Spot on: Verso Skincare

Ich erinnere mich noch genau, als meine Freundin Trixi, sich meiner Liebe für Beauty bewusst, mich fragte, ob ich diese neue Pflegeserie aus Skandinvien schon kenne. ‚Die mit den Zahlen!‘ Wenig später stolperte ich noch einmal in einem Verpackunsgblog darüber und für mich stand fest: die muss ich haben. Und ausprobieren. Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust (eines für Verpackung und eines für Beauty) und beide fangen bei Verso Skincare Feuer…

Verso Skincare kommt aus Stockholm und ist eine der hübschesten Pflegelinien auf dem Markt, was dem skandinavischen simplen Packaging und den bauchigen süßen Nummern zu zu schreiben ist. Diese stehen für die verschiedenen Pflegeschritte, die von der Reinigung (1) bis hin zur Creme gegen Pigmentstörungen (6) reichen. Das Ganze ist aber nicht als Reihenfolge zu betrachten, das ist etwas unglücklich gemacht, denn das Serum folgt ja vor der Pflege. Man pickt sich einfach seine Nummer und wird nur mit 1, 3 und 5 glücklich. So wie ich, denn diese Nummern sind meine persönlichen Favoriten aus der ganzen Range, die mich wirklich begeistert und umgehauen haben. Auch wenn ich die Tagescreme nicht schlecht fand, aber nicht so recht vertragen habe, und das Serum noch weiter testen möchte, fand ich in diesen 3 Produkten wirklich innovative Texturen, die etwas mit meiner Haut gemacht haben. Wie alle Produkte von Verso Skincare steckt auch in ihnen die Retinol 8 Formel, die 8 mal effektiver sein soll, als herkömmliche Dosierungen in Anti-Aging Produkten. Anti-Aging ist hier ein gutes Stichwort, denn Retinol (sprich Vitamin A1) ist eines der wirklich wirksamen Mittel gegen die Hautalterung, das hat mir in einem Gespräch gerade wieder eine Dermatologin bestätigt. Es stimuliert wie nichts anderes die Haut, dass diese Collagen und hauteigenes Hyaluron bildet und radiert so auch rückwirkend die Zeichen der Hautalterung aus – und wirkt vorgreifend und vorbeugend.

Die Nachtcreme No. 3 hat mich richtig begeistert – ich habe mich jeden Abend auf die leichte Textur, den feinen Duft und das gepflegte Gefühl gefreut. Ich spreche in der Vergangenheit, da ich die Creme bereits aufgebraucht habe und unbedingt wieder brauche – meine Haut sah jeden Morgen einfach fantastisch aus. Glatt, rein, strahlend und prall – genau so, wie man es sich wünscht. Ähnliche Effekte konnte ich mit dem Eye Serum No. 5 feststellen, dass ich morgens und abends unter der Augencreme aufgetragen habe. Herrlich leicht und frisch freue ich mich besonders am Morgen auf dieses Anti-Aging-Kick – meine Augenpartie ist mir sehr wichtig und ich versuche alles, damit nicht noch mehr Fältchen entstehen…

Der Cleanser No. 1 mausert sich zum Dauerbrenner in meiner Beauty-Routine. Der milde und cremige Reiniger entfernt in einem Step Make-up, Mascara und Schmutz und duftet genau so schön, wie die anderen Produkte. Auf den ersten Blick ist es ein Creme-Cleanser, der aber keinen Film auf der Haut hinterlässt und eine Gründlichkeit im Gesicht hinterlässt, die ich sonst nur von Gel-Cleansern kenne. Der Pump-Spender macht Spaß und das leichte Packaging macht aus diesem Produkt einen tollen Reisebegleiter. Das wird ein Nachkauf!

Das Dark Spot Fix No. 6 besitze ich nicht, da ich es Gott sei Dank nicht brauche. Das teuerste Produkt der Serie soll mit seiner patentierten Formel gegen Pigmentstörungen helfen und den Teint richtig auffrischen. Apropos Preise: die sind bei Verso Skincare relativ hoch. Ich kann aber nach meiner ersten Nachtcreme-Flasche und dem fast aufgebrauchten Cleanser sagen: es lohnt sich, da die Texturen einzigartig sind und ich als Retinol-Junkie von dem 8-fach Komplex begeistert bin. Vielleicht gibt es ja noch die Möglichkeit für einen kurzfristigen Weihnachtswunsch oder es wird eine Belohnung für dieses lange Jahr…

Verso Skincare gibt es bei Edited.de, Ludwig Beck und bei Breuninger.

Verso Skincare / Foxycheeks  Verso Skincare / Foxycheeks Verso Skincare / Foxycheeks

Verso Skincare / Foxycheeks

3 Comments

  • Antworten Dezember 18, 2014

    Julia

    Typoliebe!

  • Antworten Februar 9, 2015

    Daniela

    Liebe Hanna,

    Hast du das Serum weiter benutzt? Wie ist deine Erfahrung? Ich überlege noch hin und her zwischen diesem oder dem ‚good genes‘. Oder doch das ‚overnight…‘ Von Kiehls? Wie ist Dein Tipp?

    Viele Grüße

    • Februar 10, 2015

      Hanna

      Liebe Daniela, das Serum wird kein Favorit werden… Es ist toll, aber GOOD GENES ist einfach mein absoluter Liebling, weil es bei mir wirklich wirkt. Overnight–… von Kiehl’s habe ich noch nie probiert – das ist, im Gegensatz zu Good Genes, aber auch ein Nacht Produkt. Da kann ich Dir auch das Vitamin E Nachtöl von Bodyshop oder das von Caudalie empfehlen!

Leave a Reply