Night pamper

Night skin pamper

8 Stunden Schlaf und die Welt ist wieder in Ordnung… Ist in vielen Fällen so, aber leider nicht immer. Vorallem nicht, was meine Haut angeht, auch wenn sie abends schön gereinigt wird. Es gibt halt unreinere, trockenere oder empfindlichere Zeiten und tagsüber wird das mit Make-up, Sonne, Wind und anderen Umwelteinflüssen auch nicht besser. Ich nutze die Nacht daher unheimlich gerne, um meiner Haut wieder ein Stück zurück zu geben und sie passend zu pflegen. Genug Zeit und Ruhe hat sie das jedenfalls allemal.

Meine momentanen Nacht-Lieblinge haben ganz unterschiedliche Konsistenzen. Hier hatte ich bereits über Sampar geschrieben – die Nocturnal Rescue Mask ist seit damals ein all-time-fav und rettet mich immer wieder, wenn die Haut kleine Pickelchen oder Rötungen hat oder (einmal im Monat) richtig unrein ist. Über Nacht zaubert die Maske, die durchsichtig ist, nicht klabt und wie ein Film in die Haut einzieht, wieder richtig tolle Haut. Wenn das zu wenig ist, trage ich die Maske einfach ein paar Nächte hintereinander auf und freue mich immer wieder über die Hammer Resultate. Mattiert die Haut mit Linsen-Extrakt, Vitamin F fördert die Heilung.

Night skin pamper

Zwei Nachtcremen sind mir besonders als Herz gewachsen: die MYE Relaxing Night ist eine tolle pflegende Nachtcreme – meine Basic Creme für die Nacht. Riecht herrlich, ist gut verträglich und zieht super schnell ein. Wenns rasch gehn muss, genau das Richtige. Sleep and peel von Filorga trage ich ca. zwei mal die Woche auf. Die Gel-Creme ist sehr leicht und erneuert über Nacht die Haut mit einem leichten Peeling-Effekt, ohne dabei agressiv zu sein. Man wacht mit einem feineren Hautbild morgens auf und kann nach regelmäßiger Anwendung wirklich eine Veränderung des Hautbilds feststellen: feine Linien werden geglättet, die Poren und kleinen Narben verfeinert. Die Haut wird dabei nicht ausgetrocknet und bleibt schön weich.

Dunja von Le Sorbide hatte mir das Argan Oil von Kahina Giving Beauty empfohlen und das Naturöl wurde bei mir mit offenen Armen aufgenommen. Richtige Naturkosmetik, 100% Argan Öl, das meinen Körper von oben bis unten pflegt. Haare, Kopfhaut, Nagelhaut, aber auch Body und Gesicht freuen sich über eine regelmäßige Plus-Behandlung mit dem Wunderöl aus Marokko. Perfekt gegen Unreinheiten, denn Arganöl balanciert die Haut schön aus, und sorgt dafür, dass die Haut wieder butterweich wird und elastisch bleibt. Ich fahre morgens immer wieder ungläubig über Gesicht und Arme und weiß, dass das natürliches Anti-Aging ist.

Night skin pamper

Momentan teste ich noch viele weitere Pflegeprodukte für den perfekten Schönheitsschlaf, unter anderem einige Produkte von dr. alkaitis, die Moisture Surge Overnight Mask von Clinique und den Camellia & Rose Cleanser von pai skincare, der natürlich nicht nur für die Reinigung am Abend geeignet ist, aber dank seiner Mildheit und Konsistenz und dem muslin cloth die Haut leicht exfoliert und super sanft in einem Schritt reinigt. Danach sind meine Poren bereit für eine Extraportion Beauty-Schlaftrunk. Auf der Wishlist? Ein Klassiker: Liquid Gold von Alpha-H.

Wie sieht Eure Night Pampering aus? Was lässt Euch strahlend erwachen und was darf nach der Abend-Reinigung nicht fehlen? Ich bin gespannt!

 

8 Comments

  • Antworten Juli 8, 2013

    Sven

    Von dem Argan Oil habe ich schon viel gutes gehört! Dank deiner letzten und ausschlaggebenden Meinung wird es nun getestet!

  • Antworten Juli 8, 2013

    hannah

    Hallo Hannah,
    vielen Dank für die ausführliche Nacht – Refreshing – Tour. Sampar hört und liest sich wunderbar, macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
    Ich mache seit ein paar Wochen eine sehr simple Nachtpflege, die jedoch sehr wunderbar bei mir wirkt – nach der Reinigung bekommt meine Haut einen kleinen Schuss reines Olivenöl (sehr dezent dosiert) und es geht ihr damit blendend. Man könnte jetzt sagen, uuuhhhiii das ist zu fettig, aber eine sehr sparsame Dosierung und es wird regelrecht aufgesogen…. dazu Teebaumöl auf unreine Stellen und der nächste Morgen ist gerettet…

    Aber da hat ja jeder seine „Hilfemittelchen“ und jede Haut ist ja unterschiedlich…

    Viele Grüße

    • Juli 9, 2013

      Hanna

      Liebe Hannah, an reines Olivenöl habe ich mich im Gesicht noch nicht rangewagt, liebe es allerdings auch ab und an für die Nagelhaut. Sicher einen Test wert, so wie sich das liest!

  • Antworten Juli 9, 2013

    Sabine

    Hallo Hanna, bekommt man die Sampar Maske irgendwo in Deutschland? Oder kannst du einen Onlineshop empfehlen? Lieben Dank!

    • Juli 9, 2013

      Hanna

      Liebe Sabine, ich bestelle meine Sampar-Sachen im direkt im Sampar-Onlineshop – kommt super schnell an und man bekommt viele Proben, die wirklich Lust auf noch mehr machen… Viel Spaß!

  • Antworten Juli 10, 2013

    Vera

    Meine liebste Hanna,
    Bei mir darf als Neu-Mutti das Rose Hip Oil nicht fehlen, man kann es pur auf die Haut auftragen oder auch prima als Make-up Unterlage benutzen. Ich will und kann nicht mehr ohne. Wir haben hier in Australien eine ganz tolle 100% vegane Pflegeserie namens Sukin, die einem auch nicht das Geld aus der Tasche zieht. Btw, ich benutze das Rose Hip Oil auch bei Eden, da es nur natuerliche Inhaltsstoffe enthaelt.
    X

    • Juli 29, 2013

      Hanna

      Liebe Vera, was für ein toller Tipp! Die Marke kannte ich gar nicht, hab gleich mal die Website durchforstet – smitten!!! Wirklich tolle Sachen. Alles Liebe für Euch, Küsschen an Dich und sweet Eden!

  • […] Notiz: Hanna hat ‘s! […]

Leave a Reply