SPF 30 + SPF 50

Hochsommer in ganz Deutschland und Österreich! Und das hoffentlich noch eine ganze Weile. Ich finde es einfach wunderbar und freue mich über die hohen Temperaturen, da Jammern muss man sich verkneifen. Obwohl wir schon im Urlaub waren, ergreifen wir jede Gelegenheit ans Meer oder an einen See zu fahren – es gibt für mich nichts Schöneres, als den Sommer so richtig auszukosten. Nicht ohne Sonnenschutz! Jetzt kommt aber erst eine kleine Beichte, was dieses Thema betrifft: Obwohl ich natürlich auch die Jahre zuvor im Sommer auf Sonnenschutz gesetzt habe, bin ich am Ende des Urlaubs immer nachlässiger geworden, habe nur noch mit SPF 15 geschützt (wenn man das Schutz nennen darf), weil ich brauner werden wollte und die Sonnencreme sogar manchmal ganz weggelassen, wenn ich mal nicht im Bikini in der Sonne war. Schrecklich! Über den Winter ist ein Umdenken passiert und ich bin dieses Jahr ganz genau und super vorsichtig, was meine Haut und den Lichtschutzfaktor angeht. ‚Schuld‘ ist ein Artikel über die beste Anti-Aging-Creme: die Sonnencreme! Nichts wirkt besser und präventiv gegen Falten und Hautalterung als ein guter Sonnenschutz.

So setze ich im Alltag jetzt auch JEDEN Tag auf einen Lichtschutz – den Job übernehmen da Feuchtigkeitscreme oder Make-up. Für den Strand brauche ich stärkere Begleiter, die Schweiß und Sand standhalten und trotzdem meine Poren, besonders im Gesicht, nicht verkleben. SPF 30 ist da das Minimum, der von Faktor 50 abgelöst wird, wenn die Sonneneinstrahlung noch intensiver wird. So habe ich mich die letzten sonnigen Monate durch viele Sonnencremes durch getestet und stelle Euch heute meine Lieblinge in der Kategorie SPF30 und SPF50 vor. Protect yourself – safety first! Ich kann Euch versichern, dass ihr trotzdem schön braun werdet.

SPF 50

siehe Bild oben:

  • Dermalogica – Protection 50 Sport
    Am Strand vergisst man schnell die Zeit und gerade wenn ich das Panorama zum Joggen oder für eine Partie Beach-Pad-Tennis nutze, ist schnell mal ne Stunde rum. Damit es zu keinen unschönen Laufshirt-Abdrücken oder gar Sonnenbränden kommt, trage ich beim Sport am Wasser immer den Sonnenschutz von Dermalogic.
  • Paula’s Choice – Extra Care Non Sticky Sunscreen SPF 50
    Der Ausflug nach Dänemark vor einigen Jahren war mir eine Lehre – da hatte ich einen Abdruck der kompliziert verlaufenden Rückenpartie eines Badeanzuges, nachdem ich aus dem Wasser kam. Ich werde schnell braun und im Wasser noch mehr, dort zieht die glitzende Oberfläche die Sonne einfach an. Schultern und Gesicht schütze ich bei jedem Schwimmgang daher mit Lichtschutzfaktor 50. Die Sonnencreme von Paula’s Choice ist über 80 min. wasserfest und verstopft trotzdem die Poren nicht. Gerade Leute mit unreiner Haut können bedenkenlos zu diesem Sonnenschutz greifen.
  • Nuxe Sun – Face Sunscren SPF 50
  • Caudalie – Soleil Divin Gesichts-Sonnenpflege SPF 50
    Je höher der Sonnenschutz, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Poren verstopfen. Die neuen Texturen sind aber so leicht, dass man nicht um Sonnepickel fürchten muss. Das Beste: einige der Sonnencremes, die dieses Jahr raus kamen, haben schon einen eigebauten Anti-Aging-Faktor und schützen auch vor lästigen Pigmentflecken. Eine der beiden Tuben habe ich momentan, wenn wir ans Meer fahren, immer mit und kommen dann zum Einsatz, wenn man unerwartet ein rotes Näschen bekommen hat und die Haut schnell vor einem echten Sonnenbrand schützen will. Weiters nutze ich sie zum Schutze meines Dekolletés – wenn ich so manch ältere runzelige Brust im Freibad sehe, greife ich gerne gleich nochmals zur Tube.

SPF 30 & SPF 50 Review 2014

SPF 30 & SPF 50 Review 2014

SPF 30

Unter Lichtschutzfaktor 30 creme ich mich nicht ein. Ich sage: entweder – oder. Und ich habe mich eben dafür entschieden, die schädlichen Strahlen so gut es geht zu vermeiden, obwohl ich auch mal gerne in der Sonne sitze. Braun geworden bin ich trotzdem, vielleicht etwas langsamer, aber nachhaltiger und gesünder. Unser Vorrat, den wir Ende des Sommers dann auch komplett aufgebraucht haben, zeige ich Euch unten. Wie ihr seht sind wir beide fleißig am Cremen!

  • Supergoop – Sunscreen Mist With Vitamin C SPF 30
    Jedes Jahr teste ich viele viele Sonnencremes und immer habe ich einen absoluten Spitzenreiter. Dieses Jahr hat eindeutig Supergoop gewonnen! Das SPF-Spray  riecht lecker, ist ultra leicht und schnell aufgetragen – auch am Rücken! Denn die Dose sprüht auch kopfüber und so muss man niemanden mehr um Eincreme-Hilfe bitten – außer natürlich, man möchte es… Angenehmer kann Sonnenschutz nicht sein, hier klebt nichts, selbst beim Schwitzen wird es nicht unangenehm. Einfach perfekt!
  • Estée Lauder – Bronze Goddess Suncreen SPF 30
    Riecht wie der limitierte Bronze Goddess Duft und könnte nicht mehr ‚Sommer‘ sagen. Duftet nach Kokosnuss, Meer, Salzwasser und Urlaub – die Textur ist fluffig, cremig und nicht klebrig. Top! Was anderes nehme ich nicht mehr mit an den Strand. Ich denke, ich werde hier nun sparsamer mit umgehen und die Creme als Bodylotion bis in den Winter nutzen. Irgendwie muss man sich ja diesen tollen Sommer konservieren…
  • Biotherm – Lait Solaire SPF 30
    Ein Klassiker! Die schnelleinziehende Lotion duftet lecker nach ‚Biotherm‘ und macht im Urlaub Mann und Frau gleichermaßen glücklich. Pflegt toll, schützt vor der Sonne und macht das Thema Sonnenschutz zu einem angenehmen Erlebnis.
  • Biotherm – Solair Crème Dry Touch SPF 30
    DIE Entdeckung fürs Gesicht 2014! Warum? Fühlt sich an wie eine Tagescreme, hinterlässt keinen weißen Touri-Film im Gesicht und verstopft nicht die Poren. Dabei duftet sie genau so lecker wie ihre große Schwester (für den Körper) und ist somit ein tolles Unisex-Produkt, dass, dank Sofort-Matt-Effekt, besonders Leute mit Mischhaut und öliger Haut glücklich machen wird.
  • Caudalie – Soleil Divin Gesichts-Sonnenpflege SPF 30
  • Estée Lauder Gesichtspflege SPF 30
    Nicht nur für den Strand zwei tolle Begleiter, die bei Wind, Wetter und Sonne das Gesicht vor UVA und UVB Strahlen schützen. Die Version von Caudalie duftet wie alle Produkte der Marke und lässt viele Frauenherzen höher schlagen, hier sind nämlich auch Anti-Aging-Wirkstoffe enthalten. Die Creme von Estée Lauder duftet wiederum lecker nach Aprikose und Kokos. Auch wenn er es nicht zugeben will – mein Freund findet diese Creme richtig toll. Ich benutze beide und könnte glücklicher damit nicht sein. Beide sind übrigens auch gut als Make-up-Grundlage und Lichtschutzfilter für jeden Tag geeignet, da sie schön leicht sind und die Poren nicht verstopfen.

 

 

Frage an Euch:
Welche Sonnenpflege begleitet Euch 2014 durch diesen Sommer? Was wollt ihr auch nächstes Jahr benutzen, weil es so toll ist?

Bikini: Princess Tam Tam // Sonnenbrille: Marc by Marc Jacobs // Buch: Tschick von Wolfang Herrndorf

SPF 30 & SPF 50 Review 2014

SPF 30 & SPF 50 Review 2014

5 Comments

  • Antworten August 4, 2014

    Sophie

    Hallo Hanna,

    danke für die Tipps. Ich habe diesen Sommer auch SPF 50 und 30 genutzt um bei dem Bombenwetter an der Nordsee ohne Schaden zu bräunen. Hat auch super geklappt!
    Lustigerweise habe ich eine Sonnencreme von Ligne St Barth benutzt (SPF 30), die du mir als zusätzlichen Goodie zu meinem Gewinn aus deinem Adventskalender hinzugefügt hast. Tolle Konsistenz, super Schutz, auch im Gesicht verwendbar und keine Allergie/Pickelchen. Ich bin begeistert!
    Abraten kann ich leider nur von der mineralischen Sonnencreme SPF 50+ von Avène für empfindliche Haut. Sie schützt zwar aber dafür ist man weiß wie eine Wand nach dem eincremen, lässt sich schwer verteilen und nur mit viel Mühe und dreimaligen schrubben unter der Dusche abwaschen… Daher werde ich mal eine von deinen SPF 50 Alternativen ausprobieren.
    Enjoy the sun!
    xx
    Sophie

    • August 6, 2014

      Hanna

      Liebe Sophie, das freut mich sehr! Ligne St. Barth muss ich selber nächsten Sommer unbedingt testen, sehr luxuriös und chic! Und das mit der weißen Wand kenne ich, deswegen bin ich mit meinen ja so super happy :)

  • Antworten August 4, 2014

    mia dylan

    ich benutze das eucerin sun fluid spf 50 im sommer als ganz normale tagescreme. riecht im ersten moment zwar etwas nach alkohol, das verfliegt aber schnell. dafür ist man garantiert geschützt und obendrauf noch mattiert. dank leicht gelber färbung weisselt da auch nix.
    die textur ist ganz leicht und sehr flüssig. eignet sich auch als mu base, aber bei diesen temperaturen empfehle ich eh niemandem eine foundation. wimpern färben lassen und ab an den see (;

  • Antworten August 5, 2014

    shalely

    Ich benutze im Moment für mein Gesicht das Fluid Antheliox von La Roche Posay. Es fettet nicht übermäßig und läßt sich auch gut unter meiner Mineralfoundation tragen.

    • August 6, 2014

      Hanna

      Liebe Shalely, ein guter Tipp! Das muss ich auch mal probieren!

Leave a Reply