Organization baby!

Best organisation - Foxycheeks

Ladies, es wird Zeit aufzuräumen! Der Januar ist doch der perfekte Monat um sein Badezimmer mal auf Vordermann zu bringen. Ich hab im November schon damit angefangen, weil mich riesige Wühlboxen verrückt gemacht haben, wenn ich mir morgens ins den Sinn gesetzt habe, DIESEN EINEN Lippenstift zu tragen. Und zu finden. Sicherlich ist es (noch) nicht perfekt, vielleicht hätte ich den Raum noch besser nutzen können, aber fürs erste hat alles seinen Platz und ich finde sofort, was ich suche.

Die kleinen Plastikboxen in meinem Hängeschränkchen habe ich von MUJI. Sie lassen sich stapeln, leicht heraus nehmen und es gibt sie in verschiedenen Größen, die ich überall in meinem kleinen Badezimmer eingesetzt habe. Blush und Eyeshadow haben ihr Körbchen, die Lippenstift sind gesammelt beieinander und genau so haben auch Make-ups und Accessoires (Pinselreinigungsseife, Schwämmchen usw.) einen gemeinsamen Platz bekommen. Ob Monatshygiene (ich habe auf den Bildern alles gelassen wie es nunmal ist, gehört ja zum Leben und zu diesem Schränkchen dazu), Wechselparfums oder Lippenbalsam (und ich hab wirklich einige…) – jedem das seine.

Ich wusste auch lange nicht wohin mit Proben. Sind sie im Schrank, vergisst man sie, liegen sie irgendwo rum, merkt man erst, wie viele es sind und dann stören sie. Also habe ich alle Samples, die ich reizvoll finde, in zwei kleinen Chanel-Tütchen gesammelt und probiere immer mal wieder was davon aus, weil sie immer in meinem Blickfeld sind und ich sie nicht vergessen kann.

Best organisation - Foxycheeks

Best organisation - Foxycheeks

Best organisation - Foxycheeks

Best organisation - Foxycheeks

Wo war denn gleich die Glitzermascara von Kiko für Samstagnacht? Und der grüne Kajal? Seitdem ich alles einmal geordnet habe, sehe ich vor meinem inneren Auge von jedem Teil, wo es liegt und macht endlich wieder Spaß alles zu benutzen, was ich habe. Eigentlich viel zu viel! Deshalb sortiere ich auch gerne aus, gebe Freundinnen, was vielleicht doch nicht so zu mir passte oder schmeiße weg, was vergessen wurde und leider über die empfohlene Nutzungsdauer von angebrochenen Komsetikartikeln hinaus geht. Das verrät übrigens der kleine Tigel, der auf fast jedem Produkt abgebildet ist. Steht in ihm 6M, wie zum Beispiel bei den meisten Mascaras, so sollte man sich aus hygienischen Gründen nach sechs Monaten von dem guten Teil verabschieden. Hier gibt es eine Tabelle, an der man sich zusätzlich orientieren kann.

Die Produkte, die etwas größer sind und die ich täglich für den Körper brauche (Bodylotions zum Beispiel) stehen nun nicht mehr wie einst einzeln herum, sondern tummeln sich nun in einem größeren Container, wo ich leicht rankomme. Trofast von Ikea sorgt bei mir übrigens unter dem Waschbecken (gestapelt) für Ordnung, was jetzt kein Bild wert war, aber super praktisch ist. So finden auch unhübschere Dinge wie Klorollen (ja, seien wir mal ehrlich, wohin denn damit?), Medikamente und Reserve-Duschgels einen diskreten Platz.

Best organisation - Foxycheeks

Best organisation - Foxycheeks

Best organisation - Foxycheeks

Da mein Badezimmer klein und der Raum begrenzt ist, nutze ich auch den Spülkasten, um noch etwas abzustellen. Eine leere Dyptique-Kerze beherbergt die einen, eine leere Kerze von H&M die anderen Pinsel und anderen kleinen Helfer, die ich schnell im Alltag brauche. Mascara, Concealer, Augenbrauenstift… Das muss alles schnell zur Hand sein. Ebenso mein Parfum, wenn es da nicht steht, würde ich es tatsächlich morgens vergessen.

Besonders schön finde ich ein Original aus den 50er Jahren, das ich auf einem Flohmarkt entdeckt habe: damals gedacht für Wattestäbchen, verwende ich das güldene “Kosmetikkarussell” für Nagelschere, Pinzette und einen aktuellen Lieblingspflegestift, oder Haarklammern, wenn ich mal wieder Lust auf Frisuren habe.

Mein Nagellackregal, ich erwähnte es im letzten Post, wurde mir vor langer Zeit gebaut und geschenkt und sollte immer mal ausgetauscht werden, weil es nicht perfekt ist. Es ist ein bisschen schief, es steht ein bisschen von der Mauer ab und die Abstände sind auch nicht die gleichen… Aber ich mochte es immer und habe mir lediglich vorgenommen, es im neuen Jahr vielleicht mal zu lackieren. Aussortieren fällt mir da allerdings wirklich schwer und so muss demnächst eine neue Lösung her, denn es warten viele neue kleine Fläschchen auf ebenso viel Ordnung. Das Regal platzt aber leider schon aus allen Nähten und somit musste ich Nailcare & Co in das 2. Regal auslagern, das das gleiche windschiefe charmante Schicksal hat.

Best organisation - Foxycheeks

Best organisation - Foxycheeks

Best organisation - Foxycheeks

So, jetzt würde ich natürlich zu gerne in Eure Badezimmer oder auf Eure Schminktischchen (bei mir: in der nächsten – großen – Wohnung dann!) schauen und wissen, wie ihr das so macht. Welche Systeme nutzt ihr? Was ist Euch wichtig? Und wäre wäre richtig toll? Es gibt bestimmt auch tolle DIY-Ideen oder Zweckentfremdungen, gerade, wenn man ein Nagellackregal sucht, da hab ich schon viele nette Sachen gesehen. Also Mädels, wie ist es mit Euch?!

19 Comments

  • Antworten Januar 8, 2013

    Rebecca

    Hey Hanna, was hälst du eigentlich von den Skin Ceuticals Produkten? Ich habe mit meinem Blemish und Age Serum nicht so gute Erfahrungen gemacht…

    • Januar 8, 2013

      Hanna

      Liebe Rebecca, ich habe noch nicht so viel probiert… Die zwei Seren (Blemish&Age Defense Serum, und eines, dass es nicht mehr gibt), die man bei mir im Regal sieht, finde ich sehr gut. Aber auch leider viel zu teuer…

  • Antworten Januar 8, 2013

    Cathrin

    Hallo Hanna, wunderbar Dein Bericht!
    Ich nutze das Acryl- Schubladensystem von Muji
    http://www.muji.de/de/store/feature/12081501/?sc_fid=stp_12113004_Acryl ,
    ich brauche immer alles sofort greifbar! Wie machst Du das, Dein tägliches Routine- Make up, steht das draussen?

    • Januar 8, 2013

      Hanna

      Liebe Cathrin, das Schubladensystem ist richtig gut, das würde ich nehmen, wenn ich endlich einen Schminktisch habe, passt leider nicht in mein Badezimmer. Genau, die nötigen Dinge stehen draußen, Mascara und Co sind bei den Pinseln im Glas, die Tagescreme auch immer greifbar, nur das Make-up ist im Schränkchen… Aber nachdem alles nicht rappelvoll ist, komm ich auch so überall schnell und gut ran. Das war mir wichtig, denn sonst macht es bald keinen Spaß mehr :)

  • Antworten Januar 8, 2013

    Nini

    Schöner Artikel…ich mit meinem viel zu kleinen 2 Quadratmeter Bad kann die aufräumproblematik gut nachvollziehen!
    Magst du mir sagen, was für eine Wimpernzange du benutzt? Möchte mir grad eine anschaffen und bin noch unschlüssig ob ich etwas mehr investieren soll, oder obs eine aus der Drogerie auch tut. Was meinst du?

    • Januar 10, 2013

      Hanna

      Liebe Nini, na klar! Ich benutze die von shu uemura, muss aber dazu sagen, dass ich kein großer Wimpernzangenfan bin. Ich finde aber schon, dass sich WENN das investieren lohnt. Ich würde mir jetzt die von Kevin Aucoin holen. Er hat die für shu uemura entwickelt, allerdings für das asiatische Auge, deshalb haben manche Frauen in Europa Probleme damit. Seine eigene gleicht dieser Zange wie einer Schwester, nur ist sie für unser Auge perfektioniert worden. Also, der Porsche unter den Wimpernzangen ;)

  • Antworten Januar 8, 2013

    Katy

    Ich schaue mir so gerne Bilder von anderer Leute Schminksachen und -aufbewahrung an. Dieser Post hat so viel Spaß gemacht! Das “Pow”-Schild an der Chanel-Tüte. Das 50s-Kosmetikkarussel. So cool! Am besten gefallen mir aber Deine Nagellacke! Meine müsste ich dringend auch mal nach Farben sortieren, das sieht so schön aus! Leider fehlt mir dafür der Platz. Wenn Du schauen magst: So sieht es in meinem Badezimmer aus: *klick* (sicher entdeckst Du da auch, dass ich genauso ein Fan der Muji-Ordnungssysteme bin…)

    • Januar 10, 2013

      Hanna

      Schön ein bisschen zu luschern! Ha!

  • Antworten Januar 8, 2013

    Cla

    Oh Gott, was für eine Menge an Beauty-Utensilien. Selbst so gut durchorganisiert hätte ich kein Durchblick. Was sagt dein Mann/Freund zu so viel Beauty-Produkten im Bad? ;)
    LG http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/?m=1

    • Januar 10, 2013

      Hanna

      Liebe Cla, ja, der findet das auch ungewöhnlich… aber es ist wie mit der Musik, es gibt eine Regel: meine Wohnung, meine Musik. So ist es auch mit dem Badezimmer ;)

  • Antworten Januar 8, 2013

    corinna

    Hach, ein wahrer Beauty-Paradies Dein Badezimmer. Besonders das Nagellackregal gefällt mir enorm (auf die Muji-Boxen schwöre ich übrigens auch). Apropos Aufbewahrung, bei diesem kleinen Schminkköfferchen musste ich sofort an Foxycheeks denken http://bit.ly/UHuCqt (-;
    Liebste Grüße
    corinna

  • Antworten Januar 9, 2013

    nadine

    ich hab mir auch schon vor vielen jahren kleine kisten für meinen beautykram angelegt (auch von ikea, offen und ganz weiß, gibts leider nicht mehr). die hab ich dann noch mit schablonen und schwarzer lackfarbe beschriftet, damit immer alles dort landet wo es hingehört (hair, shower&bath, hands&feet, bodycare etc. ). da ich schränke nicht mag, stehen die alle nebeneinander auf einem langen regalbrett und dazwischen alles, was ich nicht unterkriege oder was täglich benutzt wird. ein bisschen wie die gewürzsammlung auf dem küchenregal… so bleibt der rest des badezimmers schön ordentlich und auf dem regal herrscht geregeltes chaos. und die größe der kisten ermahnt mich, mit meinen anschaffungen ein wenig maß zu halten. meine nagellacksammlung verschwindet in einem alten nähkästchen. da merkt keiner wenn es noch ein paar mehr werden (obwohl die doch laut freund alle die gleiche farbe haben ;-)

  • Antworten Januar 10, 2013

    Nini

  • Antworten Februar 8, 2013

    Simone

    Liebe Hanna,
    kannst du eine Pinzette empfehlen? Bräuchte unbedingt eine neue um meine Augenbrauen vernünftig zu zupfen. Lieben Dank

    • Februar 12, 2013

      Hanna

      Liebe Simone, ich habe eine, deren Namen ich nicht weiß. Ich kann Dir aber TWEEZERMAN schwer ans Herz legen. Bekommt man bei Douglas oder im Jacks Beauty Departmenr, zB. in einem tollen rosa. Eine Investition, die sich lohnt – die Spannung hält, die “Klinge” bleibt “scharf” und es ist einfach sehr easy zu zupfen.

    • Februar 12, 2013

      Simone Schülke

      Liebsten Dank für deine Mühe. Ist gekauft :)

  • Antworten Februar 11, 2013

    Nora

    Wow, Danke, habe soeben einen online Großeinkauf bei Muji getätigt, wobei es ein Blindkauf ist – die Gröen der Boxen sind leider nicht immer angegeben, aber ich finde bestimmt für jede Box eine Verwendung :)
    Ich liebe Muji! mir gefällt auch das Nagellackregal und ich überlege schon wie ich mir mein eigenes basteln kann, befürchte aber Staubfanggefahr (Türen einbauen trau ich mir dann doch nicht zu :))
    Danke auf jeden Fall für die Inspiration!
    Für Makeup verwende ich bis dato übrigens Ikea Moppe http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/40216357/ -
    sehr praktisch: für alles 1 Lädchen (1Lippenstifte, 1Puder+Makeup, 1Pinsel, 1haargummis+Pins, 1Lidschatten, 1Kajals+Eyeliner, 1Nagelzeugs ) -man benötigt allerdings den aufstellort dafür!
    :-)

Leave a Reply