Sunday Read: Skin Cleanse

Im Urlaub habe ich es endlich gelesen: SKIN CLEANSE. Das Buch von Adina Grigore, Gründerin von S.W. Basics. Es ist keine leichte Strandlektüre, aber genau das Richtige, wenn man sich mit seiner Haut, Inhaltsstoffen und Pflege auseinander setzen möchte. Ich habe es nicht geschafft, es in einem Zug zu lesen, musste über einige Passagen nachdenken und habe oft nach einem Kapitel eine kleine Pause eingelegt.

Adina Grigore litt selbst jahrelang unter Hautproblemen und fand erst Linderung, als sie die Gründe dafür in der Ernährung suchte. Zusätzlich begann die Amerikanerin ihre Gesichtspflege darauf abzustimmen und die chemischen Zutaten aus ihrem Bad zu verbannen. Ein großer Teil des Buches wird daher der Ernährung gewidmet und bietet zahlreiche Beispiele und Anregungen, um so vielleicht eine Ursache für ein Hautproblem zu finden. Das ist nun keine bahnbrechende und neue Erkenntnis, aber die Zeilen im Buch regen dazu an, mal drüber nach zu denken, wie alles in uns zusammen spielt. Eine weitere große Rolle spielt auch die Vergangenheit und die Familie, die uns viel ins Blut gelegt hat. Wer sich traut, startet hier in eine aufregende Reise zu sich selbst.

Schön finde ich die süßen Illustrationen, Infos zu vielen Lebensmitteln und die einfach umsetzbaren Rezepte, die mir natürlich jetzt, in meiner zuckerfreien Zeit, sehr gut gefallen. Das Buch war im Urlaub übrigens auch mit Anstoß für mein Experiment – und soll ich euch was sagen? Seit ich den Zucker weg lasse, habe ich wirklich fantastische Haut. Wir wissen natürlich alle, dass unsere Ernährung auch etwas mit uns macht, aber mal Hand aufs Herz: wie oft hat man schon mal ernsthaft drüber nachgedacht?

Ein großes Kapitel wird der Kosmetik selbst gewidmet. Ein guter Leitfaden für alle, die sich noch nie so wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt haben, denn die schlimmsten Inhaltsstoffe werden detailiert aufgezeigt. Neben den üblichen Verdächtigen wurde mir zum Beispiel wieder klar, wie scheußlich Polyethylene sind. Adina zeigt am Ende viele Alternativen zu kommerzieller Pflege aus dem Handel – ihre DIY-Rezpte sind einfach und haben mich sehr motiviert, demnächst mal was selbst anzurühren. Ich habe ehrlich gesagt noch nie drüber nachgedacht meinen Cleanser selbst zu mischen oder Haferflocken zur Reinigung zu verwenden. Es wird höchste Zeit!

Ob ich den harten Beauty-Entzug, den Adina in ihrem Buch beschreibt, machen möchte, weiß ich noch nicht. Klingt spannend, aber auch schwer vereinbar mit meinem Beruf. Mehr möchte ich euch aber gar nicht verraten, sondern empfehle jedem, der sich für seine Haut interessiert, Skin Cleanse zu lesen. Auch wenn ich das Buch an manchen Stellen etwas langatmig fand, würde ich es glatt noch mal lesen. In dem spannenden Beauty-Roman kann sich bestimmt jeder etwas rausziehen oder das Werk als Anlass nehmen, einfach mal über die eigene Hautpflege (auch die von innen heraus) nachzudenken.

Obwohl das Buch an keiner Stelle eine Werbeveranstaltung ist (sehr angenehm und neutral!), habe ich durch den Ansatz der Autorin natürlich total Lust bekommen, ihre Marke S.W. Basics zu testen, die mit wenigen und natürlichen Inhaltsstoffen auskommen. Habt ihr schon mal die Produkte getestet oder schon selbst das Buch gelesen? Und habt ihr eure Kosmetik schon mal selbst hergestellt?

Happy Sunday! xx Eure Hanna

Skin Cleanse Book / Foxycheeks Skin Cleanse Book / Foxycheeks

3 Comments

  • Antworten August 9, 2015

    Sugarpeaches

    Über S.W. Basics habe ich erst vor einiger Zeit auf meinem Blog berichtet (ich würde den Link hier rein kopieren, aber will ja keine Schleichwerbung machen :) ) – schade, dass die Sachen so schwierig zu bekommen sind in Deutschland ohne viel Geld für Versand auszugeben, denn das Konzept dahinter finde ich genial! Das Skin Cleanse Buch klingt auch wirklich interessant, das werde ich mir auf meine Wunschliste setzen.

    Liebe Grüße,
    Sugarpeaches

  • Antworten August 10, 2015

    Annmarie

    ich finde gute inhaltsstoffe immer wichtiger. die marke kannte ich noch gar nicht, aber das packaging ist schon mal sehr toll :)

  • Sehr toller Post. Danke schön für die Buchempfehlung, ich fand es super cool!
    Liebe Grüße,
    Kitti

Leave a Reply