Rescue program

Ich kann nicht behaupten, dass dieser Winter bis jetzt besonders hart war. Ja, es war schon sehr sehr kalt, aber ich erinnere mich auch an Tage, an denen ich meine Lederjacke anhatte und sogar an einen Abend, an dem ich meine Jacke ausgezogen hatte, weil mir so warm war. Aber zwei Tage später war es plötzlich wieder eisig, Schnee fällt, wie eben, wieder unerwartet und wechselt sich mit Regen und Hagel ab. Das ist nicht nur für den Kreislauf anstrengend, sondern auch besonders für unseren Körper – und unsere Haut. Ich kenne das von mir, dass in dieser Jahreszeit, in der man sich auch besonders auf den Frühling freut, die Haut verrückt spielt, von starker Trockenheit, über Rötungen bis hin zu Unreinheiten alles auftreten kann – gerne auch mal alles gleichzeitig. Heizungshitze, stickige Luft, Winterkälte, Feuchtigkeit… Diese Konstellation lässt sich kaum vermeiden…

Bis der Frühling dann wirklich kommt dauert es noch einen ganzen Moment – bis dahin habe ich die besten SOS Pflegeprodukte zusammen gestellt, die das Rettungsprogramm für die verschiedenen Bedürfnisse sein können.

  1.  Avène – Beruhigende Feuchtigskeitsmaske
    Die Maske ist ein mittlerweile ein Klassiker und beruhigt jede gereizte Haut, mildert Spannungen und Rötungen – ganz ohne Konservierungsstoffe. Für eine extra Feuchtigkeitspackungen einfach über Nacht wirken lassen. Und für den Sommer: in den Kühlschrank legen. Ein Wundermittel gegen gereizte Haut, nach dem Sonnenbad und bei leichten Sonnenbränden.
  2. Karmameju – Rich Hand & Body Lotion
    Karmameju habe ich bei meinem letzten Besuch im Jacks Beauty Department entdeckt und bin begeistert. Die Produkte verbindet eine so tolle Philosophie und sind mit viel Liebe und Hirn und ohne den ganzen bekannten „bösen“ Inhaltsstoffen hergestellt. Die ‚Rich Hand & Body Lotion‘ macht rauhe Haut an Händen und am ganzen Körper schnell wieder fit und macht sie wieder elastisch, pflegt mit ätherischen Ölen, Sandelholz und duftet herrlich nach Jasmin.
  3. Ahava – Dermud Intensive Foot Creme
    SOS-Creme für trockene Füße! Leider vergisst man im Winter gerne mal die Füße einzucremen, obwohl die gerade dann viel Pflege brauchen, weil sie viel mit machen. Die Intensive Foot Creme hilft, wie alle Produkte von ahava, mit Schlamm aus dem Totem Meer die Haut wieder auf Vordermann zu bringen, lindert Rötungen und Reizungen und Aloe-Vera sowie Sheabutter-Extrakte bringen viel Feuchtigkeit für vorzeigbare Füße. Denn der Frühling kommt schneller als gedacht!
  4. REN – Mayday mayday rescue balm
    Einer für alle Fälle! Für trockene Haut, aufgeplatzte Haut, kleine Wunden, trockene rissige Hände und Füße, Ellbogen oder Knie… Kamille- und Veilchenblüten beruhigen ganz schnell und lassen sich von Lactosesäuren beim Wiederaufbau der Hautzellen helfen.
  5. Dr. Hauschka – Lippenpflegestift
    Neulich fragte mich ein Kollege nach Rat, er hatte durch eine starke Erkältung  ganz trockene aufgeplatzte Lippen, die Heizungsluft im Büro hatte dann noch ihr übriges dazu getan… Ich erinnerte mich an die Lippenpflege von Dr. Hauschka, der bei mir immer wieder Wunder vollbringt und auch bei vielen Shootings die Lippen der Models super pflegt und auf Lippenstift & Co optimal vorbereitet. Hat bei ihm geholfen und kann ich wirklich jedem ans Herz legen – tolles Preis- Leistungsverhältnis, hält sehr lange und hat vorzeigbare Inhalststoffe, als echtes Naturkosmetikprodukt.
  6. Michael von Clarke – Hair & Nail Nutrients
    Über gesunde Ernährung und regelmäßig Sport geht nichts! Aber wenn die Haare schlapp machen, die Nägel nur noch brüchig sind und man diese von innen einmal kräftig stärken möchte, dann eignet sich prima auf kurze Dauer ein Nährungsergänzungsmittel, das mit Folsäure, Biothin und Silizium Haar und Nägel wieder stärkt und zusätzlich den Körper mit Vitaminen versorgt. Übrigens: super für Vegetarier wie mich geeignet – reich an Vitamin B12 und Eisen, was vielen fehlt, die sich auch fleischlos ernähren.
  7. Aesop – Sage & Cedar scalp treatment
    Jedes Jahr das gleiche: meine Kopfhaut dreht durch. Irritiert juckt sie immer wieder, lässt mich kratzen (wie schrecklich und wie unelegant!), brennt und fühlt sich einfach unangenehm an. Schuld sind falsche Shampoos, das Wetter, das Mützentragen im Winter und wieder: die gemeine Heizungsluft, die uns eben monatelang begleitet. Das Kopfhaut-Treatment von Aesop ist ein wahrer SOS-Helfer und wird nach dem Bürsten vor dem Haarewaschen auf die Kopfhaut aufgetragen und einmassiert. Nach 15 Minuten Einwirkungszeit kann das Haar dann mit einem entsprechenden Shampoo (am besten ebenfalls das von aesop für irritierte Kopfhaut) gewaschen werden und die Kopfhaut fühlt sich viel beruhigter und sanfter an.
  8. Sampar – Prodigal Pen
    Für alle punktuellen Unreinheiten! Die können ja das ganze Jahr über auftreten. Hormonell bedingt, Stress bedingt oder einfach, weil man zu Unreinheiten neigt. Passt super in jede noch so kleine Handtasche und verjagt Pickelchen mit 8 ätherischen Ölen von der Innenseite der Haut.
  9. OPI – Avoplex Cuticle oil to go
    Noch ein toller Begleiter für Flüge, Reisen, die kleine Handtasche und jeden kleinen Beauty-Bag: das Nagelhautöl in der Tube hat vorne einen kleinen Pinsel und macht die trockene Haut auf den Fingern ganz schnell wieder weich und vorzeigbar. Hat mir schon oft das ‚Leben gerettet‘ – vor Vorstellungsgesprächen, Meetings und Verabredungen. Die Finder sehen sofort top gefpelgt aus.

 

Etwas das man vielleicht immer dabei haben sollte? Mich rettet immer ein SOS Balm (so wie der von REN, siehe oben), den man für die Lippen, für alle rauhe Stellen, Nagelhaut, die Hände oder Füßchen… verwenden kann. Wie den EVERYTHING BALM von trilogy, der mit wertvollem Hagebuttenöl pflegt und schützt und mit Aloe Vera, Honig und Vitamin E alle Stellen wieder heile macht.

Mich würde interessieren: was sind Eure LITTLE HELPERS? Was rettet Euch immer wieder, sind Eure Geheimtipps und gerade in dieser Jahreszeit bei den vielen kleinen und großen Hautproblemen heilig?

 

10 Comments

  • Antworten Februar 6, 2013

    Evelyn

    Du sprichst mir aus der Seele! :-)

    Ich schwöre momentan auf die legendäre Rosebud Salve (super auch für trockene Nagelhaut!) oder den schlichten Apotheker LIppenbalsam im blauen Döschen.

    Ansonsten setze ich auf das Rescue Oil von The Organic Pharmacy, meine Haut saugt es wie ein Schwamm auf und sieht danach wunderbar erholt und genährt aus. Und dann ist da noch das wirklich ganz großartige Bioeffect EGF Serum, auf das ich auch nicht mehr verzichten kann.

    Gott sei Dank gibt es also so einige tolle Beautyhelfer, die diese Klima-Katastrophe der Haut ausgleichen. :-)

    Liebe Grüße
    Evelyn

  • Antworten Februar 6, 2013

    Anna im Wunderland

    Meine Lippen kommen im Winter nicht ohne Bepanthen Wund- und Heilsalbe aus!

  • Antworten Februar 6, 2013

    Cuntless Lux

    I adore the avené mask! such a go-to of mine!

    XoXo Frida

  • Antworten Februar 6, 2013

    Wiebke

    Das sind tolle Anregungen, Hannah!
    Meine unverzichtbaren Winterlieblinge:
    Clarins Multi-Regenerante Tages- und Nachtpflege,
    dazu die Foundation ebenfalls aus dieser Serie,
    Dr. Hauschka Handcreme,
    NUXE Lippenbalm (das ist soooo toll!) ,
    Duschgel „Feige“ von Korres und
    die Revitalmaske von Dr. Hauschka.
    Ach ja, nach dem Duschen duftet und pflegt das Granatapfelöl von Weleda oder die Clarins Bodylotion für trockene Haut!
    ….hach, der Winter hat doch auch seine schönen Seiten!
    Wiebke

    • Februar 7, 2013

      Hanna

      Liebe Wiebke, tolle Tipps! Einiges davon ist auch bereits in meinem beauty-Schränkchen… Die Revitalmaske von Dr. Hauschka wollte ich schon lange mal probieren – let’s do it! :)

  • Antworten Februar 6, 2013

    Silberdistel

    Ich liebe die Maske von Avene auch.. und die Avene Tagescreme riche (LSF20) schützt und pflegt meine Haut auch im Winter. Auf den Lippen hab ich meistens Burts Bees Lippenstifte mit leichter Farbe und für die Hände die klassische Creme von Loccitane.. Einige deiner Favoriten werd ich mir auch mal ansehen..

    • Februar 7, 2013

      Hanna

      … die Tagescreme riche finde ich auch richtig klasse, die hatte ich Jahre lang. Wo ist die eigentlich hin?!

  • Antworten Februar 7, 2013

    Julia

    ich hatte immer große probleme mit meiner gesichtshaut im winter. rote trockene stellen, unreinheiten etc. seit zwei jahren SCHWÖRE ich allerdings auf folgende kombi und habe keinerlei probleme mehr:
    zuerst clarins bi-sérum anti soif und danach eine apotheken creme ohne jegliche zusatzstoffe, die physiogel creme von stiefel (da schwören auch die pixiwoo schwestern drauf, allerdings heisst die in england oilatum, ist aber dasselbe drin).

    ach ja, und lippenmässig schwör ich auf die gute alte kaufmanns creme für kinder oder nuxe rêve de miel
    geschmeidige grüße*
    julia

    • Februar 7, 2013

      Hanna

      Liebe Julia, deine Kombi klingt super und die Creme muss ich mir jetzt aber wirklich mal ansehen. Ich kenne die Firma, denn ich schwöre auf die medizinischen Shampoos für Kopfhaut, die kaum was verträgt…

  • Antworten Februar 8, 2013

    Ella

    Ich benutze nur Naturkosmetik – für spinnende Wintermischhaut kann ich das Manukagel von Living Nature

    und die Hautkur von Dr. Hauschka empfehlen (normalisierende Ampullenkur für die Nacht),

    außerdem lohnt es sich ein paar Tropfen Pai Skincare – Bio Hagebutte (Rosehip) Regenerations Früchte & Samenöl Mischung unter die Tagespflege zu mischen, das wirkt auch regulierend.

Leave a Reply