Bathroom stories: Gorki Apartments Berlin

Ich hätte nie gedacht, dass ich grüne Fließen mal sexy finde. Bis ich während der Fashion Week im Januar in den Gorki Apartments unter gekommen bin und vor dieser grünen Fläche stand und die Dinger am liebsten mit nach Hause genommen hätte…

Fabian Hart schrieb über die Gorki Apartments: „Nach Berlin fahren und zu Hause bleiben.“ Schöner als mein Lieblingswortkünstler, ich muss ihn in diesem Artikel noch einmal zitieren, kann man es nicht ausdrücken. Noch schöner und bequemer kann man aber auch in Berlin aktuell nicht wohnen, wenn man nicht in ein Hotel, sondern in ein Apartment möchte. Sich zu Hause fühlen möchte. Einen Rückzugsort, in dem man verweilen möchte.

Am liebsten wollte ich nicht raus, am liebsten wollte ich in meinem Zimmer bleiben, das große gemütliche Bett, die Badewanne und den Esstisch ausnutzen. Ich erinnere mich genau an den Morgen, als mein Wecker klingelte und ich die schweren Vorhänge zur Seite schob und dachte: „So soll sie aussehen. Meine neue Wohnung.“ Bis ich diese in Hamburg gefunden habe, hole ich mir weiter Inspiration, die ich in meinem Zimmer (der Name tatsächlich „Schumacher“ – es war also wirklich für mich gemacht) zu genüge fand.

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

Das Badezimmer, offen, groß, „NYC with a french twist“, würde ich sagen. Der Zahnputzbecher aus Emaille, das Licht, an und aus, über eine barocke Kordel. Ein Goldspiegel. Ein simpler Waschbeckentisch, wie in einem Landhaus. Und die geliebten grünen Metro-Fließen vor einer Windtapete. Klingt nach einem großen Durcheinander, ist aber ein Traumbad, in dem ich gerne jeden Tag stehen würde.

Meine Beauty-Routine macht besonders Spaß, ich stelle alle meine mitgebrachten Produkte auf die Holzfläche und erfreue mich an der Simpelheit der Dinge. Als ich aus der Dusche komme, hänge ich mein Handtuch auf den Löwenkopf und finde meine lackierten Zehen auf dem schwarz-weißen Boden plötzlich wunderhübsch. In dem „I ♥ Organic“ Beutel, befinden sich drei Dr. Bronner’s Produkte ganz für mich alleine. Die Pfefferminzlotion kühlt meine High-Heels geplagten Beine, die feste- und die Flüssigseife nutze ich aber nur für meine Hände. Riecht herrlich und belebt den müden Geist!

Danach setze ich mich morgens an meinen Tisch und mich küsst die Muse. Im Apartment herrscht eine wunderbare Ruhe und ein Spirit, der mich voran treibt. Ich fühle mich pudelwohl und schaffe einiges, bevor ich leider wieder los und mein schönes Gorki-Zimmer verlassen muss. Ich möchte wieder kommen, es gibt so viele andere Zimmer zu entdecken. Vielleicht Lotte, Herr Böhm oder eine der beiden frisch eröffneten Suite? Cookionista hat noch mehr Bilder. Und ich? Noch mehr Inspiration.

Gorki Apartments // Weinbergsweg 25, 10119 Berlin // Mitte, nahe Rosenthalerplatz

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

Gorki Apartments Berlin

6 Comments

  • Antworten März 25, 2014

    annemie

    Wie schön ist das denn bitte?
    Ich möchte meine Wohnung bitte einmal so!

    ♥ annemie

  • Antworten März 25, 2014

    Katy

    Manchmal fast (aber wirklich nur fast!) schade, dass ich aus Berlin komme – so entgehen mir alle diese schönen Übernachtungsmöglichkeiten! ;-)

  • Antworten März 26, 2014

    Charlotte

    Denkst du, man kann herausfinden von wem die Lampe über dem Esstisch stammt? : )

    • März 26, 2014

      Hanna

      Liebe Charlotte, die Leute von den Gorki Apartments sind super nett. Ich bin mir sicher, dass Du eine Antwort bekommst, wenn Du ihnen schreibst!

  • Antworten März 27, 2014

    Charlotte

    Danke, hab ich eh schon gemacht. Bin gespannt, ob ich ne Antwort bekomm :)

  • Wann darf ich einziehen?
    Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

Leave a Reply