Backstage bei Malaikaraiss

‚Da ist ja unser Beauty Ninja!‘ – ich musste schon ein bisschen lachen, als ich am Donnerstag mit diesen Worten backstage bei Malaikaraiss begrüßt wurde. Zum dritten Mal durfte ich hinter den Kulissen dabei sein und finde es immer wieder spannend, als eine der ersten die Kollektion vor der Show, und vor allem den Make-up Look passend dazu, sehen zu dürfen. Da ich mich hinter der Bühne immer zwischen einem Make-up-Team, einem Hair-Styliling-Team, den Models, Anzieh-Hilfen und vielen weiteren Fotografen durchschlängeln muss, kommt wohl auch mein Spitzname. Ich versuche immer niemanden zu nerven und trotzdem tolle Einblicke für euch Leser einzufangen. Die ganze Zeit hört man ‚Guck mal hier her!‘, ‚Bitte noch mal hier!‘, ‚Könntest Du bitte noch mal Lächeln?‘ und so kommt es, dass ich immer frage: ‚Darf ich ein Bild von Dir machen?‘ bevor ich drauf  frontal drauf los knipse. Klar, es ist der Job der Models, aber auch wenn es Backstage immer entspannt zugeht, möchte ich die Mädchen nicht zu sehr nerven. Im wunderschönen Palais am Festungsgraben sind vor der Malaikaraiss-Show dann diese Backstagebilder entstanden.

Hair Styles

Ich habe mich nicht nur sehr gefreut die bezaubernde Malaika wieder zu sehen, sondern auch Gregor Makris und seinem Team wieder über die Schultern zu schauen. Der Look für die Sommerkollektion 2016 passte zu den Temperaturen draußen: sommerlich warm. Die Kollektion, wie auch Haare und Make-up, war inspiriert von der Surf- und Skateszene der 70er Jahre in Venice Beach. Super cool! Den gleichnamigen Look CLASSIC VENICE, ein sleeker Beach-Look, bekamen einige der Mädels  – die anderen Schönheiten bekamen den Chola-Bun, der für mich im Mittelpunkt des Stylings stand. Wie dieser hübsche Dutt einfach selbst zu machen geht, zeigt dieses Tutorial, fotografiert von Kai Jakob. Produkte kommen, wie auch letztes Jahr, von Toni&Guy, was mir wahnsinnig sympathisch ist. Produkte in der Drogerie kaufen und zuhause loslegen:

Malaikaraiss 2016 / Foxycheeks

  1. Das Sea Salt Texturising Spray auf das gesamte Haar auftragen, nach hinten kämmen und föhnen.
  2. Einen hohen Zopf mit einem Haargummi fixieren.
  3. Das Haar in zwei Pferdeschwanz mit Stränge teilen…
  4. …und umeinander wickeln.
  5. Zu einem Dutt feststecken. Dabei die Spitzen nicht mit eindrehen.
  6. Für Struktur und Halt das Creative Style Spray Wax auf den Ansatz sprühen.
  7. Das Flexible Hold Hairspray auf die Finger sprühen und einzelne Strähnen rauszupfen. Zum Schluss mit Haarspray fixieren.

 

Malaikaraiss 2016 / Foxycheeks

  1. Das Forming Spray Gel auf den Ansatz sprühen, dabei die Längen unbedingt aussparen.
  2. Das Haar zurückkämmen, einen Seitenscheitel ziehen und dabei eine lockere Tolle kreieren.
  3. Das Classic Shine Gloss Serum in den Haarlängen verteilen.
  4. Das Ergebnis: Ein leichter Wet-Look mit leicht fließender Bewegung in den Haar- Längen.

 

Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks    Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks   Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks
Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / FoxycheeksMalaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks  Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks

Das Make-up & Der Look

Auf den Gesichtern fand man einen Super-Glow (Highlights ohne Ende!) und die Lippen waren in ein sanftes Coral getaucht (Lippenstift von p2). Hingucker waren für mich aber die Augen – der funkelnde Eyeliner wurde mit dem silbernen Kryolan Aquacolor angerührt und mit einem Pinsel auf den Wimpernkranz gemalt. Ein Teil der Mädchen bekam die Farbe in die Augeninnenwinkel gepaart zu einem bronzefarbenen Lidschatten, was gerade bei den blonden Mädchen einfach gottvoll aussah. Auch hier Backstage im Einastz: die 8 Hour Cream, die die Lippen pflegt, raue Stellen auf Vordermann bringt und Augenbrauen in Form hält.

Ich liebe es Gregor über die Schultern zu sehen, nicht nur, weil ich hautnah mitbekomme, welche Produkte zum Einsatz kommen (es waren wieder viele MAC und Chanel Produkte im Einsatz), sondern auch, wie professionell er sein Team anleitet und am Ende noch mal allen Looks seinen Feinschliff gibt. Apropos Feinschliff: der Nagellack, der am Ende aufgetragen wurde, gefiel mir besonders gut. Farbe: I think Pink von OPI. Haut und Hände wurden kurz vor Schluss mit einer Bodymilk eingecremt und mit dem schimmernden Körperbalm von Benefit veredelt. Verleiht den extra Schimmer, wenn das Blitzlichtgewitter am Laufsteg los geht!

Besonders fand ich die runden Sonnenbrillen und die Haarbänder, die einige der Models über die beiden Frisur-Varianten trugen. Klopfen da schon wieder die 90er an? Über die offenen Haare getragen hat es davon Gott sei Dank nichts, sondern wirkte auf mich sehr sommerlich, auch wenn in Schwarz. Mein Lieblingslook aus der Kollektion seht ihr ganz rechts unten in der Übersicht: eine transparente Streifen-Hose, dazu eine kastige Bluse und die entzückenden rosaroten Schuhe – ebenso von Malaikraiss. Neben dem Schmuck, der nicht mehr extra vorgestellt werden muss, finde ich die Schuhe unheimlich toll und freue mich daher jetzt schon auf den Sommer 2016 und eine Brise Venice zwischen Nude, Schwarz und Weiß…

Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks
Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks
Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks
Malaikaraiss Berlin Fashionweek 2015 / Foxycheeks

Malaikaraiss 2016 / Foxycheeks

Goodie

Alle Malaikaraiss-Fans dürfen sich freuen: ab 1. August öffnet sich der Malaikaraiss Pop-Up Store an der Torstraße 66 zum Stock- und Sample-Sale und lockt Freunde der deutschen Designer-Mode mit bis zu 70% der Kollektionsteile aus Spring/Summer 2015, vorheriger Kollektionen, Samples und begehrenswerten Einzelteilen. Nichts wie hin!

Malaikaraiss Stock & Sample SALE:
Samstag 01.08.2015 | 12:00 – 19:00 Uhr
@ MALAIKARAISS Pop-Up Store
29Torstraße 66 | 10119 Berlin

Malaikaraiss Pop Up Store Berlin Super Sale

Be first to comment