Get the look: Das EDITED 70ies Make-up mit Manu Kopp

Als ich letzte Woche die neuen Kampagnen-Bilder von EDITED The Label sah, habe ich mich sofort in den sensationellen Look des Models verliebt. POW! Der 70ies Look in Vollendung – zusammen mit der wunderschönen Kollektion ein echter Grund, sich jetzt schon auf den Herbst zu freuen. Ich habe schnell raus bekommen, wer hinter den Kulissen verantwortlich für Haare und Make-up war: die wundervolle Manu Kopp – Hair- & Make-up Artist aus Berlin. Ihr ultimativer Beauty-Tipp? „Viel Wasser trinken, regelmäßige Facials und das Midnight Recover Oil von Kiehl’s. Es ist eigentlich nur für die Nacht gedacht, ich verwende es jedoch morgens und abends, i love it! Morgens verwende ich dann auf das Oil nur einen Tinted Moisturizer von Nars, der absolute Frischekick für den Tag!“ Manu hat mir aber in einem kleinen Interview auch verraten, wie sie den Look für die Bilder geschminkt und welche Produkte sie verwendet hat. Wächst eure Wunschliste jetzt auch?

 

Edited The Label / Get The Look with Manu Kopp / Foxycheeks

Liebe Manu, wie kamst Du auf den Look, was hat Dich inspiriert?
Manu Kopp: Inspiriert hat mich in erster Linie das Gesicht von Magda Laguinge. Sie hat tolle Augen, viel Platz auf dem Augenlid starke Augenbrauen, ihr Gesicht ist von Natur aus sehr ausdrucksstark, sie braucht nicht viel. Dennoch ist ein frisches schönes Hautbild und ein paar Akzente sehr wichtig für den Look. Franziska Nellessen schickte mir vor der Produktion ein Moodboard, so wusste ich von dem Konzept und von der Farbrichtung. Oft folge ich meinem Bauchgefühl sobald ich die Location sehe und die fertigen Looks und Farben der Klamotten und auch weiß mit welchem Licht wir arbeiten werden entsteht mein Hair- & Make-up Look.

Ich bin VERLIEBT in den Lidschatten! Was hast Du verwendet?

Das Geheimnis ist, keinen Lidschatten zu verwenden. Oft finde ich sie zu stark auf den Augenlidern. ich liebe es mit cremigen Texturen zu arbeiten, die man schön in die Haut einarbeiten kann. Verwendet habe ich für die Augen das Shade & Illuminate von Tom Ford, welches eigentlich kein Produkt für die Augen ist – damit setzt man eigentlich Konturen im Gesicht. Und genau das ist das spannende an meinem Job –  immer wieder Produkte anders einsetzen macht Spaß. Ohne Shade & Illuminate von Tom Ford geh ich nicht mehr zum Job, es ist mein ständiger Begleiter.

Welche anderen Produkte hast Du für das Make-up genommen?

Ich habe ihre Haut mit der der Magic Face Facial Treatment Mask von Magicstripes vorbereitet. Sie ist mit Hyaluronsäure, feuchtigkeitspenend und wirkt entspannend. Die optimale Basis um mit dem Make-up zu beginnen. Weitere Produkte:

Der Tinted Moisturizer von Laura Mercier, der Secret Camouflage Concealer von Laura Mercier, die Hypnose Mascara von Lancome (meine absolute Lieblingsmascara!), das Augenbrauen Gel-Brow Set von Mac und die Lippenpflege von Kiehl’s.

6
duo2
4

Wie bekommt man denn die Haare so locker lässig hin?

Das ist nicht immer einfach, hier hatte ich das Glück das Magda Naturwellen hat, diese habe ich mit Feuchtigkeit und Produkten herausgearbeitet und erstmal an der Luft trocknen lassen. Zum Schluss mit einem Lockenstab und dem Guhl Föhn-Aktiv Styling Spray ein paar Strähnen definiert. Durch das immer wieder anfassen werden über den Tag Haare meistens immer besser und lockerer.

Was sind Deine Tipps für den angesagten 70ies Chicin der Mode, ohne dass man zu overdone zu Leder, Fransen und Co. aussieht?

Die Haut muss immer schön gepflegt wirken, denn ein schönes Hautbild ist die Hälfte der Miete. Akzente auf Augenbaruen, Wimpern setzen. Lippen mit einer Pflege versorgen. Konturen setzen und Highlighter auf die Wangenknochen. Mehr Make-up braucht ein 70ies Look nicht.

Danke liebe Manu, dass Du uns den Look verraten hast! Für mich steht fest: ich brauche dringend das Shade & Illuminate von Tom Ford, das Kiehl’s Öl und den tollen roten Mantel aus der Edited Kollektion. Wie sieht’s mit euch aus?

 

3 501 2

Be first to comment