Laundry Day!

Vor einigen Wochen ging ein Hashtags ums Netz, dem viele Instagram-Bilder und Blog-Posts folgten: #whomademycloths. Das bewegt mich seit Längerem sehr und ich freue mich immer wieder über Essays zu dieser Frage, freue mich über neue nachhaltige Labels und Gedanken rund um diese sau wichtige Thema. In mir kam aber wenig später eine weiter Frage auf, ein weiterer Hashtag: #whomadebybeautyproducts? Man macht sich viele Gedanken um die Inhaltsstoffe, Texturen und die Zusammensetzung von (fragwürdigen) Ingredients, aber fragt man sich oft genug, woher all die schönen Produkte auch wirklich kommen? Welche Maschinen haben es hergestellt und welche Hände verpackt? Ich möchte mich in nächster Zeit immer wieder mit diesem Thema auseinander setzen und fange heute mit einer Duftkerze an, die ich mir gerade zum zweiten Mal bestellt habe: Laundry Day von Upwinded Candles. Die Idee war einfach: alte Weinflaschen werden in Restaurants und Bars eingesammelt, zurecht geschnitten und neu mit duftenden Bienenwachs befüllt. In Hamburg. Marco Hess setzt ein Zeichen gegen die Wegwerf-Gesellschaft und schenkt alten Flaschen ein neues Leben – und mir eine der schönsten Duftkerzen, die ich je hatte.

Laundry Day duftet nach Lilie, Lavendel und Lemongrass, ganz sanft, weich und frisch, aber nicht zu clean und steril. Ich wünschte, dass meine Wäschetage im Keller immer so duften würden, wie die feine handgemachte Kerze aus Hamburg, die ich bei Nobile gekauft habe. Auch mal schön: wieder mal was analog kaufen. Ganz schön traurig, dass das so selten und zu so etwas Besonderem geworden ist. Beides zusammen macht mich echt glücklich und ich freue mich, so ein schönes regionales Produkt in meiner Wohnung zu haben. Es bleibt nur eine Bitte, lieber Her Hess: Winter Paws (No. 02, die Peta2-Kerze) muss bitte ins Jahres-Sortiment! Diese Kerze habe ich im Winter geliebt und nun schmerzlich vermisst, ich hätte diese zu gerne das ganze Jahr über…

Upwined Candles / Foxycheeks Upwined Candles / Foxycheeks

Be first to comment