Work it: Sehnenscheidenentzündung!

‚Mit der Maus in der Hand Richtung Sehnenscheidenentzündung‘Fabian Hart schrieb gerade noch davon und schon war sie da: meine erste richtig schmerzhafte Sehnenscheidenentzündung. Ich hatte definitiv zu viel gearbeitet, zu viel geklickt. Als ich mich gerade von einer Trainingspause, die genau aus diesen Gründen entstand, zurück besonnen hatte, dass das Leben mit Sport viel schöner ist, bremste mich meine Hand aus. Mir kam aber eine viel bessere Idee: Arlow anrufen und dagegen antrainieren.

Bestimmt mögen Fitness-Studios was bringen, aber ein persönlich abgestimmtes Training wird bei mir immer an erster Stelle stehen, auch wenn es natürlich viel teurer ist. Das macht sonst ja schon viel Sinn, hat sich aber in meiner Situation wieder als goldwert heraus gestellt. Ich habe Arlow schon Tage zuvor gesagt was los ist: Trainingstief, Sehnenscheidenentzündung und einen dicken Kopf vom Arbeiten. Er hatte sich Gedanken dazu gemacht und beruhigte mich: ‚Wir machen ganz sachte.‘ Als ich dann Freitag bei ihm war, hatte ich fast Tränen in den Augen vor Schmerzen, hatte die ganze Nacht nichts geschlafen und wünschte mir Linderung, nachdem die Creme aus der Apotheke (Voltaren) einfach nicht wirkte. In meiner Hand bzw. fast schon im ganzen Arm pochte eine Entzündung und verwandelte selbst die Gangschaltung im Auto in eine Alltagshürde.

Arlow (von Work It in Hamburg) ist nicht nur ein fantastischer Trainer, er versteht den menschlichen Körper ganz genau und weiß auch, was zum Beispiel bei einer Sehnenscheidenentzündung zu tun ist. Ich legt mich mit dem Rücken auf den Boden und vertraute mich ganz meinem Trainer an. Arlow fing vorne an der Hand an und arbeitete sich bis zur Schulter hoch, wo das Ganze herrühren soll. Er drückte zwischen den Muskeln – ich hätte schreien können vor Schmerzen. So ähnlich müssen sich Geburtsschmerzen anfühlen, was mir Arlow bestätigte (so das Feedback vieler Kundinnen, die bereits Mutter sind). Na das kann ja heiter werden! Aber noch beschäftigte mich meine schmerzende Hand, die nach und nach gelockert wurde. Das sind echte Zauberhände!  ‚Dazu noch morgens und abends eine Voltaren-Tablette, dann sollte Mittwoch wieder alles in Ordnung sein.‘ So war es tatsächlich auch…

Unterstützend zu dieser ‚Therapie‘ zeigte mir Arlow noch eine Übungen für den Schulterraum, die ich jeden Tag machen sollte. Aufgestützt auf meine Fäuste, weil die flache Hand zu sehr schmerzte, den Oberkörper 15 mal auf und ab bewegen – wie in dem Bild unten, das ich für euch gebastelt habe. Runter und rauf – ich habe es jeden Tag zu hause regelrecht zelebriert und konnte mich gegen Mittwoch dann wirklich schmerzfrei nennen. Ein Segen! Ein großes Danke an das WORK IT Training und Arlow, die ich fest in mein Sportlerherz geschlossen habe. In zwei Wochen bin ich wieder da und zeige euch schon bald zwei super Übungen (mehr verrate ich noch nicht!), die ich in mein, wieder gestartetes, Laufprogramm einweben werde.

Work It Training Hamburg / Foxycheeks

Das sagt Arlow dazu:

Durch langfristige Fehlstellungen (wie z.B. lange vor dem PC zu sitzen) werden bestimmte Muskelpartien zu wenig belastet, andere werden permanent angespannt. Einige Muskelgruppen verkümmern, die anderen verspannen, verkleben. Am Ende bewegen sich alle Muskeln nicht mehr so, wie es vorgesehen war, es kommt zu Schmerzen und/oder Entzündungen. Durch meine Quälerei löse ich die Muskeln und Faszien, die sich nicht mehr bewegt haben, ermögliche Zirkulation von Flüssigkeiten und die natürliche Bewegung. Gerade eine Sehnenscheidenentzündung liegt hauptsächlich an einer verspannten und falsch benutzten Schultermuskulatur. Wenn die Schulter freier wird, dann kann der Unterarm sich wieder normal bewegen.

Nachdem ich die Muskeln und das Bindegewebe gelöst habe, ist es Deine Aufgabe, dich wieder korrekt zu bewegen. Diese Übung hilft Dir, Deinen Arm nicht nur aus dem Schultergelenk zu bewegen, sondern Dein Schulterblattgelenk (Gelenk zwischen Schulter und Brustkorb, wie beim Achselzucken) wieder in deine Alltagsbewegungen zu integrieren.

Bitte beachten: Es bewegt sich nur das Schulterblatt auf dem Brustkorb. Ellenbogen, Wirbelsäule und Hals bleiben fix. Anfangs kann es sein, dass diese Bewegung nur 5cm lang ist. Nach einiger Übung soll die Bewegung immer länger werden, gern 20cm. Es hilft, diese Übung 3x täglich für 1x15Whd zu machen.

Stay tuned & work it!

 

5 Comments

  • Antworten Mai 4, 2015

    Nora

    Oh, Hanna, wie ärgerlich und schmerzhaft so eine Sehenscheidenentzündung doch ist! Danke für die Tipps, die Du uns beschreibst, da werde ich doch gleich mal loslegen, weil ich auch gerne zu lange zu verkrampft am Schreibtisch sitze…

    Liebe Grüße, Nora

  • Antworten Mai 4, 2015

    corinna

    Oh Du Arme, ich wünsche Dir schnelle und gute Besserung!!
    Dass Monitorarbeit wirklich übel (jedenfalls bei mir am falschen Schreibtisch) enden kann, habe ich auch die letzten Wochen festgestellt, denn ich habe eine Schulterblattentzündung. Und dass obwohl ich bestimmt fünf Mal in der Woche Sport mache. Mit den richtig gezielten Übungen ging es bei mir zum Glück schon bald wieder besser, bei Dir hoffentlich auch.

    Liebe Grüße
    Corinna

  • Antworten Mai 5, 2015

    Ulla

    Gute Besserung!

  • Antworten Mai 6, 2015

    Christin

    Liebe Hanna, vielen Dank für die Tipps. Leider bin ich nämlich auch immer wieder von Sehnenscheidenentzündungen betroffen. Bei mir haben bisher Akupunktur, Moxen und ganz viel Wärme an den Handgelenken geholfen. Im Winter sitze ich jetzt immer mit Pulswärmern vorm Computer. Schöne Grüße

  • Antworten September 7, 2016

    Danilo

    Das ist mir auch passiert. Mein Tipp ist, auf die andere Hand umzusteigen. Hört sich blöd an und war am Anfang auch umständlich (und viel langsamer). Ohne die Umstellung sind die Symptome aber immer wieder zurückgekommen.
    Ist übrigens lange her, dass du was Sportliches gepostet hast ;-) LG und viel Erfolg!

Leave a Reply