Best of SPF 2015

Den Sommer über, es mag an den fehlenden Sonnenstrahlen in Hamburg gelegen haben, habe ich es verabsäumt euch die besten Sonnenschutzmittel, die ich getestet habe, vorzustellen. Bei Journelles habe ich einen großen Sonnenschutz-Artikel geschrieben, in dem ich über viele meine Favourites schreibe. Da der Sommer sich aber in vielen Orten Deutschlands noch eine Weile halten wird, möchte ich nun, Anfang September, auch hier etwas zu meinen vier allerliebsten Produkten sagen. Einige fahren in die Herbstferien, für mich selbst geht es nächste Woche nach Österreich in meine Heimat, und wer weiß, vielleicht plant auch jemand einen Sonnentrip im Winter? Der vorgeschlagene Sonnenschutz ist nicht nur was für den Hochsommer – besonders die Produkte für das Gesicht werde ich einfach weiter verwenden.

Diesen Sommer habe ich einige Sonnenschutzprodukte mit LSF 30 und 50 getestet – zwei Marken fand ich jedoch am besten: La Roche Posay und Eucerin. Beide Marken konnten mit federleichten Texturen für den Körper überzeugen und mit Sonnencreme fürs Gesicht punkten, die keinen weißen Film hinterlässt und die Poren nicht verklebt. Danach habe ich lange gesucht und ich weiß, wie schwierig es ist, so etwas zu finden. Meine vier Lieblinge im Überblick, die wir im Urlaub und auf Balkonien komplett aufgebraucht haben:

SPF Sonnencreme onnenschutz / Foxycheeks

  • Eucerin Sun Gel-Creme: Mein absoluter Favourite 2015. Die Textur ist vielmehr ein Gel und erinnert nicht an eine Sonnencreme fürs Gesicht. Der superleichte Sonnenschutz zieht schnell ein, mattiert das Gesicht und ist ideal auch unter Make-up. Ist bereits nachgekauft und ein toller Begleiter für jeden Tag – auch im Herbst.
  • Eucerin Sun Spray Transparent: Der Name sagt eigentlich schon alles: transparentes Sonnenspray. Es fettet und klebt nicht, zieht schnell ein und hinterlässt einen wunderschönen Glow auf der Haut, der die Bräune noch knackiger aussehen lässt. Besonders Männer werden es lieben, da es super bei behaarten Beinen funktioniert. Einziger Nachteil: die Flasche sprüht nicht kopfüber.
  • La Roche Posay Anthelios XL Gesichtsfluid: Das leichte Fluid kennen bestimmt schon einige – ich habe es erst diesen Sommer entdeckt. Nicht ganz so leicht wie die Gel-Creme von Eucerin, aber trotzdem leicht genug, damit es mir gefällt. Hinterlässt keine weißen Spuren, ist ein guter Make-up Primer und hat mir keine Pickel beschert – ein Punkt, der mir immer am wichtigsten ist.
  • La Roche Posay Anthelios XL Invisible Mist: Leider gibt es dieses geniale Produkt nicht in Deutschland – ich habe es in einer spanischen Apotheke gekauft. Wer aber im Ausland ist, sollte zuschlagen, denn das zarte Spray duftet nicht nur lecker, es sprüht in wenigen Sekunden den ganzen Körper (auch kopfüber) ein und war mein Favorit, bevor es ins Wasser ging.

Dieses Jahr…

…bin ich wirklich vernünftig geblieben und habe konsequent gecremt. Egal ob wir im Urlaub, in Berlin, an der Nordsee oder am Hamburger Hafen waren – ich habe wirklich immer Sonnenschutz getragen. Wenn kein Lichtschutzfaktor 50 da war, habe ich Faktor 30 genommen, aber darunter habe ich gar nichts erst gekauft. Die Jahre zuvor habe ich immer wieder mal ein paar Stunden ohne (!) oder mit sehr niedrigem LSF in der Sonne verbracht, um auch richtig braun zu werden. Das ist mir mit 31 nun irgendwie gar nicht mehr so wichtig und denke die ganze Zeit an irrreparable Sonnenschäden, Falten und Pigmentflecken, die leider schon statt gefunden haben und die es aber nun weiter zu vermeiden gilt.

Nächstes Jahr…

…habe ich mir das Thema ‚Mineralischer Sonnenschutz‘ vorgenommen. Ich lese momentan viel zu diesem Thema und kann die Pro-Stimmen absolut verstehen. Ich bin gespannt, wie meine Meinung im nächsten Sommer sein wird und werde bei den nächsten Test auf jeden Fall diese Art von Produkt mehr ins Visier nehmen. Das Wort ‚Oxybenzon‘ kreist auch in meinem Kopf und ich denke, dass ich mir noch mehr Gedanken über solche (kritischen) Inhaltsstoffe machen werde. Und möchte!

Jetzt würde mich noch interessieren, welchen Flaschen ihr diesen Sommer leer gemacht habt und welcher Sonnenschutz Euer Favorit ist. Schwört ihr auch auf mineralischen Schutz oder darf es auch ein chemischer SPF sein? Das Sonnenschutzvideo von Lisa Eldridge möchte ich auch in diesem Artikel jedem ans Herz legen, da es so informativ und interessant ist:

SPF Sonnencreme onnenschutz / Foxycheeks

6 Comments

  • Antworten September 4, 2015

    Verena

    Habe den City Primer von KIKO aufgebraucht, roch auch super gut! (SPF 50)

  • Antworten September 4, 2015

    Hella

    Den Sonnenschutz von EUCERIN hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Den werde ich auch einmal testen. Ich hoffe uns bleiben noch ein paar sonnige Tage … oder ein Urlaub im Winter in der Sonne :)
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

  • Antworten September 4, 2015

    Sophie

    Hi Hanna,
    ich kann bei meiner Neurodermitis Haut nur mineralischen Sonnenschutz benutzen und habe dieses Jahr meinen „heiligen Graal“ entdeckt: Kimberley Sayer light moisturizing lotion Spf 30. klebt nicht, macht keine Pickel, weißelt nicht, zieht super ein und ist auch unter Make Up kein Problem. Ich benutze den seit April jeden Tag und meine Haut hat den Sommer merklich besser überstanden. Nur für einen ausgedehnten Strandtag würde ich einen höheren LSF nehmen…
    xx
    Sophie

  • Antworten September 4, 2015

    siska

    Eucerin steht auch auf meiner Tryliste, ich komme mit dem neuen Shiseido Wetforce ja super klar!

  • Antworten September 21, 2015

    Charlotte

    Ich bin erst 23, aber super hell und bekomme eigentlich nur rote und Sommersprossen. Wenn ich wirklich viel Zeit in der Sonne verbracht habe, werde ich schon etwas braun und bekomme auch Bikinistreifen. Allerdings merke ich sogar schon in meinem Alter, dass die Haut eher fleckig anstatt ebenmäßig getönt wird und es werden immer mehr Sommersprossen und Muttermale… Also lass ich das mit dem Bräunen in der Sonne mittlerweile komplett! Ich hatte auch schon einige schlimme Sonnenbrände in der Vergangenheit und war nicht immer super konsequent beim Cremen. Allerdings immer besser als meine lieben Freunde, weil ich sonst einfach sofort verbrenne.
    Seit einigen Monaten gehe ich nun ohne Sonnenschutz nicht mehr aus dem Haus, auch nicht mehr im Winter. Ich benutze den City Block von Clinique. Ich trage viel auf (ist nur SPF 25 leider, SPF 40 kriege ich in Deutschland irgendwie nicht). Er ist zudem leicht getönt, ist also wie eine getönte Tagescreme. Meine Haut sieht fast makellos aus. Und der Sonnenschutz ist komplett mineralisch, was vor allem im Gesicht bei sensibler Haut wichtig ist.
    Für den Körper verwende ich am liebsten Paula’s Choice Suncare oder auch Clinique. Ersteres hat die beste Konsistenz: Man merkt es überhaupt nicht auf der Haut, kein Kleben oder verfärben :)
    Sonnenschutz ist echt mega wichtig und das Anti Aging Mittel überhaupt. Auch Lipbalm und Handcreme mit SPF ist mittlerweile ein Muss für mich. Das Sonnenschutz nicht gleich Sonnenschutz ist, sollte einem auch bewusst sein. Ich gucke immer bei Beautypedia von Paula’s Choice um mich zu vergewissern, ob der Sonnenschutz auch wirklich gut ist!

  • Antworten September 29, 2015

    Jana Gemma

    Als Sonnenschutz für den Alltag kann ich auch noch das Ideal Soleil mattierendes Sonnenfluid empfehlen. Gibt es in LSF 30 und 50. Ich nutze es einfach über meiner normalen Tagespflege. Es trägt sich wirklich sehr leicht und angenehm und zieht schnell ein ohne weiße Rückstände zu hinterlassen. Meine Haut neigt dazu, im Verlaufe des Tage leicht zu glänzen und reagiert auf zu fettige Creme auch gerne mal mit ein paar kleinen Pickelchen. Bis jetzt kann ich sagen, dass ich keinerlei Probleme bekommen habe. Das Fluid mattiert zuverlässig das Gesicht und hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut. Ich habe es bis jetzt aber nur in der schwachen „deutschen“ Sonne getestet, kann deshalb auch nicht sagen wie viel Sonnenschutz es wirklich in der südlicheren Sonne bieten würde. Aber für einen all-day-Sonnenschutz ist es prima geeignet. Allerdings werde ich mir trotzdem mal eine Probe des Eucerin Creme-Gels holen :-) Man muss ja mal alles ausprobiert haben.

Leave a Reply