtsöl zur Linderung der Trockenheit probiert – vergeblich. Nun habe ich vier Abende hintereinander das Midnight Recovery Concentrate aufgetragen und würde Manu am liebsten um den Hals fallen. Holy Jesus, was ist das für ein geniales Beautyprodukt! Die trockenen Stellen waren nach der zweiten Nacht wie verschwunden und ich durfte mich über eine pralle und rosige Haut nach dem Aufwachen freuen – genährt und strahlend!

Ich verwende das leichte Gesichts-Öl, denn eigentlich ist es nichts anderes als das, immer abends und trage pro Gesichtspartie einen Tropfen, direkt aus der Pipette, auf die noch feuchte Haut auf. Damit diese noch leicht feucht ist, sprühe ich ein bisschen Thermalspray auf mein Gesicht, so wirkt das Serum nicht so trocken auf der Haut und kann die Feuchtigkeit gut einschließen. Die Inhaltsstoffe sollen aus zu 99,8% natürlichen Ölen sein und beinhalten Lavendelöl, das die Haut beruhigen soll, und Squalane. Das sind botanische Lipide der der Hautstruktur ähneln und so noch einfacher den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wieder herstellen können. Ich freue mich, dass das Serum nicht klebrig ist und schnell in die Haut einzieht – so bleibt auch auf dem Kissen nichst zurück…

Kiehl's Midnight Recovery Concentrate / Foxycheeks

Ein Life Saver für den ganzen Körper

Das Schöne ist, dass das Midnight Recovery Concentrate auch noch weitere Anwendungsmöglichkeiten mit sich bringt. Die heilenden Tropfen können raue Ellbogen oder Knie wieder in Form bringen, Sonnenbrände lindern und dank dem Lavendelduft auch gegen Stress wirken. Dazu einfach zwei bis drei Tropfen mit den Fingern an den Schläfen einmassieren und sich durch den sanften Duft wieder ein bisschen regenerieren… Diesen Effekt hat das Öl übrigens jeden Abend, wenn man es aufträgt – es ist wie ein schönes Ritual vor dem Zubettgehen, dem ein beruhigender Duft folgt. Auf mein Lavendel-Kissenspray möchte ich trotzdem nicht mehr verzichten und jetzt fehlt nur noch dieser Pyjama zum perfekten Gute-Nacht-Glück…

Jetzt bin ich neugierig, ob die Midnight Recovery Eye Cream auch so viel Power hat und bin versucht, es mir auch zu bestellen. Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit dem Serum gemacht oder besitzt ihr die Augencreme und bestärkt mich, es zu bestellen?

Kiehl's Midnight Recovery Concentrate / Foxycheeks

4 Comments

  • Antworten September 21, 2015

    Maya

    Ich benutze das Öl und die Creme fast jeden Abend und kann diese absolut empfehlen auch mit einer eher, um die Nase herum, fettigeren Mischhaut. Die Creme ist reichhaltiger als meine normale Augencreme und gibt einen wundervollen extra boost für die Augenpartie…

  • Antworten September 21, 2015

    Sugarpeaches

    Ich liiiiiiebe das Midnight Recovery Serum! Ich benutze es bereits seit gut zwei Jahren, meistens eher im Herbst und Winter, und es ist wirklich ein Wundermittel für die Haut! Ich mixe es mir immer in meine Nachtpflege, dann verteilt es sich besonders leicht.

    Die Augencreme hatte ich mal als Pröbchen und habe sie leider gar nicht vertragen – sie brannte mir irgendwie in den Augen und ich fand sie auch nicht sehr pflegend. Naja, aber ich habe sehr empfindliche Augen, deshalb kann es gut sein dass andere sie super finden.

    Liebe Grüße,
    Sugarpeaches

  • Antworten September 22, 2015

    Jenny

    Ich habe beides zeitgleich vor zwei Jahren benutzt und obwohl ich mit dem Serum zufrieden war, nicht nachgekauft. Das Preis-Leistungsverhältnis hat für mich nicht gestimmt. Ich verwende seitdem das Rosehip Öl von Pai und bin sehr zufrieden. Vielleicht überzeugt mich ein Langzeittest von dir es noch einmal zu kaufen. :)
    Viel Vergnügen.

  • Antworten September 30, 2015

    jen

    Ich muss leider auch sagen, dieses Öl hat mich nicht überzeugt. Ich habe ein Fläschchen komplett aufgebraucht, also viele Monate täglich genutzt – meine Haut sah dadurch weder besser noch schlechter aus. Aber für eine neutrale Pflege ist es mir echt zu teuer.

Leave a Reply