Favourites November

Monthly Favourites November 12

Als ich neulich auf dem Weg ins Büro war, sprach mich ein Fernsehteam an, bitte kurz stehen bleiben, geht ganz schnell. Wie das denn mit der Zeitumstellung nun sei… und als ich das „technisch logische“ richtig beantwortete (ich war sehr stolz auf mich) hakte die Moderatorin nach, wie ich denn so damit zurecht käme. Ich konterte sofort, dass das alles ja überhaupt kein Problem sei und dass es eben noch schneller dunkel wird. … Zu schnell gedacht, zu schnell gesagt. Denn ich habe sehr wohl etwas bemerkt. Es ist dunkel, wenn man abends das Büro verlässt, rabenschwarz, ist es da draußen. Ich bin müder als sonst und merke sofort, wenn mir wo eine Stunde Schlaf fehlt. Und wenn dann obendrein die Uhr im Alltag noch ein bisschen schneller geht und noch mehr von mir verlangt wird, tut mir das ganz und gar nicht gut.

Deshalb gilt für den November: mal wieder in die Wanne hüpfen (zum Beispiel mit einem Winterfavoriten wie dem Fichtennadelbad von Dr. Hauschka), einen SLOW Gin Fizz trinken und tief durchatmen, zum Beispiel bei einer schönen Lektüre, wie dem boneshaker magazine. Alles was gut tut! Und da gehören in meinem Leben natürlich Beautyprodukte unumwerferlich dazu…

  1. Susanne Kaufmann – Handcreme
    Die Handcreme von Susanne Kaufmann! Was hab ich schon viele Mädchen süchtig danach gemacht. Sie riecht einfach… ja… wie denn? Himmlisch, fröhlich, weich blumig – und lässt sich fantastisch cremen. Sie ist ein Dauerbrenner bei mir, den ich einen Moment aus den Augen gelassen habe. Dank Nachschub wieder mein Favorit unter den Handcremes und ein toller Begleiter morgens, auf dem Fahrrad.
  2. DIOR – Addict – 578 Diorkiss
    Ihr wisst, ich bin ein großer Freund von roten Kussmündern und sowieso der Meinung, Ladies, tragt doch mehr Lippenstift! Steht so vielen so gut und sieht so sexy aus. Aber an vielen vielen Tagen, gerade wenn ich im Büro bin oder bereits fashion mäßig viel Farbe sage, liebe ich Nuacen, die meine Lippenfarbe betonen, die frisch machen, ein bisschen Farbe geben und „da sind“ aber nicht schreien. 578 ist ein tolles Pink, dass man leider häufiger auftragen und nachlegen muss als bei anderen Lippenstiften, aber die Addict Reihe ist auch viel leichter und glänzender als klassische Lipstick Texturen. Die Wachseinteile wurden gegen ein Gel ausgetauscht, dass die Lippen mit einer fast transparenten Farbe versieht und die wunderschön weich und tatsächlich, ich hätte es nicht gedacht, aufgepolstert erscheinen lässt. Ich muss mich jedes Mal angrinsen, wenn ich ihn aufgetragen habe – meine Lippen sehen in der Tat danach sehr, ähäm, einladend aus. Diorkiss, wie der Name schon sagt…
  3. Manhatten – Trio Blush ‚Cherry Cocktail‘
    Den ganzen letzten Monat hatte ich ein Luxusproblem. Denn nachdem mir mein Lieblingsrouge runter gefallen und in tausend Teile zerbröselt ist, wollte ich ein neues. Aber gleich ganz frisch ausgesucht, ich probiere zu gerne, als dass ich nachkaufe (ich kenne mich, ich werde mir es früher oder später dann doch holen). Und dann fiel mir quasi dieses hübsche Blush von manhatten in die Hände und nun bin ich verknallt, in meine frischen Bäckchen, die aussehen, als ob ich im Urlaub gewesen sei. Ja, bin ich leider nicht, aber wenn man alle drei Nuacen, und somit auch den Bronzer mit dem Pinsel mischt, sehe ich aus wie 7 Erholungstage auf Capri. Letzten gebe ich noch überall dahin, wo mich die Sonne im Geiste küsst, Stirn, Nasenrücken, Kinn. Und schon sinds 10 tage Capri. Ci vediamo ragazzi! Ab Mitte November als limited edition „yes we doll!“ erhältlich.
  4. Clinique – Airbrush Concealer
    Der integrierte Pinsel lässt einen spielend einfach den Concealer auf die gewünschten Stellen auftragen. Zum Verteilen, wie unter dem Auge, und Einarbeiten nehme ich dann aber einen Concealer-Pinsel, momentan noch immer am liebsten den von benefit. Die Textur ist schön leicht (ich bevorzuge keine festeren Texturen, da ich finde, dass sich diese gerade bei meiner dünnen Haut unter den Augen so schwer verteilen lassen) und lichtreflektierend, was sich auch gut direkt unter den Augenbrauen und im Augeninnenwinkel macht. Da wacht man direkt mit dem Blick im Spiegel auf! Die Deckkraft ist für mich perfekt und versteckt leichte Augenringe, Schatten und Unreinheiten selbst auf die Schnelle – denn der Stift ist seit meiner Entdeckung immer mit mir unterwegs und mittlerweile wirklich erprobt, was sonatne Mackelkiller angeht.
  5. Giorgio Armani – Brow Defining Pencil
    Lange habe ich gesucht… und dann habe ich ihn auf einem Flughafen um 6 Uhr morgens entdeckt, da mir einfiel, dass ich mir die Augenbrauen nicht ein bisschen nachgezeichnet hatte und beim Blick in den Spiegel ein großer Wunsch danach aufkam.
    Und danach schlug er eine wie eine Bombe! Denn, die Farbe ist beim Auftragen wie ein Puder. Es ist, als ob man direkt mit einem sehr feinen kleinen Pinselchen den Brauenschwung nachmalt und dabei nichts falsch machen kann. Davor und danach mit der kleinen Bürste durchfahren und man hat sehr unkomplizert ein perfektes Ergebnis. Der Preis scheint hart – aber nach so vielen Fehlkäufen durch Farbe (in der Regel wählen viele Frauen ihre Agenbrauenstiftfarbe viel zu dunkel) und vorallem Textur (Stifte auf Wachsbasis werden mein Herz in diesem Leben nicht mehr erobern), bin ich gerne bereit für diesen großen Helden tiefer in die Tasche zu greifen, um mit tollen Augenbrauen, die so gepfelgt und doch natürlich aussehen, jeden Morgen zu starten.

Monthly Favourites November 12 / Manhatten

Monthly Favourites November 12 / DIOR

Nachtrag:
Heute Morgen hab ich meinen Nachbarn getroffen, der jenseits der 70 ist – ein wirklich liebenswertes Hausurgestein. Er stand bei den Briefkästen und als ich die Treppen runter kam meinte er zu mir „Mensch, siehst Du hübsch aus! So erholt! Warst Du denn gerade im Urlaub, Deine Bäckchen sind so frisch.“ Ich verneinte (leider!) und meinte, dass ich gerade ein richtig gutes neues Rouge habe. „Ist das so etwas wie Tonerde?“ Ich musste lächeln. Ja, dachte ich mir, so in etwa schon. Nur sind die Texturen heute ja so viel besser und feiner und intelligenter! Den Bronzer einfach mit in das Rouge zu mischen ist auf jeden Fall momentan mein liebster Beauty-Trick am Morgen.

8 Comments

  • Antworten November 11, 2012

    Katy

    Beim Dior Lippenstift sieht ja schon die Verpackung so toll aus! Ich habe bislang nur eine Mini-Größe aus der Reihe, aber wenn ich das nächste Mal ein wenig Geld zu viel habe, wird’s wohl endlich ein Fullsize-Lippenstift werden… ;)

  • Antworten November 12, 2012

    joanna

    Ah, liebe Hanna, da sprichst du mir soooo aus der Seele! Ich bin auch so ganz und gar kein Winterfreund und finde die immer kürzer und kälter werdenden Tage ganz grässlich! Und da grad sowie alles sehr stressig bei mir ist, wäre so ne Badewanne super! Im Idealfall mit Freund… :) aber schauen wir mal…mich heitert zur Zeit am Morgen mein neues Lieblingsparfum auf: Vera Wang – Princess Night. Sofort fühle ich mich wie in ein zuckrig-pudriges, vanille-himbeeriges Wölkchen gehüllt! Das erleichtert den Start in den Tag, vorallem wenn man grad nach dem Studium nur Bewerbungen schreibt (neeerv!!)

    Deinen Tipp, den Bronzer mit dem Rouge zu mischen, muss ich mir merken!
    Liebste Grüße,
    joanna* ♥

  • Antworten November 13, 2012

    Corinna

    Den Lippenstift musste ich mir direkt nachkaufen und ich bin begeistert. Bis vor kurzem gehörte ich nämlich zur maximal glosstragenden Lippenfraktion, warum, das weiß ich jetzt schon nicht mehr (;

    • November 14, 2012

      Hanna

      Das schöne ist, das ist ja gar nicht so ein richtiger Lippenstift, aber auch kein Gloss. Einfach ein tolles tolles Ding :)

  • Antworten November 13, 2012

    christina

    hallo hanna :)
    ich habe durch zufall gerade deinen blog entdeckt und finde ihn einfach so schön!
    ich mag das minimalistische design und das nur bilder auf der startseite zu sehen sind. umso spannender dann auch deinen post dazu zu lesen :) über solche blogentdeckungen freu ich mich immer ganz besonders :)
    den tipp mit dem bronzer und dem blush zusammen werde ich mir merken.
    liebe grüße,
    christina

    • November 14, 2012

      Hanna

      Herzlich willkommen, Bonjour, und hab ganz viel Spaß! :)

  • Antworten November 14, 2012

    Jasmin

    Ich finde du machst mit die schönsten Bilder in der Beautybloggerwelt!

    • November 14, 2012

      Hanna

      Das ist aber ein schönes Kompliment, herzlichen Dank Jasmin!

Leave a Reply