Pretty Feet!

‚Hornbrille‘ kann sexy klingen, ‚Hornhaut‘ nicht. Als ich in Hong Kong meine Sandalen ausgepackt habe, dachte ich mir: Lucky me! Füße muss man wirklich das ganze Jahr über pflegen, nicht nur dann, wenn plötzlich der Sommer da ist oder man von einer solchen Reisesituation überrascht wird. Sonst findet man sich irgendwann Anfang April in einem Schuhladen wieder und traut sich nicht, die neuen Sandalen anzuprobieren. Mein Plan: ich gehe regelmäßig zur Pediküre, pflege meine Füße zuhause jeden Tag und nehme auch auf Reisen mindestens ein Produkt mit, damit alles in Schuss bleibt. Mittlerweile habe ich viele Lieblingsprodukte, die ich euch heute unbedingt zeigen muss und noch ein Interview mit Profi Dana, vom Pretty Feet Spa in Hamburg, die genau weiß, weiß das A und O für perfekte Füße ist. Peeling, Pflege & Tools für zuhause zeige ich euch hier:

 

Peelings

Ohne Peeling läuft es nicht Mädels! Im wahrsten Sinne des Wortes… Die Besten Scrubs für zarte Füße:

Alessandro | Pedix Feet One Minute Pedicure: Das ölhaltige Peeling schrubbt nicht nur abgestorbene Hautschüppchen ab, es pflegt die Haut zeitgleich und bringt die Füße in nur einer Minute auf Vordermann. Die Peelingkörnchen werden abgewaschen, das Öl bleibt – man darf sich über zarte Füße freuen.

The Body Shop | Peppermint Smoothing Foot Scrub: Ein Klassiker aus den 90ern! Glättet sofort raue Stellen und belebt die Fußsohlen dank Pfefferminzduft. Günstig und gut!

Margaret Dabbs | Exfoliating Foot Mousse: Wer nicht vegan lebt und es in Ordnung findet, Emu-Öl zu verwenden, dem kann ich den genialen (wirklich genialen!)  Scrub von Pediküre-Guru Margaret Dabbs ans Herz legen. Life changing! Danach sehen die Füße wie neugeborgen aus.

Pedicure / Feet // Foxycheeks

Pflege

Sixtus | Fußbalsam Forte: Entdeckt habe ich diesen Super-Balm im Badezimmer meiner Tante in Österreich. Seitdem weicht der dicke Balsam nicht von meiner Seite und ist unschlagbar, was Hornhaut und raue Stellen angeht. Die Füße werden sofort super soft und ansehnlich, sind den ganzen Tag super gepflegt und babyweich. Bestelle ich via amazon. Ein Anstoss, noch mehr von dieser oldschool Marke zu probieren!

Alessandro | Foot Mousse: Die Pedix Reihe von Alessandro kann ich sowieso komplett empfehlen, das Mousse mag ich besonders, da es im Nu die Füßchen pflegt. Benutzen übrigens auch Männer sehr gerne, da es nicht pappt, unkompliziert ist und man sofort Socken anziehen kann. Zarte Füße, die nicht kleben!

Allpresan | Aktivschaumcreme: Ein Klassiker, den mir vor Jahren mal ein Model empfohlen hat. Der Schaum ersetzt die Fußcreme ist so luftig leicht, dass es besonders bei wärmeren Temperaturen Spaß macht, die Füße zu pflegen. Direkt in die Sandalen und GO! Steht bei mir neben der Bodylotion, damit ich jeden Morgen daran denke. Easy!

Santaverde | Extra Rich Beauty Elixier: Ja, ich könnte dieses produkt wohl in jedem beauty-Artikel unterbringen, wenn ich wollte. Das reichhaltige Öl ist aber das Beste Mittel für schöne (Nagel-)Haut und lässt sich auch prima in die Fußcreme mischen. Für mich ein Muss bei Mani- und Pediküre, da die Nagelhaut sofort super aussieht.

OPI | Avoplex Nagelhautentferner: Diesen praktischen und nicht aggressiven Nagelhautentferner nutze ich eigentlich für meine Hände, wenn ich auf Reisen bin. Er funktioniert aber super auf den Füßen und kommt auch mit hartnäckiger Haut super klar, ohne dass man ein Rosenholzstäbchen benutzen muss. Einfach einwirken lassen, während man die Maniküre macht und sich dann voll und Ganz den Füßen widmen…

Pedicure / Feet // Foxycheeks

Tools

Margaret Dabbs | Professional Fot File: Wenn ihr mich fragt, gibt es keine bessere Fußfeile, als das Profi-Tool von Margaret Dabbs. Die Feile wird am trockenen Fuß angewandt und rubbelt im Nu die Haut ab. Das Beste: die groben Blättchen können einfach abgezogen und durch neue ersetzt werden. Feile und Nachfüll-Klebestreifen gibt es bei Niche Beauty.

Tweezermann | Nagelfeile: Zum Feilen der Fußnägel oder zum leichten ‚Abschleifen‘ von wirklichen dicker Haut (da hilft jetzt nix!) – Sandblattfeilen von Tweezerman, die natürlich auch bei einer Maniküre helfen.

Alessandro | Pedix Heel Repair Socks: Problemzone Ferse? Die Socken pedix Feet Socken sehen zum Schreien Komisch aus, wenn man diese anhat, helfen aber super bei rissigen Fersen. Der Gelpolster versorgt die Haut super mit Feuchtigkeit (Jojoba- und Avocadoöl) und lässt während den 30 Minuten, die man diese tragen sollte, genug Spielraum und Zeit für den Lackanstrich.

Tweezermann | Nagelhautschneider: Nach dem Nagelhautentferner, der schon die überflüssige Haut leicht abgelöst hat, schneide ich vorsichtig überstehende trockene Haut weg. Nicht zu viel! Sonst tut es weh – aber die Erfahrung hat bestimmt jede von uns schon mal gemacht…

prettyfeet03

 

… und was sagt der Profi? Dana Lüke, vom Pretty Feet Spa in Hamburg, beherrscht die perfekte (!) Pediküre, die ich schon selbst erleben durfte, und macht in ihrem Laden in Hamburg Winterhude, die Frauen (und Männer) glücklich. Auf ihre Meinung zum Thema Pediküre ist Verlass, in meinem Gespräch konnte ich wirklich ihre Leidenschaft für das Thema spüren:

Wie bist Du denn Deinem Beruf und dem Pretty Feet Spa gekommen?

Ich hatte immer den Mädchentraum, dass ich Frauen schön mache, einen eigenen Laden habe. Mit 17 wollte ich eine Kosmetikschule aufmachen, aber damals passte das nicht. Mir blieb das im Kopf und nach einer kaufmännischen Ausbildung, bin ich mit 31 noch mal in eine neue Richtung gestartet und habe die Kosmetikschule gemacht. Jetzt bin staatlich anerkannte Kosmetikerin und obwohl die Fußpflege nie mein Lieblingsthema war, habe ich mich am Ende doch dafür entschieden. Als ich fertig war, habe ich meinen jetzigen Mann getroffen und nach einer Vorbereitungsphase habe ich, mit seiner Unterstützung, den PRETTY FEET SPA eröffnet.

Was macht Dir besonders Spaß?

Das Endergebnis! Wenn eine glückliche Kundin mit schönen Füßen aus meinem Treatment geht. Das macht mich stolz! Zu der Pediküre selbst kommt ja immer noch mal das schöne Lack- und das Massagethema und die wenigstens haben echte Problemfüße. Aber alle die zu uns kommen, freuen sich am Ende über das hübsche Ergebnis!

Wie oft sollte man zur Pediküre gehen?

Kommt auf den Anspruch an! Wenn die Füße immer perfekt aussehen sollen, kommt man alle 4-5 Wochen, je nachdem wie schnell die Nägel wachsen. Der Aufwand wird dann ja immer geringer und dann schafft man eine komplette Pediküre auch in 45 Minuten. Im Grunde gilt: Im Winter alle 2 Monate. Im Sommer alle 4 Wochen.

Keiner spricht darüber, aber viele haben es: was tun bei einem Hühnerauge?

Niemals Pflaster verwenden! Ein Hühnerauge ist ein Dornkeil, der von oben nach unten geht. Oben an der Haut ist eine breite Fläche, auf der sich Hornhaut bildet – nach unten läuft es spitz zu. Und diese Spitze drückt dann auf die Nervenenden, was den Schmerz verursacht. An der Oberfläche entfernen wir erst die Hornhaut, danach schneiden wir alles vorsichtig mit dem Skalpell raus, was man übrigens unbedingt dem Profi überlassen muss.

Auch unangenehm: Nagelpilz! Was sollte man tun?

Ab zum Arzt! Man sollte das, meiner Meinung nach, immer abchecken lassen. Wie behandeln das ungern, man kann es aber mit einem Lack aus der Apotheke versuchen. Generell muss Nagelpilz aber immer medizinisch abgeklärt werden.

Was kann und sollte man zuhause noch für seine Füße tun?

Zwei mal in der Woche mit einer Hornhautfeile feilen, am besten mit einer, die auswechselbare Blättchen hat. Ich persönlich halte von Bimssteinen nichts. Die finde ich wirklich unhygienisch – in den Poren des Steins sammeln sich nämlich die Hautschüppchen. Generell gilt: nicht mit zu starkem Druck feilen und bei starken Verhornung an den Zehen, kann man schon mal mit einer Sandblattfeile ran gehen. Danach eincremen! Hier im Laden haben wir momentan Allpresan, die kann ich empfehlen.

 

5 Comments

  • Antworten März 31, 2015

    Ulla

    LIebe Hanna, ich weiß, du warst jetzt unterwegs, aber wann kommt denn dein nächster Fitness-Bericht? : )
    Bin nach wie vor äußerst gespannt auf neue Erzählungen von dir!

    Danke, liebe Grüße Ulla

    • April 8, 2015

      Hanna

      Liebe Ulla, der kommt diese Woche (hoffentlich!) – ich bin momentan echt viel unterwegs und versuche zuhause ein bisschen zu trainieren. Liebe Grüße!

  • Antworten April 13, 2015

    Katrin

    Juhu! Genau rechtzeitig :) Heute stand ich ganz unglücklich in der Drogerie und wusste nicht wohin, vor lauter Pediküre Produkten. Bin dann unverichteter Dinge wieder abgezogen. Jetzt weiss ich bescheid! Hast du eigentlich mal dieses elektronische Pediküregerät von Scholl ausprobiert, das gerade überall angepriesen wird?

  • Antworten April 26, 2015

    Nico

    Die Alessandro Produkte klingen vielversprechend. Bis dato habe ich noch nicht DIE Fußcreme gefunden und ich finde es immer selbst unangenehm, wenn ich bei anderen Leuten trockene Füße sehe und dann will ich selbst keine haben.

    • Mai 9, 2015

      Nico

      Benutze die Alessandro Produkte nun zwei Wochen und bin total begeistert.
      Meine Füße sind zart, gepflegt und 100%ig sommerfit. :)

Leave a Reply