Voilà! Die Badezimmer-Box

Ich bin in meinem Leben nicht oft umgezogen und daher auch kein Profi darin, ein System für das Gepackte zu finden. Zwar habe ich den Zimmern Nummern zugeteilt und diese auf die Kartons geschrieben, das wurde aber erfolgreich von den Umzugshelfern ignoriert. Besser funktionierte der Zusatz ‚Wohnzimmer‘, ‚Arbeitszimmer‘ und so landeten die Kartons mehr oder weniger in den richtigen Räumen. Da ich nicht einschätzen konnte, wie lange wir zum Ausräumen aller Kartons brauchen, habe ich für die erste Woche Sachen zum Anziehen in eine extra Kiste gepackt, die ich unter keinen Umständen mühsam in den vielen Sachen suchen wollte. Und so habe ich es auch für meine Pflegeprodukte gestaltet und eine große Box mit Beauty-Produkten gepackt, mit denen wir sofort starten konnten. Diese hatte ich übrigens am Umzugstag im Auto neben mir mit dabei, sodass ich sie nur noch ins neue Badezimmer tragen und nicht erst wieder wo rausfischen musste. Das Nötige hatten wir sofort da, mit dabei viele neue Produkte, die wir (!) zum Anlass nahmen, um zu testen:

 

Körperpflege

Duschen & Cremen mal zwei! Mein Freund testet gerne mit mir neue Produkte und Neuheiten, wir tauschen uns dann darüber aus und müssen lachen, dass wir wie zwei Mädchen Produkte bewerten. Mit dabei in der neuen Wohnung: die News von Liz Earle. Ganz so neu sind sie für mich nicht, denn ich hatte mir diese schon mal in England bestellt und bin super happy, dass es die Körperpflege der Skincare-Queen endlich auch in Deutschland gibt. Das Orange Flower Duschgel ist himmlisch! Es fühlt sich richtig ‚dick‘ an, fast wie ein Öl-Duschgel, so reichhaltig und nahrhaft für die Haut und duftet dabei lecker nach Orangenblüten, nicht zu süß und dabei sehr natürlich. Die passende Botanical Body Cream zaubert streichelzarte Haut und klebt überhaupt nicht – trotz des kleinen Badezimmers kann ich also gleich in meine Hosen schlüpfen, ohne das etwas klebt und pappt. Sie ist Normans Favourite geworden und eher auf sein Beauty-Regal gewandert (dazu bald mehr), ich benutze sie aber auch sehr gerne und liebe den Duft der ätherischen Öle. Mein Liebling: Die Disrobe Bodylotion von Sunday Riley. Sie hat eigentlich einen Extra-Post verdient, denn keine andere Bodylotion hat mich in den letzten Jahren so begeistert, wie diese hier. Die schlanke blaue Flasche ist bereits ein Nachkauf und ein fixer Bestandteil, meiner Beauty-Routine geworden – seitdem ich sie habe, creme ich mich wirklich JEDEN Tag ein, wo ich sonst auch gerne mal geschummelt und meine Haut lieblos vertrocknen hab lassen… Das seidige Gefühl beim Eincremen ist einzigartig, die Lotion ist so zart und dünn, als ob man sich mit einem Gesichtsserum am Körper pflege würde. Diese zieht sofort ein und lässt wunderschöne Haut zurück, die ich sogar sehen kann. Das Beste ist aber bestimmt der süchtig machende Duft, der mich an eine Bäckerei in Italien erinnert. Mag bestimmt nicht jeder, ich kann nicht mehr ohne und freue mich über straffe, feste Haut am ganzen Körper – einem Langzeit-Effekt, den ich nun seit Monaten beobachten konnte. Dazu mein ständiger Begleiter: das süße Mini-Deo von CD, dass natürlich ohne Aluminium schützt und klein genug ist, um in jede Tasche zu passen.

Noch nicht getestet: Bonne Mère au Citron von L’Occitane. Ist das Duschgel in Würfelform nicht bezaubernd? Ich habe in meinem Badezimmer immer zwei verschiedene Duschgels. Immer. Eines mit ‚weicherem‘ Duft und eines, das mich morgens richtig wach macht. Das schafft der Zitronenduft allemal! Gibt es demnächst bei L’Occitane in den Shops und online.

Badezimmer Box

Badezimmer Box

Reinigung

Schon 3 Wochen vor dem Einzug hatte ich die Grown Flüssigseife und die passende Handcreme (Vanilla & Orange Peel) bestellt und es waren auch die ersten zwei Dinge, die bei uns im Badezimmer einziehen durften. Sieht einfach immer toll aus, am Waschbeckenrand, und hält eine gefühlte Ewigkeit, dank 500 und 300 ml. Habe ich übrigens schon oft als Einzugs-Geschenk verschenkt, da man sich so was selten gönnt und sich jeder über die charismatischen Bottles im neuen Zuhause freut. Für mein Gesicht probiere ich gerade den Charisma Créme Cleanser von Sunday Riley aus. Gerade für Zeiten, in denen meine Haut zu Trockenheit neigt, ist diese Reinigung ideal und lässt abends das Make-up förmlich dahin schmelzen…

 

Gesichtspflege

Viel geht in die schwarze Net-A-Porter Box nicht rein, deshalb musste ich das alles, fürs erste, so simpel wie möglich halten. Mit dabei war eine ergiebige Augencreme (Start Over von Sunday Riley) und ein leichtes Gesichtsgel, die wir beide gerne morgens und abends nutzen (Hydra Vital Gel von L’Occitane). Die Dermalogica Dynamic Skin Recovery Lotion sprang in letzter Minute in die Box mit rein. Zu ihr kann ich noch nicht viel sagen, außer dass sie sich wunderschön auftragen lässt und sich trotz SPF 50 nicht klebrig oder schwer auf der Haut anfühlt. Gerade in den letzten Tagen, wo die Sonne wieder so wunderschön draußen war, habe ich mich über diese Neuheit gefreut. Wer super empfindliche Haut hat, wird sich über diesen Lichtschutzfaktor für jeden Tag freuen – erste Reviews im Netz schwärmen von der fantastischen Verträglichkeit und Reduzierungen von Hautröte.

 

Haarpflege

Neben Leonor Greyl stehe ich momentan voll auf Kevin Murphy. Die Verpackung ist einfach der Knüller und die Produkte so herrlich clever, dass ich sie haben musste. Die Young Again Serie rettet gerade meine Haare, die dringend nach Adriano schreien. Help! Hilfe ist nah, dank Aminosäuren und Baobab-Extrakt, was meine Spitzen wieder pflegt und meinem Haar Kraft gibt. Das Young Again Wash Shampoo finden Norman und ich einfach klasse und müssen aufpassen, dass es nicht bald schon wieder alle ist. Den Young Again Rinse Conditioner aus der gleichen Serie möchte ich mir unbedingt nachkaufen, wenn ich ihn aufgebraucht habe. Meine Haare werden so herrlich weich und toll kämmbar! Die Inhaltsstoffe schlagen mit voller Wucht zu – POW! Meine Längen glänzen richtig toll und haben Kraft und Fülle, dank Lotusblütenextrakt, Baobab-Samen- und Orchideenöl. Ins feuchte Haar knete ich danach die Motion Lotion (nur ganz ganz wenig nehmen!), die meinen Naturlocken im wahrsten Sinne des Wortes auf die Sprünge helfen. Hier hängt nix mehr einfach lustlos runter – auch Naturwellen, die dringend einen Schnitt brauchen, können so noch mal ihr Bestes geben.

 

Zahnpflege

Irgendwo hab ich mal den Satz von Angelika Taschen aufgeschnappt: ‚Zahnpflege ist wichtiger als Hautpflege‘. Ich verstehe! mir ist aber beides sauwichtig, obwohl Gesichtspflege natürlich ein bisschen chicer ist. Das könnte sich mit unserer neuen Zahnpasta ändern: Couto ist einfach eine Augenweide am Waschbeckenrand, nicht wahr? Für knapp 4 Euro kann man sich das schon mal gönnen. Der Geschmack ist frisch und nicht zu künstlich und die Paste kann auch zur Zahnfleischpflege (ein gruseliges Wort!) und mit einer antiseptischen Wirkung verwendet werden. Ergänzend dazu habe ich uns noch weitere Tools zur Mundhygiene in die Box gelegt: die Zahnseidesticks und die angenehmen Zwischenraumbürstchen von Dentek verwenden wir jeden Abend, damit der nächste Zahnarztbesuch nur ein Routineblick bleibt.

 

Rasur

Ob Männlein oder Weiblein: ungeliebtes Haar haben wir alle. Meine neueste Entdeckung: der Sword Hydro Silk Rasierer von Wilkinsons. Meine Güte, ich hätte nicht gedacht, dass bei Nassrasierern noch eine Steigerung möglich ist! Die Klingen gleiten super schnell über die Haut und werden unter den Achseln und in der Bikinizone besonders sanft mit den Härchen fertig. Damit es noch besser geht: Proraso, den ich Euch hier schon vorgestellt hatte. Danke an Sven an dieser Steller, der mit eine neue Flasche meines Lieblings-Rasierschaums aus Italien mitgebracht hat.

Und die Adiletten? Die waren einer besten Käufe 2014. Die Camouflage Variante habe ich in meiner Heimat Klagenfurt im Adidas Outlet zum Minipreis ergattert und begleiten mich seitdem auch zuhause, da sie herrlich bequem sind und auch mal zur Jeans passen…

Badezimmer Box

Badezimmer Box

Badezimmer Box

 

6 Comments

  • Antworten September 9, 2014

    Bla

    Langsam reicht es doch mit dem Umzugsgeschwafel. Ja wir wissen es jetzt alle: du bist umgezogen. Gähn.

  • Antworten September 9, 2014

    Martin

    Von der Grown-Seife bin ich ja offiziell Fan. Schon allein der Flasche wegen. Auf die Handcreme wäre ich mal gespannt. Nicht, dass ich welche verwende, aber die Flasche würde sich gut neben der Seife machen. ;)

  • Antworten September 10, 2014

    Muddelchen

    So habe ich das früher bei meinen Umzügen auch immer gemacht….trotz Hektik und Stress wollte ich meine schönen Sachen stets übersichtlich bei mir haben und hab immer ein extra Kästchen für unsere wichtigsten und liebsten Dinge zusammengestellt:) Ich finde nichts schlimmer, wenn man im Umzugs-Chaos sein Shampoo, Bodylotion oder sonst was groß suchen muss..und da ich ja sehr viele Sachen habe, wandern dann sämtliche Vorräte und Beautysammlung in extra Kartons, weil das dann erst mal nicht wichtig ist und nach und nach ausgepackt werden kann :)

    Deine Produktauswahl finde ich sehr interessiert, die meisten Marken kenne ich nicht und ich dachte immer schon, ich kenne viel. Vorbildliche Zahnpflege^^ mir ist Zahnpflege auch extrem wichtig, aber ich gebe Dir recht, Gesichtspflege hat den gleichen Stellenwert.

    Viel Erfolg dann beim Umzug und Einrichten. Wenn dann alles schön und neu ist, freut man sich umso mehr!

    • September 10, 2014

      Hanna

      Vielen Dank liebes Muddelchen! Freue mich sehr auf das NEUE :)

  • Antworten September 10, 2014

    Charlotte

    60 Euro für eine Bodylotion, sind ja nicht gerade günstig. Wenn man die täglich benützt, wie lange hat man dann was von der Flasche? Aber wenn du so davon begeisterst bist, dann wird schon was dran sein : )
    Viel Spaß in der neuen Wohnung!!!

    • September 10, 2014

      Hanna

      Ja, ich gebe zu: happig. Aber ich liebe liebe liebe sie und man kann sie ja auch nur am Wochenende, zur Feier des Tages benutzen. Aber ich sage Dir: wenn Du diese einmal benutzt hast, wirst Du sie jeden Tag nehmen wollen… Kein Wunder, dass Lisa Eldridge so aus dem Häuschen ist ;)

Leave a Reply