Sunday Read: Unger Magazine

Hamburg freut sich! Endlich wird die Stadt auch mit hohen Temperaturen gesegnet und ich kann nur noch an Eis, Freibad und Sandalen denken. Zumindest heute Vormittag war es richtig warm und wir haben die Sonne genutzt, um auf zwei großen Flohmärkten Ausschau zu halten. Die Freude war groß, da ich ein besonderes Schätzchen gefunden habe: das perfekte Strandkleid! Gab es für 4 Euro –  den Rest habe ich wenig später beim Portugiesen ums Eck in einen unglaublich leckeren Kaffee investiert. Wir saßen eine ganze Weile in der Sonne und  überlegten, wo unser Urlaub im Juli hingehen soll. Leider können wir dieses Jahr nur in der Hochsaison, da kommen wir nicht drum rum. Also, wohin fahren? Griechenland, Portugal oder doch die Cornwall-Reise für 14 Tage machen? Wir sind noch etwas ratlos…

Nachmittags zogen leider die ersten Wolken auf – heimlich habe ich mich aber gefreut, da ich es liebe, warm eingepackt, auf dem Balkon zu liegen, wenn es nicht so brüllend heiß ist. Meine Lektüre: das aktuelle Unger Magazin, von dem ich euch noch gar nicht erzählt habe. Denn: zwei der Beauty-Stories kommen von mir! Das Interview mit Beauty-Hero Sunday Riley und die Contouring-Story stammen von mir und ich freue mich, für so ein tolles Magazin zu schreiben.

Die wunderschöne Beach-Strecke verwarfen meine Gedanken, in England den Urlaub zu verbringen, schnell. Es muss schon ein Sandstrand sein! Oder? Als ich das Tennis-Girl auf Seite Seite 86 entdeckte, flackerte meine Liebe zu diesem Sport wieder auf. Wenn ich doch bloß ein bisschen mehr Zeit hätte! Ich möchte wieder mit dem Joggen anfangen (keine Ahnung, wo diese Lust verpufft ist!), Ballett weiter machen, mein Faszientraining nicht aufgeben und vielleicht doch Mal Kaylas Hardcore-Programm durchziehen?! Na, eins nach dem anderen… Fest steht, dass mich das Magazin ungemein in alle erdenkliche Richtungen motiviert und sehr inspiriert und ich freue mich schon auf die Herbst-Ausgabe, an der ich aktuell arbeite…

Habt ihr auch schon mal einen Blick ins Unger Magazin geworfen? Und wie der Sommer-Sonntag in eurer Stadt? Gerade friere ich schon wieder, das ist wohl das einzig nervige am Norden…

Unger Magazine Sunday Read / Foxycheeks Unger Magazine Sunday Read / Foxycheeks Unger Magazine Sunday Read / Foxycheeks

 

Meine Beauty-Heroes an diesem Wochenende:

By Terry – tea ton Tan

Ich teste Selbstbräuner am laufenden Band. Ein Produkt, das ich euch auch nicht empfehlen werde, hat versagt und da stand ich Samstag Abend noch immer mit Käsebeinchen da. Für solche Fälle liebe ich Tea to Tan von By Terry, da die wasserbasierte Tönung den beinen sofort eine natürliche Bräune schenkt. Diese wird einfach aufgesprüht und verrieben und bleibt bis zur nächsten Dusche da wo sie hingehört. Schüttelt man die Flasche, mischen sich die zarten Schimmerpartikel in das Wasser – so schimmern Arme und Beine besonders schön im warmen Sonnenlicht. Ein Quick-Fix für Gesicht und Körper wenn es schnell gehen muss!

Eucerin – Sun Gel Creme SPF 30

Endlich! Ein Sonnenschutz der meine Poren nicht verstopft. Mit diesem Produkt schaffe ich endlich meinen Vorsatz, dass ich wirklich jeden Tag einen Lichtschutzfaktor trage.

Intensae – Sommerfarben

Southside & Revolution klingen nach einem Roadtrip durch Mexiko, nach Freiheit, Veränderung und Sommerpower. Die beiden Farben haben auch getragen viel Energie und bekommen regelmäßig viele Komplimente.

Une Nuit A Bali

Es wird Zeit für meinen ultimativen Sommerduft! Kein anderer duftet für mich so sehr nach Sommer, nach Autofahrten mit offenem Fenster, nach Dinner im Freien und nackten Beinen… ‚Schuld‘ sind Ylang-Ylang, Jasmin, Sandelholz und Vanille, die zusammen den perfekten warmen, pudrigen Sommerduft schaffen. Ich war noch nie auf Bali, aber jedes Mal wenn ich den Flacon sehe, spiele ich wieder mit dem Gedanken mein gesamtes Vermögen in einen solchen Urlaub zu stecken…

Beauty Bag: Star Mela / Uhr: Daniel Wellington / Armreif: Marc By Marc Jacobs

 

Unger Magazine Sunday Read / Foxycheeks

3 Comments

  • Antworten Juni 8, 2015

    Britta

    Hallo, mich interessiert der Tea to Tan. Hast du dazu schon mal ein Review geschrieben? Hat der auch dem typischen Selbstbräuner-Geruch?

    Viele Dank
    Britta

    • Juni 8, 2015

      Hanna

      Liebe Britta, nein, habe noch nicht ausführlich drüber geschrieben. Das tolle ist: es ist eben kein Selbstbräuner, es wirkt nur oberflächlich für einen Tag/Nacht und riecht HIMMLISCH! Werde dazu auf jeden Fall noch ein Review machen. Herzlichst! Hanna

  • Antworten Juni 10, 2015

    Victoria

    Sehr schöne Sachen! Vor allem das Parfüm klingt ganz fantastisch und ich hoffe ich entdecke es demnächst mal in Düsseldorf, um es schnuppern zu können.
    Kann man das Magazin eigentlich irgendwo kaufen? Das sieht nämlich toll aus.

    Liebe Grüße, Victoria

Leave a Reply