Travel Beauties

travel_beauties_foxycheeks

Das mit dem Reisen ist so eine Sache… Denn ich hasse packen. Ich hasse es mir zu überlegen, welche Schuhe mit können und welche Tasche dazu passt, mir bereits Outfits überlegen zu müssen und Abstriche bei Accessoires und anderen netten kleinen Dingen machen zu müssen. Good news: ich werde immer besser dabei. Klar, je mehr man unterwegs ist, desto schlauer packt man sein Köfferchen – außer man ist eine Französin, denen scheint es ja in die Wiege gelegt, mit sehr wenigen Dingen sehr stimmige Arrangements zu schaffen. Geistig bin ich auf dem besten Weg dahin. Auch was meine Beauty-bag angeht.

Ich glaube, wenn man sich beschränken muss, merkt man schnell, was man wirklich braucht und was die Lieblinge sind. Davon versuche ich immer Miniaturen zu sammeln. Manchmal nehme ich aber auch ganze Travel-Kits mit, entweder nur für Gesicht oder Haare, oder auch Komplett-Packages, da ich den Zeitraum einer Reise (ich zähle da alles ab 3 Tage dazu) gern nehme um zu testen, neue Marken zu entdecken und spätestens nach 6 mal benutzen (min. 3 mal morgens und 3 mal abends) spüre, ob ich ein Produkt mag und vertrage. Umso besser, wenn die Reise länger geht.  Fliegen bedeutet Kilo-Limit, Auto- und Zugfahren bedeutet: je weniger im Köfferchen desto weniger muss ich alleine (im schlimmsten Fall: in den 4. Stock ohne Fahrstuhl) hieven. Und das kann wirklich unschön aussehen… Kleinvieh macht auch Gewicht. Deswegen setz ich natürlich auch auf kleine Größen wo es geht.

Travel Beauties - Foxycheeks

Beim letzten Mal hatte ich ein tolles Set von The Body Shop mit. Die Rainforest-Serie kannte ich aus Kapstadt, wo ich damals verzweifelt auf der Suche nach einem Shampoo ohne Silikone war und diese Serie lieben gelernt hatte. Das Moisture Shampoo und die passende Spülung dazu kaufe ich mir auch immer mal wieder in der Originalgröße, weil sie erstens super riechen und zweitens meine langen dicken Haare echt gut im Griff haben und meine Kopfhaut nicht austrocknen. Mit im Set war die Hair Butter, die ich ein paar Minuten in meine Längen einwirken ließ und mit Pracaxi- und Manketti-Nuss-Öl meine trockenen Spitzen ganz weich und glänzend gemacht hat. Eine tolle Entdeckung!

Ohne Tangle Teezer fahr ich sowieso nirgends hin. Ein Post folgt, denn dieser pinke Superheld ist unersetzbar für mich geworden. Nie wieder verknotete Haare! Mädels mit langen Haaren kennen das bestimmt – und die Tränen im Geiste, wenn man schon befürchtet, dass man dreadlocks hat und nur noch die Schere Abhilfe verschaffen kann…

Travel Beauties - Foxycheeks

Gesichtspflege! Mein Lieblingsthema. Da konnte ich mich lange Zeit kaum beherrschen und doch hab ich jetzt meine verlässlichen Reisebuddies, die mir selbst in einem anonymen großen Hotel viel Wärme und einen Geruch wie zu hause geben. Ohne geht nicht mehr: die Mini-Version meines Lieblingsproduktes ever: der daily microfoliant von dermalogica. Auch über diesen muss ich noch einen lovesong singen, denn nichts hat meine Haut mehr verändert als dieser heilige Peeling-Grahl. Benutze ich jeden zweiten Tag und befreit so super fein verhornte (oh das klingt…) Stellen im Gesicht und überschüssige Hautschüppchen. Seitdem haben Milien keine Chance mehr bei mir.

Mein Lieblingscleanser, der daily dose foaming cleanser von SAMPAR ist auch immer mit von der Partie, weil er abends easy das ganze Make-up runter bekommt und dabei so herrlich nach Zimt duftet – und morgens mild genug ist, um mein Gesicht frisch für den Tag zu machen. Danach der passende Toner dazu – auch der Duft ist phänomenal. Eine Maske hab ich immer dann mit, wenn ich bemerke, dass meine Haut wieder ein bisschen träger wird und zu Unreinheiten neigt. Momentan teste ist die Melvita Purifying Mask, die ich richtig gut finde und auch mit hatte, als ich die Bilder gemacht habe.

Das Travel-Set von MYE ist die optimale Ergänzung zu den Fullsize-Reinigungs-Lieblingen, die ich leider nicht kleiner bekommen kann und so in voller Größe mit müssen. Da kommen mir 3 kleine Tübchen wirklich gerade Recht! Und auch so hab ich diese Produktreihe kennen – und wirklich lieben gelernt. Über die Augencreme habe ich bei Journelles schon geschwärmt – weiter mit ‘verknallt sein’ geht es bei Tages- und Nachtcreme, die einfach ganz wunderbar zu mir passt und meine Haut ganz ganz zart macht.

Travel Beauties - Foxycheeks

Die kleine Flower Whip Packung von less is more muss auch immer mit, da meine Naturwellen immer Feuchtigkeit und Struktur brauchen. Die Haarcreme ist perfekt dafür – ich knete sie schon ins feuchte Haar ein und immer wieder, wenn ich das Gefühl habe, es frizzelt oder hängt. Der Moroccanoil Klassiker ist sicherheitshalber aber auch immer dabei, für Glanz und Geschmeidigkeit. Ich mag auch viele andere Haaröle, aber da das kleine Fläschchen so toll zum Mitnehmen ist, landet es immer in meinem beauty-case und gerne auch in meiner Handtasche.

Travel Beauties - Foxycheeks

Beim Make-up wirds tricky. Da hatte ich früher wirklich sehr sehr viel mit (und ich muss schon ein bisschen schmunzeln bei meinen Wort, denn ich weiß: wenig ist es immer noch nicht), nur, um nichts zu vermissen. Ja, verdammt, ich will wirklich nichts missen, ich gebe es zu! Nun habe ich mich aber mit einem Standard-Kit angefreundet, das gut funktioniert und mich nicht im Stich lässt, egal ob es ein leichtes Tages-Make-Up oder ein dramatischerer Look für den Abend sein soll. Dabei beachte ich, dass ich eine gute Base mithabe, für beide Fälle – da ist auf das Forever von Dior wirklich Verlass. Ein Make-up mit mittlerer Deckkraft, mit einem tollen matten Finish ohne jedoch püppchenhaft zu wirken und hält bis abends wirklich gut.

Da Lippenfarbe die Kraft haben ein ganzes Outfit zu vervollständigen oder sich von 0 auf 100 sehr wohl und angezogen zu fühlen, setze ich da immer auf meine 4 Lieblinge, die die Range abdecken. Mit folgenden Lippenstiften fahre ich immer gut: ein roter, ein pinker, ein neutraler und ein ganz frischer Ton. Dazu noch eine Lippenpflege, wie zum Beispiel die von Lierac, und vom Vorstellungsgespräch bis zum Gala-Abend ist alles möglich. Klar, könnte ich auch auf 2 verzichten, aber wie bereits erwähnt: ich bin gut geworden im Packen. Aber ich hab den Kampf noch nicht gewonnen.

Lidschattenpaletten sind meist schwer (bis zu 12 Gramm), da habe ich zwei drei Favoriten und einer kommt immer mit. Beim letzten Mal war es das Dior Quattro 734 Grege, das von einem hellen Highlghter, über ein softes Grau bis hin braunen Smokey-Eyes alles mit sich bringt. Zwei weitere sehr treue Begleiter auf jedem Trip sind die Primer Potion von Urban Decay, die jeden eyeshadow bombenfest hält, und den Single-Lidschatten Safari von Chanel, dem noch eine große Liebeserklärung gebührt. Denn dieser gräuliche Schlammton (sehr unique, deshalb kaufe ich ihn tatsächlich als Single) lässt die Augen richtig strahlen!

Meine Lieblingsmascara, aktuell ‘2000 Calorie’ von Max Factor, und ein Kajal in braun und schwarz am liebsten von MAC finden selbst im kleinsten Necessaire Platz – mit denen, zusammen mit Wattestäbchen, zur Not auch ein schneller smokey-Look funktioniert. Ebenso mein Lieblingsparfum, dass leider etwas sperrig aber unbedingt mit mir reist.

Travel Beauties - Foxycheeks

Auf eine Sache schwöre ich dabei noch: zwei Rougesorten. Eine pinke Nuace, wenn ich natürliche Lippen haben, für frische Wangen und ein subtiler Apricot-Ton, von dem ich ganz ein bisschen auftrage, wenn der rote Lippenstift im Einsatz ist. Und danach ist mir wirklich sehr oft in fremden Städten! – Und vorallem im Flugzeug. Probiert es mal aus: mit roten Lippen sieht man in diesen engen Massen-Flieger-Kabinen wirklich viel frischer aus. Ha! Und apropos frisch: ein Highlighter, wie Copacabana von Nars oder der living luminizer von rms, sind Garanten für ein waches ICH am nächsten Tag, falls die Nacht mal etwas länger war…

Travel Beauties - Foxycheeks

Je nach Aufenthaltsdauer müssen meine Nagellack-Must-Haves natürlich mit auf die Reise. Ich lackiere einfach zu gerne und fahre im wahrsten Sinne des Wortes lieber sicher. Daher… Ein Unterlack, zwei bis drei Farben (ein Nude-Ton, ein Rot und eine aktuelle Lieblingsfarbe, wie zum Beipspiel der Khaki Arty von YSL im Moment), ein Überlack und ein Nagelöl… Hält mich für verrückt, was sich da alles so in meinem Kulturtäschchen tummelt, aber gepfelgte Hände sind mir super wichtig und eine Visitenkarte, die man immer mit sich herumträgt. Die Füßchen mache ich immer bevor es losgeht richtig hübsch, vor einem Urlaub gönne ich mir auch gerne Mal eine Pediküre bei Spreeberg – da bleiben sie dann sehr lange in einem Top-Zustand.

Travel Beauties - Foxycheeks

Mit einem kleinen Blick in mein geliebtes, aber leider kaputtes Beauty-Case schließe ich diesen Travel-Beauty-Roman ab, bemerke, dass ein bereits angedachter Skin-Routine-Post ähnliche Länge haben wird und bitte den Weihnachtsmann, dass er mir so einen bezaubernden neuen Kosmetikkoffer von lulu schenkt, mit dem ich noch viele wunderbare Reisen antreten kann… Bis ich endlich aufs Minimalste packen kann. Bis dahin befürchte ich, dass Männer, die diesen Post gelesen haben, sich weigern werden mit mir zu verreisen. Oder mir den Koffer in den 4. Stock tragen.

 

2 Comments

  • Antworten November 15, 2012

    Sylvia

    Hahahahahahaha! Du bist ja noch “schlimmer” als ich!

  • Antworten November 16, 2012

    Rebecca

    Toller Post! Und ich erkenne mich so gut wieder

Leave a Reply