Beauty shopping: Italy

Bella Italia! Während meines Besuchs in Italien, musste ich mal wieder in Drogerie und Supermarkt zuschlagen, denn italienische Läden bieten ganz Besondere Beauty-Highlights. Die Apotheken knöpfe ich mir beim nächsten Mal vor, denn dort gibt es einige Marken, wie Aveeno und ‚Fiori di Bach‘, die ich nur im Schaufenster  bewundern konnte, während Siesta gehalten wurde. Dennoch konnte ich meine Einkauftüte voll machen und liebe meine neuen Errungenschaften.

Ein Produkt muss immer mit: PREP. Es ist Kult, es ist ein echter Allrounder und es ist so günstig, dass ich es jedesmal kaum glauben kann. Der kleine Tiegel, mit der genialen Verpackung und der Rezeptur aus 1866, hilft immer da, wo es brennt und die Haut sehr gereizt ist: bei kleinen Schnittverletzungen, Rasurbrand, Insektenstichen, aufgesprungener Haut (zum Beispiel an den Händen) und Sonnenbrand. Wenn letzteres passiert, was dank dem richtigen Sonnenschutz nie passieren sollte, kann man sonst quasi nur aussitzen und mit viel Feuchtigkeit dazu bringen, dass die Haut sich nicht schält. PREP lindern Sonnenbrand sofort und macht ihn nicht nur erträglicher, sondern fördert den Heilprozess immens. Mehr zur Italo-Kultmarke findet ihr hier, wo man einen großen Teil des Sortiments bestellen kann. Zwar ein wenig teurer als im italienischen Supermarkt (da kostet der Tiegel knapp 3,50 Euro), aber eine zuverlässige Quelle, man nicht so schnell in den Süden kommt. Ich habe diesmal Tiegel und Tube mitgenommen – Gott sei Dank! Denn dank leichtem Sonnenbrand auf den Oberschenkeln (dazu bald mehr) und diversen Insektenstichen, ist das Töpfchen fast schon wieder leer. Die Reisegröße des Rasierschaums musste übirgens auch mit, den möchte ich an meinen Beinen testen…

Italy_Beautyshopping_prep2

Italy_Beautyshopping_prep

Italy_Beautyshopping_revlon

Oldschool Verpackungen findet man öfter in Italien. Neben dem Roberts Rosewater Tonic, das ich noch auf Vorrat zu Hause habe und so erst das nächste Mal wieder gekauft wird, haben es mir die Nagellack-Entferner angetan. Ob mit oder ohne Aceton, die kleinen Fläschchen sind ein Augenschmaus und mit knapp einem Euro sehr günstig. Damit bekommt man sehr schnell den neuen Lack wieder ab, zum Beispiel meine zwei neuen Nuancen von Revlon, die einen eigenen Artikel bzw. eine längere Erwähnung in den Favourites verdient haben. Warum? Eine sensationelle Textur, die duftet und zwar zum Beispiel nach ‚African Tea Rose‘ und ‚Orange Blossom‘. Braucht kein Mensch? Dachte ich auch erst. Mehr dazu bald…

Wenn ich die geschwungene Schrift auf den Wattepads und Q-Tips von Cotoneve sehe, dreht mein Typo-Herz in mir immer Loopings. Ist die Verpackung nicht wunderschön? Da ich unabsichtlich immer ohne diese unverzichtbaren Tools reise, habe ich schon in diversen Ländern Watte gekauft. Diese hier sind meine Liebsten – die Pads sind super weich, perfekt zum Abschminken und das Wattestäbchen-Döschen wird definitiv nachgefüllt.

Italy_Beautyshopping_watte

Italy_Beautyshopping_rasur_haende

Zwei ganz besondere Produkte habe ich in dem Proraso Rasierschaum ‚Tutte le barbe‘ und in der Evelon Crema per mani gefunden. Zwei Schmankerl, die an die 60er Jahre erinnern. Proraso Produkte findet man nicht direkt online, kann aber einzelne Rasiercremen via Amazon bestellen. Das lohnt sich nicht nur wegen der süßen Verpackung, der von mir gewählte Rasierschaum (es gibt diverse Farben und Variationen) ist der Beste, den ich je getestet habe. Der dicke Schaum riecht super lecker, fast wie eine leichte Dessertcreme, lässt sich rasch auftragen und die Rasierklinge spielend leicht über die Beine gleiten. Bei Rasurprodukten lohnt es sich wirklich, im Männerregal zu suchen – nicht nur in Italien. Ich hatte noch nie so glatte und weiche Beine. Fantasico!

Die Handcreme in der Tube begeistert mich ebenso. Der Balsam pflegt nicht nur Hände und Nagelhaut sofort, er ist auch super für die Füße geeignet und hinterlässt ein samtiges Hautgefühl. Note to myself: unbedingt nächstes Mal wieder kaufen! Ich hoffe, dass das Packaging bis dahin beibehalten wird.

Beautyshopping: Italy

Vier sehr simple Produkte habe ich on top noch gekauft, da uns nicht nur das Duschgel während unseres Urlaubs ausging, auch Shampoo und Lotion hatten wir aufgebraucht. Das Shampoo ‚Ultra Dolce all’olio di avocado e burro die karité‘ hätte ich gleich mal im Vorrat kaufen sollen, denn es ist eines der himmlischsten Haarprodukte, die ich je verwendet habe. Wie der Name es schon sagt, nährt das Shampoo das Haar mit Karitè-Butter und Avocado, was meine dicken trockenen Haare besonders nach der Sonne rettet. Ich habe sofort eine glänzende und weiche Mähne, die ich mit dem sehr günstigen Coco Balsam von Spelnd’or danach noch Pflege. Wer hätte ahnen können, dass diese Spülung in Italien Kult-Status hat? Der Geruch erinnert an Urlaub, an einen Tag am Meer und die kühlende Dusche danach. Man findet im Netz eine riesen Fangemeinde, die diesem Duft wohl auch verfallen ist.

Ebenso lecker riechen alle Produkte von I Provenzali, einer mehr oder weniger grünen Marke aus Italien. Ich gebe zu, dass ich mich aufgrund des Pandabärs für die Lotion entschieden habe, die eigentlich für Kinder ist. An der Latte Detergente Biologico Protettivo Extradolce gefällt mir besonders die reichhaltige Textur, die meine gebräunte Haut toll mit Feuchtigkeit versorgt und auch ein ideales After-Shave ist. Die Bio-Creme macht mich neugierig, das Label muss ich mir noch genauer ansehen und Inhaltsstoffe sowie Siegel checken.

Da ich Kinder-Produkte aufgrund des sanften Geruches und der milden Formeln besonders schätze, schaue ich in diesem Regal immer wieder ganz genau. NIVEA Baby gibt es zwar auch in Deutschland, im Ausland gibt es aber viel mehr Auswahl er Range und richtig tolle Produkte, die nicht nur ganz junge Haut glücklich macht. Das Oglio da bagno ist eigentlich eher ein Zusatz für die Badewanne, haben wir aber zum Duschen verwendet, da es die Haut richtig schön weich macht und dank Öl-Zusatz diese nicht austrocknet. Die Körpermilch habe ich übrigens jahrelang verwendet – ich liebe sie bis heute für ihren zarten Geruch.

Wer also dieses Jahr noch nach Italien fährt, darf sich auf Beauty-Regal freuen, die es zu durchstöbern gilt. Ich bin gespannt, ob ihr einige Produkte von meinem Einkauf bereits kennt oder ob ihr ganz andere italienische Lieblinge habt. Ein Besuch in Italien lohnt sich so oder so auf jeden Fall und ich freue mich schon, wenn ich wieder einmal hier bin und einen kleinen Abstecher nach Tarvis (die erste kleine Stadt nach der Grenze) mache – immerhin gibt es da nun Max&Co und da kann ich, wie bei Beauty-Produkten, wirklich kaum widerstehen…

9 Comments

  • Antworten Juni 15, 2014

    Katy

    Die Verpackungen! Vor allem das Packaging von Prep ist wirklich wunderschön (zumindest für Retro-Liebhaber wie mich).

    Auf Deinen Bericht zu den Revlon-Nagellacken bin ich übrigens auch schon sehr gespannt! Ich habe mich neulich die Nuance Beachy zugelegt und bin leider gar nicht begeistert – der blumige Duft, den dieser Nagellack verströmt, hat meine nase gereizt, jedesmal, wenn ich mir ins Gesicht gefasst habe. (Was, wie ich festgestellt habe, recht häufig ist.) Daher musste ich den Nagellack nach nicht mal einem Tag wieder ablackieren…

    • Juni 21, 2014

      Hanna

      Liebe Katy, kaum ist ein Überlack drüber, riecht es bei mir nicht mehr. Dazu aber schon bald mehr! Denn die Textur ist doch ein Traum, nicht wahr?

  • Antworten Juni 15, 2014

    Julia*

    Wunderbare Ausbeute – ich muss auch ganz bald meine Familie in Italien besuchen gehen – und dann wird mit Oma wieder „Acqua & Sapone“ ‚auseinandergenommen‘ : ) Die Seifen von (JAMES) ATKINSONS kann ich sehr empfehlen /// dafür lasse ich immer extra Platz in meinem Koffer. Außerdem müssen viele, viele, viele, … Fläschchen “Muschio Bianco“ von Tesori d’Oriente mit ! Gibt es auch in italienischen Supermärkten – traumhaft. Liebstes von ohhh-my-giulia.tumblr.com !

    • Juni 21, 2014

      Hanna

      Liebe Julia, danke für den Tipp! Die Seifen habe ich auch in Venedig gesehen, habe aber nicht zugeschlagen, da ich dachte, die kommen aus England. Das muss ich mal für mich klären, zumal auch auf meinen Atkinsons Parfums MADE IN ITALY drauf steht, die Adresse aber definitiv England ist. Das Parfum Fläschchen notiere ich mir fürs nächste Mal – ich bin gespannt, mille grazie!

  • Antworten Juni 16, 2014

    Peggy

    Es gibt einige Proraso Produkte bei Jebe. :-)

  • Antworten Juli 1, 2014

    maxi

    hanna, keine panmik ob des fast leeren prep-tiegels: prep gib es auch in hamburg… der andronaco (grande mercato) im beerenweg in bahrenfeld hat nicht nur vorzüglichste italienische feinkost-spezialitäten, sondern auch eine klitzekleine kosmetik range. und da gibt es immer auch prep für schlanke 3,75 euro. das ist doch was, oder?

    • Juli 1, 2014

      Hanna

      Liebe Maxi, weißt Du was? Da war ich am Freitag und hab es auch im Regal gesehen. Aufatmen! Denn ich liebe es wirklich. Die anderen Kosmetikprodukte sind auch nicht ohne, aber mein Augenmerk liegt dort dann doch auf frischen Gnocchis, Sugo und Olivenöl. Hab schon wieder Hunger! Und trotzdem DANKE für den Hinweis!

  • Antworten Juli 13, 2014

    SarahYasemin

    Danke für die tollen Tipps. War gerade zwei Wochen bei meiner Mutter in Italien und hab gleich mal die Drogerie geplündert.
    Dabei habe ich noch Prep Ladies gefunden und das ist ein wirklicher Geheimtipp als tolle Tagescreme und angeblich eine tolle MakeUp Base….wird ausprobiert.

    Also danke nochmal!!!!

    • Juli 14, 2014

      Hanna

      Ach, das freut mich sehr! Und nach Prep Ladies werde ich auch das nächste Mal Ausschau halten – danke für den Tipp! :)

Leave a Reply