SOS! Re-pair & Re-Fresh

SOS Repair & Refresh

Am liebsten würde ich Euch heute einen meiner neuen Lieblingslacke zeigen, aber meine Finger und Hände sehen seit 2 Wochen ganz schön mitgenommen aus. Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, ziehen wir in wenigen Tagen um und alleine die Vorbereitungszeit hat nicht nur Nerven blank gelegt und blaue Flecken gefordert. Besonders meine Hände sind in Mitleidenschaft gezogen worden (ich habe irgendwann aufgehört zu lackieren) und der Stress hat auch so seine Opfer gefordert: Kopfschmerzen, Müdigkeit und viele kleine Ratscher, die ich sonst von meiner Arbeit am Computer nicht kenne. Ladies, an dieser Stelle sei gesagt, dass sich mein Shop-Update aus diesem Grund noch ein paar Tage verzögert. Es ist so unfassbar viel zu regeln und zu tun, dass ich momentan nur einen Schritt nach dem anderen gehen kann. Stay tuned! Habe schon alle Bilder im Kasten…

Erase & Rewind

Nun heißt es wirklich Erase & Rewind. Ich weiß, dass ich nicht von heute auf morgen alles ausradieren kann, aber lindern. Meine Kopfschmerzen habe ich schon mal mit klassischem Tigerbalsam und iboprofen Lysin Tabletten in den Griff bekommen, meine Geheimwaffe bei jeglichem Schmerzen. Darf man natürlich nicht zu oft nehmen, aber wenn nix mehr geht, dann sind diese ein verlässlicher Helfer. Zu viel im Kopf bedeutet bei mir nämlich immer echte Migräne, stechende Kopfschmerzen und dadurch auch starke Müdigkeit, gegen die leider nur relaxen, schlafen und viele Minuten ohne Gedanken an Kartons, Umzugs-LKWs und andere organisatorische Klotzbeine.

Während ich also gestern ein paar Stunden mal nichts gepackt und mich in viel Ruhe und dicke Decken gepackt habe, habe ich gleichzeitig was gegen meine rauen Hände und die schrecklich trockene Nagelhaut getan. 30 Minuten bin ich in die genialen Handmasken von Bioxidea geschlüpft. Die Handschuhe haben innen ein wirkungsvolles Serum, das einfach herrlich duftet und die Hände wieder auf Vordermann bringt. Der Aufpolsterungs-Effelkt, den ich beobachten konnte, hält danach noch an und selbst heute sehen meine Hände wieder so viel besser aus: die Nagelhaut ist nicht mehr so trocken, die Haut ist samtig weich und auch kleine Wunden wurden etwas gemildert. Diese pflege ich aber noch zusätzlich mit Cicaplast von La Roche Posay und mit der Centella Recovery Skin-Salve von Kiehl’s. Ob kleine offene Stellen, Ratscher oder schmerzende Nagelhaut (ich gestehe, dass ich mir abstehende Nagelhaut verbotenerr Weise oft abziehe…) – so oft wie in den letzten Wochen hatte ich die beiden praktischen Tuben noch nicht in der Hand. Besonders schön finde ich die Geschichte, dass die Inhaltsstoffe der Kiehl’s Creme, sich auch der Tiger in der freien Natur sucht, um seine Wunden zu heilen. Dieses Bild habe ich jetzt immer vor Augen, wenn meine ‚Tatzen‘ auch mal wieder nach dem Balsam schreien… Die Creme eignet sich übrigens auch toll als Pflege bei empfindlicher oder stark gereizter Haut im Gesicht, bei Rosacea oder Hautpartien, die dank medizinischer Dermabrasion zu leiden haben.

Eine Handcreme ist momentan natürlich unabdingbar. Mein aktueller Liebling: die Argan-Öl Handcreme von Melvita (ab Oktober erhältlich) – die versuche jeden Abend großzügig aufzutragen. Meine Hände saugen diese reichhaltige Pflege förmlich auf und es bleibt kein klebriges Gefühl zurück. So muss das sein, oder? Was anderes möchte ich gar nicht benutzen, Handcremes müssen für mich nicht nur pflegen, sondern auch schnell einziehen. Für Lippen, meine Ellbogen, die Füßchen oder die Knie habe ich den good old Lipbalm von Rudolph Skincare wieder ausgegraben, der mit Jojoba und Acai-Öl schon Anfang des Jahres mein Liebling im tiefsten Winter war. Die enthaltene Sheabutter pflegt eben nicht nur die Lippen und ist in Zeiten wie diesen ein toller SOS-Helfer. Den Balm benutze ich auch immer wieder gerne für die Nagelhaut, für die ich natürlich zusätzlich jetzt wieder meine geliebten Nagelöle (OPI, Dior, Essie, …) benutze. Gar nicht so einfach abends noch dran zu denken, wenn man komplett erschöpft ins Kissen sinkt und glücklich ist, dass man sich immerhin abgeschminkt hat…

Damit ich im Büro zwischendurch nicht einnicke, trinke ich noch mehr Wasser als sonst, esse viele frische Salate und Vitamine und gehe immer mal wieder an die frische Luft. Manchmal vergisst man diese einfachen Methoden, nicht wahr? Dabei tut ein kleiner Spaziergang zur Mittagszeit einfach gut und bringt den Kreislauf wieder ein bisschen in Schwung. Für den schnellen Frischekick am Rechner habe ich seit Jahren immer eine Flasche Thermalwasser von La Roche Posay stehen. Die kleine Version habe ich vor kurzem gegen die große Flasche eingetauscht, die noch mehr Lust macht, auf die Gesichtsdusche zwischendurch. Wirkt immer bei einem Nachmittagstief! Auch wenn ich lieber jeden Tag zu Toffifee & Co greifen würde…

Und apropos Bewegung: auch wenn ich mich gerade zwingen muss, eine Stunde lieber joggen zu gehen anstatt Kartons zu packen – Sport hilft super gegen Stress und macht den Kopf wieder frei. Vielleicht schafft man nicht so intensive Workouts wie sonst oder vernachlässigt seine Bauchmuskel, aber mit Schwung, ein paar locker gelaufenen Kilometern und einer erfrischenden Dusche danach, sieht die Welt manchmal schon wieder anders aus. Just do it!

Sagt, was sind Eure Tipps? Was macht ihr bei besonders trockenen Händen/Nagelhaut oder kleinen Wunden? Habt ihr Geheimwaffen gegen Stress und Kopfschmerzen und wie geht ihr mit Stress um? Ich bin sehr gespannt und kann mir sicher noch den einen oder anderen Tipp abschauen – bekanntlich ist nach dem Umzug nicht Schluss, das Ganze geht ja noch einen Moment so aufregend weiter…

SOS Repair & Refresh

SOS Repair & Refresh

SOS Repair & Refresh

sos_04

5 Comments

  • Antworten August 26, 2014

    Silberdistel

    Toller Post mit super Produktetipps! im 4. Absatz, 2. Satz fehlt noch ein Wörtchen ;-)

    • August 26, 2014

      Hanna

      Danke liebe Silberdistel!

  • Antworten August 26, 2014

    Charlotte

    Liebe Hanna, ich weiß leider auch keine Geheimtipps, die hole ich mir dann doch eher von dir, denn du bist die unerschöpfliche Quelle dafür :)
    Bin schon gespannt, ob du uns dann auch mal Einblick in deine neue Wohnung gewährst, wird sicher wunderschön! Viel Kraft noch fürs Umziehen. (Die Schlepperei ist echt nicht ohne, ich hab nur mal 2 Tage lang einer Freundin geholfen und kann nachvollziehen, wie es dir/euch grad geht.) Alles Liebe Charlotte

  • Antworten August 28, 2014

    Hannah

    Liebe Hanna, ich lese schon so lange ganz still mit und ich dachte nun muss ich doch mal über meinen Schatten springen ;)

    mir geht es gerade ähnlich – wir sind in der Umzugs-Vorbereitungs-Phase und ich „leide“ unter genau den gleichen Wehwehchen… ich muss sagen, der einfachste und wirksamste Tipp für meine geschundenen Hände und auch Füße ist von meiner Mama, die ihn wiederum von ihrer Mama hat: die Hände und Füße mit altbewährter Niveacreme (keine Lotion – sondern die richtige Fettcreme) ganz dick eincremen und Baumwollhandschuhe/Söckchen drüber ziehen. Über Nacht Kraft sammeln und die Hände sind wieder ganz weich und kleine Schrammen können heilen.

    Es ist so einfach und tut mir sehr gut :)
    Aber deine Tipps werde ich auch mal in Ruhe testen – besonders LaRoche Posay klingt super!

    Und gegen Umzugsstress – Augen zu und durch ist mein Motto – bald ist es geschafft und die Arbeit wird mit einer neuen schönen und kuscheligen Wohnung belohnt :)

    Halt durch!

    Alles Liebe,
    Hannah

  • Antworten August 29, 2014

    Gäbbie

    Liebe Hanna, das mit den Kopf- bzw. Migräneschmerzen kenne ich gut und manchmal hilft eben nur Chemie!
    Mein Tipp, wenn es langsam anfängt mit dem Druck im Kopf ist Peace of Mind von Origins, hilft den Kopf wieder frei zu bekommen… am besten an Schläfen und Nacken auftragen, ich finde es besser verträglich auf der Haut als Tigerbalsam.
    Wünsche dir noch viel Kraft für den Umzug, es wird danach immer schöner und besser… bestimmt! ;-)
    Viele Grüße
    Gäbbie

Leave a Reply