Currently favs: June

Gerade kommt es mir vor, als ob der Urlaub viele Wochen her ist. Vielleicht sogar Monate und ich frage mich warum. Macht man zu wenig Urlaub? So richtig Urlaub, wo man dann auch mal wirklich abschalten kann? Ist es zu kurz (es ist immer zu kurz…) und die Relation zum Jahr einfach zu gering? Heute hab ich meine Haut zum ersten Mal erst wieder gepeelt, von Kopf bis Fuß sozusagen. Cremen cremen cremen ist momentan immer noch mein Credo, damit die schöne Bräune noch ein bisschen hält. Danach werde ich wohl mal ein paar Selbstbräunungsprodukte testen, denn leicht gebräunt sehe ich so viel erholter und frischer aus, ich möchte gefühlt nie wieder drauf verzichten. Bis dahin creme ich weiter, für Körper und Gesicht habe ich da diesen Monat zwei klare Favoriten…

  1. Origins – GinZing
    Die beliebte Augencreme von Origins hat mich mit der neuen kleinen großen Schwester umgehauen. Nachdem meine geliebte MYE Tagescreme aufgebraucht und noch nicht nachbestellt ist, hatte ich einige andere daycreams probiert und fand sie alle zu klebrig, „filmig“ und mochte den Geruch obendrein nicht. Ich wünschte mir eine leichte Pflege für den Tag, die herrlich duftet, schnell einzieht, sich zwischen den Fingern fast wie ein Gelee anfühlt und mir genug Feuchtigkeit gibt. KA-ZING! Gefunden. Meine Haut fühlt sich ganz weich, prall und happy an. 
  2. Elizabeth Arden – 8 hour cream Lip protection gloss
    Lippenpflegeversion eines Klassikers! Ist schon eine Weile in meiner beauty-Schublade und einer von den Kandidaten, die mich spät überzeugt haben. Dann aber richtig. Seitdem ist der leichte Lipbalm immer in meiner Tasche, schützt tagsüber mit SPF 15 und lässt die Lippen ganz soft glänzen. Richtigen polish-shine-shine-Glanz auf den Lippen mag ich nämlich gar nicht – wer mich kennt weiß, dass ich auch lip gloss gar nicht mag. Das lip protection gloss glänzt aber genau richtig dezent und bringt auch kaputte Lippen ganz schnell wieder auf Vordermann.
  3. sexy skin – Anti Aging Körperlotion
    Die Story: ich steh sonntags bei rossmann im Hamburger Hauptbahnhof, kaufe die nötigsten Beauty-Sachen ein und bemerke: ich habe keine Körpercreme mehr, denn in letzter Zeit hab ich bei meinem Freund stibitzt… Das Regal spricht mich nicht an. Bis ich diese Creme hier finde. Ich mag das Packaging, fürchte mich aber schon am Weg zur Kasse vor einem Creme-Nepp. Und seitdem liebe ich sie. Die Tube ist so easy, der Geruch so dezent und „cremig“ und meine Haut, vor allem an den Beinen, gar nicht mehr trocken. Und das allerbeste: man kann sofort danach eine Jeans anziehen! Ohne stecken zu bleiben. Und Fussel an den Füßen.
  4. Clinique – CC Cream
    Nach den BB Creams kommt logischerweise die CC Cream. Marketingtrick oder mehr? Kombinierten die BB Vorgänger noch Pflege mit Make-up und kaschierten kleine Makel, korrigieren die CC Creams das Hautbild: CC =  „colour correcting“. Das ist super, wenn man unter Rötungen leidet, einen fahlen Teint hat oder müde aussieht. Von der Textur ist es eine Mischung aus tinted moisturizer und Make-up und nicht nur da sind sich die beiden Doppelbuchstaben doch sehr ähnlich, bietet ja auch nicht jeder die gleiche Textur, Deckkraft und Nuance an. Die Version von Clinique (SPF 30!!!) ist da momentan mein Favorit. Meine Haut sieht super aus, nicht wie geschminkt, aber auch auf keinen Fall ungeschminkt. Ein bisschen Rouge, Wimpern tuschen und ich sehe richtig frisch aus. Mehr dazu von mir morgen auf Journelles!
    Zwei Tipps dazu: wenig nehmen! Man braucht nicht viel von der CC Cream, um ein tolles Ergebnis zu erzielen und kommt so lange mit der kleinen Tube aus. Und: erst mal abwarten. Auf den ersten Moment sieht es aus, als ob nichts passiert. Das kommt aber und wenn man dann noch mehr Deckkraft wünscht, kann man partiell noch ein bisschen nachlegen.
  5. Bourjois – Healthy Mix Illuminating Brush Concealer // beige rose
    Momentan quälen mich dunkle Augenringe, eine Mischung aus Stress und zu wenig Schlaf. Nachdem ich kurz traurig war, dass ich meinen geliebten Concealer von Rimmel nicht mehr so schnell bekommen werde, musste Ersatz her. Und was für einer mir in die Hände fiel! Das kleine Pinselchen radiert meine Schatten quasi aus, dank einem hohen Rot-Anteil in der Farbe und einer fantastischen Deckkraft, die auch kleine Unreinheiten und Narben hervorragend verdeckt. Ich werde mir noch eine Nuance heller kaufen, da ich bei concealer auf einen Mix aus 2 Farben schwöre und so auch unter den Brauen und an den Wangeknochen highlighten kann. Die Power dazu, mit seinen Licht reflektierenden Pigmenten, hat mein neuer Lieblingsconcealer auf jeden Fall.

Was sind Eure Favoriten im Juni? Habt ihr auch was gesucht und so tollen Ersatz gefunden? Ich bin gespannt, was bei Euch in der beauty-Schublade so herum purzelt!

10 Comments

Leave a Reply